Bin etwas verunsichert vielleicht könnt ihr helfen.

Schlagwörter: , ,

Dieses Thema enthält 19 Antworten und 14 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  kathylue vor 4 Jahre, 8 Monate.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 20)
  • Autor
    Beiträge
  • #39431

    funkemarie
    Teilnehmer

    Hallo Mädels,
    ich bin etwas verunsichert.vielleicht könnt ihr mir helfen. Also ich hab ein homestudio bei mir Zuhause, arbeite seit mehreren Jahren habe also meine Kalkulation auch gemacht ( Preise) heute wurde ich Wiederwahl drauf angesprochen warum ich so teuer bin.
    verlange für das auffüllen mit french 33 Euro. Ich habe ja schließlich keine Miete für das Studio aber ich muss das auch auch bezahlen, dass Haus gab es auch nicht für umme.
    also an die Mädels die ein homestudio haben wie geht ihr damit um und ich frag mich wie ein Studio sich für 20 euro auffüllen halten kann..

    #572693

    shorti100
    Teilnehmer

    Hm – also ehrlich gesagt hat mich noch niemand gefragt, warum ich “so teuer” bin. Ich nehme auch genauso wie du 33, – für Auffüllen incl. French + 4 Schmucknägel.
    Vielleicht kommt es auch darauf an, wie du grundsätzlich deinen Kd. gegenüber auftrittst? Strahle Selbstbewusstsein aus! (Wobei ich mir denke, wenn du das schon eine Zeitlang machst, dürfte das kein Problem sein….).

    Im schlimmsten Fall sagst du einfach: “Sie glauben gar nicht, wer alles in den Topf reingreift und Geld abschöpft…” (Das ist noch nichtmal gelogen!). Punkt.
    Du bist schließlich niemandem Rechenschaft über deine Preisgestaltung schuldig. Wenn es jmd. zu teuer ist, muss sie woanders hingehen….

    #572697

    narcanti
    Teilnehmer

    Wie? Also du wirst wiederholt von ner Kundin auf deine Preise angesprochen?
    Hab auch ein Homestudio und keine solche Fragen bisher beantwortet.
    Shorti hat Recht..Selbstbewusstsein lässt dann keinen Platz für so e Geschwätz 😉
    Ich nehm 30 für ein “nacktes” French und 35 mit Nailart (soviel sie möchten).

    Aber ich erkläre mich auch viel so im Gespräch…käme ja niemand auf die Idee beispielsweise bei einem Frisör zu fragen warum er 35 Euro pro Schnitt nimmt und in 30 min. fertig ist.

    Weiß nicht wie das bei euch ist aber “Homestudio” hat so einen gewissen negativ Ruf und es halten sicherlich einige trotz allem für unprofessionell.

    Über 20 Euro Refill Preise brauchen wir ja gar nicht erst reden
    Die die ich bisher auf dem Tisch hatte:rauch: sind übrigens als vorher nachher Bild auf meiner HP 😉

    Nur Mut!

    Liebe Grüße

    #572690

    aysila
    Teilnehmer

    hab auchn homestudio und muss auch abzahlen von daher…

    ich habe diesesjahr zum ersten mal auch wenns nur wenig ist erhöht und toitoi keine hat gemeckert…
    denen es zu teuer ist kommen ja erst garnicht

    nur glaube ich manche kunden denken wenn wir zuhause ein studio haben, arbeiten wir schwarz oder haben keine ausgaben? !

    eine kundin hatte mir ja wirklich gesagt ach du bist angemeldet :O.. ohweia…

    #572689

    hexe1411
    Teilnehmer

    Dein Preis ist für ein Homestudio völlig gerechtfertigt, wenn die Qualität stimmt. Hast leider keine aktuellen Bilder eingestellt, zumindest finde ich keine.

    Lass dich durch so ein Geschwätz nicht irritieren. Wem das zu teuer ist, muss erst mal eine günstigere und vor allem gute ND finden. Auf solche Kunden würde ich gleich verzichten!

