EC Gerät ja oder nein?

Dieses Thema enthält 72 Antworten und 23 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  vanessarea vor 9 Jahre, 1 Monat.

Ansicht von 15 Beiträgen - 46 bis 60 (von insgesamt 73)
  • Autor
    Beiträge
  • #341551

    vanessarea
    Mitglied

    Hallo ihr alle,
    ich wollte euch mal ein wenig helfen, weil ich diese Ec-Terminals nämlich vertreibe.Ich will hier keine Werbung machen, nur euch ein bißchen aus dem Urwald der Fragen befreien.
    Ersteinmal gibt es außer dem PIN-Verfahren noch ein sicheres Verfahren mit Unterschrift über easycash, das ist weitaus günstiger und dieser Netzbetreiber hat die größte Sicherheitsdatenbank Deutschlands, desweiteren haftet die Firma selbst bis 2000 Euro im Fall der Fälle, noch nie gehabt!
    Dann, mietet euch kein Gerät über die Bank, denn diese verlangen für den Einzug bei der Bank des Kunden eine Gebühr von ca. 10-20 Cent pro Transaktion.Das läppert sich.Es gibt Anbieter, die das nicht verlangen.
    In einem Beitrag habe ich gelesen, dass eine von euch 0, 15 Cent pro Transaktion bezahlt an den Netzbetreiber, das ist meiner Meinung nach auch noch viel (ca 0, 12-0, 13 Cent bei uns), aber nicht allzu überteuert.
    Dann hat es meine Erfahrung gezeigt, dass ein solches Gerät den Umsatz um ca. 30 Prozent steigert.Könnt ihr euch ja dann ausrechnen Umsatz plus 30 Prozent minus ca 30-40 Euro mit allem.
    Wenn ihr Fragen habt, meldet euch gerne!
    Viele Grüße
    Vanessa

    #341512

    summersun
    Mitglied

    Also verstehe ich das richtig, dass bei dem Unterschriftsverfahren bzw. Lastschrifteinzugsverfahren (wo es ja durchaus zu RLS kommen kann) der Betreiber mit einem Betrag bis zu 2000 Euro haftet und man selber den Betrag dann trotz eines eventuell durchgerutschtem Kunden, wessen Konto nicht gedeckt ist, trotzdem erhält?

    Welcher Anbieter ist das denn? Gern auch als Profilnachricht, damit es nicht als Werbung ausgelegt ist.

    Dann schreibst du, dass man kein Gerät der Bank mieten soll, da dort 10 – 20 Cent pro Transaktion verlangt werden – aber kurz später steht, dass ihr auch 12 bis 13 Cent verlangt (ich gehe davon aus, dass du nicht 0, 13 Cent meinst, sondern eher 0, 13 Euro – das wäre ja sonst weit unter einem Cent). Wo siehst du da den Unterschied.

    Danke für deine Antworten 🙂

    #341552

    vanessarea
    Mitglied

    Also, das Verfahren von easycash läuft über eine Sperrdatei und ist, geschätzt, zu 98% sicher, hatte in fünf Jahren keine RLS und falls es doch zu einer RLS kommen sollte, den Bon einschicken zu easycash und die schreiben dir das Geld gut.
    Trotz den 12 bis 13 Cent pro Transaktion, die man bei jedem Netzbetreiber zahlt, gibt es bei der Bank ja immer Kontoführungsgebühren und ich habe schon Banken gesehen, die pro eingezogenem Betrag 90 Cent verlangen.Also sind das zusätzliche Kosten.
    Bei uns gibt es das nicht, das ist im Grunde wie eine Sammelüberweisung nach einem Tag.
    Weitere Fragen gerne an mich!
    Viele Grüße

    #341541

    superkitten
    Mitglied

    Ich habe ein Homestudio und arbeite alleine. Im Verkauf habe ich nur 3 – 4 Artikel (Nagelpflegestift, Nagelöl, Handcreme), daher “lohnt” ich ein EC-Kartengerät nicht. Ich habe mal bei meiner Bank nachgefragt, da wären ca 30, – EUR monatl. fällig das rechnet sich für mich nicht, eher im Gegenteil.

