Ausführliche Anleitung Acryl

Dieses Thema enthält 65 Antworten und 23 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  kleinersatan vor 9 Jahre, 5 Monate.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 66)
  • Autor
    Beiträge
  • #3276

    lady blossom
    Teilnehmer

    Hab eine ausführliche Anleitung über Schablonen, Feilen und Acryl gefunden. Find sie sehr hilfreich…

    Tammy Taylor applies a full sculptured odor-less acrylic nail using a nail form

    #89291

    hannah-li
    Teilnehmer

    die ist echt gut…kann ich vielleicht mal irgendwann von lernen 😉 noch bin ich ja nicht so weit:)
    Danke Süße,
    LG *LI*

    #89271

    maritta koch
    Teilnehmer

    Hi,

    also die Anleitung – habe sie mir jetzt sicher schon 3 mal angeschaut – finde sie echt klasse – auch wenn ich nichts verstehe (Englisch-Niete).

    Aber ich hätte da mal Fragen zu:

    – Ich finde, sie arbeitet sehr nass, ist das nur bei dem Powder von Tammy so oder arbeitet ihr auch wie sie?

    – Sie macht auch irgendwie keine richtigen Bällchen (finde ich als Laie der ja Bällchenübungen macht) sondern streicht das Powder so aus dem Behälter, macht das von euch jemand genauso?

    Wenn das nicht zu nass ist, arbeite ich zu trocken und muss mich nicht wundern, das ich immer so eine ausgefranste Smile habe die sich nicht mehr korrigieren läst.
    Ich hatte auch schon, das ich auf dem Nagel selbst, wo ich ja mit mehreren Bällchen arbeite, einen Schatten vom vorherigen Bällchen sehen konnte – zu trocken oder?

    Sie geht mit dem Pinsel auch am Nagelfalz entlang (? ) richtig oder nicht richtig? Ich habe es bei den letzten zwei mal vermieden da ich immer dachte ich arbeite zu nass (? ).

    Ich weiß, ich weiß, wahrscheinlich macht es jeder ein bisschen anders, ich für mich suche mir halt aus jeder Technik so ein bisschen das passende für mich raus – deshalb auch die vielen Fragen.

    Bin an sich schon ganz zufrieden mit meinen bisherigen Acrylarbeiten aber es muß einfach noch besser werden. ..

    Gruß und Danke für die Antworten sagt Maritta 🙂

    #89267

    eisdrachen
    Teilnehmer

    @pharao 86781 wrote:

    Hi,

    also die Anleitung – habe sie mir jetzt sicher schon 3 mal angeschaut – finde sie echt klasse – auch wenn ich nichts verstehe (Englisch-Niete).

    Aber ich hätte da mal Fragen zu:

    – Ich finde, sie arbeitet sehr nass, ist das nur bei dem Powder von Tammy so oder arbeitet ihr auch wie sie?

    – Sie macht auch irgendwie keine richtigen Bällchen (finde ich als Laie der ja Bällchenübungen macht) sondern streicht das Powder so aus dem Behälter, macht das von euch jemand genauso?

    Wenn das nicht zu nass ist, arbeite ich zu trocken und muss mich nicht wundern, das ich immer so eine ausgefranste Smile habe die sich nicht mehr korrigieren läst.
    Ich hatte auch schon, das ich auf dem Nagel selbst, wo ich ja mit mehreren Bällchen arbeite, einen Schatten vom vorherigen Bällchen sehen konnte – zu trocken oder?

    Sie geht mit dem Pinsel auch am Nagelfalz entlang (? ) richtig oder nicht richtig? Ich habe es bei den letzten zwei mal vermieden da ich immer dachte ich arbeite zu nass (? ).

    Ich weiß, ich weiß, wahrscheinlich macht es jeder ein bisschen anders, ich für mich suche mir halt aus jeder Technik so ein bisschen das passende für mich raus – deshalb auch die vielen Fragen.

    Bin an sich schon ganz zufrieden mit meinen bisherigen Acrylarbeiten aber es muß einfach noch besser werden. ..

    Gruß und Danke für die Antworten sagt Maritta 🙂

    Hallo Maritta.

    Ich hab vorher auch Bällchen gemacht und hatte immer Bläschen.

