3-Monatsspritze meine Erfahrung und Frage an die Mädels, die sie abgesetzt haben

Nageldesign, Nails & Nailart! Nageldesign Forum – Nail Art, Nagellack & künstliche Fingernägel Pflege & Schönheit 3-Monatsspritze meine Erfahrung und Frage an die Mädels, die sie abgesetzt haben

Dieses Thema enthält 78 Antworten und 37 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  kruemel-eva vor 10 Jahre, 9 Monate.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 79)
  • Autor
    Beiträge
  • #4276

    ola-ola
    Mitglied

    Hallo Mädels,
    ich kämpfe mich schon seit Wochen durchs Internet, kann aber leide keine passende Antwort auf meine Frage finden.

    Mein Lebensweg der Hormone ist etwas kompliziert, habe mit 14 angefangen die Pille (normale Mikropille) zu nehmen, einige wurden vom Mark genommen und ich bekam immer eine neu. Hab meine Pille öfters mal vergessen und am nächsten Tag gleich Schmierblutungen bekommen und aus diesem Grund habe ich eine 2-Phasen-Pille bekommen, mein Arzt meinte, da mein Stoffwechsel sehr schnell ist, bräuchte ich eine höherdosierte, dann bekomm ich nicht gleich meine Tage, wenn ich sie mal vergessen. Auf alle Fälle wurde die Pille wieder vom Mark genommen und ich bekam eine 3-Phasenpille. Hinzukommt, dass ich unter starker migräne leide und bei jeder pille wurde es stärker, doch dass die migräne womöglich von der pille verursacht wird, bin ich nicht darauf gekommen. Bei einer halbjährlichen Untersuchung bei meinem FA habe ich diese Broschüre gesehen, auf der alle Verhütungsmittel aufgelistet waren, darunter auch die 3-MOnatsspritze. Fand Sie interessant und hab die Sprechstundenhilfe meines FA drauf angesprochen. Sie hat von der Sprite geschwärmt, keine Tage mehr, Migräne ist weg usw. überhaupt keine Nebenwirkungen. Was vorkommen kann sind eventuelle Zwischenblutungen. Mein Arzt meinte, um zu schauen ob ich sie vertrage musste ich einen MOnat eine Pille nehmen, die den gleichen wirkstoff hatte wie die Spritze. Er meinte, wenn ich die Pillen nicht vertragen, kann ich diese absetzen, wenn er mir die Spritze gibt, gibt es ja keine Möglichkeit diese wieder aus meinem Körper herauszubekommen, logisch. Habe also einen Monat diese Pille genommen und sie vertragen. kurz vor Ende habe ich dann die spritze gesetzt bekommen. es war alles in bester ordnung. zwei woche nach der spritze bekam ich furchtbar fettige haut (im Gesicht, Brust und Rücken, Stirn war besonders stark) und viele kleine Pickelchen die sich dann später zu so ne art akne gebildet hat. ich hatte dieses akne-problem mit 12 jahren ist aber aufgrund der pille damals verschwunden.
    ich hatte keine schmierblutungen dafür aber an gewicht zugenommen und man konnte dabei zuschauen. innerhalb von 2 – 3 Monaten 6 kg. ich bin(war) hobbymodel und hatte 87-65-95 Maße, doch dank der spritze sind jetzt am po und bauch ca. 10 cm dazugekommen. ganz stark hat mein bauch und hüften zugenommen und am bauch habe ich jetzt nun cellulite. ich wurde auch ständig gefragt ob ich schwanger bin 🙁 ich bin sehr unglücklich über die ganze situation. habe die spitze nur einmal genommen. ich warte jetzt nun die ganze zeit auf meine periode und hoffe sehr, dass all die hormone bald draußen sind und ich meine alte figur wiederbekomme.
    Ich würde mich freuen, wenn ein paar Mädels, die die Spritze abgesetzt haben ein paar Beitrage dazu schreiben, wie lange sie auf ihre Tage gewartet haben und ob sie wieder ihre alte form zurückgekommen sind.

