Der Anfang ist immer schwer

Dieses Thema enthält 3 Antworten und 3 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  facemaus82 vor 4 Jahre, 4 Monate.

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beiträge
  • #40249

    facemaus82
    Teilnehmer

    Liebe Nailfreaks!

    Ich habe eine Frage, vor par Jahren habe ich den Kurs (Nageldesignerin )
    gemacht.
    Nacher habe ich bei ein Nagelstudio angefangen, aber nachdem ich nicht viel Übung gehabt habe und wenig Kunden gehabt habe
    hat mich die Chäfin ins Geschäft geschickt zu Nagelzubehör verkaufen.
    So habe auch keine Möglichkeiten gehabt etwas zu lernen.
    So ist mir die Lust vergangen.
    Ich habe wieder angefangen als Verkäuferin zu arbeiten. (Mode)
    Jetzt möchte ich doch beweisen und als Nageldesignerin zu arbeiten, aber ohne Praxis nimmt mich keine :(.
    Ich müsste noch sehr viel lernen aber wie soll ich das machen?
    Soll ich weitere Kurse besuchen, oder glaubt ihr, dass manche Nagelstudios die ” Lehlinge”
    aufnehmen?

    Ich weiß nicht in welche Richtung ich gehen soll!

    Danke für eure Hilfe

    #576291

    Nora
    Keymaster

    Ja richtig aller Anfang ist schwer:)

    Weitere Kurse helfen Dir nur weiter und machen auch nur Sinn, wenn Du bereits damit Geld verdienen kannst, damit sich die ganze Sache und Weiterbildung lohnt.Es muss ja auch von etwas bezahlt werden und wenn du vielleicht wenigstens halbtags oder über das Wochenende auch als Nageldesignerin arbeiten kannst, wäre das umso besser. So hast du garantiert das Geld von deinem Job und die Möglichkeit als Nageldesignerin zu arbeiten und dich im anschluss regelmässig weiterzubilden. die Weiterbildung macht am meisten Sinn wenn sie konkret umgesetzt werden kann und nicht wieder wochenlang im Köfferchen rumgeschleppt wird und auf ein Modell wartet:)

    LG und gaaaanz viel Erfolg! Vielleicht hat ein Nailfreak aus Deiner Nähe Bedarf an Unterstützung?

    Nora

    #576292

    shorti100
    Teilnehmer

    Du könntest ja mal in der Galerie ein paar Fotos von aktuellen Arbeiten einstellen. Dann kann man evtl. beurteilen, ob noch Kurse notwendig sind. (Obwohl: man lernt ja nie aus….).

    Desweiteren solltest du am Anfang keine “normalen” Preise nehmen. Sondern eher Modellpreise (ähnlich wie bei Friseuren). Dann wissen die Kunden, dass du noch am Anfang bist und sie erwarten vielleicht noch keine perfekte Arbeit.

    Und natürlich: üben, üben, üben. Evtl. mit einem Nailtrainer. Damit meine ich sowas hier:
    http://www.ebay.de/itm/Nail-Trainer-Nailtrainer-Ubungshand-Ihr-perfektes-Model-/370866726255? pt=Gele&hash=item565961256f

    Die gibt es auch oft gebraucht, dann sind sie etwas günstiger.

    #576293

    facemaus82
    Teilnehmer

    Danke euch!:)

    Lg und schönen Tag!

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.