Aufhebungsvertrag- und trotzdem Fördermittel Nagelstudio?

Dieses Thema enthält 8 Antworten und 7 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  pinkielady1981 vor 10 Jahre, 8 Monate.

Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
  • Autor
    Beiträge
  • #10587

    pueppi1
    Mitglied

    Hallo Mädels,

    brauch mal dringend eure Hilfe.

    Will jetzt ab März in einem Nagelstudio anfangen- freu mich auch schon übelst drauf.

    Mein Problem ist, mein jetziger Arbeitgeber hat mir einen Aufhebungsvertrag gemacht.
    Und wie ich nachgelesen habe, ist das dass schlimmste was ich machen konnte da alles weg fällt (ALG 1 und 2 usw.)

    Da im Studio, wo ich anfangen will, die braucht die Fördermittel. Bekomme ich die denn noch? Kennt sich da jemand aus?

    Mein ich hab ja mein jetziges Arbeitsverhätnis(Call Center) wegen eines wichtigen Grundes im beiderseitigem Einverständnis gekündigt.

    Hab jetzt Angst das es nicht merh klappt dort zu arbeiten und ich will es unbedingt machen.

    Bitte um antworten!

    LG Claudia

    #191880

    papillon
    Mitglied

    Wenn du´s kannst – versuche den Aufhebungsvertrag rückgängig zu machen und lass dir eine “normale” Kündigung geben.

    Ein Aufhebungsvertrag ist vergleichbar mit einer Kündigung die von dir aus ging.

    Am besten: du erkundigst dich mal beim Arbeitsamt.

    Liebe Grüße

    #191883

    pinkielady1981
    Mitglied

    Hallo. Warst Du in einem Call Center in Magdeburg? Vielleicht bei Walter oder Quelle? Muss erst wissen ob Du dort beschäftigt warst, denn dann kann ich DIr weiterhelfen.

    #191877

    pueppi1
    Mitglied

    Nein ich bin bei “Mobilcom”.

    bitte keine schläge!*grins*

    Ja nach vielem Lesen hab ich das erst mitbekommen mit dem Aufhebungsvertrag und das der Arbeitgeber immer zu erst den Weg wählt weil es wohl für ihn am einfachsten ist.

    Und ich war so dumm- werd nicht drüber fertig! Hauptsache der geht zu widerrufen.

    #191882

    isaleo
    Teilnehmer

    Hallo,

    normalerweise bekommst du jetzt keine Fördermittel mehr. Eine Möglichkeit wäre gewesen das du gekündigt hättest und einen trifftigen Grund vorgelegt hättest. Ich habe damals auch eine Sperre bekommen wegen einer Kündigung bekommen, habe Widerspruch eingelegt und die Sperre wurde wegen nicht zumutbarem Arbeitsverhältnis aufgehoben. Aber soviel ich weiß ist es bei einem Aufhebungsvertrag anders. Ich würde mir einen guten Arbeitsberater suchen.

    LG Marina

    #191878

    pueppi1
    Mitglied

    Also ich meine die Förderung die der Arbeitgeber ein halbes Jahr beziehen kann. Weiß nicht wie das genau heist.

    Hab meinen Aufhebungsvertrag in eine Kündigung vom Arbeitgeber umwandeln lassen.

    Hoffe das klappt jetzt auch.

    Danke für eure hilfe!!!1

    #191876

    nervensaege
    Teilnehmer

    @happymama 336773 wrote:

    Fördermittel gibts aber nur für Langzeit-Arbeitslose

    …so kenne ich das auch…

    #191881

    curasao
    Teilnehmer

    @happymama 336773 wrote:

    Fördermittel gibts aber nur für Langzeit-Arbeitslose (glaube mind. 12 Monate).

    Wer hat denn was von Fördermitteln für Deinen neuen AG gesagt?

    Gruß Tanja

    Tanja hat recht.
    Da hat dich wohl jemand verschaukelt.Oder keine Ahnung gehabt.
    Das ist dann jetzt richtig bitten für dich:(
    lg m

    #191879

    sprotte
    Mitglied

    Ja, ich meine auch, das ist nur für Langzeitarbeitslose.
    Aber so bekommst Du jetzt jedenfalls keine Sperre, die hättest Du im Falles des Aufhebungsvertrages auf alle Fälle bekommen.

    @Isaloa: Wie sucht man sich denn einen guten Arbeitsberater? D
    Man wird denen doch zugeteilt und hat entweder Glück oder Pech.

Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.