    #100463

    natalie21
    Mitglied

    Hallo,

    also ich hatte die 3- Monatsspritze verhältnissmäßig lange ( ca. 5 Jahre ). zugenommen habe ich nicht davon und auch so habe ich sie gut vertragen. Habe sie vor 1 1/2 Jahren abgesetzt wegen Kinderwunsch ( da ich wußte dass es ein Weilchen dauert bis sich alles wieder eingespielt hat )…. und ich warte heute leider noch auf die regelmäßige Periode…

    So fand ich die Spritze echt praktisch aber bei mir dauert es anscheinend ewig bis wieder alles beim alten ist…. möchte dir jetzt keine Angst machen, vielleicht geht es auch schneller… jeder reagiert ja anders darauf….

    #100446

    martina27
    Teilnehmer

    Zur 3-moantspritze allgemein kann ich leider nichts sagen, ich habe nur die Auswirkungen auf die Nägel bei meiner Freundin gesehen, die komplette Modellage hat sich innerhalb von ein paar Tagen nach der Spritze abgelöst.

    Aber auch gilt wie bei allem, jeder Mensch reagiert anders.

    Liebe Grüsse Martina

    #100467

    malena
    Teilnehmer

    Hallo ola-ola,

    eins vorweg: mit der Spritze habe ich leider keine Erfahrungen gemacht – nach deinem Beitrag denk ich mir aber: Gott sei Dank!

    Ich habe die selben Probleme wie du, hab mit 13 mit der Pille begonnen und sie seither schon 7 Mal gewechselt, weil ich immer irgendwelche Probleme hatte.

    Ich leide unter Migräne, die von der Pille stark beeinflusst wird.

    Habe mir auch schon überlegt, welche Alternativen ich noch habe, da meine jetzige Pille, die ich seit nem Monat nehme, auch nix is. Hab zwar weniger Kopfschmerzen und habe bis jetzt auch nicht mehr zugenommen, dafür bekomme ich jetzt Pickel 🙁

    Fühl dich also mit deinen Symptomen nicht allein, ich leide mit dir 😉

    Jedenfalls weiss ich jetzt, dass die Spritze für mich nie in Frage kommen wird, also danke dir für den Bericht! Ich werde mal sehen, was mein Gyn noch aus dem Hut zaubern kann, evtl wäre das dann ja auch was für dich (würde dir dann natürlich bescheid geben).

    Hoffe sehr für dich, dass dir bezüglich der Sptitze noch jemand was sagen kann!

    GLG, Tina

    #100461

    mines
    Teilnehmer

    Meine 16, 5 j. Tochter hat sie jetzt bekommen, da aus dem Wunsch, jetzt schon Schwnger zu werden- von uns aus- noch nichts werden sollte****

    Wir finden, sie muß erst die Schule beenden, Ausbildung machen und dann ist der Grundstein für eine eigene Familie gelegt, sollte der passende- vernünftige Partner dazu auch schon vorhanden sein, na klar!

    Jetzt aber noch nciht, da gewisse Erziehungsprobleme bestehen und wir nicht sicher waren, haben wir sie jetzt zur 3 Monatsspritze verdonnert.

    Das klappt gut, die Blutung bleibt auch aus-allerdings könnten Hormonschwankungen eintreten, eine Gewichtszunahme kann stattfinden( hatte ich auch- 13 KG nach 4 Jahren der Spritze***). Einfach mal die Gebrauchsanweisung durchlesen, steht sehr vieles drin.
    LG Mines

    #100439

    ola-ola
    Mitglied

    @ malena
    welche pille nimmst du mometan? 90 % meiner freundinnen nehmen die Microgynom und habe eigentliche keine beschwerden.
    ich warte jetzt ab bis meine regel wieder kommt, lass 2 – 3 monate vergehen und versuche es mit der microgynom (oder mit sonst einer niedrig dosierten Pille) wenn das nicht klappt wird die kupferspirale probiert, denn dann hab ich keine lust mehr auf hormone

    @ mines
    die arzthelferin meines FA hat mir damals die spritze verpasst und die verpackung + gebrauchsanleitung entsorgt 😐 ich weiß aber wie sie heißt und schaue mal im internet danach

