Angabe bei Mietwohnungen

Dieses Thema enthält 7 Antworten und 8 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  puschelmaus vor 3 Jahre, 3 Monate.

Ansicht von 8 Beiträgen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)
  • Autor
    Beiträge
  • #582

    damaris
    Teilnehmer

    Hallo Mädels,

    ich wohne in einer Mietwohnung und baue gerade das halbe Arbeitszimmer zum Atelier um.

    Das muss ich ja auch meinem Vermieter melden, dass ich nebenberuflich dort in meiner Wohnung arbeite.

    Könnt ihr mir Tipps geben?

    Kann der mir einen Strich durch die Rechnung machen?

    Es ist eine Genossenschaft.

    Danke
    Damaris

    #47568

    merewen
    Teilnehmer

    ja, er kann dir einen strich durch die rechnung machen. du mußt deinen vermieter fragen, ob du gewerblich in der mietswohnung arbeiten darfst. wenn ja, lass es dir schriftlich geben. wenn du das ohne deren genehmigung machst, können die dir fristlos kündigen.

    #47570

    sabrina
    Mitglied

    ja svenja hat recht. das kann böse enden!

    #47569

    sternchen06
    Mitglied
    sabrina wrote:
    ja svenja hat recht. das kann böse enden!

    Muss ich auch recht geben aber vlt einfach mal nett fragen Das kostet nix. Eine Bekantin meiner Eltern hatte auch in ihrer Mietwohnung en Nagelstudio gehabt Die hatte aber eine Vermieterin als Sie ihr davon erzählt hatte hat Sie ihr Angeoten das Sie dafür dann die Nägel immer zum halben Preis bekommt darauf hat sie ihr sogar das Türschild bezahlt
    war halt sehr nett aber es gibt ja leider solche und solche!Also einfach mal fragen.

    #47574

    puschelmaus
    Mitglied

    ich hab dazu vor kurzen erst was gelesen und mir auch gleich abgespeichert, , , wenn du bestimmte sachen beachtest wirst du das auch in der wohnung machen können. wenn du willst maile ich dir den auszug mal rüber

    #47573

    diva2204
    Teilnehmer

    hallo

    kannst du mir diesen auszug vllt auch mailen?

    #47572

    beautyheaven
    Teilnehmer

    Die Genehmigung vom Vermieter ist nur der Anfang.
    Du musst dann auch noch einen Antrag auf Nutzungsänderung beim Baurechtsamt stellen.

    Es gibt zwar viele Homestudiobetreiberinnen die das nicht gemacht haben und nie was vom Amt gehört haben, aber wenn man Pech habt, kommen die auf einen zu und verlangen, dass Du das machst. Die schreiben dann auch, was Du dafür noch alles brauchst. Z.B. die Einverständniserklärung der Nachbarn.

    Hab ich grade alles durch. Wenn Du also Fragen hast, kannst Du mich gerne anschreiben.

    #47571

    lady88
    Teilnehmer

    @beautyheaven 982563 wrote:

    Die Genehmigung vom Vermieter ist nur der Anfang.
    Du musst dann auch noch einen Antrag auf Nutzungsänderung beim Baurechtsamt stellen.

    Es gibt zwar viele Homestudiobetreiberinnen die das nicht gemacht haben und nie was vom Amt gehört haben, aber wenn man Pech habt, kommen die auf einen zu und verlangen, dass Du das machst. Die schreiben dann auch, was Du dafür noch alles brauchst. Z.B. die Einverständniserklärung der Nachbarn.

    Hab ich grade alles durch. Wenn Du also Fragen hast, kannst Du mich gerne anschreiben.

    Ich weiß es ist schon lange her, aber überlege mir auch ein Homestudio zu errichten und bin zurzeit total unsicher, was den Mieter betrifft. Könnte ich dir da ein Paar Fragen stellen?

    LG

Ansicht von 8 Beiträgen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.