Bitte Hilfe bei EUBECOS-Gelen Verarbeitung

Dieses Thema enthält 45 Antworten und 8 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  nelke vor 10 Jahre, 6 Monate.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 46)
  • Autor
    Beiträge
  • #5562

    nelke
    Mitglied

    Hallo Ihr Lieben,
    bräuchte mal Hilfe bei den EUBECOS Gelen
    Also ich arbeite mit Heaven Nails zusammen und würde aber gerne die Firma wechseln, da diese sehr teuer sind.
    Bei heaven Nails geh ich so vor:
    Nach dem Buffern der Nägel
    1. weisses French für die Spitzen auftragen
    2. Haftgel auftragen
    3. Einphasengel auftragen
    4. Buffern und Versiegelungsgel auftragen
    Fertig

    Kann ich mit den Gelen auf so arbeiten? Oder wie geht Ihr vor.
    Wäre supi wenn Ihr mir Ratschläge geben könntet, dann kann ich bestellen:) und komm von den teuren Heaven Nails Gelen weg.
    Vielen Dank schon mal
    LG Tami:) 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂

    #117382

    maritta koch
    Teilnehmer

    Hi,

    ja.

    Allerdings verstehe ich nicht, wieso Du erst French und dann Haftschicht machst – umgekehrt ist besser weil Du dann nicht bis zum NN runterfeilen mußt und weil French keine eigenen Haftungseigenschaften hat – es ist besser zwischen zwei Gelschichten aufgehoben.

    Gruß Maritta

    #117379

    beauty
    Teilnehmer

    Das mache ich auch manchmal, weil das French sonst verläuft, trag aber vorher auf die Spitzen auch bisschen Haftgel auf.

    #117393

    femosis
    Teilnehmer

    Hallo!

    Sicher kannst Du vergleichbar arbeiten. Dennoch würde ich keinesfalls das Haftgel über das French machen, sondern das French über das Haftgel. Das hat zwei Gründe:
    1. Haftgele verfärben sich oft sehr stark gelblich, das French wird dann alles andere als weiß.
    2. In French-/ Farbgelen sind üblicherweise keine speziellen Haftelemente enthalten, das Risiko einer Ablösung ist erhöht, insbesondere bei Auftrag auf Tips.

    Den Tausch der Verarbeitungsschritte würde ich in jedem Fall empfehlen.

    Enrico

    #117413

    nelke
    Mitglied

    @pharao 146529 wrote:

    Hi,

    ja.

    Allerdings verstehe ich nicht, wieso Du erst French und dann Haftschicht machst – umgekehrt ist besser weil Du dann nicht bis zum NN runterfeilen mußt und weil French keine eigenen Haftungseigenschaften hat – es ist besser zwischen zwei Gelschichten aufgehoben.

    Gruß Maritta

    Ja aber leider ist das bei Heaven Nails so, daß wenn man das Haftgel zuerst drauf trägt, das weisse French leider immer verläuft. Und darum muss ich immer mit French anfangen.

    #117394

    femosis
    Teilnehmer

    Oh, ich glaub wir haben hier alles so ziemlich das Gleiche geschrieben.

    Einer für alle – alle für einen :rauch:

    Enrico

    #117414

    nelke
    Mitglied

    @!FEMOSIS 146537 wrote:

    Hallo!

    Sicher kannst Du vergleichbar arbeiten. Dennoch würde ich keinesfalls das Haftgel über das French machen, sondern das French über das Haftgel. Das hat zwei Gründe:
    1. Haftgele verfärben sich oft sehr stark gelblich, das French wird dann alles andere als weiß.
    2. In French-/ Farbgelen sind üblicherweise keine speziellen Haftelemente enthalten, das Risiko einer Ablösung ist erhöht, insbesondere bei Auftrag auf Tips.

    Den Tausch der Verarbeitungsschritte würde ich in jedem Fall empfehlen.

