Airbrushschablonen

Dieses Thema enthält 16 Antworten und 8 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  artetoile vor 11 Jahre, 7 Monate.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 17)
  • Autor
    Beiträge
  • #4530

    goldloeckchen85
    Teilnehmer

    War so happy, hatte vor kurzer Zeit mein Airbrushset bekommen und jetzt halt mal am Modell ausprobiert. Die Spitzen sind ganz gut geworden für`s erste Mal, doch dann wollte ich noch mit einer Klebeschablone Ornamente drauf machen.

    Die ersten zwei Nägel gingen auch ganz gut, doch dann ist die Farbe unter die Schablone gelaufen und das sah dann natürlich schrecklich aus, haben dann erstmal alle 10 Finger gemacht und letztendlich 4 Schablonen verbraucht.

    Hab ja auch die nichtklebenden Schablonen, aber wie sollen die denn funktionieren, die sind ja so steif und liegen nicht nah genug am Nagel dran.

    Könnt ihr mir vielleicht einige Tips geben, sollte ich vielleicht nach jeder Brush-schicht ne dünne Gelschicht machen, damit so die erste Schicht nicht versaut ist, wenn das mit den Schablonen nicht klappt?

    LG Kathi

    #103463

    maritta koch
    Teilnehmer

    Hi,

    hier findest Du dazu was und noch ein paar Tips mehr:

    http://www.nailfreaks.com/de/forum/showthread.php? t=9441

    Gruß M 😎

    #103476

    artetoile
    Teilnehmer

    Hallo Goldlöckchen,

    Das Wichtigste, was du als erstes üben musst, ist “trockenes” Brushen.
    Damit lösen sich dann auch die meisten Schablonenprobleme.

    Die Farbe sollte in der Sekunde, in der sie auf den Nagel trifft,
    auch trocken sein. Wir wollen ja keine Autos lackieren:P

    Ds Feingefühl liegt im ersten Millimeter des Ziehens.
    Nimm dir mal deine Pistole und mach nur etwas Wasser rein und fang an,
    ganz vorsichtig in die Luft zu sprühen.
    Wenn du das vor einem schwarzen Hintergurnd macht, siehst du, wann da
    Farbe rauskommt.

    Wenn du die Übung regelmäßig machst, bekommst du ein Grundgefühl dafür.

    Und Farbe wird grundsätzlich 1:1 mit Isopropanol oder Wasser verdünnt.
    Das gilt für die Guten, wie Illucolor von Lukas oder Aerocolor.
    (Createx bitte nur mit Wasser)

    Dann übst du hauchdünne Schichten auf Papier – ohne dass das Papier nass wird.
    Mit der Grundlage wirst du merken, wie auch das brushen mit losen Schablonen schon ein Riesenstück leichter wird.
    LG
    Chris

    #103477

    artetoile
    Teilnehmer

    Hallo Ela,
    Illucolor und Aerocolor sind beides Farben mit sehr lichtstarken Pigmenten.
    Ausserdem wird ja grundsätzlich mit weiß grundiert, was die Farbkraft nochmal erhöht.

    Daher kann man sie bedenkenlos verdünnen.
    Das hat mehrere Vorteile.
    Die Pistole verstopft nicht so schnell und du kannst viel feiner Brushen.

    Beispielsweise Blütenspitzen bei einer 3mm Schablonenblüte.

    Dann verdünnst du sogar mit 5 Teilen ISO oder mehr und nimmst den Pistolendruck auf 1, 3 bar runter.

    Und du musst üben wirklich hauch!dünn.. . also trocken zu brushen.

    Genauso erzeugst du mit einem “großen” Grundfarbset (7 Farben + schwarz/weiß) alle Arten von Pastelltönen.

    Airbrush made easy 😉

    LG
    Chris

    #103464

    maritta koch
    Teilnehmer
    artetoile;116977 wrote:
    Hallo Ela,
    Illucolor und Aerocolor sind beides Farben mit sehr lichtstarken Pigmenten.
    Ausserdem wird ja grundsätzlich mit weiß grundiert, was die Farbkraft nochmal erhöht.

    Daher kann man sie bedenkenlos verdünnen.
    Das hat mehrere Vorteile.
    Die Pistole verstopft nicht so schnell und du kannst viel feiner Brushen.

    Beispielsweise Blütenspitzen bei einer 3mm Schablonenblüte.

    Dann verdünnst du sogar mit 5 Teilen ISO oder mehr und nimmst den Pistolendruck auf 1, 3 bar runter.

    Genauso erzeugst du mit einem “großen” Grundfarbset (7 Farben + schwarz/weiß) alle Arten von Pastelltönen.

    Airbrush made easy 😉

    LG

    Chris

    Hi,

    ich brushe nur sehr selten weiß vor, da mittlerweile viele Farben so deckend sind, dass man es nicht braucht – es sei denn man möchte einen Verlauf machen.

    Leider ist auch das Runterregeln des Kompressors nicht bei allen möglich. Bei mir z.B. auch nicht. Nicht viele hier haben einen Kompressor mit Einstellmöglichkeiten.

