Augen lasern lassen

Dieses Thema enthält 20 Antworten und 16 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  sandra1973 vor 8 Jahre, 7 Monate.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 21)
  • Autor
    Beiträge
  • #22240

    stern07
    Mitglied

    Hallo guten Morgen alle zusammen,

    seit ein paar Tagen bin ich immer wieder mal am Überlegen, mir die Augen lasern zu lassen. Ich bin extrem kurzsichtig und ohne Brille eigentlich total hilflos. Da ich zusätzlich noch sehr empfindliche Bindehaut habe, ist das mit Kontaktlinsen auch so ein Thema…

    Hat jemand von euch Erfahrung mit so einer Augen-Laser-OP?

    Würd mich sehr freuen, wenn ich da kurzes Feedback bekommen würde.

    Liebe Grüße
    Sabine

    #349472

    torina
    Mitglied

    Ich weiß nur von meiner Freundin, daß sie das hat machen lassen und super zufrieden ist.
    Sie braucht keine Brille und keine linsen mehr.
    Und sie hatte vorher echt starke einschränkungen.
    Ich glaube bei ihr ist es jetzt so knapp 2 Jahre her und sie hat keine probleme.

    #349471

    miffy
    Teilnehmer

    Ich selbst bin auch Brillenträger. Habe lange Zeit auch Kontaktlinsen getragen, womit ich aber auch nie so wirklich zufrieden war.
    Dann war ich mal hier im Ort bei einem Info Abend eines Augenarztes zum Thema Lasern. War ganz interessant……hab´s aber dann doch nie machen lassen. Mir persönlich ist das Risiko einfach zu hoch! Im Grunde ist es ein “Schönheitseingriff” also nicht notwendig…..und was das anbelangt bin ich echt eigen. Was ist wenn die OP nun doch nicht gut geht oder der Arzt mal nen schlechten Gefahr zu laufen kaum oder gar nicht mehr gucken zu können.

    Und so ganz nebenbei finde ich, dass dir die Brille sehr gut steht!

    #349464

    stern07
    Mitglied

    Hallo Miffy,

    für mich ist das kein Schönheitseingriff. Ich habe Probleme mit meiner Brille, habe ständig offene Ohren (durch die Neurodermitis), wo die Brille aufsitzt, auch, wo die Nasenflügel aufsitzen reagiere ich allergisch. Und ich bin total gehemmt in allem. Beim Sport, beim Weggehen, lasse mich nur ungern fotografieren, weil man das so arg sieht, wie blind ich bin und OHNE Brille bin ich wirklich total hilflos (-9/-10 Dioptrin). Auch z. B. im Urlaub – ich mag gar nicht ins Meer gehen, weil ich ja nix sehe, mein Mann muss dann ständig in meiner Nähe bleiben.

    Also wirklich weit mehr wie eine Schönheits-OP…

    LG
    Sabine

    #349458

    maricel
    Teilnehmer

    Deine Lebensqualität wird enorm steigen, ich hab gute Erfahrungen gemacht. Hatte auch hohe Dioptrien.
    Hab die Augen im Abstand von 3 Wochen einzeln lasern lassen. Das Sehen abends bei Licht
    ist allerdings gewöhnungsbedürftig.
    Lass dich beraten, ob es sinnvoll ist, ganz auf eine Brille zu verzichten. Eine Verringerung auf eine ganz geringe
    Dioptrienzahl kann auch gut sein.

    LG

    #349468

    1066bam
    Teilnehmer

    Hallo Sabine,

    ich habe mich vor 1 1 /2 Jahren lasern lassen und habe es nicht eine Sekunde bereut.

    Ich hatte zwar nur – 2, 75, aber auch das hat gereicht um ohne Brille hilflos zu sein.

    Ich habe mich allerdings im Ausland (Türkei) lasern lassen. Es waren u.a. auch die Kosten ausschlaggebend (ca. 25% der Kosten wie in Deutschland – inkl. Flug + Hotel).

    Ich habe festgestellt, dass vor allem in Deutschland die Praxen sind noch “ausgelastet” sind und dadurch nicht die Preise anbieten wollen oder können.

    Ich hatte mich wirklich gut informiert und bin dann auf eine Klinik in Istanbul gestoßen. Diese hat sogar hier im Münchner Osten eine Info-Stelle, wo man sich telefonisch informieren kann.
    Wenn man möchte, organisieren die dort alles für Dich. Habe ich aber nicht in Anspruch genommen und bin selbst geflogen. Nur das Hotel habe ich reservieren lassen -2 Häuser neben der Klinik!.
    Ich wurde mich 3 anderen vom Flughafen abgeholt und ins Hotel gebracht.