    #100472

    venus981
    Mitglied

    Hallo,
    Ich habe die 3monatsspritze auch einmal ausprobiert und habe auch direkt angefangen zu esse.Hatte nachdem 2.monat danach 5kg drauf. Hab sie mir danach nicht mehr geben lassen. Allerdings hat sich meine periode schon kurz danach wieder normal eingestellt. ist denke ich aber auch bei jedem anders. Viele Mädels bei uns haben diesen Hormonstab im Arm (muss man wohl selbst zahlen) aber haben alle keine Probleme damit.
    Aber wie das ganze von statten geht weiss ich nicht Aber kann man ja mal den Doc fragen.
    Lg Britta

    #100437

    esther
    Teilnehmer

    Leider kann man den Stab bei Migräne/Akne auch nicht verwenden….Auf lange sicht wird dir nur die Kupferspirale oder Lümmeltüte bleiben, eidiweil die Mirena(5 Jahre Tragedauer) aus dem selben Grunde auch nichts taugt

    Ich habe schon so viel durch und mich beraten lassen weil auch Migräne/Akne…

    Uns bleibt nichts anderes ausser Vasektomie.

    #100460

    jelokd
    Teilnehmer

    @esther 109840 wrote:

    Leider kann man den Stab bei Migräne/Akne auch nicht verwenden….Auf lange sicht wird dir nur die Kupferspirale oder Lümmeltüte bleiben, eidiweil die Mirena(5 Jahre Tragedauer) aus dem selben Grunde auch nichts taugt

    Ich habe schon so viel durch und mich beraten lassen weil auch Migräne/Akne…

    Uns bleibt nichts anderes ausser Vasektomie.

    aber was ist das denn. ..”Vasektomie”?
    Heißt das so viel wie Entfernung der Gebärmutter oder Sterilisation?

    #100456

    connym.
    Teilnehmer

    Also ich hatte nach der Geburt meines ersten Kindes auch die drei Monatsspritze, da ich keine Pille mehr schlucken wollte. Nach der Geburt mit meinem zweiten Kind dachte über eine Alternative nach, da ich mit der Spritze nicht glücklich war. Hatte vermehrt wie damals bei meiner Pupertät so kleine Pickel am Rücken. Und auch meine Gesichtshaut war unreiner als üblich. Auserdem konnte ich mir nicht vorstellen, das es für den weiblichen Körper gut sein kann, wenn man die Blutung komplett unterdrückt. Ich sage mir einfach, der “Dreck” muss raus. Und wenn man keine Blutung hat…………….ist irgendwie schwer zu erklären, ich fühlte mich nicht wohl bei der Sache.

    So was nun? Pille wollte ich nicht, da ich gerne mal eine vergesse. Spirale war für mich kein Thema, da ich nicht wusste, wie ich drauf reagiere und dann das Geld eventuell zum Fenster rausgeschmissen hätte.
    Konnte mich mit diesem “Fremdkörper” auch nur sehr schwer anfreunden, da
    die Spirale nur vom Arzt eingesetzt werden kann und ich mich in meiner
    “Verhütungsfreiheit” sehr eingeschränkt fühlte.
    Mein Frauenarzt empfehlte mir die Nuva-Ringe. Kleine durchsichtige Kunststoffringe, die wie ein Tampon eingesetzt werden (Ring sucht sich beim Einführen selbst die geschickteste Positon). Der bleibt dann 21 Tage drin und gibt eine möglichst kleine Dosis an Hormonen ab, um eine Schwangerschaft zu verhindern. Am 21. Tag wird der Ring für sieben Tage entfernt ( in der Zeit hat man auch eine normale Entzugsblutung) und danach ein neuer eingelegt. Und das ganze geht von vorne los. Vergessen kann man nix, da es dazu eine kleine Digitalsanduhr gibt, die an den entsprechenden Tagen einen Signalton abgibt. Auserdem kann man zwischendurch immer ablesen, wie der Stand der Dinge ist. Übrigens, bei Geschlechtsverkehr stört der Ring nicht!

    So das war jetzt lang aber ich bin von dieser Verhütungsmethode total begeistert, da ich die Vorteile einer Spirale habe, ich aber alles in meiner Kontrolle habe.

