Empfehlungen für neue Pistolen gesucht

Dieses Thema enthält 28 Antworten und 8 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  conolly vor 6 Jahre, 1 Monat.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 29)
  • Autor
    Beiträge
  • #34182

    conolly
    Teilnehmer

    Hallo Ihr Lieben,

    meine letzten Airbrushpistolen waren nicht gerade der Hit, ich suche daher neue, die auch wirklich gut sind.
    Ich dachte da an 1-2 Pistolen mit 0, 2mm und eine mit etwa 0, 3mm.

    Da ich die Farben von Lenz verwende, hatte ich daran gedacht, mir als 0, 2mm Pistole die Rich AB-200 zu holen und als 0, 35mm die Sparmax SP-35.

    Habe jetzt aber auch von den Fine Tune Pistolen gelesen, dass sie gut sein sollen.

    Womit arbeitet Ihr und waswürdet Ihr empfehlen (gern auch mit Begründung)?

    Viele Grüße

    #515481

    szusza
    Teilnehmer

    ich habe die rich AB200, rich AB100 und die fine tune FT730. am liebsten benutze ich die rich 200, die rich 100 ist soweit auch ok (kleiner farbbecher ist mir halt lieber) und die fine tune… naja, vielleicht liegt’s an der farbe (hab sie bisher nur mit effektfarben benutzt), aber irgendwie wird sie mein freund nicht.
    wenn ich mir neue kaufen müsste, würde ich (auch auf empfehlungen) zu einer hansa oder evolution greifen.

    #515496

    conolly
    Teilnehmer

    Vielen Dank für Deine Antwort, szusza!

    Die Evos sind ja leider gleich so teuer, vor allem, wenn man direkt 3 nimmt? !
    Wenn man mit Schablone und Weiß als Hintergrund hinter der Farbe zur Deckung arbeitet, braucht man zum schnellen Farbwechsel ja schon zwei Pistolen, für Metallicfarben dann die dritte… Bei den Evos ist man ja ganz schnell ganz pleite.

    #515482

    szusza
    Teilnehmer

    ja eben, das ist es ja, deshalb habe ich mich bei meiner dritten ein wenig zurückgehalten 😉 muss aber ganz ehrlich sagen, mit weniger guns (und vor allem ohne luftverteiler) war’s eine schinderei 🙁 das macht doch dann überhaupt keinen spass…

    #515497

    conolly
    Teilnehmer

    Nen 3er Verteiler hab ich zum Glück.
    Vom ersten Eindruck her liest sich die Fine Tune Excalibur II ja gut, vor allem kann man gleich doppelt regeln.
    Andererseits ist Rich eine renommierte Marke…
    Ganz unsicher bin ich auch mit dieser “Sparmax”, finde auch keine Erfahrungsberichte etc. im Internet.
    Es muss doch irgendwo Pistolen um die €100 geben, die trotzdem ganz gut sind?

    #515487

    brushit
    Teilnehmer

    Ich bin ja hauptberuflich selbst Nageldesignerin und brushe seit 10 Jahren.
    Ich war ein absoluter Rich-Fan. Leider fand ich die Qaulität nicht unbedingt gleichbleibend.
    Es ist nach wie vor noch eine tolle Pistole, aber halt auch sehr teuer wie ich finde.

    Ende letzten Jahres habe ich dann meinen Shop – weil ich gerne eigene Schablonen produzieren wollte – eröffnet und mich noch mal sehr mit der Thematik Hardware auseinander gesetzt.

    Ich hoffe ich darf euch mal auf unsere Marke Fengda aufmerksam machen.
    Ihr könnt dazu im Shop http://www.Brush-it.com/shop noch mehr erfahren.
    Preislich liegt sie bei 49 Euro. Sie ist ein Produkt, die in Asien hergestellt wird, aber in Deutschland komplett überarbeitet und umgebaut wird (Achtung nicht alle Fengdas auf dem deutschen Markt sind optimiert worden).