    Am nächsten Morgen Voruntersuchung (9.00 Uhr) und um 16.00 gings los.
    Ich muss dazu sagen, dass bei JEDER Untersuchung ein Dolmetscher anwesend war. Es blieben keine Fragen offen.

    Nach der OP gings OHNE BRILLE ins Hotel, ausruhen, (Tütchen mit Medis bekommen) Schlaftablette genommen und am nächsten Tag zur Nachuntersuchung (10.00 Uhr). Als wir alle fertig waren, sind wir NUR MIT SONNNENBRILLEN in die Altstadt (Basar) nach Instanbul gefahren und haben und einen schönen Nachmittag gemacht.
    Am nächsten Morgen heimgeflogen.

    Ich habe von dort die schriftliche Bestätigung, falls innerhalb von 10 Jahren sich etwas verschlechtert, kann ich nachlasern lassen. Nachteil: Ich muss noch mal nach Istanbul (hab die Sehenswürdigkeiten eh nicht alle geschafft! )
    Bis jetzt passt es und ich kann ohne Brille autofahren

    Allerdings muss man dazusagen, dass in den ersten 2-3 Monaten kleine Einschränkungen gab: es gab um Lichtquellen die sogenannten Lichtkreise.
    Es vergeht!

    Der einzige Nachteil den es dort hätte geben können wäre: dass sich bei der Voruntersuchung rausgestellt hätte, dass ich nicht zum lasern geeignet bin.
    Dieses Risiko bin ich eingegangen, obwohl ich zusätzlich eine Hornhautverkrümmung hatte – war wohl kein Problem.

    Es hat sich dann auch noch rausgestellt, dass die Klinik mit den gleichen Geräten arbeitet wie die Ärzte in Deutschland. Der Chef und die Operateurin haben in USA und in Deutschland “gelernt”.
    Teilweise gehen auch Ärzte von Deutschland rüber um sich in die neuen Geräte einweisen zu lassen.

    Informiere Dich – geh in Dich und. …

    Ich wünsche Dir alles Liebe und Gute

    Petra

    #349465

    bambiboo
    Teilnehmer

    Habe auch schon überlegt mich Lasern zu lassen…
    Habe aber so Angst vor den Schmerzen bzw. hab ich mal gehört das es sich so unangenehm anfühlen würde… Und grade bei den Augen lässt mich das abschrecken…

    #349462

    spymae
    Mitglied

    Hallo Stern07. Ich bin die Freundin wo Torina von gesprochen hat. Mein Eingriff ist in diesem Sommer dann 2 Jahre her. Ich kann dir nur raten; lass es dir machen. Okay ein Risiko besteht, aber das ist nu im Leben immer so.
    Schmerzen hatte ich während der OP keine. Meine Mutter saß sogar beim Eingriff neben mir, und hielt zur Unterstüzung meine Hand; brauchte ich zwar nicht, aber okay. Sie fand den Eingriff sehr interessant, da sie über einen anderen Monitor genau gesehen hat was der Operateur machte.

    Also wie gesagt ich rate dir lass dir den Eingriff machen, es ist ein vollkommenes neues Lebensgefühl. Und das tragen von Kontaktlinsen ist auch nicht unbedenklich.

    Ich hoffe ich kann dir hiermit helfen, bin für weitere Infos auch immer da.

    Gruß
    Spymae

    #349469

    1066bam
    Teilnehmer

    Hallo Zusammen,

    nochmals ich – vom langen Roman 😉

    Bezüglich Schmerzen kann ich Euch beruhigen.
    Ich habe überhaupt nichts gespürt, da man betäubende Augentropfen bekommt – Lokalanästetikum (ich hoffe ich habs richtig geschrieben).

    Das einzige was wirklich unangenehm ist – aber nicht richtig weh tut – ist, wenn man den Augenspreizer eingesetzt bekommt. Das ist ein Metallgestell, wie eine Art Klammer, die das Auge offen hält (hat man ja bestimmt schon mal im Fernsehen gesehen).
    Dann wurde bei mir das Auge mit Kochsalzlösung ausgespült, ist unangenehm weil kalt.
    Das wars, vom Eingriff bekommt man nichts nicht, man muss beim lasern in ein farbiges Kreuz sehen, das ist die Mitte des Lasers.
    Es kann auch nicht passieren, da die Fixierung des Auges quasi den Laser steuert – wenn man nicht mehr in das Licht blickt, schaltet sich der Laser quasi aus.

