Berufsgenossenschaft

Dieses Thema enthält 23 Antworten und 15 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  hanne80 vor 10 Jahre, 1 Monat.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 24)
  • Autor
    Beiträge
  • #2588

    megazigge
    Teilnehmer

    Habe gestern einen Brief von der BGW bekommen wegen der Unfallversicherung jetzt meine Frage muss ich mich bei denen Unfallversichern oder kann ich wiederspruch einlegen und das woanders machen. Vor allen erster Brief und gleich mit Kundennummer und Veranlagungsbescheid

    Bitte um Hilfe

    #81063

    eisdrachen
    Teilnehmer

    Ich hab das auch bekommen, und du gehörst automatisch zu einer Berufsgenossenschaft.

    Das ist aber nur relevant, wenn du Angestellte hast, von wegen Arbeitsunfall.

    Das kostet dich nix, solange du nur für dich Alleine arbeitest.

    Lieben Gruß Maike

    #81055

    megazigge
    Teilnehmer

    Also brauche ich da weiterhin nix zu machen sondern erst bescheid sagen wenn ich mal Angestellte haben sollte was nicht vorkommen wird da ich lieber alleone arbeite

    #81056

    houston
    Teilnehmer

    Hallo ihr Lieben,

    über die Suchefunktion hab ich diesen Fred gefunden…..Auch ich hab Post von der Berufsgenossenschaft bekommen….ich mach es ja nur nebenberuflich und habe angegeben Nageldesign und Vertrieb von Cosmetic und Accessiores ( schreibt man das so…oh hilfe )….

    Jetzt tun die so, als müsste ich da irgendwie Mitglied werden und haben mir 3 Bögen zum ausfüllen geschickt…

    Hillllllfffeeeee……Mädels….schreib ich einfach, ich mach es nebenberuflich und hab keine Angestellten oder was….

    Ein Teil zum Ausfüllen hat folgendes Deckblatt…

    Zugehörigkeit zur gesetzlichen Unfallversicherung

    unseres Wissens betreiben Sie ein Unternehmen mit mehreren Betriebsteilen, Wir bitten Sie uns den beigefügten Fragebogen zu beantworten…..

    MUSS ICH DAS?

    Hilfe, hilfe, hilfe. ….Angie

    #81068

    tanja_71
    Mitglied

    Auf diesem Bogen ist doch oben ein Kästchen wo man Fehlanzeige ankreutzen kann.
    Da steht auch dabei wenn man niemanden beschäftig oder so ähnlich.

    Auf jeden Fall dort ein Kreutzchen machen und zurückschicken.
    Antworten muss man auf jeden Fall, weil man denen gegenüber eine Auskunftspflicht hat.

    Liebe Grüße, Tanja

    #81064

    kati
    Teilnehmer

    hab auch von denen post bekommen…..

    #81053

    mobile-nailart
    Teilnehmer

    Arbeitnehmer MÜSSEN bei der BG angemeldet werden, als Selbständige KANN man sich dort unfallversichern. Ich habe mich dort freiwillig unfallversichert. Günstiger und besser kann mans ich auch privat nicht versichern. Und gerade wenn man – wie Du – auch viel mobil unterwegs bist, kann ja immer mal was passieren (Unfall o.ä.). Die zahlen Dir dann Deinen Lohn und und und…

    Also ich würde mir echt überlegen, mich nicht über die BG zu versichern. Gut, wenn man sie nicht braucht; aber sicher ist sicher.

    #81057

    houston
    Teilnehmer

    …..ich bin ja nicht wirklich mobil….ich mach Nägel zu Hause, brauche also von daher keine Unfallversicherung.

    Ausserdem bin ich in meinem Hauptberuf schon einer BG zugeordnet…

    Und ich hab da weit und breit kein Kästchen, wo ich Fehlanzeige ankreuzen kann….

    Oh Mann, ich hasse solche Anträge…..was soll ich also hinschreiben…?

    Hat mal jemand ein neues Formular ausgefüllt?

    Grüsse, Angie

    #81058

    houston
    Teilnehmer

    Mädels…..ich bin ja wohl nicht die Einzige die ihr Gewerbe angemeldet hat und von denen Post bekam….

    Warte immer noch auf Hilfe…..Ssssäänxxx

    Gruss, Angie

    #81067

    verena
    Mitglied

    Hi Houston,

    würde dir gerne helfen, aber ich hab von denen noch keinen Brief bekommen. Hab mein Gewerbem im Sept. angemeldet.

    LG Verena

    #81065

    maritta koch
    Teilnehmer

    Hi,

    ich habe auch keine Post von denen bekommen, nur für`s Protokoll, damit Du nicht denkst es will Dir keiner antworten.

    Gruß Maritta 🙂

    #81054

    mobile-nailart
    Teilnehmer

    Es geht nicht nur allein um Unfallversicherung. Die BG kommt auch auf, wenn man berufsbedingte Leiden hat. Also was mit dem Rücken oder Nacken oder keine Ahnung.

    #81059

    florian
    Teilnehmer

    Hallo ihr lieben,

    muß jetzt das Thema noch mal aufmachen.

    ich bin hauptberuflich selbstständig mit meinem Nagelstudio und habe keine Angestellten.
    Muß ich nun in die BG? Was kostet mir sowas im Monat und wo kann man sich danach erkundigen?

    BG ist doch sowas wie meine Unfallversicherung in allem was mir auf beruflicher Ebene passiert oder wovon ich bei der Ausübung meiner beruflcihen Tätiglkeit erkranken sollte?

    Oder?

    Habe von meinem Hautarzt gehört, das die BG auch z.B. meine Handschuhe etc. bezahlen müßte, weil ich allergisch auf die Produkte bin mit denen ich arbeite. Das heißt, bevor ich berufsunfähig werde versuchen die erst einmal das abzuwenden und zahlen Hilfsmittel zur Abwendung der allergischen Reaktionen.
    Vieleicht müssen die mir dann auch Staubabsaugung etc. bezahlen? Aber dazu muß ich ersteinmal drin sein und deren Bedingungen kennen um Für und Wider abzuwägen.

    Also, wer hat Ahnung von Euch und hilft mir weiter?

    Lg Kerstin

    #81070

    rosarot
    Teilnehmer

    Hallo Kerstin,
    hast du jetzt schon was erfahren können?
    Hab jetzt auch Post bekommen und frage mich jetzt ob ich mich freiwillig versichern soll oder nicht?
    Ist diese Unfallversicherung besser als eine normale Unfallversicherung?
    Wer weiß was?
    LG Dana

    #81060

    florian
    Teilnehmer

    Hallo Dana,

    habe noch keine Post dazu bekommen. Habe es jetzt einfach schleifen lassen.

    Welche BG oder wer ist denn Absender von deinem Brief?

    LG Kerstin

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 24)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.