Ausbildungsstudio. … Vorteile : Nachteile

Dieses Thema enthält 83 Antworten und 30 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  tigerjazzman vor 11 Jahre, 3 Monate.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 84)
  • Autor
    Beiträge
  • #7599

    maritta koch
    Teilnehmer

    Hi,

    mich beschäftigt eine Frage. ….

    Es gibt ja ne Menge hier, die ein eigenes Studio haben – also nicht nur ne Heimecke oder so.
    Ich denke einige von euch sind sicher sogar Ausbildungsstudio – oder?

    Was für Vor- oder Nachteile hat das?

    Wurde jetzt schon zwei mal gefragt ob ich an einer solchen Zusammenarbeit Interesse hätte.

    Wie darf ich mir so was vorstellen? Wird man da zum Ausbilder gemacht? Den ich selbst hab ja keinen Ausbilderschein – was aber bekannt ist.

    Ich hoffe sehr auf ein paar Antworten und auch Meinungen dazu von euch.

    #147232

    nailsplauen
    Teilnehmer

    Ja, also du wirst bei der Firma geschult und getestet. Unter anderem auch deine pädagogischen Fähigkeiten.

    Du wirst also sozusagen zum Ausbilder gemacht. Das kostet meistens eine Stange Geld und dann musst du meistens mit den Produkten dieser Firma ausbilden. Und bildest dann im Namen dieser Firma aus.

    Das ist aber alles von Firma zu Firma unterschiedlich.

    Die Vorteile sind, dass es wie bei einem Baby ist- du siehst wie die Fähigkeiten deiner Schülerin wachsen und gedeihen, und das ist wunderbar.

    Zudem verdienst du eben damit Geld. Aber das ist immer so wenn man arbeitet

    — (denn arbeit ist es immer- stellt sich nicht jeder so schlau an wenn ich das mal so sagen darf)

    Konnte ich dir irgendwie helfen?

    Oder nach welcher Antwort suchst du?

    #147168

    maritta koch
    Teilnehmer

    Hi,

    nun – ich hab mir zwar so meine Gedanken darüber gemacht aber nur mal so sporadisch. ..

    Ich kenne ja auch die HP`s von Nagelfeen die z.B. für Ez-Flow oder Cesars oder Maha oder wie sie alle heißen ausbilden.

    Für mich stellt sich die Frage – ob es nicht sinnvoller wäre den Ausbilder produktunabhängig und ohne Anhang an eine bestimmte Firma zu machen. …

    … Oder ob man besser fährt mit einer Firma zusammen zu arbeiten. ..

    Wenn man mit einer bestimmten Marke zusammen arbeitet hat man sicher auch noch finanzielle Vorteile beim Einkauf usw. …. aber ist das wirklich alles?

    Was wäre sinnvoller: Die Weiterbildung bei einer Firma meiner Wahl machen und später Produktunabhängig schulen oder doch von Anfang an mit eine Firma zusammen arbeiten um für die auszubilden.

    Wenn ich z.B. sehe welche Gerüchte so in Schulungen weitergegeben werden weil es der Firmenphilosophie entspricht komm ich da halt schon ins grübeln – bestes Beispiel Gelfirmen sprechen sich gegen Acryl aus usw. …

    Es waren Anfragen da und natürlich macht man sich dann auch so seine Gedanken darüber wenn man drauf gebracht wird.

    Ich will im nächsten Jahr noch ein paar Schulungen machen – deshalb die Überlegung produktunabhängig bei einer Firma meiner Wahl oder produktabhängig bei einer Firma mit der ich dann auch zusammenarbeite.

    Davon abgesehen kommt auch Geld rein durch Schulungen. Ist also auch ein wirtschaftlicher Faktor der nicht außer Acht gelassen werden darf.

    #147186

    tiger61
    Gesperrt

    das ist ja richtig ( Geld kommt rein )
    Du musst aber auch die Zeit haben
    Ich hab das bei meiner Schulung erlebt wo auch eine mit der Firma
    das machen wollte
    und die sagten letzten Endes wos lang geht……
    Also so und so viele Schulungen im Jahr….
    Produkabnahme genauso….

    Wie gesagt
    Info kostet nix
    l.g.
    Tiger61

    #147169

    maritta koch
    Teilnehmer

    Hi,

    siehste – und deshalb mein Nachfragen. …. wer kennt die Vor- und Nachteile?

    Denn ich kenn sie ja nicht. .. würde mich halt hier über Erfahrungen und Meinungen dazu freuen.

    Ich plane mein Vorgehen gerne gut im Vorraus – nicht so kurzentschlossen mal eben innerhalb von 4 Wochen oder so.

    Denn das was Du schreibst wäre ja ein klarer Pluspunkt für die nicht produktbezogene Ausbildung.

    #147202

    katy83
    Teilnehmer

    Hallo Pharao,

    ja hast schon recht, das ist ne kniffelige Angelegenheit!

    Wenn du es Frima bezogen machst hast du Natürlich einen starken Namen hinter deinen Kursen stehen.
    Ich denke das da schon viele drauf achten!

    Aber vielleicht muss man schauen wie sich das wirtschaftlich gibt!?

    Kenne die Bedingungen und Konditionen der Firmen natürlich nicht.