    #572685

    funkemarie
    Teilnehmer

    Danke für die Antworten,
    normalerweise hab ich damit auch kein Problem, aber bei uns ist es in letzter zeit furchtbar die Asia Studio sprießen wie Pilze aus dem Boden und die verlangen 18 Euro fürs auffüllen.
    ich frag mich wie das geht und ich Merk immer wieder das es mehr und mehr Studios gibt die billig gel verwenden.
    hier mal kurze geschichte: war selbst in einem Studio um zu testen weil ich schwanger war wo ich meine Kundschaft hinschicken kann, Nagel gut, Preis war wie bei mir um die 30 Euro.
    bin dann heimgegangen und gegooglt welches gel die den verwenden und hab festgestellt das das 50 ml ca 10 Euro kostet, die Gele die ich verwende sind viel teuerer. Klar das die modellage dann günstiger sind wie bei mir aber die Gewinnspanne ist bei denen hoher.

    Aber das sehen die Kunden nicht das man ja viel mehr Ausgaben hat wie nur Gel und vielleicht feilen.das andere Zeug ist ja da.
    ich ärgere mich einfach die Aussage : du hast kein studio also musst du keine Miete zählen.aber man hat ja noch andere kosten.
    danke nochmal für eure lieben worte.

    #572683

    funkemarie
    Teilnehmer

    Ich muss sagen das es nicht meine stammkunden sind die was sagen sondern neukunden, die von mir gehört haben.

    #572682

    mandy77
    Teilnehmer

    Du bist doch nicht teuer, das sind halbwegs “normale” Preise, wobei ich mit normal die Preise meine die zu erzielen sind bei ordentlicher Arbeit.

    Was Du nehmen müsstest um wirklich davon zu leben, davon wollen wir mal lieber nicht anfangen.

    Wer bereit ist die von Dir geforderten Preise zu zahlen, ist bei Dir, wer nicht, der wird nicht kommen oder bleiben.

    Reeler Preis, sind 1 € die Minute, aber das triftet jetzt ab wenn ich das weiter ausführe, nur soviel wenn Du in 1 Stunde eine Modellage machst musst Du um ein sauberes Betriebsergebniss zu erhalten 60 € verlangen.

    #572684

    funkemarie
    Teilnehmer

    Ihr habt recht:-) danke für die aufbauenden Worte

    #572681

    mandy77
    Teilnehmer

    Einfach mal im Internet gefunden:

    Was der Nageldesignerin noch bleibt

    Bei 50, – Euro Modellagepreis

    Davon bekommt das Finanzamt als erstes die 19% MwSt. (Umsatzsteuer)
    Bleiben noch 42, 02 Euro…

    Davon ziehen wir dann noch das Material ab und das ist nicht nur das was dann am Ende auf dem Nagel bleibt… dazu gehört auch die Desinfektion, Tücher, Zelletten, Feilen, usw., Abnützung der Fräser-Bits (Müssen dann ja nachgekauft werden) und Verschleiß der Elektrogeräte und auch der Strom den man verbraucht… da kommt man bei einem Qualitativ hochwertigen Produkt, und nur so bekommt man auch eine Qualitativ hochwertige Arbeit, auf ca. 10, – Euro…
    Bleiben noch 32, 02 Euro…

    Dann will man sich ja noch ständig weiterbilden damit man immer auf dem laufenden ist und dem Kunden nur das Beste und neueste bieten kann… dazu gehören Schulungen, Workshops, Messen, Fachbücher und Fachzeitschriften… das berechnen wir mal mit nur 2, – Euro pro Kundin…
    Bleiben noch 30, 02 Euro…

    Ebenso will man ja auch mal Neues im Studio anbieten können… Immer dasselbe wird auch mit der Zeit fade… und auch die Nägel sollen ja zur neuen Mode passen… hier berechnen wir mal pro Kundin 2, 02 Euro dann haben wir eine grade Summe…
    Bleiben also noch 28, – Euro

    Dann haben wir noch Miete… auch wenn man es von zu Hause aus arbeitet braucht man einen Raum und den zahlt man dann ja Quadratmeter mäßig mit… Heizkosten… Reinigungsmittel… den man will es ja auch sauber haben… dann kommen noch Getränke wie Kaffee oder Wasser das man ja auch gerne anbietet dazu… das berechnen wir mal mit 5, – Euro im Schnitt…
    Bleiben noch 23, – Euro