    Enrico

    Danke:) 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 Ich weiss das es so ist, aber leider ist es bei Heaven Nails os, daß wenn ich erst mit Haftgel anfange, daß French Gel imemr verläuft

    #117395

    femosis
    Teilnehmer

    Ich mache French meist zwischen Aufbau und Finish. Ist Ansichtssache, aber klappt bei mir super. Der frisch gefeilte und mit Primer behandelte Aufbau reicht als Haftgrundlage.

    #117383

    maritta koch
    Teilnehmer
    nelke;146539 wrote:
    Ja aber leider ist das bei Heaven Nails so, daß wenn man das Haftgel zuerst drauf trägt, das weisse French leider immer verläuft. Und darum muss ich immer mit French anfangen.

    Du mußt das Haftgel abcleanern und leicht anbuffern – wenn Du beim nächsen mal das French wechseln willst oder die Kundin natur will mußt Du sonst ja bis zum NN runterfeilen – nicht sehr vorteilhaft.

    !FEMOSIS;146540 wrote:
    Oh, ich glaub wir haben hier alles so ziemlich das Gleiche geschrieben.

    Einer für alle – alle für einen :rauch:

    Enrico

    … Macht gar nichts – dann weiß wenigstens jeder das es alle so machen. ..

    #117384

    maritta koch
    Teilnehmer
    !FEMOSIS;146544 wrote:
    Ich mache French meist zwischen Aufbau und Finish. Ist Ansichtssache, aber klappt bei mir super. Der frisch gefeilte und mit Primer behandelte Aufbau reicht als Haftgrundlage.

    Hi,

    na jetzt hab ich ja was gelesen – Du machst Primer auf den gefeilten Aufbau? Oder nur hinten auf den Rand wo dann das VS-Gel rübergezogen wird?

    Gruß Maritta

    #117415

    nelke
    Mitglied

    Wie peinlich 1000000000000000 Schreibfehler meinerseits…wenn die Finger schneller arbeiten als mein armes altes Hirn

    #117416

    nelke
    Mitglied

    @pharao 146545 wrote:

    Du mußt das Haftgel abcleanern und leicht anbuffern – wenn Du beim nächsen mal das French wechseln willst oder die Kundin natur will mußt Du sonst ja bis zum NN runterfeilen – nicht sehr vorteilhaft.

    … Macht gar nichts – dann weiß wenigstens jeder das es alle so machen. ..

    ..pharao..
    ich hab jetzt eben einen Termin, würde aber mal gerne auf Dich zurück kommen, wenn ich gleich wieder das bin…geht das? Dat wäre supi. Du arbeitest doch mit Eubecos? Vielleicht kannst Du mir ja bei den Arbeitsschritten helfen, da wäre supi:) 🙂 🙂

    #117396

    femosis
    Teilnehmer

    Auf den gesamten Aufbau! Ist sicher ungewöhnlich, glättet aber die angerauhte Oberfläche und die Schmileline sieht aus wie mit der Schablone gemacht. Oftmals glaubt dann keiner, dass das handgemalt ist. Wäre eine Empfehlung. Aber bitte wie immer nicht mitsäurefreien Haftvermittlern.

    Enrico

    #117385

    maritta koch
    Teilnehmer

    Hi,

    kenne das Problem mit dem French auf angebufferten Nägeln – finde ich immer blöd – es franzt nämlich manchmal aus.

    Ich mache mein French unter den Aufbau weil ich es dann mit dem Spotti schön satt auftragen kann. Aus diesem Grund trage ich das French auch nicht auf die angebufferte unterste Gelschicht auf sondern nur auf die gecleanerte – aber das darf keiner wissen sonst schreiben alle. … 😉

    Gruß Maritta

    #117386

    maritta koch
    Teilnehmer

    Hi,

    noch was hinterher – ist ja wieder ein Extraarbeitsschritt – darf ich Dich mal fragen, wie lange Du für ein Refill mit French brauchst?

    Gruß Maritta

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 46)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.