    Da hier in der Regel im Bereich von 1-4 Tropfen pro Farbe gebrusht wird, ist eine so hohe Verdünnung schwierig rüberzubringen.
    Da denke ich das der Tip von Airbrusher mit 1 Tropfen schon genügt.

    Leider haben auch nicht alle Pistolen die Möglichkeit zur Feineinstellung um so dünne Farbe zu sprühen. Wir benutzen 0, 2 mm – Düsen.
    Für eine solch dünne Farbe wie Du es empfiehst sind diese meiner Meinung nach noch zu groß.

    Gruß Maritta 😎

    #103461

    ute
    Mitglied

    Jetzt weiß ich auch warum meine Createxfarbe klumpt, wenn ich Iso dazu mache.
    Wenn du sagst, daß man nur Wasser nehmen soll.
    Lg Ute

    #103465

    maritta koch
    Teilnehmer

    Hi,

    wenn man das Glück – wie ich – hat eine Double-Action-Pistole zu haben wo man hinten noch mal ein Einstellrädchen hat ist das durchaus auch noch zu machen mit der verdünnten Farbe.
    Aber selbst die ist hier kein Standart.

    Gruß M 😎

    #103460

    martina27
    Teilnehmer

    Irgendwie hat Chris aber vollkommen recht, wenn man mit Weiß grundiert haben die Farben eine wesentlich bessere Leuchtkraft.

    Habe auch nur die Grundfarben und alle anderen Farbtöne werden selber gemischt.

    Liebe Grüsse Martina

    #103478

    artetoile
    Teilnehmer

    Wow, mittlerweile wird es sehr inhaltvoll. Das reicht ja bald für mehrere neue Themen.
    @ Martina
    Danke, das ist wie Balsam für das Airbrusherherz.:)

    @ ela
    Damit triffst du genau den Punkt, den ich im Beitrag ganz oben beschrieben hatte.
    Wir waren übrigens daher die ganze Zeit bei Goldloeckchens Thema.

    Der Knackpunkt, der den meisten Schwierigkeiten bei Schablonen bereitet, ist:

    §1 Abs.1 des Airbrushens – – – Das hauchdünne trockene Sprühen!

    Leider wird dieses Thema in vielen Airbrushkursen für NailArt nur sehr stiefkindlich behandelt.

    Diese kleine Übung, die ich oben beschrieben habe, ist dafür wesentlich.

    Wenn das mit dem trockenen Sprühen klappt, hat sie auch mit den losen Schablonen keine Probleme. Und erst recht nicht mit den Klebeschablonen.

    @Pharao(nin) Maritta 😉

    Die Farben sind eine kleine Wissenschaft. Es gibt im Nail-Airbrush zwei Hauptrichtungen:
    Createx mit dem “American Way” und die “Schmincke/Lukas” Variante mit den feinstpigmentierten Farben.

    Fast alle guten Airbrush-Farben sind (semi)-lasierend. Und mit fast allen kann/könnte man deckend arbeiten.
    Unverdünnt geht das recht schnell.

    Die Verdünnung 1:1 ist ansonsten die Ausgangsbasis. Mischen tut man sowieso in der Pistole (blubbern) auch bei Farbmulden. Eine 0, 2er Düse ist mehr als fein genug. Selbst mit einer 0, 3er kann man, wenn nötig, Linien feiner als einen Millimeter brushen.

    Die Übung liegt im Zeigefinger….womit wir wieder bei der Anfangsübung zu §1 sind 🙂

    Bei Illustrationen sind übrigens sogar Verdünnungen bis 20:1 vollkommen normal.
    ….bei 0, 2er Düsen.

    Liebe Grüße
    Chris

    #103466

    maritta koch
    Teilnehmer

    Hi,

    keine Angst mein Lieber – das mit der so hohen Verdünnung wird definitiv ausprobiert.

    Um noch mal kurz zu Goldlöckchens Grundproblem zurück zu kehren:

    Ein Problem mit der Klebewirkung der Schablonen ist im Falle der Nailart, das auf den Aufbau gebrusht wird, der wiederum vorher in Form gefeilt und gebuffert wird.
    Auf einem staubigen Untergrund – der wiederum nicht mit Clearner behandelt werden soll wegen der Haftung der nächsten Gelschicht – kleben diese Schablonen einfach nicht lange gut.
    Deshalb der Tip mit dem Base-Coat, dadurch kann man selbst bei filigranen Klebeschablonen zwei, manchmal sogar nur eine Schablone für alle Finger benutzen.
    Schließlich will man ja auch sehr schön scharfe Spritzkanten haben.

    Mit den Mylarschablonen konnte ich mich auch nicht wirklich anfreunden da die Nägel der Kundinnen doch sehr sehr unterschiedlich groß und auch unterschiedlich gewölbt sind.
    Ein exaktes Ergebnis auf allen Nägeln zu bekommen ist also sehr schwierig.

    Wobei natürlich die Schlussfolgerung ist, dass man auch trocken brushen können muss. Ich habe es selbst ausgetüftelt, deshalb bin ich froh eine Double-Action zu haben und keine einfache 08/15-Pistole wie sie leider oft aus Kostengründen gekauft wird.

