Altes Gel runterfeilen, weiß nicht genau wieviel

Dieses Thema enthält 9 Antworten und 5 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  lafilanails vor 10 Jahre, 11 Monate.

Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)
  • Autor
    Beiträge
  • #9399

    alexnrw
    Teilnehmer

    Hallo

    ich habe mir einen Nagel selbst erneuert, da er abgebrochen war zum Teil. Ich hab das alte Gel ( na ja zwei Tage alt) runtergefeilt, aber ich wußte nie wann ich aufhören soll. Also bei sich selbst merkt man ja evtl. noch, wann es zu spät ist und es warm wird. Aber was ist, wenn man bei anderen auffüllt? Wie merkt man genau wann man genug runter hat?

    Danke alex

    #172612

    lafilanails
    Teilnehmer

    Hallo alexnrw!

    hast du überhaupt Erfahrung wenn ich Fragen darf? Generell ist meine Devise nicht zu viel und nicht zu wenig, eigentlich sieht man das auch wenn man auf den NN trifft! Bei jemanden der keine Erfahrung hat würde ich sagen Feile soviel wie gerade Notwendig

    LG

    #172610

    alexnrw
    Teilnehmer

    also an sich nicht viel Modellage Erfahrung, nur dass ich Kosmetikerin bin und die ganz normale Maniküre sonst mache. Hab mir auch vor Jahren ohne irgendwelche Einbußen ( Nägel sahen aus wie immer) das alte Gel von den Nägeln gemacht. Wußte immer, wenn ich einen repariert habe, wo der Naturnagel kam. Nur diesmal war ich echt verwirrt. Oder aber es ist so viel drauf gewesen? ! Es ist nämlich wohl noch immer Gel drauf gewesen, als ich den neuen tip gesetzt hab. Wollte wissen ob das ok ist, oder wirklich fast der Naturnagel durchkommen sollte.

    lg

    #172613

    lafilanails
    Teilnehmer

    also ich Arbeite wiefolgt, wenn das Gel stabil auf den Nagel sitzt Feile ich nicht ganz alles ab, aber generell sollte man schon versuchen das komplette Gel zu entfernen. Aber auch ich hatte schon Neukunden die mit zu dünn gefeilten Nägeln kamen und demzufolge es auch nicht möglich war das komplette Gel zu entfernen, aber gehalten hat es dann trotzdem. Kurz gesagt behaupte ich das es nicht arch viel ausmacht, solange nur alles schön angebuffert ist und gereinigt.

    Liebe Grüße

    #172611

    alexnrw
    Teilnehmer

    jetzt bin ich schlauer und sicherer, dass auch mit Restgel ne gute Modellage entstehen kann…

    lg

    #172608

    socki
    Teilnehmer

    @lafilanails 290005 wrote:

    also ich Arbeite wiefolgt, wenn das Gel stabil auf den Nagel sitzt Feile ich nicht ganz alles ab, aber generell sollte man schon versuchen das komplette Gel zu entfernen. Aber auch ich hatte schon Neukunden die mit zu dünn gefeilten Nägeln kamen und demzufolge es auch nicht möglich war das komplette Gel zu entfernen, aber gehalten hat es dann trotzdem. Kurz gesagt behaupte ich das es nicht arch viel ausmacht, solange nur alles schön angebuffert ist und gereinigt.

    Liebe Grüße

    Dem spreche ich entgegen…. max 80% runtermachen, nicht mehr. Ich habe bis dato noch kein Refill gemacht da ich erst anfange, aber morgen. Man soll lediglich alle losen Stellen entfernen, den Übergang zum NN verfeilen und den Stresspunkt, also den rausgewachsenen Aufbau flacher feilen. Was fest auf dem Nagel ist, bleibt. Dann ganz normal French, Aufbau, Versiegelung.

    Wenn das ganze Gel runter gemacht wird dann hast Du
    1. mehr Feilarbeit als nötig
    2. mehr Materialverbrauch
    und 3. (habe ich an mir selber gemerkt) Tut es höllisch weh!

    Das hat nämlich mal eine im Studio gemacht. Nicht nur das das Feilen immer mehr wehtat jemehr sie auf den NN kam, uch das Gel brannte mehr weil ja die alte Gelschicht noch wie eine Art Schutzschicht ist.

    Zudem kann es passieren das Du dadurch den NN versehentlich ausdünnst und das tut weh.

    Also: nie alles runter machen, das alte Gel wächst eh raus und ist dann eh irgendwann weg 😉

    LG

    #172607

    pandora66
    Teilnehmer

    Genau wie Socki halte ich das auch – aus Vorsicht und Faulheit.

    #172606

    educator
    Teilnehmer

    Es kommt drauf an, ob du ein Tip setzt oder mit Schablone arbeitest. Bei tip, ist es empfehlenswert, davor das ganze so flach wie möglich zu feilen, weil Tip auf gel und wieder gel wird zu dick. Wenn mit Schabone verlängert oder repariert wird, kann die Dicke direckt ausgeglichen werden beim modellieren und davor muss nur loses entfernt werden, dadurch ist die schablonenmodellage eh, naturnagelschonender.

    generel gilt, alles was lose ist mus, was gut hält darf beiben, auch beim reffil.

    #172614

    lafilanails
    Teilnehmer

    Es ging ja auch darum wenn ein Nagel abbricht und einen Tip darauf setzt, nicht um einen normalen Refill. Bei einen Refill feile ich generell nur das Lose und den Rest in Form damit der fertige Nagel nicht dicker wie eine Kreditkarte ist

    LG

    #172609

    socki
    Teilnehmer

    Na beim Tip kleben muss so viel wie möglich runter. Man merkt schon wenn man auf den NN kommt 😉 aber so weit feile ich nie, auch nicht beim Tip kleben. Eben schön flach und versuchen ganz dünn zu machen. Oder eben gleich mit Schabbi machen…

    LG

Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.