    Aber ich als “noch lernende” würde mir beim nächsten mal auf jeden Fall wieder jemanden suchen der eine solche grosse Firma hinter sich stehen hat. Denke einfach, dass die dann auch super Ausgebildet wären. (Was ja leider nicht immer so ist, da jeder Ausbilden darf)

    Das von der Seite eines Lehrlings.

    Bin mir aber sicher egal wie du es machst das es bei dir eine Top Ausbildung geben wird, ich kenne dein Wissen (ansatzweise) ja aber das geht ja nicht jedem so.

    LG Katy

    #147187

    tiger61
    Gesperrt

    ich bin da immer super vorsichtig….
    Denn versprechen können alle Firmen super…

    Bei Ihr war es dann so ” Sie hat es gelassen “

    Hätte nicht mehr andere Produkte nehmen dürfen.

    Und was noch war ” Bei Schulungen die Sie dann gemacht hätte
    wär immer jemand dabei gewesen um zu schauen und
    auch zu sehen ” schafft sie es wirklich auch unsere Produkte
    und das “Starterset ” an den Mann / Frau zu bringen!

    So hab ich das halt mitbekommen und auch schon von anderen
    gehört.
    l.g.
    Tiger61

    #147170

    maritta koch
    Teilnehmer

    Hi,

    die Sache mit dem “großen Namen” am Studio ist natürlich ein klarer Vorteil.

    Andererseits gibt es ja doch ne Menge Mädels die erst arbeiten und später ne Schulung machen – und zwar da wo sie ihre Produkte her haben.

    Hab ich ja auch so gemacht. Hab mit Ez-Flow-Acryl angefangen zu arbeiten und dann eine Schulung speziell mit Ez-Flow gesucht.

    Interessant bei einer solchen Überlegung ist ja auch – wer bekommt das Schulungsgeld?
    Nur der Ausbilder oder geht davon noch was an die Firma für die man ausbildet?

    #147233

    nailsplauen
    Teilnehmer

    Liebe Maritta,

    wenn du dich mit einer firma zusammenhängst und in deren Namen schulst ist der Vorteil- das du deine “Schüler” meist von der Firma zugeschickt bekommst.

    Denn die großen Firmen machen große Werbung und sind ja nun bekannt-so kommen die leute hin und wollen wissen wo sie Partner haben die sie ausbilden können.

    wenn du es auf eigene faust machst musst du selbst dafür werben das schüler zu dir finden…

    #147188

    tiger61
    Gesperrt

    @pharao 219121 wrote:

    Hi,

    die Sache mit dem “großen Namen” am Studio ist natürlich ein klarer Vorteil.

    Andererseits gibt es ja doch ne Menge Mädels die erst arbeiten und später ne Schulung machen – und zwar da wo sie ihre Produkte her haben.

    Hab ich ja auch so gemacht. Hab mit Ez-Flow-Acryl angefangen zu arbeiten und dann eine Schulung speziell mit Ez-Flow gesucht.

    Interessant bei einer solchen Überlegung ist ja auch – wer bekommt das Schulungsgeld?
    Nur der Ausbilder oder geht davon noch was an die Firma für die man ausbildet?

    geht was ab an die Firmen! Das weiß ich hundertpr.
    Tiger61

    #147213

    mimikrueme
    Teilnehmer

    nun ein weiterer vorteil ist sicher, dass du die schüler von der firma bekommst. also meist meldet man sich ja über die seite des anbieters zur schulung an und dann wird weiter geleitet.

    andererseits kannst du wenn du unabhängig schulst dein schulungskonzept durchziehen und zum beispiel sagen 1 woche schulung, oder prüfung nur nach x modellen… und und und

    einen großen namen hinter der schulung zu haben ist nicht unbedingt garantie dafür dass die schulung auch klasse ist, wie wir hier sicher schon einige mal lesen durften.

    ein weiterer vorteil ist sicher dass du nicht gebunden bist, wenn du es unabhängig machst… keine mindestabnahme oder pflichtschulungen, infoabende, philosophien mit denen du dich vielleicht nicht identifizieren kannst… wie “acryl ist ja soooo schlecht” oder ähnliches.

    allerdings hast du bei firmen evtl. den vorteil beworben zu werden, sprich dein name auf der HP als ausbildungscenter, Werbematerial.. ect.

    was du sonst allein tragen musst.

    #147203

    seni
    Mitglied

    @tiger61 219127 wrote:

    geht was ab an die Firmen! Das weiß ich hundertpr.
    Tiger61

    Das solltest du nicht so verallgemeimern
    Ich bin selbst Ausbilder der Firma TLC, ich werde jetzt hier sicher nicht erzählen wieviel ich verdiene und was mir alles zu steht, nur eins dazu, als Firmen Ausbilder hast du es meist finanziell besser als wie ein freier Ausbilder (so ist es jedenfalls bei mir)

    #147171

    maritta koch
    Teilnehmer

    Hi Seni,

    mußtest Du die Ausbildung zum Ausbilder (toller Satz) selbst bezahlen oder wurde das von der Firma übernommen für die Du schulst?

    Ist ja auch ein nicht ganz unwichtiger Aspekt bei der ganzen Sache.

    #147204

    seni
    Mitglied

    Ich habe alle Seminare die TLC anbieten gemacht und selbst bezahlt, der Ausbilder wurde übernommen

    #147226

    paula36
    Gesperrt

    hallo pharao,
    schau mal hier. dort habe ich geschult und auch darüber nachgedacht.
    Even Cosmetics
    lg nicole

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 84)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.