Diesmal keine seitlichen Liftings, aber dafür an den Spitzen

Nageldesign, Nails & Nailart! Nageldesign Forum – Nail Art, Nagellack & künstliche Fingernägel UV Gel & Acryl Diesmal keine seitlichen Liftings, aber dafür an den Spitzen

Dieses Thema enthält 10 Antworten und 4 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  dreamstreet98 vor 5 Jahre, 1 Monat.

Ansicht von 11 Beiträgen - 1 bis 11 (von insgesamt 11)
  • Autor
    Beiträge
  • #29749

    dreamstreet98
    Teilnehmer

    Hallo,

    ich habe mich vor ein paar Wochen hier vorgestellt und von meinen Problemen mit seitlichen Liftings berichtet, parallel und im Anschluss habe ich hier viel gelesen und bin deutlich schlauer geworden 🙂 Aufgrund Eurer Ratschläge habe ich dann meine Nägel erstmal eine Weile in Ruhe gelassen und noch ein paar Sachen nachgekauft wie Dehydrator, Schablonen und Probusher.

    Vorgestern habe ich mich dann mal wieder ans Gelen gemacht, wobei ich sagen muss, dass ich sehr dünne Nägel habe, die nachdem ich beim letzten Mal komplett das Gel abgeknibbelt habe, gänzlich in ihrer Oberfläche ruiniert waren und auch statt zu wachsen eingerissen sind.

    Vorgestern habe ich dann peinlichst auf das Entfernen der Nagelhaut geachtet (das hab ich extra auch einen Tag vorher gemacht) und auch darauf, dass ich die Seiten nicht zu dünn mache – denn nur da hatte ich ja die Liftings. Außerdem habe ich, da ich bei diesen kurzen Nägeln kaum ummanteln kann, Schablonen benutzt. Da ich sehr ungeübt bin, habe ich sie aber wie gesagt nicht zum verlängern benutzt, sondern damit ich Abstand zur Fingerkuppe bekomme.

    Ergebnis: Keine seitlichen Liftings mehr, dafür aber spalten sich ein wenig manche Spitzen ab. Ich habe den Verdacht, dass es evtl. an der mangelnden Ummantelung liegt oder aber an der falschen Anwendung der Schablone oder dass ich sie zum falschen Zeitpunkt gelöst habe oder, oder, oder…. 😐

    Hier meine Arbeitsschritte:
    1. Buffern
    2. Dehydrator
    3. Haftgel
    4. 2 Min. aushärten
    5. Schablone gesetzt (ohne vorher zu cleanern)
    6. Aufbaugel (mit besonderer Beachtung von Stresspunkt-Gestaltung, wie 10 sec. umdrehen)
    7. 2 Min. aushärten
    8. Schablone entfernt, wobei ich mir da nicht so sicher war, ob das evtl. die Spitzen zu sehr strapaziert hat, weil ich sehr unregelmäßig überpinselt hatte
    9. Feilen
    10. Versiegelungsgel
    11. Cleaner

    Was denkt ihr, woran es am ehesten gelegen hat? Spaltende Spitzen hatte ich noch nie

    Vielen Dank für Eure Hilfe!

    #457293

    bmwbunny500
    Teilnehmer

    du meinst mit spalten, das sich das Gel vom freien Nagelrand (free egde) löst?

    dann hast du nicht richtig ummantelt…

    #457297

    dreamstreet98
    Teilnehmer

    Ja, genau das meine ich. Aber bei so kurzen Nägeln, die erst wieder gezüchtet werden müssen, weiß ich auch nicht, wie das gehen soll. Ich habe ummantelt, musste dann aber mit dem Rosenholzstäbchen unter den Nägeln rum, weil ja Gel auf Teilen der Fingerkuppe war 😐 Oder wie kann man das sonst vermeiden?

    #457294

    bmwbunny500
    Teilnehmer

    Hast du verlängert?

    Wie entfernst du die Schablone?

    #457298

    dreamstreet98
    Teilnehmer

    Nein, ich habe nicht verlängert, weil ich ungeübt bin.

    Die Schablone habe ich nach dem Aushärten des Aufbaugels vorsichtig abgezogen.

    #457295

    bmwbunny500
    Teilnehmer

    Du kannst doch aber 1mm verlängern, die Schablone nach unten hin ablösen und dann 0, 5mm wegfeilen, dann hast du auf alle Fälle ne gute Ummantelung…

    #457296

    bmwbunny500
    Teilnehmer

    Es bedarf alles Übung…..

    von nichts kommt nichts

    #457299

    dreamstreet98
    Teilnehmer

    Ja da hast du auch wieder Recht! Ich wollte mich diesmal auf die sichere Seite begeben, weil ich bei der letztn Aktion durch die Knibbelei mir die Nägel so ruiniert habe, dass sie nur noch eingerissen sind und nicht mehr wachsen konnten.

    Jetzt frage ich mich gerade, ob ich warte bis es nicht mehr geht und dann feile und auffülle (gefeilt hab ich jetzt teilweise schon) oder ob ich direkt auffülle:blink:

    #457291

    wildbastet
    Teilnehmer

    Ob die Nagelplatte zu stark strapaziert für eine Modellage ist wirst du daran merken, dass du verstärkt Liftings (so ziemlich von allen Seiten), Risse und/oder Querbrüche hast. In dem Fall würde ich die Nägel für ca. 3 Monate in Ruhe lassen (vorausgesetzt Nagelwachstum 1 mm pro Woche).

    Ich denke, es gibt 2 Ursachen jetzt für die Ablösung (wenn man mal die strapazierte NP außer Acht lässt): keine Ummantelung UND zu dünn an den Spitzen. Ummanteln bedeutet NICHT das Gel auf die freie Nagelspitze von unten zu pinseln, sondern die Kante der freien Nagelspitze zu versiegeln. Du hättest einfach direkt eine minimale Menge Material entlang der Kante “dran arbeiten” können – das wäre deine Ummantelung. So wird das immer gemacht wenn die NN zu kurz sind. Und 0, 5 mm sind noch definitiv keine Verlängerung in dem Sinne, dafür brauchst du auch nicht “geübt” zu sein.

    Schablone entfernen: Flügel vom Finger lösen (Achtung am Übergang NB/freies Ende!) aber nicht ziehen/zerren. Schablone UNTER dem Nagel zusammendrücken/-quetschen und nach unten von der Fingerkuppe abziehen (erfordert manchmal – je nach Schablone und Finger – etwas milde Gewalt).

    #457292

    fingding
    Teilnehmer

    ….jep – ummanteln ist wichtig. .aber ich habe auch gute rafhrungen wenn der NN sehr weich/flexibel ist mit dem Jolifin Elastikgel von GDn…mache ich bei vielen Kundinnen die vorher das Probelm hatten vor allem weil viele auch selbst kürzen und dann ist die Ummantelung weg…

    #457300

    dreamstreet98
    Teilnehmer

    Ah ok – danke für die Tipps. Die Liftings haben sich jetzt offensichtlich erstmal “beruhigt”. Von daher hoffe ich, dass es für ein paar Wochen hält und ich nachgewachsene Nägel auffüllen kann 😎

Ansicht von 11 Beiträgen - 1 bis 11 (von insgesamt 11)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.