    #100473

    venus981
    Mitglied

    Hm,
    dann ist das natürlich shit. Vasektomie ist Sterelisation, hab ich auch machen lassen aber wenn man noch kinder will natürlich auch nichts. Irgenwie ist das alles shit. Ich habe meine Akne durch ne Tablettentherapie weg bekommen ist aber nur auch nur möglich wenn nicht ein baldiger Kinderwunsch ansteht. Aber damit war sie ein für allemal weg. Ich musste vor längerer Zeit wieder mal Hormone schlucken aber es kommt nicht mal ein winziger Pickel. Geht aber halt nur nicht bei Kinderwunsch
    Lg Britta

    #100438

    esther
    Teilnehmer

    @jelokd 109847 wrote:

    aber was ist das denn. ..”Vasektomie”?
    Heißt das so viel wie Entfernung der Gebärmutter oder Sterilisation?

    Schnipschnapp beim Mann, ist einfach der kleiner Eingriff!
    Vasektomie.de – Informationen zur Vasektomie

    Venus…Wie heißt die Therapie?
    Habe mitlerweile so viel durch, und könnte nur noch kot**n mit 32 auszusehen wie ein pupatierender Teenager.

    #100440

    ola-ola
    Mitglied

    hab jetzt mal gesucht und folgendes gefunden:
    die spritze, die ich bekommen habe heißt: Depo-Clinovir
    nun ich habe auch eben erfahren, dass es eine niedrige und hochdosierte spritze gibt, wie es scheint, habe ich die hochdosierte bekommen.
    alle nebenwirkungen die ich hatte, habe ich fett markiert.

    Nebenwirkungen

    Gelegentliche Nebenwirkungen bei Behandlung in niedriger Dosierung:
    Schwindel, Kopfschmerzen, Schläfrigkeit, Nervosität, Akne.

    Seltene Nebenwirkungen:
    Veränderungen des Körpergewichts, Schlafstörungen, Depressionen, Übelkeit und Erbrechen, Durchfall, Verstopfung, Haarausfall, Zunahme der Körperbehaarung, Hautausschläge mit oder ohne Juckreiz, Schwellungen und Entzündungen im Bereich von Blutgefäßen (Angioödeme), Spannungsgefühl in der Brust, unregelmäßige, verstärkte oder abgeschwächte Menstruationsblutungen.

    Sehr seltene Nebenwirkungen:
    Gelbsucht, Gewebeveränderungen im Bereich des Gebärmutterhalses, Wassereinlagerungen im Gewebe (Ödeme), schmerzhafte Veränderungen der Brust oder Milchabsonderung.

    Häufige Nebenwirkungen bei Hochdosisbehandlung:
    Gesteigerter Appetit, deutliche Gewichtszunahme, Erhöhung des Blutdrucks, Wassereinlagerungen im Gewebe (Ödeme), gesteigertes Schwitzen, Müdigkeit, Muskelkrämpfe, Zittern, aufgrund der Wirkung auf die Nebennierenrinde Neigung zu einem Vollmondgesicht und Fetteinlagerungen am Rumpf (Cushing-Syndrom) =

    Gelegentliche Nebenwirkungen:
    Übelkeit und Erbrechen, Durchfall, Verstopfung, Akne, Haarausfall, zunehmende Körperbehaarung, Schwindelgefühle, Kopfschmerzen, depressive Verstimmungen, Nervosität, Reizbarkeit, Leberfunktionsstörungen meist ohne, selten mit Gelbsucht, gestörte Freisetzung der Galle, unregelmäßige Zyklusblutungen, Störungen der Menstruation oder vaginale Blutungen (in Abhängigkeit vom Alter der Patientin), Veränderungen des Geschlechtstriebs, Störungen der Herz-Lungen-Funktion, Angina-Pectoris-Anfälle, Venenentzündungen.

    Seltene Nebenwirkungen:
    Störungen des Fettstoffwechsels, Anstieg des Kalzium-Spiegels im Blut, allergische Hautreaktionen wie Bläschenbildung und Juckreiz, schmerzhafte Veränderungen des Brustgewebes, Milchabsonderung, Veränderungen des Geschmacks- und Geruchssinns, Anzeichen einer Vermännlichung, sehr starke Kopfschmerzen, Hör- oder Sehstörungen.