    Als ich das Video vor Monaten gesehen hab, habe ich es ausprobiert, seit dem ziehe ich den Pinsel nur noch durchs Acrylpulver und es geht viel besser, hab keine Bläschen mehr.

    Ich arbeite auch wie sie, gucke immer, das etwas Pulver noch trocken ist, was sich dann vollsaugt.

    Lieben Gruß Maike

    #89272

    maritta koch
    Teilnehmer

    Hi,

    Bläschen oder so hatte ich keine bisher – kann ich jedenfalls nicht sagen – das klappt auch gut mit den Bällchen aber es geht ja wesentlich einfacher wenn man es auf diese Weise macht.

    Und das das so nass aussieht? Kommt mir das nur so vor und es ist normal so?
    Selbst auf den Cesars-Videos kann er die Smile unheimlich lange bearbeiten – bei mir klappt das nicht – ich muß neues Material ansetzen, weil ich Kanten oder so drin habe die ich selbst mit nassem Pinsel nicht mehr weg bekomme.

    Gruß Maritta 🙂

    #89289

    jasmin30
    Teilnehmer

    Ich habe jetzt soviel gesehen und gehört über Acryl möchte jetzt auch mal mit Acryl arbeiten meine frage währe was braucht mann denn alles das mann mit Acryl arbeiten kann

    #89292

    sugarhazle
    Moderator

    Also ich muß jetzt echt mal was sagen, das mit dem Acryl ist für viele deswegen so schwer, weil es so vermittelt wird.Wie oberwichtig die Bällchen sind, welche Form und Konsistens, deswegen die Angst.Es ist garnicht so das Problem.Ich nehme genau wie in dem video auch so aus dem Pöttchen, leg es auf den Nagel, zähl bis 3 und los gehts.Wenn mal was schon fester ist, Pinsel ins Liquid und noch mal drüber.Beim Nagelrand geh ich immer mit der Pinselspitze lng und danach mit Zahnstocher.Das Problem ist eher das zu Trockne Arbeiten, das kann die Modellage echt versauen.Wie ihr ja auch schon gemerkt habt.Es darf halt nur nicht laufen, dann ist es zu weich.Aber diese, , Bällchenprobleme”schiebt mal weg.Dann wird es auch klappen.LG:)

    #89293

    sugarhazle
    Moderator
    jasmin30;86789 wrote:
    Ich habe jetzt soviel gesehen und gehört über Acryl möchte jetzt auch mal mit Acryl arbeiten meine frage währe was braucht mann denn alles das mann mit Acryl arbeiten kann

    Nicht so viel, Acryl in mehreren Farben(schwaches und starkes weiß, genauso rosa beises), Schablonen, Liquid(lilanes)Pinsel, alles andere wie bei Gel halt auch.Feilen Reiniger. …:)

    #89290

    jasmin30
    Teilnehmer

    Danke
    werde mal bei ebay kucken ob ich da was finde danke

    #89265

    esther
    Teilnehmer

    Hallo,

    grundsätzlich wäre mal zu sagen das das TT Acryl ganz anders zu verarbeiten ist, es wird so naß aufgetragen und verstrichen weil es super schell härtet!

    Zu den restlichen Fragen, ja ich forme Bällchen ob ich nasser oder eher trockener arbeite hängt vom Material(Powder/Liquid ab…

    Ich gehe nie mit dem Pisel durch die Nagelpfalz.

    Hier bei uns wir auch das 3 und nicht das 4 Bällchen System gelehrt und modelliert nicht getrichen…

    Geh mir jetzt meine Nägel machen;)

    #89273

    maritta koch
    Teilnehmer

    Hi,

    also hängt es mit dem Pulver zusammen. Schnell aushärtendes wird nasser verarbeite – wenn ich das jetzt einfach mal umsetze auf Cesars z.B.

    Also, das Pulver so wie im Film zu nehmen, kann ich mir nicht so wirklich vorstellen, da das mit Bällchen sehr gut klappt mache ich das weiterhin so.
    Aber die Technik mit den drei Bällchen z.B. reicht bei mir gar nicht, weil meine Bällchen kleiner sind.

    Mal schauen, hoffe ich finde diese Woche noch jemanden der sich zur Verfügung stellt.

