Bei Arztformularen Nageldesigner angeben o. nicht?

Dieses Thema enthält 13 Antworten und 6 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  julimaus vor 10 Jahre, 2 Monate.

Ansicht von 14 Beiträgen - 1 bis 14 (von insgesamt 14)
  • Autor
    Beiträge
  • #10498

    dream
    Teilnehmer

    Hallo Ihr süßen,
    wie ist das wenn ich zu einem neuen Arzt wechsle, oder irgend ein Vertrag mache, muß man doch immer ein Datenblatt ausfüllen wo man doch auch seinen Beruf angeben muß. Da ich leider aber sonst keinen habe und nur Hausfrau bin. Frage ich mich ob ich mich jetzt, da ich ein Zertifikat habe mich als Nageldesignerin schimpfen darf. Kann mir da vielleicht jemad eine Antwort drauf geben. Weiss nicht so richtig wie ich es anders formulieren könnte.
    Lg, Dream

    #190581

    jette
    Teilnehmer

    Hallo,

    ja wenn Du eine Ausbildung zur Naildesignerin abgeschlossen hast, dann hast du doch einen Beruf! Warum solltest du das nicht angeben dürfen?
    Oder meinst Du das wäre kein richtiger Beruf?
    Grüße Jette

    #190585

    dream
    Teilnehmer

    Hallo Jette,
    naja ich habe ja nur ein Zertifikat. Ich habe damals nicht mal eine Prüfung machen müssen. Deshalb werde ich wenn das Geld mit macht, dieses Jahr noch bei ABC eine Schulung machen weil alle meinen das man es nur mit Prüfung so richtig ist. Jeden falls wenn ich das richtig verstanden habe. Auf alle fälle ist es doch so das Naildesigner kein anerkannter Beruf ist, deshalb frage ich jetzt ob ich das dann trotzdem als mein Beruf angeben darf. Ach, Ausbildung ist bei mir immer irgend wie was anderes, bitte nicht falsch verstehn. Für mich wäre es sehr schön wenn das als Ausbildung laufen würde. Da ich ja keine anderen Beruf habe wäre es natürlich toll wenn ich in Zukunft das als meinen Beruf angeben dürfte, komme mir immer dumm vor keinen Beruf angeben zu können.
    War jetzt etwas viel, sorry.

    Lg, Dream

    Ps: danke für deine Antwort.

    #190582

    jette
    Teilnehmer

    Hallo Dream,

    verstehe, Du willst nicht immer sagen müssen, “ich habe nichts gelernt”! Und Du denkst so ein Zertifikat bedeutet nicht viel. Es ist ja auch nicht viel, aber immerhin hast du angefangen den Beruf zu lernen.Wichtiger ist wozu Du Dich berufen fühlst und ob Naildesignerin das ist, was du in Zukunft tun möchtest und dran bleibst, Dich weiterbildest. Vielleicht in einem Nagelsstudio anfängst oder Dich irgendwann selbständig machst. Und wenn Dem so ist, dann ist Dein Beruf Naildesignerin!

    Ja, es ist noch kein Ausbildungsberuf, wie Friseur oder Verkäuferin, dennoch ist es ein Beruf und du kannst ja auch die HWK Prüfung machen.

    Oder machst du Nägel nur als Hobby?

    Vielleicht schreibst du ja hier mal, was Du so vorhast! Würde mich jetzt mal interessieren.

    Gruß Jette

    #190586

    dream
    Teilnehmer

    Hallo Jette,
    ich vergas zu sagen das ich schon ei kleines Home Studio habe. Ich möchte mich auch weiterbilden, weil mir das Nageln wirklich spass macht. Die HWK Prüfung möchte ich allerdings nicht unbedingt machen, jedenfalls wenn es sich vermeiden lässt. Ich möchte mich noch für deine Antwort und dein Interesse bedanken, habe hier bei in der Nähe leider niemanden mit dem ich mich mal über alles austauschen könnte. Ach ja ich sollte vielleicht noch erwähnen, das ich mich zimmlich schnell nach meiner ersten Schulung Selbstständig gemacht habe, weil es so viele neider gibt. Sonst hätte ich erst noch ne weile so gearbeitet bzw. geübt. Aber diese Sachen füfs Nagel sind ja nicht gerade günstig, so das man es jedem die Nägel umsonst machen kann. Also habe ich mich angemeldet damit ich etwas Geld verlangen kann. Aber eigentlich habe ich leider von allem null ahnung. So das muß erst mal reichen, auf deine nächsten fragen freu ich mich schon. Bis dann.
    Lg, Dream

    #190590

    ccaurora
    Teilnehmer

    Pinkie welchen Abschluß meinst Du den man nach der Prüfung beim Seminar hat oder nach der HWK Prüfung?
    Ich habe z.B. vor 3 Jahren bei American Nails ein 5 Tage-Seminar gemacht. Dann mußtest du 10 Personen vorweisen denen man Verlängerung und 10 Personen denen man Aufflüllen gemacht hat. Dann meldete man sich zur Theoretie- und Praxisprüfung. Und wenn man beide bestanden hat dann, bekam man ein Zerti.
    LG
    Lilli

    #190588

    curasao
    Teilnehmer

    Eigentlich kannst du da sagen was du willst.
    Manchmal ist es auch besser nicht ganz die Wahrheit zu sagen.
    Es ist eben NUR ein Datenblatt und eigentlich geht es keinen was an was du bist.
    Es ist ja auch nicht so, das damit ausgesagt wird das, du in deinem Ausbildungsberuf noch Arbeitest.
    lg m

    #190591

    ccaurora
    Teilnehmer

    @Pinkie1986 330779 wrote:

    Allgemein einen Abschluß, wo bestätigt wird, das du dich so nennen darfst! War bei meiner Ausbildung zur DA auch so, durfte mich erst dann staatlich anerkannte Diätassistentin nennen, wo ich mein Zertifikat hatte. Vorher nicht. Hoffe das ist verständlich.