    Klar, ich würde diesen Service sehr gerne meinen Kunden anbieten – aber das ist für mich alleine definitiv zu teuer. Das Geld investiere ich lieber in Schulungen oder sonstiges 😉

    #341527

    micky2102
    Teilnehmer

    Ich habe unter meinen Kunden mal eine Umfrage zu dem Thema gemacht und 90% würden es begrüßen wenn sie bei mir mit Karte zahlen könnten. Lt. meiner Recherche im I-Net gibt es Anbieter mit knapp 20 Euro monatlich und 100 freien Buchungen und ab der 101. 0, 08 Cent pro weiterer. Als Sevicenummer bieten die dann auch eine FN-Nummer an, also keine teure 0190-er. Dann muß man nur noch entscheiden ob stationär (bereits ab 8, 50 monatlich) oder mobil (ab 15 Euro monatlich)

    #341513

    summersun
    Mitglied

    Welche Firmen waren das?

    #341539

    angel33
    Teilnehmer

    Hallo ihr Lieben…

    also ich habe auch seit Anfang an ein EC Cash gerät.Hatte noch nie Probleme damit.Es wird sehr gut angenommen.Man kann sagen das ca. 50 % der Kunden mit EC Karte zahlen.Hatte auch noch nie Probleme, auch wenn ich mal ne RLS hatte, was ganze selten ist.Bekomme dann das Geld trotzdem.Momentan habe ich nur mit Unterschrift.Soll evtl. demnächst geändert werden auf PIN.Ich kann´s nur empfehlen.Mein Gerät ist von ADT oder ICP Cash…allerdings zahle ich ca. 45 Euro monatlich…ist aber ok…

    #341528

    micky2102
    Teilnehmer

    @ summersun 1 x pos cash und einmal ec chip, wollte aber noch weitersuchen

    #341553

    vanessarea
    Mitglied

    Hallo micky und summersun,
    schaut nochmal nach ob der Terminal bei den genannten Anbietern auch installiert wird und ob sich nicht noch irgendwo versteckte Kosten auf tun.Wollt ihr auch Kreditkarten annehmen? Dann interessiert ob sie einen Kreditkartenanbieter auch gleich vermitteln und wie hoch das Disagio ist.
    Ich will es nicht verschweigen, ich arbeite selbst für den einzigen Terminalhersteller in Deutschland und kenne mich deshalb auch aus.
    Ihr solltet euch wirklich sicher sein, dass das Gerät einwandfrei funktioniert (billig gekauft ist oft zweimal gekauft), aber vielleicht reicht ein solches Gerät für eure Zwecke ja(nicht soooo oft in Gebrauch).Aber bitte seid vorsichtig bei den versteckten Kosten (Installationsgebühr, Wartungs- oder Hotlinegebühr und lasst euch keinen Vertrag von Elavon andrehen, habe da schon x Kunden aus unseriösen Mafiaveträgen rausboxen müssen).
    Also viel Glück bei der Suche
    und bei weiteren Fragen bin ich gerne bereit diese zu beantworten.

    Viele Grüße
    Vanessa

    #341554

    vanessarea
    Mitglied

    mit ec chip arbeiten wir übrigens zusammen…terminal sieht man dort auf den Fotos (perfekt für lange Fingernägel, da große Tasten ;o) )

    #341514

    summersun
    Mitglied

    Hallo Vanessa – danke für deine super Tipps – aber glaub mir, wir schlafen sicher nicht auf Bäumen und benötigen auch keine großen Tasten – das ist das Letzte, worauf es mir bei einem Gerät ankommt. Und da ich mich durchaus sehr gut in Vertragangelegenheiten auskenne, denke ich, dass mich später niemand irgendwo “rausboxen” muss – deswegen greife ich ja auch nicht einfach zu, sondern suche noch nach dem Non Plus Ultra.

    @micky: da wander ich doch gleich mal hin und schau mal. Danke

    #341529

    micky2102
    Teilnehmer

    ja und man hat bei pos cash nur 12 monate Laufzeit nicht wie bei den anderen 60 Monate, das ist mir auch wichtiger als große tasten

    #341500

    bettina21
    Teilnehmer

    Ich habe mein EC Gerät jetzt fast ein halbes Jahr und möchte es nicht mehr missen. Meins ist ja auch von Pos Cash.
    Bei mir zahlen auch ungefähr 40% mit Karte. Finde es voll toll, denn man braucht nicht ständig zur Bank.
    Vom Service ist Pos Cash auch super. Hatte bisher noch nie Probleme.
    Lg

    #341530

    micky2102
    Teilnehmer

    Hast Du ein mobiles oder ein stationäres

    #341501

    bettina21
    Teilnehmer

    Ich habe ein stationäres.
    Das Altema hybrid oder so.

Ansicht von 15 Beiträgen - 46 bis 60 (von insgesamt 73)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.