    Wobei mir grade einfällt, das wir irgendwo mal einen schönen Thread zum trockensprühen hatten. ….

    http://www.nailfreaks.com/de/forum/showthread.php? t=6993

    http://www.nailfreaks.com/de/forum/showthread.php? t=6071

    Aber – wenn Du mal so ne richtig schöne Anleitung schreiben willst mit Fotos wären Dir hier aaaallleee richtig dankbar.

    So – bis die Tage mal – M 😎

    #103473

    nasty-girl
    Teilnehmer

    @artetoile

    Was meinst du denn mit blubbern? Ich bin nämlich schon am verzweifeln un weiss nicht wie ich das in der Pistole mischen soll!
    Bin auch noch recht am anfang des Brushens, meine Ergebnisse sind leider noch nicht so toll, wie man auf meiner Page sehen kann!

    Aber mit den auflege Schablonen, selbst wenn ich da trocken Brushe werden die Linien nie richtig scharf, da diese Schabbis ja nicht wie die selbstklebenden Haargenau anliegen!

    Lg Nina

    #103467

    maritta koch
    Teilnehmer

    Hi,

    habe heute gleich mal ausprobiert mehr als nur 1 Tropfen Iso in die Farbe zu mischen. Habe fast halb/halb gemischt.
    Muß sagen ist schon ein Unterschied da die Farbe natürlich auch durchsichtiger wird – in diesem Fall ist also weiß vorbrushen durchaus angeraten.

    Hatte den Eindruck, die Farbe trocknet besser durch den Alkohol – ist meine Beobachtung richtig oder kam es mir nur so vor?

    Gruß M 😎

    #103459

    esther
    Teilnehmer

    Hallo,

    ich möchte hier anmerken, das ich weder Base Coat noch sonst etwas nutze, und ich eine Selbstklebeschablonen fast immer für 10 Finger reichen, man muss sehr gut entstauben, dann klappt das!
    Ferner kan man durch Wärme die Klebefähigkeit recht gut wieder herstellen, mit ein Grund warum meine benuzten Schabis bis zum nächsten einsatz immer an der Lampe kleben.

    #103479

    artetoile
    Teilnehmer

    Ouups habt ihr wieder viel geschrieben….:)

    @ elamoon
    JaJa….Ich weiß was du letzten Sommer getan hast….,
    Es war einmal ein überfordertes Engelchen…….bis die Magie(r) des Airbrush….;)

    Die Farben und die FineTune’s hast du von mir
    Und das Komplimedingsda macht mich jetzt ganz Karüssell in meine Kopf.

    So wie ich sehe hat dich das Brushen aber gut erwischt.

    @ Nasty-Girl
    Mischen in der Pistole ist ganz einfach.
    Erst einen Tropfen ISO rein, dann einen Tropfen Farbe.
    Vorne mit dem Finger zuhalten und dann drücken und ziehen, als ob du brushen willst.
    Wenn du danach dann Sommersprossen hast, hast du zu stark gezogen 😛
    Also ein bisschen viel vorsichtiger, dann fängt es leicht im Becher an zu blubbern.
    Üb das Ganze am besten als erstes mit Wasser.

    @ Pharao
    🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂
    Hört sich ja schon mal richtig gut an. Genau das meine ich.
    Dadurch gibt es dann eine kleine neue Welt der Schattierungen und Effekte.
    Wenn du jetzt eine weiße Blüte brushst und feine Fliederfarbene Kanten möchtest, nimmst du einen halben Tropfen Farbe in zwei Tropfen ISO und spühst knapp neben die Blütenspitzen auf die Schablone. Ich meine wirklich auf die Schablone, nicht auf die Blüte.
    Der kaum sichtbare Overspray der dabei auf die Blüte kommt, bildet dann schöne zarte Kanten.

    Mit dem schelleren Trocknen beim ISO hast du richtig bemerkt.
    Nur im Hochsommer sollte man ggf. auf dest. Wasser umsteigen.

    lG
    Chris

    #103474

    nasty-girl
    Teilnehmer

    @artetoile

    Dann werd ich das gleich mal versuchen und wenn ich dann bunte Sommersprossen habe, dann is das auch nicht schlimm, vielleicht wird es ja ein neuer Trend! Das muss man ja alles mal durchmachen! 😉

    Das einzige was eben nervt ist, das die selbsklebenden Schablonen nicht für alle 10 Finger halten 🙁 !
    Hab ja schon nen super Tip von Pharao bekommen, aber irgendwie will das bei mir auch nicht so recht funktionieren!
    Airbrusher meinte man solle Sprühkleber nutzen, damit würden sie wieder kleben, das werde ich auch mal testen!
    Aber hättest du vielleicht auch noch nen Tip als “alter” Brusherhase!? ! 😉

    Bin ja um jeden Rat froh, denn das Brushen macht sehr viel Spaß und ich könnte das den ganzen Tag machen! Bin auch schon super froh wenn ich mir die Metallic un Flip-Flop Farben holen kann!

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 17)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.