    Besonderheiten:
    Die Nebenwirkungen nehmen mit Höhe der Dosierung sowie mit der Dauer der Anwendung zu.

    Während der Therapie können Gerinnungsstörungen auftreten, welche die Bildung von Blutgerinnseln begünstigen (Thrombose). Als Folge ist das Risiko für Schlaganfälle oder eine Lungenembolie erhöht.

    Bei Behandlung mit dem Wirkstoff kommt es gelegentlich zu Störungen des Kohlenhydrat-Stoffwechsels in Form eines veränderten Blutzucker-Spiegels. Ein Diabetes mellitus kann erstmals auftreten oder sich verstärken.

    Synonym: Morbus-Cushing. Typische Symptome dieses Krankheitsbildes sind vermehrte Fettansammlungen im Gesicht (Vollmondgesicht) und am Rumpf. Dadurch treten oft Bluthochdruck sowie Risse im Unterhautfettgewebe (Striae distensae) auf. Auslöser des Cushing-Syndroms ist ein erhöhter Glucocorticoid-Spiegel, zu dem es unter anderem nach Gabe von Glucocorticoiden kommen kann.

    Wassereinlagerungen im Gewebe (Ödeme)
    auch bezeichnet als:
    Ödeme
    Bei Wassereinlagerungen im Körpergewebe ist das Gewebe durch Flüssigkeit angeschwollen. Das kann kurzfristig und örtlich begrenzt im Rahmen einer Hautreaktion beispielsweise bei Allergie oder nach Insektenstichen auftreten. Wasseransammlungen können allerdings auch deutlich größere Ausmaße haben und beispielsweise Unterschenkel betreffen. Sie führen auf Dauer zu einer Schädigung des Gewebes. Eine Verringerung und Beseitigung der Wassereinlagerung ist daher notwendig. Das gilt ebenso für Wassereinlagerungen in großen Körperhöhlen, die Druck auf die Umgebung ausüben. Besonders kritisch ist eine Wasseransammlung in der Lunge und im Gehirn.
    • Ödeme durch Hormonstörungen
    • Ödeme können im Rahmen der Hormonumstellung bei Wechseljahresbeschwerden oder beim Hyperaldosteronismus auftreten.

    Andere in diesem Zusammenhang relevante Anwendungsgebiete:

    Wann zum Arzt?
    Sehr kleine, lokal begrenzte Ödeme, zum Beispiel nach einem Insektenstich, können selbst behandelt werden.

    Eine anhaltende oder größere Wassereinlagerung im Gewebe ist fast immer ein Symptom einer Grunderkrankung. Deshalb ist es ratsam, einen Arzt aufzusuchen, um eine richtige Behandlung zu gewährleisten. Das gilt ebenso bei schneller Zunahme des Bauchumfangs oder des Körpergewichts

    #100474

    sugarhazle
    Moderator

    Hi, ich hab die Pille Diane 35 nach meiner Tochter bekommen, die ist speziell gegen Akne und Haarausfall, was ich nach der 2.Geburt hatte,
    Die vertrag ich sehr gut.Mein Mann hat auch, , Schnipp Schnapp(laut Esther:P ) machen lassen, weil ich die Pille mal absetzen wollte, aber sofort ging es wieder los mit Haarausfall und so.Also nehm ich sie wieder.

    Also empfehlen kann man ja nix, das muß schon der Arzt entscheiden, weil die Hormone ja nun nicht gleich sind.Schade eigentlich

    #100498

    woodstock
    Mitglied

    Es gibt ein Pflaster das man 1 mal die Woche wechselt. 3 wochen lang dann macht man ne Pause!

    Man kann sie auch durchnehmen!

    Ist sehr angenehm für Frauen die oft die Pille vergessen.
    Müssen nur einmal die woche dran denken!

    Die Pille kann den ganzen Tag am Pflaster wechseltag gewechselt werden!

    Und es gibt ein Ring was man sich in die Mumu schiebt und dort 3 wochen lässt!
    und dann raus macht nach den 3 wochen!

    Muss man nur alle 3 Wochen dran denken!

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 79)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.