Allergische Reaktion?

Dieses Thema enthält 5 Antworten und 3 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  anjuta vor 10 Jahre, 8 Monate.

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Autor
    Beiträge
  • #4103

    anjuta
    Teilnehmer

    Ich habe ein Modell: kleines Nagelbett, keine Nagelbeißerin, dünne NN, Löffelnägel (Spitzen wachsen nach oben), gesunde N-haut. Hatte vor längerer Zeit Gel drauf, war aber öfters problematisch weil der sich vom NN gelöst hat. Wachsen auch sehr schnell(Refill schon alle 2 Wochen nötig= knapp 2mm). Mache ihr Acryl Basis und French und Versiegeln mit Gel.
    Gestern erstes Refill: ein Nagel Acryl ab komplett, restliche Nägel: das Acryl hing nur am NN-Rand, hat sich also von der Nagelhaut zur Spitze gelöst. Wenn man an der Spitze etwas runterdrückte, konnte man sehen dass die Modellage nur so hing. Alles abgefeilt, neu gemacht.

    Das Wichtigste:
    Nachdem Auftragen von Dehydrator, Primer und während des Auftragens von Acryl entstehen am Ende des Nagelbetts (Anfang Spitze), entlang des Nagels quer, rot-gelbliche Streifen ca. 1, 5-2 mm dick. Das an allen Nägeln. (Es sind keine Feuerringe, da passe ich besonders drauf auf weil sie ja schon sehr dünne NN hat.) Am nächsten Tag ist aber davon nichts mehr zu sehen, ich habe mich selbst davon überzeugt!

    Ist es weil sie so schon ziemlich empfindlich ist (Haut wie Nägel) oder ist es eine allergische Reaktion?

    Nach dem nächsten Refill werde ich davon berichten ob die Nägel diesmal gehalten haben und auch weiteres.

    Habe ein Bild von der Modellage reingestellt (unter Löffelnägel suchen) allerdings nur das Nachher Bild. Kamera macht leider keine gute Nahaufnahmen..

    Was sagt ihr dazu?

    LG
    Anjuta

    #98506

    sable
    Mitglied

    Hast du es schon mal mit Gel oder Fiberglas probiert. Denn ich glaube Acryl ist zu hart für die weichen und dünnen Nägel deiner Kundin. Was die gelben Streifen bedeuten kann ich leider nicht beurteilen hab sowas noch nie gesehen! Gerade Fiberglas ist für Allergiker sehr gut geeignet. Und falls deine Kundin feuchte und ölige Nägel hat hält das viel besser. So wirst du kein Ablösen mehr haben!:P

    Liebe Grüße Sable

    #98504

    martina27
    Teilnehmer

    Das man als Designerin hin und wieder an die Grenzen seiner Möglichkeiten stößt kommt vor, allerdings sehr selten.

    Du schreibst nicht wie alt Deine Kundin ist, ob sie schwanger ist, ob sie Medikamente nimmt oder schon vor längerer Zeit genommen hat, Stress, Depressionen, Schilddrüsenunter oder Überfunktionen hat, Stoffwechselstörungen, Hormonstörungen, Pillenwechsel, Hormonstäbchen, etc.

    All das wirkt sich auch auf dei Nägel aus.

    Gab hier erst vor kurzem auch ein ähnliches Thema, lies mal hier weiter:

    http://www.nailfreaks.com/de/forum/showthread.php? t=8521

    Liebe Grüsse Martina

    #98507

    anjuta
    Teilnehmer

    Hallo
    Vielen Dank für eure Antworten! Danke für den Tipp Sable!

    An Martina:
    Sie ist 18-19 Jahre alt, nimmt keine Medikamente (ich hab sie ausgequetscht..), aber so weit ich weiß bekam sie bis jetzt die Drei-Monatsspritze (Hormone). Hast mich gerad damit auf die Idee gebracht! Das könnte es auch sein.
    Soll ich es wirklich mit Fiberglas probieren? Nur: mir bereitet ihre Nagelform Kopfzerbrechen: muss dann wirklich jedes 2-3te mal neumachen. Obwohl sie sagte neulich, dass ihre alte “Nageltante” das nicht gemacht hat. Nach paar Refills, meinte sie, hatte sie keine Liftings mehr bekommen.? Grübel, grübel…
    LG Anjuta

    #98505

    martina27
    Teilnehmer

    @anjuta 110384 wrote:

    Hallo
    Vielen Dank für eure Antworten! Danke für den Tipp Sable!

    An Martina:
    Sie ist 18-19 Jahre alt, nimmt keine Medikamente (ich hab sie ausgequetscht..), aber so weit ich weiß bekam sie bis jetzt die Drei-Monatsspritze (Hormone). Hast mich gerad damit auf die Idee gebracht! Das könnte es auch sein.
    Soll ich es wirklich mit Fiberglas probieren? Nur: mir bereitet ihre Nagelform Kopfzerbrechen: muss dann wirklich jedes 2-3te mal neumachen. Obwohl sie sagte neulich, dass ihre alte “Nageltante” das nicht gemacht hat. Nach paar Refills, meinte sie, hatte sie keine Liftings mehr bekommen.? Grübel, grübel…
    LG Anjuta

    Kann schon sein, es gibt Nägel die sich erst an die Beschichtung gewöhnen müssen, kommt aber selten vor. Denk eher, es hängt mit der 3-Monatsspritze zusammen, die eigenen Hormone müssen sich erst mit denen von der Spritze einig werden und bis das richtig funktioniert kann es zu Liftings kommen. Da reagiert eben jeder anders.

    Bei einer Freundin von mir, hat sich innerhalb von ein paar Tagen nachdem die Spritze gesetzt wurde die komplette Modellage gelöst, obwohl vorher immer alles bombenfest gehalten hat.

    Rein nur mit Fiberglas würde ich nicht arbeiten, da man auf diese Nägel noch mehr aufpassen muss wie auf Gelnägel oder Acryl, Fiberglas ist empfindlich gegenüber Lösungsmittel und sind nicht sehr strapazierfähig und ausserdem bist dann ständig am nacharbeiten bzw. immer wieder ablösen und neu machen, da die Nägel in diesem Alter auch noch sehr schnell wachsen.

    Ich würds einfach mal mit einem Gel/Acryl-Gemisch probieren.

    Kannst aber auch mal die Suche mit dem Zauberwort: Hormone füttern, da kommen auch noch einige ganz interessante Beiträge.

    Liebe Grüsse Martina

    #98508

    anjuta
    Teilnehmer

    Vielen Dank Martina!

    Ich werd wieder rumstöbern und lesen.

    Ich hab ihr gestern nur mit Gel aufgefüllt. Mal sehen wie sie reagiert. Es sah bisschen besser aus, nur die Mittelfinger und ein Daumen waren “am Hängen”, Rest ging, mit minimalen Liftings. Trotzdem nicht zufriedenstellend.
    Form will sie unbedingt behalten (dass sie nach oben wachsen)…hab vergessen Foto zu machen..

    Was mir noch Sorgen macht deswegen: werden die Nägel dadurch nicht unstabiler? Anfälliger für Risse/ Brüche u. u. u.?

    Und: ich fand raus: sie reagiert auf Liquid mit diesem Feuerringartigen Streifen auf dem Nagel!

    LG Anjuta

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.