Dremel als Fräser

Dieses Thema enthält 16 Antworten und 14 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  darlean77 vor 7 Jahre, 9 Monate.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 17)
  • Autor
    Beiträge
  • #2190

    pixelcent
    Mitglied

    habe mir seit geraumer Zeit immer wieder die Frage gestellt kann man eigentlich auch einen dremel mit Welle zum Schleifen der Nägel nehmen? Habe immer mal wieder nachgeschaut und stelle immer größere Gemeinsamkeiten fest, ausser den peis natürlich dremel ist wesentlich biller wie ein guter Schleifer. Was sagt Ihr dazu?

    Anbei mal ein Link wie es aussieht.eBay: MINI-SCHLEIFER m WELLE+42tlg SET+GRAVIERMESSER v Dremel (Artikel 110040234461 endet 06.10.06 20:30:00 MESZ)

    #75662

    malena
    Teilnehmer

    Hi!

    Hatte ich mir auch schon überlegt, bin aber davon ab gekommen.

    Die Dremels und dergleichen sind meistens ziemlich schwer (wird auf die dauer anstrengend zum Arbeiten) und laufen unruhig, vibriert dann so stark…möchte ich niemandem zumuten, eigentlich nicht mal mir selber^^

    Da spar ich lieber auf nen vernünftigen Fräser 🙂

    Aber gehen würds natürlich…

    LG, Tina

    #75661

    pixelcent
    Mitglied

    hy, ja aber die handstücke sind doch leicht(glaub ich zumindestens. und meinst Du Sie laufen zu unruhig wenn man damit Glaß gravieren kann?

    #75657

    atombohne
    Teilnehmer

    Naja, 600 g sind nicht gerade leicht.

    Ich habe auch so ein ähnliches Ding und bin völlig unzufrieden, da es nicht ruhig läuft, sondern der Bit “eiert”. Und damit kann man nicht wirklich gut arbeiten. Hab mir jetzt einen richtigen Nagelfräser bestellt.

    LG
    Marion

    #75658

    schnuffi
    Teilnehmer

    Lass die Finger davon. Das Ding ist viel zu schwer.
    Wie schon gesagt wurde: Spare lieber auf einen richtigen.

    Liebe Grüße
    Maya

    #75663

    malena
    Teilnehmer

    Nur mal zum vergleich, Handstücke von Nagelfräsern liegen so bei ca. 100g.

    600g hört sich net so schwer an, aber du musst ja ne Zeit lang damit werkeln und solltest ja ne ermüdungsfreie, ruhige Hand haben 🙂

    #75660

    line
    Teilnehmer

    hi, also ich würde dir auch davon abraten.Da kriegst du doch in krampf in der Hand!

    #75667

    cyberkitten
    Teilnehmer

    *alten Thread wieder hochkram*

    Gemeint war vermutlich nicht der Dremel selber, sondern eine extra Welle mit Handstück. Das ist dann viel leichter als die Fräsmaschine selber und bewegt sich auch im Bereich von 100 – 180 g.

    Ich habe einen zum Glas gravieren, auch mit Wellenhandstück, und überlege mir, einen Bitsatz zu kaufen um damit an die Nägel gehen zu können.

    Ich hab mir jetzt mal angelesen, was ein Fräser können sollte…
    Meiner ist auch stufenlos von 500 – 20 000 Umdrehnungen verstellbar, aber man kann nicht rechts/linkslauf einstellen. Weswegen ist es denn so essentiell, einschalten zu können, in welche richtung sich der Fräsbit dreht?

    #75665

    melli74
    Teilnehmer

    hi,
    für sich alleine ist das ok mit welle. aber nicht an kunden, das ding haut einem auf den nägeln rum das tut weh. mit glasgravieren kann man das nicht vergleichen, glas hat keine nerven. es zerbricht ja auch nicht sofort wenn man “prostet” mit anderen gläsern. also bissi was aushalten muss ein glas schon.
    ich hatte es selbst mal eine zeitlang versucht. nein, geht nicht gut.

    #75664

    anniah
    Teilnehmer

    Muß mich auch mal zu Wort melden!
    benutze auch einen Schleifer aus dem Baumarkt allerdings keinen Drehmel! Ich habe mir auch mal einen Drehmel gekauft.denich wieder zurückgegeben habe weil der zum einen viel zu laut war und auch stark vibriert hat.Ich habe in meinem ehemaligem Studio schon mit einem richtigen Schleifer gearbeitet und im Vergleich zu dem, den ich jetzt benutze gibt es kaum einen Unterschied!Ich spare sehr viel Zeit beim abfeilen!

    #75668

    ricci
    Mitglied

    Seit mir nicht Böse ich benutze auch einen Dremel und ich könnte nichts sagen meiner hat 33000 Umdrehungen ich habe auch die Welle dazu.
    OK ich hab noch nicht mit einem Promed gearbeitet aber ich komme bestenz klar und schlagen tut meine Welle auch nicht!
    Ich benutze die Bits von Promed dazu.
    Gibt aber auch bei Dremel sehr große unterschiede der Qualität mein ich.
    lg
    Carmen

    #75674

    darlean77
    Teilnehmer

    Wollte mal alle die Fragen, die mit einem Dremel arbeiten, welche Fräser ihr verwendet und wo ihr sie kauft?

    #75670

    Sarah69
    Teilnehmer

    Wenn es denn unbedingt eine Dremel sein muss. ..

    (Falls du die noch nicht hast, lass es. ..
    http://nailtechnik.de/naildrills-uv/nail-drills
    da bekommst du ab 60 Eur was besseres, für
    160 Eur sogar was richtig brauchbares)

    … aber du nimmst, egal welches Gerät du hast, genau die gleichen Fräser. ..
    Nur dass die in einer Dremel nicht wirklich rund laufen, ein unangenehmes Vibrieren bleibt nicht aus. ..

    (Schau dir mal hier die Fräser-Threats an. .. ;))

    LG Beverly

    #75673

    skyrah
    Mitglied

    huhu zusammen,

    ich hab auch ganz zu anfang mit einem Dremel gearbeitet, weil mein Mann mich darauf gebracht hatte, hatte in nem Set den Dremel 300 mit der Welle schon. Ich muß sagen zuanfang wa es okay, bis ich mir dann nen Fräser gekauft habe auch kein High Tech Gerät, aber im gegensatz zum Dremel ist das Handstück viel viel Leichter ( fand die Welle auch etwas schwer und unflexibel ) von der Lautstärke her ist es ein großer unterschied, fand es echt schrecklich das der Dremel so laut war und links / Rechts dreh umstellung hatte er ja auch nicht, was ja nötig ist bzw. besser ist wenn man sich die nägel selber macht, weil du nicht immer gegen die laufrichtung arbeiten mußt.
    bei nailtechnik.de bekommst du auch Fräser und Bits die sind vom Preislichen her wie der Dremel mit der Welle.

    Gruß Sky

    #75669

    hexe1411
    Teilnehmer

    Ich war zu Anfang auch ein Dremler, als ich nur mir die Nägel gemacht habe. Wenn ich zurück blicke, kann ich darüber nur den Kopf schütteln. Das Teil ist absolut unhandlich und schwer, die “flexible” Welle gänzlich unflexibel für unsere Arbeiten, es lief unruhig und die üblichen Bits passten nicht ohne Zwischenaufnahme rein. Ich fand das damals zwar immer noch besser als mit der Hand feilen, aber jetzt, wo ich mit dem Ocius arbeite, kann ich nur sagen, es ist einfach nicht vergleichbar. Mit dem Dremel wirst du dir über kurz oder lang die Handgelenke kaputt machen.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 17)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.