Anfänger-Lifting nach 3 tagen, vorgehensweise

Dieses Thema enthält 3 Antworten und 4 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  shorti100 vor 6 Jahre, 7 Monate.

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beiträge
  • #33157

    fynnlin
    Teilnehmer

    Hallo liebe Nailfreaks,
    ich bin neu hier und wollte mich mal kurz vorstellen, da ich mit sicherheit hier demnächst öfters sein werde 🙂 Ich heisse manuela bin 31 jahre alt und mutter zweier süsser jungs, bin noch zwei jahre in elternzeit und wollte mal wieder schöne nägel haben. War vor den geburten jahrelang in nagelstudios, wobei ich sagen muss das gel nie richtig gut gehalten hat, acryl war da schon besser, allerdings traue ich mich da nicht so ran..

    aus finanziellen mitteln habe ich mir jetzt ein starterset von jolifin bestellt und mich da mal ran getraut, habe eine gel modellage mit tips gemacht, und zusätzlich grundiergel bestellt, da mir meine problemnägel bewusst waren. Bitte nicht steinigen, ich weiss ich habe keine schulung – aber was soll ich machen mit geringen finanz. mitteln.. ich hoffe ich eigne mir das selber irgendwann an. Soweit ist es ganz gut geworden, allerdings bilden sich nach drei tagen an der seitlichen nagelpfalz bei mir kleine weisse stellen, wo sich das gel ein wenig löst sprich absplittert. Wie gehe ich jetzt weiter vor, damit ich das nagelbett nochmal so richtig bearbeiten kann und meinen naturnagel nicht verletze..? Es ist ja nach ein paar tagen noch nicht weit raus gewachsen das gel.. Habe hier schon ein paar beiträge von wegen dickerem stesspunkt gelesen, habe ich leider nicht gemacht.. ich habe eine dünne schicht grundiergel, eine dünne schicht aufbaugel, dann french, dann etwas dicker aufbaugel, jedoch immer noch nicht wesentlich dicker und dann die versiegelung dünn aufgetragen.. ich muss ehrlich sagen das mit dem stresspunkt under der 180 ° Umdrehung verstehe ich auch nicht so ganz.. könnt ihr mir irgendwie helfen was ich besser machen kann wegen den kl. lufttaschen..? Kann ich mit den liftings noch etwas warten, so das ich wenigstens auf eine woche nach nägelanfertigung komme oder muss ich da gleich morgen wieder ran? Ich hoffe ja das ich wenigstens demnächst auf eine woche komme, ansonsten wird das ganz schön arbeitsintensiv.. 🙁 sorry konnte mich leider nicht kürzer fassen..
    ich wünsche euch allen noch einen schönen sonntag. lieben dank schonmal für eure antworten.. alles liebe
    Manu

    #502470

    katzemidi
    Teilnehmer

    das wichtigste die unsichtbare Nagelhaut entfernen und die Vorbereitung des ganzen Nagels. Modellieren nicht an den Nagelrand in keinster Weise!
    Doch hier die Beste Hilfestellung mit diesem link http://www.nailfreaks.com/de/forum/nagelmodellage-systeme/uv-gel/7192.htm

    #502472

    shorti100
    Teilnehmer

    Also Liftings musst du wieder entfernen, soviel steht fest. Ob du das “gleich” machen musst….? Naja, sagen wir mal so: je eher, desto besser. Wo Luft ist, kann auch Feuchtigkeit und Dreck rein. Beobachte das gut (wenn du es nicht sofort machst). Wenn sich da irgendwas verfärbt, wirds brenzlig. Aber normalerweise geht das soooo schnell auch wieder nicht.

    Wenn du es dann machst, musst du die Liftings richtig befeilen, ohne den NN zu verletzen. Vom Lifting WEG feilen (nicht andersherum, sonst feilst du das immer weiter rein).
    Was verstehst du mit der 180° Methode nicht? :
    Nehme ein nicht zu standfestes Gel, trage es auf (am Streßpunkt schon etwas mehr) und drehe dann die Hand um 180°, damit das Gel dann an dort an der Stelle noch mehr zusammenläuft.

    #502471

    wildbastet
    Teilnehmer

    Wenn du dir alle Materialien zusammenkaufst, die für schöne, stabile Modellagen gebraucht werden, wirst du mehr bezahlen als du denkst. Hinzu kommt die Zeit die du für Eigenmodellagen opferst, die Nerven beim Beseitigen der Fehler (wie Liftings z. B.), und – im schlimmsten Fall – die Schädigung der NN (evtl).

    Überlege dir gut und rechne gut aus ob es sich lohnt das ganze selbst zu machen. Oder ob der Besuch im Studio nicht doch preiswerter, entspannter und zeitsparender ist.

    Bitte sei mir nicht böse, ich mache mir auch selbst die Nägel seit ca 9 Jahren, hab es mir auch “selbst beigebracht”. Glaube mir, das ist ein langer Prozess. Bis die Nägel gut aussehen und halten wirst du viele Fehler machen. Es gibt Einiges zu beachten: die Anatomie des Nagels (wird der Punkt ausgelassen, sind die NN ziemlich schnell futsch), seine individuellen Besonderheiten, Materialkunde (Aufbaugel ist nicht gleich Aufbaugel, Haftgel ist nicht gleich Haftgel, was ist Primer, Dehydrator, Cleaner, welcher Pinsel wofür und was sind da für Unterschiede, Schablone o. Tips usw usf), die Architektur der Modellage (beherrschst du die nicht – entsprechende Optik, Risse, Brüche), verschiedene Nagelformen (fast jede hat eine andere Architektur, wird dies nicht beachtet – siehe oben), Modellagetechniken (kennst und beherrschst du die nicht – entsprechende Optik, Risse, Brüche, Liftings, Greenies) und noch einiges…

    Die 180°-Technik: mittelviskoses Gel; eine dünne Kontaktschicht auftragen (nicht aushärten), darauf eine dickere Schicht auftragen (versuchen an den Seiten, am Mond und an der Nagelspitze etwas dünner zu arbeiten), nicht aushärten, die Hand mit dem Handteller nach oben drehen (als würdest du etwas Kostbares auf der Handfläche haben und es präsentieren), einige Sekunden in der Position außerhalb der Lampe warten – das Gel fließt etwas zusammen wegen der Schwerkraft und bildet (hoffentlich an der richtigen Stelle – das hängt von der Handhaltung ab) einen kleinen Hügel. Dann drehst du die Hand wieder um (Nägel sind oben) und härtest das Gel aus. Hier werden nur die 4 Finger gemacht – Daumen muss getrennt modelliert werden, weil bei der umgedrehten Handhaltung der Daumennagel eine Schräglage hat und das Gel in den Nagelfalz fließen würde. Wenn du langsam bist, empfiehlt es sich, die Nägel einzeln zu machen, weil das Gel sonst zu stark zerfließen würde (bei den ersten Nägeln, bis du bei den letzten fertig bist).

    Warum die Liftings entstehen kann man nur raten. Etwas gezielter kann man raten wenn du JEDEN, ABSOLUT JEDEN KLEINSTEN SCHRITT deiner Modellage aufschreiben würdest.

    Ich hoffe, das hilft dir etwas. LG.

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.