    Gruß Maritta 🙂

    #89298

    olle
    Gesperrt

    Habe heute bei Herzog bestellt 🙂 und die Frau war super geduldig mit meinen Anfänger-Nerve-Fragen, hat mich gut beraten und ein Paket zusammengestellt. Sie sagte mir auch lieber etwas nasser arbeiten
    lG Claudi

    #89297

    hellbabe
    Teilnehmer

    @Pharao
    du musst für dich selber rausfinden, wie welches Produkt geschaffen ist. Um was dazu zu sagen, daß du immer an der weissen Spitze was ansetzen musst, habe ich bei Cesars gelernt, je trockener das weisse Pulver ist, umso länger kannst du es auch “patschen”. Versuch es einfach mal extrem trocken zu arbeiten, da Cesars Pulver immer sehr trocken verarbeitet werden, sei es das Speed-Powder oder das Salon-Powder.
    Wenn du jetzt zum Beispiel EZ-Flow nimmst, musst du es etwas nasser lassen um es besser ziehen zu können. Bei Cesars in Solingen haben wir gelernt, mit einem Ball zu modellieren. Bedarf zwar etwas der Übung, aber man ist letztendlich viel viel schneller.
    Man kann es natürlich auch so machen wie im TT-Video, aber da sieht man ja, das man mit 3 Bällchen arbeiten muss. Auch wurde mir nicht beigebracht, mit dem Pinsel in die Nagelpfalz zu gehen, sondern von vornherein drauf zu achten, nicht zu nah an die Nagelhaut zu gehen.
    Hoffe, ich konnte dir mit meiner Antwort helfen

    Liebe Grüsse aus Duisburg

    Silke

    #89274

    maritta koch
    Teilnehmer

    Hi,

    danke für die Zusatzinfos wegen Cesars-Powder. Ich dachte ich arbeite schon echt zu trocken weil eben das weiße Acryl so schlecht zu korrigieren ist.
    Aber werde ich gleich bei der nächsten Übungskundin ausprobieren. Die Spitze mit einem Ball das schaffe ich noch nicht – da muß ich noch bissel üben.

    Ich will nächstes Jahr auch einen Kurs machen bei Cesars. Ich denke in Acryl. Gel klappt ja soweit alles ganz gut.

    Gruß Maritta 🙂

    #89299

    linalotte
    Teilnehmer

    liebe leute jetzt ich auch mal was sagen möchte:-)

    ich mache keine bällchen und wißt ihr was das schlimmste ist, ich arbeite das french an meinen kunden sogar mit nem gelpinsel.mit einem flachen also.
    ich arbeite mit maha und das klappt wie folgt:
    1.liquid ins dappendish pinsel ausdrücken damit die luft rausgeht.
    2.dann auf einer eine zelette abstreichen damit diese angefeuchtet ist.
    3.gelpinsel(schmach und schande über mich)ins liquid, am glasrand leicht abstreichen, dann ins powder, aber eher ziehen als dippen.da bildet sich am flachen pinsel vorne ein würstchen:-))
    4.würstchen an der nagelspitze der kundin abstreichen und mit dem pinsel plattdrücken und vorsichtig verteilen um eine grobe smile zu formen.evtl liquid nachnehmen, aber wieder pinsel am glasrand abstreichen.
    5.wenn das french verteilt ist, von unten unter die smile gehen und mit dem zuvor ins liqiud getauchten und auf der zellette abgestrichenen pinsel(sauber), die french von unten sauber nachziehen.das ist bei mir ein spiel zwischen liqid-zellette-und smilelinie.wenn man schön von unten mit dem feuchten pinsel immer wieder daran entlang fährt, franst da nix aus.
    6.dann die spitze vorneherum formen, platt drücken und schön nach vorne ziehen, dann wieder mit dem pinsel frontal dagegen drücken um die eckige form direkt während der modellage zu bekommen.
    wenn die spitze fertig ist, das nagelbett auffüllen da nehme ich keine 3 bällchen hintereinander und modelliere eins nach dem anderen aus, sondern, ich packe eins drauf und wenn ich sehe es reicht zb nicht fuer den daumen, nehme ich direkt nach und modelliere vollständig die passende menge.

    klappt bei mir super und ohne probleme.

    ist schwierger zu erklären als zu modellieren.

    alles gar nicht so schwer wie es sich anhört:-)

    liebe grueße
    linalotte

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 66)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.