    Liebe Grüße Pinkie1986

    Endlich mal ne deutliche Ansage.

    #190592

    julimaus
    Teilnehmer

    Weiss ehrlich nicht wo Dein Problem liegt. Hast Du nen Problem damit zuzugeben, dass Du Hausfrau bist. Wollte als Kind auch mal Astronautin werden und schreibe es nicht in so ein Formular

    #190589

    curasao
    Teilnehmer

    @julimaus 330814 wrote:

    Weiss ehrlich nicht wo Dein Problem liegt. Hast Du nen Problem damit zuzugeben, dass Du Hausfrau bist. Wollte als Kind auch mal Astronautin werden und schreibe es nicht in so ein Formular

    Ich finde ja auch das Hausfrau ein ehrenwerter Beruf ist.
    Aber ich hab mal n echten Hammer beim Arzt erlebt.
    Seiner Zeit war ich auch, , NUR HAUSFRAU und Mutter”.
    Sitze 2 Stunden im Wartezimmer und auf meine Frage wann ich an der Reihe wäre (weil die nach mir kamen, waren teils schon wieder weg).
    Die Antwort!
    Ich würde ja nicht Arbeiten und darum könne ich ja ruhig ein wenig warten!
    Habe mich bedankt und bin gegangen.Natürlich nicht ohne meine Unterschrift zu streichen und n Text zu lassen;)
    lgm

    #190580

    maritta koch
    Teilnehmer

    Schreib doch einfach “selbständig” fertig. ….

    Wenn mich jemand fragt, bin ich “Nageldesignerin” oder “Naildesignerin” – kommt immer drauf an, ob ich der Meinung bin mein Gegenüber versteht die englische Variante.

    #190583

    jette
    Teilnehmer

    @dream 330612 wrote:

    Hallo Jette,
    ich vergas zu sagen das ich schon ei kleines Home Studio habe. Ich möchte mich auch weiterbilden, weil mir das Nageln wirklich spass macht. Die HWK Prüfung möchte ich allerdings nicht unbedingt machen, jedenfalls wenn es sich vermeiden lässt. Ich möchte mich noch für deine Antwort und dein Interesse bedanken, habe hier bei in der Nähe leider niemanden mit dem ich mich mal über alles austauschen könnte. Ach ja ich sollte vielleicht noch erwähnen, das ich mich zimmlich schnell nach meiner ersten Schulung Selbstständig gemacht habe, weil es so viele neider gibt. Sonst hätte ich erst noch ne weile so gearbeitet bzw. geübt. Aber diese Sachen füfs Nagel sind ja nicht gerade günstig, so das man es jedem die Nägel umsonst machen kann. Also habe ich mich angemeldet damit ich etwas Geld verlangen kann. Aber eigentlich habe ich leider von allem null ahnung. So das muß erst mal reichen, auf deine nächsten fragen freu ich mich schon. Bis dann.
    Lg, Dream

    Hallo Dream,

    verstehe leider nicht, wenn Du schreibst, du hättest von allem Null Ahnung?
    Meinst Du jetzt Deine selbständigkeit und was damit zusammmenhängt, wie z.B Buchführung? Womit hast Du denn Probleme?

    Wo hast du denn deine Schulung gemacht? Bieten die nicht auch eine Prüfung zur Naildesignerin an? Vielleicht wird ja hier im Forum auch mal ein Treffen in Deiner Nähe angeboten wo man sich prima austauschen kann und meistens auch noch was dazulernt. Machst du gute Nägel, sind deine Kundinnen zufrieden und empfehlen Dich auch schon mal weiter?

    Fragen über Fragen!

    LG Jette

    #190587

    dream
    Teilnehmer

    Hallo Jette,
    konnte leider die letzte Zeit nicht antworten weil ich nicht so viel Zeit hatte. Mit null Ahnung meinte ich alles was mit Selbstsändigkeit zu tun hat, also ich meine wie man Einahmen und Ausgaben fürs Finanzamt richtig aufs Papier bringt denn man hört überall was anderes. Aber ich habe mir einen Steuerberater genommen, und denke das es sich so langsam aufklärt, wie gesagt es wird halt soviel geredet und verunsichert mich immer ein wenig. Übrigens besuche ich jetzt ab April bei ABC noch 2 Seminare, so das ich dann vergleichen kann ob ich Nägel machen kann oder nicht. Denn irgendwie zweifle ich immer etwas ob ich es wirklich schon kann. Deshalb mache ich jetzt einfach mit den Schulungen so lange weiter, bis ich mir 100% sicher bin das ich das kann. Meine Kundinnen sind zwar immer zufrieden, aber ich bin es nicht immer. Aber ich mach jetzt einfach weiter und lass den Kopf nicht hängen, es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen, oder?

    Lg, Dream

    #190584

    jette
    Teilnehmer

    Na siehste, das ist doch die richtige Einstellung!
    Ich finde gerade in diesem Job, lernt man nie aus, man kann sich immer noch verbessern.
    Mein Motto: Stillstand ist Rückschritt

    In diesem Sinne….. mach weiter so, dann fühlst Du Dich irgendwann sicherer!

    Liebe Grüße

    Petra

Ansicht von 14 Beiträgen - 1 bis 14 (von insgesamt 14)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.