Ausbildung ohne große Firma dahinter?

Dieses Thema enthält 11 Antworten und 6 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  nailsbyclaudi vor 10 Jahre.

Ansicht von 12 Beiträgen - 1 bis 12 (von insgesamt 12)
  • Autor
    Beiträge
  • #11670

    nailangel
    Teilnehmer

    Hallo,

    ich hab ne Frage weil ich grad mit einer Bekannten drüber gesprochen habe. Die hat viele Zertis und is auch schon seit 3 Jahren tolle Naildesignerin mit Kundenstamm usw.
    Jetzt hat eine Bekannte von ihr gefragt ob sie sie ausbilden könnte. Ich bin der Meinung, sie darf das, da unser Beruf ja nicht anerkannt ist und sie hat auch eigene Zertifikate auf ihre Firma entworfen. Oder täusch ich mich da? Ich mein sie arbeitet weder mit großen Firmen wie ABS, Cesars, American Nails oder so zusammen noch hat sie daran Interesse dort so nen Master oder so zu machen. Kann sie das Mädel ausbilden oder kriegt sie ärger dafür?
    Freu mich über eure Infos, ich hab ihr versprochen mal euch zu fragen und ihr dann Info zu geben…
    LG

    #209494

    [email protected]
    Teilnehmer

    bei usn im nageldesign braucht man keinen ausbilderschein
    jeder kann theroteschis ausbidlen
    gibt ja auch eine z.b die macht grad erst ein jahr nägel und bildet aus

    aber in der branche angesehen als ausbilder ist man erst wenn man mehrer jahre berufserfahrung hat

    zertis kann auch jeder selber getalten

    es muss halt nicht immer eine firma dahinterstehen

    #209496

    nailangel
    Teilnehmer

    ahhh vielen Dank. Ich hab auch schon bei meiner Gelfirma nachgefragt die hat mir das gesagt, was du mir hier schreibst. Ja ich denke solange es mal 1-2 sind im Jahr die man ausbildet und sie macht seit mehr als 3 Jahren gute Nägel, braucht man kein Geld in nen Ausbilderschein investieren. Meine Firma hat mir gesagt das der Ausbilderschein bei großen firmen teilweise bis zu 2000 Eur kosten kann, dann lieber selber schöne Zertis gestalten und ich denke der is es ja klar das sie zwar von einer “Eigenfirma” ausgebildet wird ABER dafür hat sie halt nen Einzelkurs bei meiner Bekannten oder?
    Was kann sie denn dann verlangen für Grundkurs, Auffüll-Kurs, Schablonenkurs, Nailart und Maniküre? ich hab ihr gesagt 1000 Eur (alles inkl.), ist das zu wenig?

    #209495

    [email protected]
    Teilnehmer

    pro kurs meinst den preis oder
    hm naja cesrs ist ja auch so günstig aber die ham ja dann auch mehr leute in der gruppe

    zwecks ausbilderschein bei den meisten musst dann immer mit deren gelen schulen aber das würd ich nie machen weil net jede firma 100% alle produkte super ist

    #209497

    nailangel
    Teilnehmer

    ne ne meinte komplett für alle genannten Kurse 1000 EUR zusammen. Oder wie handhabst du das? Bist ja auch aus München (hatten ja schon Nailart Kontakt :O))

    ja GENAU deshalb mach ich das nicht und meine Freundin auch nicht, ich will unabhängig sein. Hab auch mit meiner Firma für Gel gesprochen, meine Lieferantin hat sogar SELBST gesagt “soll sie doch ausbilden, wenns mal 10 oder mehr werden kann sie ja immer noch nen Schein machen” Bloß is es so (sie arbeitet auch mit meinen Produkten) das weder sie noch ich zu Firmen wie Allessandro, LCN oder AN wechseln wollen. Steh da leider nicht dahinter, also dank ich Dir schonmal für die Infos. Sehr lieb.

    #209501

    teti1
    Teilnehmer

    Unterm Strich kommt es doch aber drauf an, welche Ansprüche die “Bekannte” an ihre eigne Ausbildung stellt.
    Sollte ich 1.000, 00 Euro für meine Ausbildungzahlen sollen, würde ich darauf achten, daß mir das “Zertifikat” dafür auch später mal was nützt 😉 anders sehe ich das bei einem Praktikum und einem dafür ausgestellten Zertifikat.

    #209498

    nailangel
    Teilnehmer

    Ja ich hab selbst meine Kurse in Einzelkursen gemacht, die Basics und bin super happy damit seit 3 Jahren weil ich viel intensiver lernen konnte. Die Aufbausachen und Weiterbldungen hab ich bei LCN gemacht. Also ich denke wenn sie 1000 eur zahlt für alles dann is es schon gut. Außer sie hat vor die volle Karriere hinzulegen, aber dann muss sie wie [email protected] schon sagt zu großen Firmen gehen und dann halt NUR hinter deren Philosophie stehen und das is oft nervig ich weiß das von vielen die bei Allessandro z.B. gelernt haben…

    #209502

    michelledesign
    Teilnehmer

    @teti1 376206 wrote:

    Unterm Strich kommt es doch aber drauf an, welche Ansprüche die “Bekannte” an ihre eigne Ausbildung stellt.
    Sollte ich 1.000, 00 Euro für meine Ausbildungzahlen sollen, würde ich darauf achten, daß mir das “Zertifikat” dafür auch später mal was nützt 😉 anders sehe ich das bei einem Praktikum und einem dafür ausgestellten Zertifikat.

    Richtig! Sehe ich auch so 🙂

    MichellesNailAcademy.com

    #209505

    nailsbyclaudi
    Teilnehmer

    hallo

    ich habe auch eine frage ich habe letztes jahr auch einen kurs gemacht und habe von ihr ein zerfi bekommen.

    wenn ich nun selbst zefis mache dürfte ich dann auch welche ausstellen die nen kurs bei mir machen wollen und es lernen wollen?

    #209503

    michelledesign
    Teilnehmer

    So einfach geht das nicht.

    Die Frage ist eher…..Wird der Zerti anerkannt?
    Nicht jeder kann oder soll Ausbilden. Noch
    gibs keine Gesetze dafür aber ich denke es
    wird so kommen.

    Aber denk mal dran – Als Ausbilderin liegt
    der Zukunft des Nageldesigners in deiner
    Hand. Ob sie Erfolgreich wird oder nicht.
    Die Verantwortung soll nicht jeder übernehmen.
    *meine Meinung*

    #209500

    bianca76
    Teilnehmer

    Laut Ihk muß mann 5jahre selbständig als Naildesinerin gearbeitet haben um das machen zu dürfen.

    #209504

    michelledesign
    Teilnehmer

    Soweit ich weiß sind es 6 Jahre wie eine
    Meistertitel! Und das wäre auch gut so 🙂

Ansicht von 12 Beiträgen - 1 bis 12 (von insgesamt 12)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.