Erst Aufbau mit schablonen dann French?

Dieses Thema enthält 16 Antworten und 9 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  temmi vor 10 Jahre, 5 Monate.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 17)
  • Autor
    Beiträge
  • #6154

    temmi
    Mitglied

    Hallo ihr lieben! Eine frage habe bis jetzt mit gel gearbeitet aber versuche bald Acryl. Da stellt sich für mich eine Frage kann ich erst mit ganz normalem bzw. Durchsichtigem acryl die nagelverlängerung mit schablonen machen und anschließend mit Weißem pulver die Smileliyn damit ich beim nachfüllen nicht zu arg weg Feilen muss da ich kein Fräser habe.

    GEHT DAS? 😐

    #125603

    schnuffi
    Teilnehmer

    Du kannst sogar direkt mit dem weißen Pulver verlängern. Du mußt nicht erst klares nehmen.

    LG Maya

    #125615

    temmi
    Mitglied

    Danke ;)aber beim Auffüllen wenn das dan jemand weg haben möchte muss ich ja die ganze spitze abfeilen und wieder mit schablonen verlängern oder?

    Kenne mich damit noch nicht aus sorry! 😉

    #125604

    schnuffi
    Teilnehmer

    Acryl kannst du mit Aceton ablösen. Dann kannste wieder ne Neumodelage machen.

    Mußte mal hier im Forum suchen, ich denke, dass es irgendwo ganz ausführlich steht.

    LG Maya

    #125616

    temmi
    Mitglied

    Danke für den tip

    #125606

    betti
    Teilnehmer

    muss auch mal fragen, also muss man beim Acryl net wie beim Gel auffüllen, sondern immer Neu modellieren, weil man die ganze weiße Spitze weg macht?

    #125609

    siebe001
    Mitglied

    @betti

    Du kannst bei Acryl auch nur die Ränder sauber ausfeilen, also ohne die weiße Spitze abzufeilen. Klar, die wird etws dünner, aber wenn Du Sie bei der ursprünglichen Modellage sorgfältig deckend gearbeitet hast (ohne Schatten) ist es kein Problem einfach nur hinten im letzten Drittel etwas (meistens rosa Acryl) aufzufüllen.:)

    #125605

    nailspa
    Mitglied

    @betti:
    Also man kann auch auf Schablone ganz normal mit Clear verlängern und dann das French arbeiten um beim Auffüllen nicht immer alles runternehmen zu müssen-bin auch kein Profi, kann dir nur sagen wie ich es kenne. Aber meine Nageltante macht es auch so wie Schnuffi es schon erklärt hat.

    LG Anny

    #125602

    martina27
    Teilnehmer

    Das Ablösen ist viel zu umständlich, du kannst ohneweiteres mit einer dünnen Schicht Clear unten drunter arbeiten. Beim Refill wird dann nur bis eben zu dieser Schicht abgefeilt, die weisse Spitze neu gesetzt und die zwei Zonen gearbeitet.

    Klar alles was lose ist wird weggefeilt.

    Liebe Grüsse Martina

    #125612

    papillon
    Mitglied

    Mit Acryl hab ich ja sooo meine Problemchen. Ich selbst, arbeite ausschließlich mit Gel…

    Ich weiß – hier sind super viele Mädels, die mit Acryl SUPER GERN arbeiten….BITTE JETZT NICHT SCHLAGEN

    Aber ich komm damit einfach nicht klar.
    Muss aber dazu sagen, meine NeuKunden die bisher mit Acryl zu mir gekommen sind – waren oftmals bei den Chinesen *sorry für den Ausdruck* mit dem tollen American-Styl.

    —> Mittlerweile werden die Arbeiten sogar immer besser (seit 2 Jahren beobachte ich nun das ganze Geschehen hier in BS mit “denen)

    Jedenfalls war auch heute mal wieder eine Kundin mit Acryl bei mir, und ich hatte arge schwierigkeiten, das Material wieder zu entfernen.

    Hab mich jetzt auch mal wieder gerade echt schlau gelesen – und viel über Aceton gelesen. Das man das damit wohl super runter bekommt/entfernen kann.

    ..sollte ich mir vielleicht auch mal zulegen..?

    Mal zwei Bescheidene Fragen:

    1. das Material ist (meiner Meinung nach) deutlich fester, als Gel
    –> wie bekommt ihr das Material mit der (elektr.) Feile wieder runter?
    ..ich brauche dann übrigens ewig und hab das Gefühl, meine teuren Aufsätze gehen daran kaputt.

    2. Aceton ist ja nicht so gerade der Hit für die NaturNägel – oder?
    ..Ist es einfach “nur” schädlich für die Nagelhaut..

    Weil – ich würde sagen, auch für den Nagel ansich!?

    Und wenn man das Acryl (oder eben auch “lösliches Gel) mit Aceton entfernt – können sich dann nicht auch mehr, als nur das Material lösen – nicht auch etwas vom NaturNagel selbst?
    Oder ist es absolut nicht schädlich für den NaturNagel?

    ..wenn ich lese, man soll mit nem Spachtel oder der gleichen, nach dem man das Aceton aufgetragen hat bzw. das Material “aufgeweicht” ist, drunter gehen: bekomm ich echt Angst und meine Haare stehen zu berge.
    Weil ich mir dann denke: MENSCH, DAS KANN DOCH SOOO NICHT GUT FÜR DEN NATURNAGEL SEIN

    Na gut, ihr Lieben…..IHR seit da mehr die Fachleute mit Acryl und Aceton.