    Sagen wir die selbständige Nageldesigerin ist durchschnittlich schnell und arbeitet die Modellage in 1, 5 Stunden haben wir einen Stundenlohn von ca. 15, 30 Euro… das klingt jetzt gar nicht so wenig aber davon kommt dann noch die Krankenkasse weg und diese kostet durchschnittlich ca. 300, – Euro im Monat… Lohnsteuer bezahlt man auch noch… dazu kommt noch die Berufshaftpflicht und die Firmenrechtsschutz… auch für das Alter muss noch vorgesorgt werden man will ja später nicht unter der Brücke wohnen müssen…

    Als Angestellter hat man es da einfacher man hat ja 5 Wochen bezahlten Urlaub und Fortzahlung des Gehalts bei Krankheit… als selbständige Naildesignerin sollte also auch eine Reserve da sein wenn man mal Krank ist oder man doch mal Urlaub macht… denn da bekommt man dann leider kein Geld… Da keine Kunden = kein Verdienst…

    Also denkt das nächste Mal nach wenn ihr ins Nagelstudio geht und denkt 50, – Euro ist zu teuer für eine Modellage…

    #572686

    sanarella
    Mitglied

    Als ich angefangen habe, habe ich mich erst einmal umgeschaut was andere ND nehmen. Da ich auf dem Dorf lebe, weiß ich das einige Kundinnen nicht gerne mehrere km fahren möchten sondern einfach mal in die Stadt gehen um Nägel machen zu lassen. Ich nehme 25€ fürs auffüllen Inkl. allem. Hatte gerade letzte Woche eine Kundin die legte mir 20€ auf den Tisch und ich sagte Ihr ob sie keine 25€ dabei hätte sie schaute mich verdutzt an und sagte das habe ich doch das letzte Mal auch bezahlt. Mir war das so was von unangenehm das könnt Ihr euch nicht vorstellen. Dann legte sie noch 5€ dazu. Das ist eine Kundin die schon fast 2 Jahre zu mir kommt. Letztens wollte Sie Airbrush haben da sagte ich Ihr dass ich dafür 3€ also insgesamt 28€ nehmen müßte. Das kam ein großes Waaaaas so viel. Das sind so Momente wo ich am überlegen bin alles hin zu schmeißen. Da ich ND nur nebenbei mache und am Tag nur einen Kundin machen kann verdiene ich natürlich auch nicht so viel. Es sollte je eigentlich mein Hobby sein, ich muss nicht davon leben. Wenn ich bei uns in der Stadt mich umschaue das schießen die NS wie Pilze aus dem Boden aber genauso schnell sind sie dann auch wieder verschwunden. Ich weiß, das 25€ viel zu wenig ist aber ich weiß auch da die Damen Anfahrtswege haben wenn ich erhöhe, dass einige abspringen werden. Da ja vielen 25€ schon zu viel sind. Es kommt vielleicht auch immer darauf an wo man herkommt und in einer ländlicheren Gegend wo es wirklich in jedem Dorf 2-3 ND plus die Damen die ohne Anmeldung nageln ist es einfach sehr schwierig.

    #572696

    coratex
    Teilnehmer

    Vor einiger Zeit habe ich hier auch ein Thema eröffnet worin ich Fragen wegen der Preisgestaltung gestellt habe. Bin ebenso unsicher gewesen, kann ich diese Preise nehmen? !

    Mich haben rückblickend gesehen nicht die bisherigen Modelle denen ich meine Preisliste gezeigt habe verunsichert, wobei da auch der Spruch kam ” Das bekomm ich da und da aber für 20€”
    Mein Gedanke ist dann… warum gehste dann nicht da hin? Sie wird schon wissen warum.

    Mittlerweile bin ich für mich da angekommen das ich meinen Preis nach meinen Ausgaben kalkuliere und nicht einen Cent weniger nehme. Wer weniger bezahlen will soll woanders hin gehen.

    Mal ehrlich, Nägel haben ist ein Luxus und nicht etwas das man zum Leben unbedingt braucht, wer sie haben will muss dafür auch zahlen. Geht ja auch nicht jeder zum Frisör und lässt da mal eben 120€. Machen nur die die Wert darauf legen und es bezahlen können.

