Hautpflege mit Baby Öl für eine weiche Haut

Hautpflege mit Baby Öl für eine weiche Haut

Hautpflege mit Baby Öl für eine weiche Haut

Schöne und weiche Haut mit Baby Öl

Baby Öl gehört zu den Klassikern der Hautpflege bei Babys und gehört daher in jedes Kinderzimmer. Dieses Reinigungs- und Pflegeprodukt kann mit einer großen Vielzahl an Anwendungsmöglichkeiten aufwarten, was es für viele Eltern besonders attraktiv macht.

Die empfindliche Babyhaut

Babyhaut ist besonders empfindlich. Immer wenn Sie in den natürlichen Eigenschutz der Haut eingreifen, beispielsweise indem Sie Ihr Baby mit Seife waschen, kann dieses Gleichgewicht ins Wanken geraten und Hautprobleme können entstehen. Gerade im Windelbereich, aber auch an vielen anderen Stellen des Körpers haben manche Babys mit trockener Haut zu kämpfen. Auch ein übermäßiger Gebrauch von Wundschutzcreme im Windelbereich kann zu trockener Haut führen, da diese Creme der Haut Feuchtigkeit entzieht. Die Rettung in der Not bei zu trockener und beanspruchter Babyhaut kann Baby Öl sein.

Die Inhaltsstoffe von Baby Öl

Wenn Sie Baby Öl auswählen, sollten Sie zunächst darauf achten, dass dieses auf natürlichen Pflanzenölen basiert statt auf chemisch-synthetischen Ölen. Sie sind wesentlich hautverträglicher und rufen seltener Hautprobleme hervor. Vor allem sollte kein Paraffin enthalten sein. Paraffin hat die negative Eigenschaft, dass es nicht in die Haut einzieht, sondern sich darauf ablagert. Dadurch bildet sie eine Barriere, die die Atmung der Haut verhindert. So wird aber auch die Heilung der Haut verzögert. Pflanzliche Öle dagegen ziehen schnell in die Haut ein und entfalten ihre Wirkung von innen heraus. Die Heilung der Haut kann durch bestimmte Pflanzenextrakte noch zusätzlich unterstützt werden, beispielsweise durch die Wirkstoffe der Kamille oder der Ringelblume.

Auch bei den Duftstoffen, die dem Baby Öl seinen wohlriechenden Duft verleihen, sollten Sie genauer hinsehen. Synthetische Duftstoffe reizen die Haut oft noch zusätzlich, besonders wenn sie schon wund ist. Achten Sie daher stets auf natürliche, ätherische Öle.

Hautpflege mit Baby Öl

Besonders im Windelbereich wird Baby Öl gerne zur Reinigung verwendet. Geben Sie dafür einfach einige Tropfen des Öls auf ein Wattepad oder ein Papiertuch und entfernen Sie so Stuhlrückstände mühelos und schonend vom Po. Wem dies zu umständlich ist, kann inzwischen auch auf Reinigungstücher in praktischen Spendern zurückgreifen, die bereits in Baby-Öl getränkt sind. Hierbei sollten Sie jedoch aufpassen, wie lange diese haltbar sind.

Auch nach dem Babybad kann es sinnvoll sein, Baby Öl aufzutragen, da das Wasser die Haut austrocknet. Beschränken Sie sich dabei aber am besten auf Körperstellen, an denen Ihr Baby tatsächlich zu trockener Haut neigt. Grundsätzlich sollten Sie es vermeiden, Ihr Baby ständig von Kopf bis Fuß einzuölen, da Sie damit in das natürliche Gleichgewicht der Haut eingreifen würden.

No Comments so far

Jump into a conversation

No Comments Yet!

You can be the one to start a conversation.

Your data will be safe!Your e-mail address will not be published. Also other data will not be shared with third person.

  Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)