    Sie ist wie die Evo ausgestattet mit einer Steckdüse! Als Ergänzungsset bekommt man für 19, 90 eine Düse, Nadel und Käppchen für den Umbau zu einer 0, 3er.
    Natürlich wird auch die komplette Pistole in 0, 3 angeboten!

    Momentan bin ich und mein Händler/Produzent allerdings so “geräubert” worden, das nur die FL-A – also eine Muldenpistole – verfügbar ist.

    In ca. 8 Wochen (ich hoffe zur Messe Wiesbaden) kommt eine ganz neue Serie raus, die mein Produzent und ich zusammen erarbeitet haben. Ich bin schon ganz nervös deswegen :-)))).

    Unsere Pistole ist ein Mittelklasseprodukt auf dem Preisniveau von einem No-Name-Produkt.
    Sicher kann man sie nicht mit einer Iwata gleichsetzen, aber ich habe noch keine wegen Unzufriedenheit zurück bekommen (viele Rich-User darunter)

    Schaut sie euch doch einfach mal unter o.g. Link an. Bei Fragen stehe ich gerne – auch telefonisch – zur Verfügung

    Liebe Grüße

    Mel

    #515488

    brushit
    Teilnehmer

    huch. . der Fehlerteufel – dummes Biest. Wie kann man hier seine Beiträge überarbeiten?

    #515486

    bmwbunny500
    Teilnehmer

    @brushit 924401 wrote:

    huch. . der Fehlerteufel – dummes Biest. Wie kann man hier seine Beiträge überarbeiten?

    gar nicht, das machen wir….;)
    Ich setz mich da gleich ran

    #515498

    conolly
    Teilnehmer

    Die Funktion hab ich vorhin auch gesucht

    Die Fengdas haben starke Ähnlichkeit mit den Pistolen von Airbrushcity. Steckt da das gleiche hinter?

    #515489

    brushit
    Teilnehmer

    Hallo Conolly – welche genau meinst du? Ich habe gerade geschaut. Fengda führt er nicht. Wie bereits oben geschrieben. Die Pistolen aus unserem Shop werden in manueller Arbeit umgebaut. Daher sind Sie nicht mit anderen Pistolen vergleichbar.

    Durch die Steckdüse ist das Reinigen echt ein Kinderspiel, auch wenn mal Farbe vergessen wurde (ich bin da eine absolute Heldin drin 🙂 ). Keine abgebrochenen Düsen mehr, kein rumgeschraube! Düsen und Nadelkappe abschruaben (die Düse liegt dann meist schon im Käppchen drin), mit den Bürstchen den Farbkanal säubern, Düse kurz in Reiniger einlegen, Farbbecher ausbürsten, Düse aufstecken mit den Käppchen fixieren – ausblasen, fertig!

    Die Oberfläche im Farbbecher ist sehr schön glatt (poliert), so daß auch nicht so viel Farbreste drin kleben bleiben können.

    Ich würde unsere Hardware nicht mit Iwata oder einem anderen absolut führendem Markenhersteller auf eine Stufe stellen, ich glaube das wäre sehr vermessen, aber für den Nagelstudio-Alltag benötige ich auch keine Micron oder Hochpräzesions-Guns.

    Unsere Anforderung an eine Pistole war: sauberes Spritzbild, einfaches Bedienen, einfache und vor allem schnelle Reinigung, Ersatzteilverfügbarkeit und Service am Deutschen Markt um mal die wichtigsten Punkte zu nennen.

    Liebe grüße

    Mel

    #515499

    conolly
    Teilnehmer

    Ich dachte erst, sie sähen so aus wie die ABC Pistolen von Airbrush City. 😉
    Ich finde, es haben sowieso viele Pistolen Ähnlichkeit miteinander…

    Mit der Reinigung hatte ich eigentlich noch nie Probleme – kurz mal geschraubt, gründlich gesäubert, wieder zusammen und alles paletti. Ich bastel aber auch gern.