    Bei mir ist es so das ich nicht davon Leben muss aber mir ist es zuwider weniger zu verlangen als ich denke das meine Arbeit wert ist. Ich möchte werde die generellen Preise kaputt machen noch möchte ich die Pfennigfuchser im Studio haben, wenn man weiter kommen will dann muss man die Klientel ansprechen die das Geld hat und auch ausgeben will.

    Ich erbringe Leistung, habe Ausgaben und will noch verdienen. Meine Arbeit, mein Preis.

    #572687

    socki
    Teilnehmer

    Ui, wenn ich Eure Preise seh *gg* Bin da um einiges teurer (41€ Füllen inkl French und Nailart, 36€ nur Gel, ohne alles) und die meißten Kunden meckern nicht.

    Hier und da sagt mal eine Neue “da wo ich vorher war, hats nur 37€ gekostet”. Aber wenn sie dann meine Arbeit sieht, macht sie gleich nen neuen Termin aus. Bin hier in der Gegend im mittleren Preisniveau. Es gibt noch teurere und noch günstigere.

    Doch es ist die Qualität die am Ende überzeugt.

    Bin im Homestudio, eigenes haus. Habe da mein kleines Zimmerchen eingerichtet. “Schaut aber professionell aus, und so viele Sachen (Nailart) hast Du” sagte mal eine Neukundin als sie mein Zimmerchen sah. Und das geht dann runter wie Öl 🙂

    Oder eine andere Kundin: sehr heikel auf ihre Nägel. Sie sagte mir mal: Du machst immernoch die schönsten!

    Eina andere rief an und fragte nach den Preisen. Als sie das hörte meinte sie, das es recht teuer ist und sie sich noch woanders umhören mag. Ich meinte dann, das sie das gerne machen kann, wohl aber nicht so viel Erfolg haben wird, da die meißten teurer sind. Nun, sie rief wieder an und machte nen Termin 😉
    Trotz des “hohen” Preises.

    Aber mal Ehrlich: wir als HS-Besitzerinnen haben noch genug andere Ausgaben und es geht halt “nur” die Miete ab, alles andere zahlen wir genauso. Zudem haben manche vielleicht nen Kredit laufen für die Studiogründung noch usw. Muss ja auch gezahlt werden.

    Finde die Preise vollkommen OK. Gut, ihr seid in Deutschland, da ist eh das meißte günstiger. Ich bin in Österreich daheim. Hier zahlt man generell etwas mehr. Dennoch: meine Kunden kommen wieder, auch wenns etwas teurer ist. Ich rechtfertige meine Preise nicht. Wem es zu teuer ist, der kann woanders hingehen. Und genau das tun die Damen ja nicht, oder? Sie kommen zu Euch bzw zu Dir, liebe funkemarie!

    Oft ist das “nörgeln” auch einfach ein Versuch, den Preis zu drücken 😉

    #572688

    snubi
    Teilnehmer

    Ich richte mich auch nicht nach Kunden bei der Preisgestaltung, sondern nach meinen Ausgaben und dem was ich verdienen möchte.
    Habe auch ein Homestudio. Habe vor Kurzem meine Preise erhöht, weil ich auf Einmalfeilen umgestellt habe-benutze die gleichen Feilen/Buffer wie vorher (AL/ABC/DNA), nur hebe ich die nicht mehr in der Feilenbox auf, sondern gebe Sie den Kundinnen mit oder werfe sie weg. Sehe nicht ein auf meinen Kosten sitzenzubleiben. Ich muss auch Leben. Wenn ich mir etwas nicht leisten kann, lasse ich es eben- die Kunden auch

    Und ganz ehrlich, ich möchte keine Kunden die um den Preis feilschen. Ich geh auch nicht zum Friseur/Kosmetikerin etc. und frag nach Rabatt.

    #572691

    aysila
    Teilnehmer

    am besten ne preisliste gut sichtbar auf dem tisch aufstellen… gerade für nailart ist das ganz praktisch… so können sie sich entscheiden ob sie sich das leisten möchten…

    z.b nehme ich für aufwendige nailart : onestroke oder airbrush extra : 8, 50€
    und sie sehen meine weiteren Leistungen und sprechen mich darauf an :;)…
    wichtige inform. sind auch nachzulesen.. wie dass der nächste Termin spät.in 6 wochen gemacht sein sollte 😉

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 20)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.