[B]Homestudio – höhere Miete? [/B]

Dieses Thema enthält 12 Antworten und 4 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  jumpstyle1986 vor 9 Jahre, 6 Monate.

Ansicht von 13 Beiträgen - 1 bis 13 (von insgesamt 13)
  • Autor
    Beiträge
  • #14530

    teschenny
    Teilnehmer

    Hey,

    ich weiß nicht obs genau hier hin gehört, wenn nicht bitte verschieben.

    Ich wohne zur Zeit in einer kleinen Wohung und möchte jetzt in ein paar Monaten mit meinem Freund zusammen in einen größere Wohnung ziehen, quasi nur ein paar Häuser weiter in der selben Straße. Möchte endlich ein seperates Zimmer für mein Homenagelstudio haben. (Zur Zeit nagel ich zwischen Küche und Wohnzimmer in einer kleinen Ecke und das ist kein Zustand mehr.)

    Jetzt macht sich meine eventuell zukünftige Vermieterin sorgen ob das alles so klappt von der Stadt aus, bzw muss sie dadurch mehr bezahlen oder ich? Kann mir jemand ein Strich durch die Rechnung machen? Also Vermieterin wäre an sich mit dem Homestudio einverstanden.

    Habe zur Zeit nur ein Nebengewerbe, aber möchte jetzt den Gründungszuschuss vom AA in Anspruch nehmen und mich richtig selbstständig machen.

    Also in der Straße wo die Wohnung ist, sind viele Geschäfte, ist eben die Hauptstraße unseres Ortes. Wird somit ein Mischgebiet sein. Hier in meiner jetzigen Wohnung ist das ohne Probleme bisher gegangen mit dem Nageln, habe nur meinen Vermieter um Erlaubnis gefragt, welche er mir auch gegeben hat. Bauamt oder ähnliches hat sich nie gemeldet.

    Hoffe es kann mir jemand helfen, kenne mich da garnicht so aus.

    LG Jenny

    #249078

    jumpstyle1986
    Teilnehmer

    Soweit ich weiss muss bei nem richtigen Gewerbe einiges beachtet werden, wie seperat ausgeschilderter Parkplatz für Kunden, seperates WC und so…

    #249076

    zewasoftis
    Mitglied

    naja also ich habe ein mobiles gewerbe. Darf aber ein homestudio machen da es meine geschäftsadresse ist….die wollten nur das es desinfizierbar ist, sprich laminat packet….treteimer, hygiene flüssigkeiten….aber gemeldet hatte sich da keiner da es ja eigentlich über mobil läuft.

    #249067

    wamnails
    Teilnehmer

    hi jenny,
    ich habe auch ein homestudio.
    habe sogar mein schild am hauseingang anbringen dürfen. mein vermieter hat nix dagegen. bin also ganz öffentlich.
    ….und wo kein kläger, da kein richter…

    lg uschi

    #249077

    zewasoftis
    Mitglied

    ja richtig…er sagte auch wenn es als hauptgewerbe laufen würde…müsste ich definitv ein sep. zimmer habe wie oben bei mir beschrieben ausgestattet mindst. 2 kundenparkplätze kunden wc….notausgang, feuerschutz etc…..also eine gaaaanze menge….

    #249072

    teschenny
    Teilnehmer

    Ja also, das musste ich alles nicht nachweisen, oder nur nicht weil ich noch ein Nebengewerbe habe?

    Aber meine eigentliche Frage war ob da höhere Kosten auf die Vermieterin zukommen? Oder auf mich?

    Mobil mache ich es auch. Eben teils teils…

    #249068

    wamnails
    Teilnehmer

    es gibt natürlich wohnhäuser die als reine wohnungen eingetragen sind. dort darf kein gewerbe ausgeführt werden. das müßte aber dein vermieter wissen wie er das haus am amt angemeldet hat.

    #249069

    wamnails
    Teilnehmer

    wenn mein vermieter wieder da ist werde ich mal nachfragen. ich glaube aber nicht das der vermieter dadurch höhere kosten hat.

    #249073

    teschenny
    Teilnehmer

    Das wäre nett… denn ich würde sie gerne diesbezüglich ein bisschen beruhigen. Ist ne Dame, die schon viele schlechte Erfahrungen gemacht hat und daher sehr misstrauisch ist.

    #249070

    wamnails
    Teilnehmer

    bestimmt seh ich ihn morgen wieder denn der wohnt hier im haus. sowie ich was weiß geb ich dir bescheid.
    have a nice day

    #249074

    teschenny
    Teilnehmer

    Danke schön! Danke, gleichfalls 😉

    #249071

    wamnails
    Teilnehmer

    halli hallo da bin ich wieder. hab grad meine VM getroffen.
    du kannst auf jeden fall dein gewerbe von zu hause aus betreiben. Deiner Vermieterin entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten, sie bekommt ja miete für die wohnung von dir.
    du brauchst auch keine parkplätze, sep. WC usw nachweisen. dies gilt nur für gaststätten.
    du brauchst lediglich die genehmigung von der vermieterin das du von zu hause aus arbeiten darfst.
    ich habe mein nagelstudio bereits seit 10 jahren und seit 2 jahren arbeite ich von zu hause aus. bisher kam noch nie einer vom amt. wenn du dein gewerbe richtig angemeldet hast und deine steuern brav zahlst lassen sie dich eh in ruhe.
    ich hoffe ich konnte dir soweit helfen.
    alles liebe uschi

    #249075

    teschenny
    Teilnehmer

    Ja vielen dank!

    LG Jenny

Ansicht von 13 Beiträgen - 1 bis 13 (von insgesamt 13)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.