    Wer Fragen hat, kann mích ja gerne kontaktieren!

    lg Petra

    #349460

    mietzekatze
    Teilnehmer

    Habe Gottseidank kein Sehproblem – möchte Euch aber bezüglich Langzeitfolgen ( die man erst nach 10-15 Jahren absehen kann ) den Leidensweg meiner Schwiegermama beschreiben : Sie war schon als Kind stark kurzsichtig, hat dann nach Ihrem Schulabschluß eine Ausbildung bei einem Augenarzt gemacht und wie das mit dem Lasern ” auf den Markt kam” auch dankbar nach diesem Strohhalm gegriffen. Hat auch prima funktioniert, aber nach einigen Jahren ging´s von vorne los. Das Ende vom Lied ist das die Abstände wo gelasert werden musste immer kürzer wurde, die Netzhaut an beiden Augen durchlöchert ist wie ein Schweizer Käse. Vor 3 Jahren har sie sich dann an einem Auge endgültig abgelöst. Das bedeutet : meine Schwiegermama ist heute auf einem Auge komplett BLIND, und es zeichnet sich leider Gottes ab, das das mit dem anderen Auge wohl früher oder später auch passieren wird.

    Wollte Euch damit keine Angst einjagen, aber ich denke, man sollte da seeehhhhhrrrr vorsichtig sein, weil man die Spätfolgen heute noch garnicht einschätzen kann.

    LG Mietzekatze

    #349459

    ginger
    Teilnehmer

    Habe die gleiche Werte wie Sabine (-8, 5/-10dpt) und auch schon öfters über eine OP nachgedacht. Da sich meine Augen etwa alle 2 Jahre verschlechtern brauch ich dann immer neue Brillengläser und Kontaktlinsen. Wer auch etwa solche Werte hat, weiß was so starke Gläser in einer einigermaßen ansehnlichen Dicke kosten 🙁
    Ich weiß aber dass viele Ärzte bei so einer hohen Dioptrien Zahl eine OP mit dem Laser nicht empfehlen.
    Habe die Kurzsichtigkeit von meiner Mutter geerbt, sie hatte bis vor kurzem noch -11 dpt und sich die Augen operieren lassen. Nicht mit Laser sondern Sie hatte künstliche Linsen einsetzen lassen und hat jetzt 100% Sehkraft ohne Brille. Die OP an sich ist für den Patienten genauso unspektakulär wie mit dem Laser. Die Krankenkasse hat die Kosten sogar übernommen, da sich bei ihr bereits ein leicht Grauer Star gebildet hatte. Ohne Grauen Star ist diese OP bei extremer Kurzsichtigkeit natürlich auch möglich, nur muss man diese dann selber bezahlen.

    Viele Infos über verschiedene Operationsmöglichkeiten habe ich bei Augen Laser Forum – LASEK, PRK, LASIK Forum – Operation Auge e.V. gefunden

    Ich persönlich werde aber noch etwas warten… da ich zum Glück super mit harten Kontaktlinsen auskomme und diese auch immer trage

    #349463

    spymae
    Mitglied

    Hallo Leute
    Wer bedenken an eine OP hat sollte sich auch mal die Risiken einer Kontaktlinsentragung anschauen.

    Unteranderem haben sich die Methoden der Laser Behandungen in den letzten Jahren verändert.
    Es ist absolut nicht mit denen zuvergleichen die vor 10 Jahren oder so gab.
    Auch die Medizin schreitet voran.

    #349461

    magati
    Teilnehmer

    Mein Sohn hat sich vor einem Jahr Lasern lassen und ist rundum zufrieden.
    Er hat den Arzt im www gefunden, war sowas wie eine Ersteigerung.
    Dadurch hat er ca. 2000€ gespart.
    Die Praxis ist in Köln, er mußte an 3 Tagen dorthin.Die Nachsorge war auch Spitze.
    Die weitere Kontrolle findet dann bei deinem eigenen Augenarzt statt.
    Der von meinem Sohn war total begeistert von dem Ergebnis, er meinte besser gehts nicht.

    #349455

    designer
    Teilnehmer

    Ich denke auch darüber nach, mich würde aber interesieren:
    Gibt e einen Festpreis unabhängig von der Art der Sehschwäche?
    Ich habe z.B. starke Astigmatismus (Hornhautverkrümmung)

    Und:
    Ich habe gehört, dass die Wirkung oft mit der Zeit nachlässt und nach 2-3 Jahren die Sehstärke schon wieder so nachlassen kann, dass man wieder aktiv werden muss.
    Weiß jemand etwas darüber, wie lange die Sehkraft nach OP gesichert ist oder gibt es sowas wie ne Garantie? 😀

    #349473

    sandra1973
    Teilnehmer

    Hallo
    ich habe mir die augen letztes jahr im april lasern lassen. Würde es immer wieder machen. Im ausland wär mir persönlich zu riskant, aber muß ja jeder selber wissen.
    ich war kurzsichtig und hatte die werte von 3, 75 und 4, 35.
    man muß ja erst die ganzen untersuchungen machen und dann kann der arzt erst sagen ob du dafür geeignet bist oder nicht.

    LG sandra

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 21)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.