    Was auch ganz wichtig ist: Ich benutze wie gesagt gern die Farben von Lenz. Nachdem ich mit meiner 0, 3mm Pistole die Metallic Farben ausprobiert hatte, hatte ich ziemliche Schwierigkeiten damit.
    Es kann an der Farbe gelegen haben (die war durch das Wetter bei Lieferung nicht mehr ganz okay), aber ich bin mir da nicht sicher. Aber da sollte eigentlich eine 0, 3mm Pistole reichen, oder?

    #515490

    brushit
    Teilnehmer

    Ich kenne leider die neuen Farben von LAP nicht mehr. Metallic ist eine schwierige Farbe – schon aufgrund der Pigmentgrösse. Einige Metallics sind erst ab einer Düsengrösse von 0, 4 – 0, 5 sprühbar. Dann werden sie ganz gerne etwas verdünnt. Eigentlich sollte 0, 3 passen!

    Bzgl der Reinigung. Mir selbst hat es mit der Reinigung auch nicht so viel ausgemacht, zumal ich inzwischen durch die Jahre ein Sammelsorium an allen Möglichen Pistolen habe. Aber vielen fällt es doch schwer und es kommt dann doch immermal zu einer abgebrochenen Düse! Daher empfinde ich persönlich – gerade auch für Anfänger – die Steckdüse als klasse! Und natürlich auch das Feature, das ich für kleines Geld bei Bedarf eine 0, 3er draus machen kann. So muss ich nicht unbedingt noch mal eine komplette Pistole kaufen! Ich selbst sprühe eher nur in der Weihnachtszeit Metallic.

    #515473

    artetoile
    Teilnehmer

    @szusza 924351 wrote:

    …… und die fine tune… naja, vielleicht liegt’s an der farbe (hab sie bisher nur mit effektfarben benutzt), aber . ….

    Wenn du eine FT-730 als 0, 3er hast und gute Effektfarben wie von Heike Lauer (Kiracat), dann müsste das locker gehen.
    Ansonsten melde dich bei Problemchen einfach.
    Feinste Blütenkanten oder einem Schmetterling dreifarbige Flügel zu brushen oder auch Linien von einem halben bis einem Millimeter sollten mit jeder FineTune problemlos klappen.

    @alle, die brushen wollen

    Zum Thema Airbrushpistolen für NailArt allgemein:

    Es werden die seltsamsten Dinge (auch von großen Nagelzubehörhändlern) angeboten.

    Airbrushpistolen mit Gläsern, Fläschchen oder Bechern untendrunter sind nicht für Nailart, sondern für Flächen im Modellbau!
    Ein kleiner Becher oder lediglich eine Farbmulde sind genau passend.
    Die Pistole sollte nicht zu klobig sein, sonder eher etwas kleiner und feiner.
    Düsengrößen 0, 2 und 0, 3 bzw 0, 35mm. 0, 4 oder 0, 48mm nur, wenn man gröbere Metallics oder ganz spezielle Effektfarben verarbeitet und einen besseren Kompressor hat.

    Normale (gute) Metallic- und Effektfarben lassen sich mit 0, 3mm durchaus brauchbar verarbeiten.

    Schraubdüse oder Steckdüse ist eine Sache der Vorliebe.

    Steckdüsen sind leicht zu wechseln, wobei man Dichtung und den Ansatz am Pistolenkörper gründlichst sauber machen muss, damit es nicht anfängt zu blubbern.
    Kennt man von der Hansa oder Evolution.
    Zwischendurch Wechseln wird man aber sowieso nicht wirklich, da man trotzdem die Pistole jedes mal reinigen muss.
    Steckdüsen zentrieren sich selbst, was aber für den Techniker einen Unterschied macht.
    Das Problem der Steckdüsen ist der recht hohe Verschleiß. Sie sind ganz vorne extremst dünn und dehnen sich recht schnell, bis der erste Riss kommt.
    Sie sind leider meist nur aus Messing oder einer Messinglegierung. Aus V2A Stahl wären die leider produktionstechnisch unbezahlbar.
    Gibt es auch weder bei EfBe, Hansa, Evo und auch nicht bei Billigpistolen.