    Vielleicht könnt ihr mich da “beiläufig” auf klären 🙂

    PS: ich glaube zu wissen, das Deutschland ins Sachen Gel – so ziemlich alleine da steht. Da Acryl mehr Verarbeitet wird. Gerade in der USA bzw. auch in England.
    Warum ist das eigenltlich so? Ist es im allgemeinen günstiger?

    …gab es nicht sogar Acryl, vor dem Gel…?

    Ich meine, muss ja irgendein Grund haben – weswegen mehr Acryl verarbeitet wird, als Gel..?

    Wäre furchtbar ganz ganz lieb, wenn jemand auf meine gaaaanzen Fragen eingehen könnte *ganzliebguck*
    #125610

    siebe001
    Mitglied

    @papillon

    Viele Acryler sind nach wie vor begeistert von der Ablösung der Modellage mittels Aceton, Du hast aber Recht, ganz ohne ist es nicht! Aceton gehört zu den Lösungsmitteln und hat neben dem negativen Effekt der Hautentfettung (-austrocknung) noch Nebenerscheinungen wie die Reizung von Augen, Entzündungen der Haut (Benutze es schon lange nicht mehr nachdem eine Kundin kurz nach dem Ablösen Hautausschlag bekam ).

    Desweiteren ist es auch für Dich schädlich (bei ständiger Verwendung) da Du es auch über die Haut aufnimmst (Schädigung der Bauchspeicheldrüse, Schädigung von Leber und Nieren möglich, Schwindel, Kopfschmerzen, Benommenheit bis zur Bewusstlosigkeit oder andere Hirnfunktionsstörungen können auftreten).

    Darüber hinaus ist es extrem schnell entflammbar und es stinkt Dir die Bude voll!

    Grundsätzlich muß natürlich jeder selber wissen mit welchem Material
    er die Modellage / den Tip vom NN ablöst; ich hab mich aber für das elektr. Abfeilen (bis nur noch eine hauchdünne Schicht Modellage steht) entschieden. Dann feile ich den Rest mit einer ganz weichen Feile runter (alles so ab 200er Körnung).

    Übrigens hab ich eher die Erfahrung gemacht, dass mehr Gel als Acryl in den Studios verarbeitet wird. Ich biete beides an und kann grundsätzlich nicht sagen, dass “nur” Acryl das non-plus-ultra ist; beide Systeme haben ihre Vorzüge. Acryl biete ich für die Handnagelmodellage an und Gel für die Fußnägel (kann man herrlich dünn modellieren!).

    🙂

    #125607

    imported_kruemmel
    Teilnehmer

    @siebe001

    Bei der Acetongeschichte geb ich dir Recht. Man kann ja schlecht alle 3 Wochen des einem Kunden antun. Ausserdem dauert es schon seine Zeit bis es wirkt und in der Zeit hab ich aber auch schon alles soweit runtergefeilt. Und natürlich ist Acryl nicht das einzig wahre, jeder so wie er es kann, mag und am liebsten macht.

    Lg Caro . .. die halt einfach mit Gel nicht kann

    #125613

    papillon
    Mitglied

    Ich Danke EUCH erstmal 🙂

    ..bekomme ich Aceton in der Apotheke….?

    Hab am Montag wieder ne NEUKundin mit Acryl drauf (…wieder mal vom Chinesen…) und hab keine Lust, wieder 1 1/2 Std. mit dem Feilen beschäftigt zu sein…..und ich weiß jetzt schon: sie möcht danach ne Super-Mega Aufwendige Nail-Art haben….ganz toll..und aus Zeitmangel (Montag ist bei mir eigentlich schon voll) mach ich sie Abends um 19.00h.

    Und ich will dann echt keine 3 Std. verballern……

    Daher: MUSS jetzt ganz schnell Aceton her.

    Noch was *WiederMalGanzLiebGuck*:

    welche ist die Effectiveste Methode, um mit dem Aceton das Acryl zu entfernen?

    ..hab was gelesen von, Zellette oder so – in Aceton eintränken und dann auf den Nagel draufdrücken..hört sich irgendwie nach langem Zeitaufwand an..

    Macht ein bzw. 2 Schälchen mit Aceton sinn? das die Fingerkuppen dann einfach einige Minuten drin bleiben?
    ….hat da jemand eine Zeitvorgabe für mich da?

    Daaaaaaaaaaaaaanke

    #125611

    siebe001
    Mitglied

    das Ablösen mit Aceton dauert ca. 0, 5 Std. (nur wenns kein “Chinesen-Acryl” ist;)).

    Die Oberfläche des Nagels mit einer groben Feile anrauhen, dann jede Hand in ein Manikürschälchen mit Aceton (bekommst Du übrigens problemlos in der Apotheke). Nach ca. 5 Min. das erste Mal mit einem Spatel die aufgequollene Masse abschaben – wieder ins Aceton zurück. Das machst Du halt so lange, bis alles runter ist. Dann mit weicher Feile vorsichtig den NN befeilen.

    Viel Erfolg:cool:

    #125601

    voodoomaus
    Mitglied

    also Fingerbad mit Aceton dauert bei mir 20 min. stelle unter das Glasschächen noch nen tiefen Teller mit richtig git warmen Wasser..
    Und das Aceton kauf ich im Baumarkt, 1 liter für 5 €
    (mache nur meine Finger mit Acryl) ansonsten arbeite ich mit Gel

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 17)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.