    Eine Schraubdüse braucht man zum Reinigen fast nie zu entfernen und einmal im Leben
    (aber nur einmal) bricht man ein Gewinde ab.
    Die Präzision der Düse ist sehr hoch, weshalb die besten Airbrushpistolen (Iwata und Olympos)
    Schraubdüsen haben.
    Schraubdüsen sind an der Spitze stabiler (dickere Wandungen) und der Verschleiß der Düsen ist bei
    hochwertigen Pistolen wie Iwata, Olympos, FineTune oder Rich recht gering, da es wesentlich härtere Metalllegierungen sind.

    Es gäbe noch ganze Reihe über Details bei verschiedenen Pistolen für unterschiedlichste Einsatzbereiche zu sagen, was hier aber den Rahmen sprengen würden.
    Ich hoffe das hier hilft soweit schon ein bisschen

    lg
    Chris
    ___________________________________ ___________________
    . .A i r b r u s h……. .m a c h t……. .s ü c h t i g
    ………….Es ist alles so schön bunt hier

    #515491

    brushit
    Teilnehmer

    Hallo Chris, ich finde deinen Beitrag sehr informativ.

    Wobei ich dir mit der Reinigung bei der Schraubdüse leider nicht entsprechen kann.

    Wir arbeiten im Studio damit. Zeit ist Geld und eine Pistole ist für die, die ein gut gehendes Studio haben nichts weiter als ein Werkzeug. Die Pistolen werden von den Nageldesignerinnen einfach nicht so sorgsam gepflegt und gereinigt wie von den “Künstlern”. Alles muss schnell gehen. Daher ist das Abnehmen der Düse oft nach einer gewissen Zeit unerlässlich. Und meine Erfahrung – ich bilde seit 10 Jahren Airbrush im Naildesign aus – das abgebrochene Düsengewinde keine Seltenheit sind. Wenn das Gewinde erst mal gebrochen ist stehen viel ND´s vor dem Problem: Was nun. Hier wird der Händler gefordert und die Pistole oft eingeschickt. Was unnötig Zeit und Geld kostet. Das ist sicher nicht bei allen so, aber bei vielen! Es kommt auch immer auf die Belegung im Nagelstudio an, wieviel Zeit für die Pflege der Pistolen bleibt.

    Ich möchte – wie ja auch schon geschrieben – die Fengda nicht mit Iwata gleichsetzen, aber brauch man im Nagelstudio zum absprühen von Schablonen und Akzente setze wirklich eine Pistole wie Iwata? Wer das nötige Kleingeld hat – absolut empfehlenswert. Ich für mich – als Naildesigerin mit ausgebuchtem Studio – habe entschieden ich brauche das nicht! Ein Pistole im Mittelfeld mit gewissen Annehmlichkeiten reicht völlig aus. Ich wollte gerne in unserem Shop den Service bieten Hardware direkt mitbestellen zu können. Und ich wollte gerne ein gutes Set zu kleinem Geld, damit auch Nagelstudios die gerade erst anfangen oder noch nicht so gut laufen sich das Vergnügen Airbrush auch gönnen können.

    LG

    Mel

    PS: Deine Signatur unterschreibe ich dir :-)))

    #515478

    sand223
    Mitglied

    @ BRUSHIT

    Ich habe 2 fragen an dich:

    1) Was ist das für eine Schablone

    http://www.nailfreaks.com/de/nailart-galerie/showphoto.php?photo=130491&title=orange7&cat=50

    2) Wie kann ich eine Uv lampe besprühern. Wie muss ich sie vorbereiten und kann ich sie versiegeln. Hast Du da eine Tip.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 29)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.