Erst Modelle oder erst Gewerbe

Dieses Thema enthält 36 Antworten und 10 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  shakira vor 9 Jahre, 9 Monate.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 37)
  • Autor
    Beiträge
  • #3292

    tosudeni
    Mitglied

    Bin ja noch ziemlich neu hier und übe noch fleißig beim nageln.
    Ich suche im Moment Modelle zum vielen üben, üben, üben. Jetzt ist die Frage, muß ich da vorher schon ein Gewerbe anmelden oder ist das noch in so kleinem Rahmen das ich es nicht anmelden muß? Nicht das mich da jemand hinhängt. Wie habt ihr das gemacht?

    #89481

    tuffi
    Mitglied

    ich hab sobald ich GEld genommen habe ein Gewerbe angemeldet, das war 1996, ich hab keine ahnung ob sich da heute was geändert hat. Unter 17500, – € pro Jahr gilt ja eh die Kleinunternehmerregelung wo du steuerfrei bist.

    LG
    Tuffi
    staatl.gepr.Naildesignerin (HWK)
    Nailwork – Perfect Naildesign

    #89487

    tiger61
    Gesperrt

    Hallo,

    so lange Du kein Geld nimmst auch nicht Materialkosten brauchst Du es nicht
    anmelden.
    Nimmst Du Materialkosten und Dein Nachbar meint es nicht gut mit Dir
    kann man Dich wegen Schwarzarbeit ranbekommen.
    l.g.
    Tiger61

    #89511

    tosudeni
    Mitglied

    Also melde ich Sicherheitshalber ein “Kleingewerbe” an, richtig? Und dann muß ich keine Steuern bezahlen?
    Zweite Frage ist, wenn ich jetzt ca. 15 Euro nehme und die Modellage hält nichtganz so lange (im Moment so ca. 2, 5 – 3 Wochen) ist das dann nicht ein bischen viel, wenn die Kunden alle drei Wochen wieder kommen müssen oder war das Auffüllen bei euch auch am Anfang so schnell wieder nötig?

    #89493

    tmc
    Mitglied

    @tuffi 143347 wrote:

    ich hab sobald ich GEld genommen habe ein Gewerbe angemeldet, das war 1996, ich hab keine ahnung ob sich da heute was geändert hat. Unter 17500, – € pro Jahr gilt ja eh die Kleinunternehmerregelung wo du steuerfrei bist.

    LG
    Tuffi
    staatl.gepr.Naildesignerin (HWK)
    Nailwork – Perfect Naildesign

    VORSICHT! Die 17.500 Euro Grenze gilt nur für die Umsatzsteuer!
    Einkommensteuer hat mit dieser Grenze gar nichts zu tun…

    LG
    Tanja

    #89494

    tmc
    Mitglied

    @tosudeni 143349 wrote:

    Also melde ich Sicherheitshalber ein “Kleingewerbe” an, richtig? Und dann muß ich keine Steuern bezahlen?

    […]

    Ob Du Steuern zahlen musst, kann Dir so pauschal niemand sagen, denn das kommt immer auf Deine persönliche Situation an (verheiratet, Kinder, sonstige Einkünfte…)

    LG
    Tanja

    #89512

    tosudeni
    Mitglied

    Hallo Tanja,
    das heißt was, wo ist die EkSt.-Grenze bzw. was empfiehlst du mir?
    Gruß
    Susi

    #89495

    tmc
    Mitglied

    Hallo Susi,

    also zuerst mal, bist Du denn verheiratet oder ledig?

    Es gibt nämlich zwei Steuertabellen, die Grundtabelle für Ledige und die Splittingtabelle für Verheiratete…

    Ab einem zu versteuernden Einkommen in Höhe von 7.671 Euro (bei Ledigen) und 15.342 Euro (bei Ehegatten) fiel z.B. im Jahr 2006 Einkommensteuer an.

    Das zu versteuernde Einkommen berechnet sich (vereinfacht gesagt) wie folgt:

    Einkünfte (das sind Gewinneinkünfte + Überschusseinkünfte) abzgl. Sonderausgaben und aussergewöhnlichen Belastungen.

    Zu den Einkünften zählen Einkünfte aus Gewerbebetrieb, aus Selbständiger Arbeit, aus Land- und Forstwirtschaft, aus Nichtselbständiger Arbeit, aus Vermietung und Verpachtung, aus Kapitalvermögen und Sonstige Einkünfte (z.B. Renten oder Private Veräusserungsgeschäfte).

    Du musst Dir aber auch darüber im Klaren sein, dass Du dann vom Finanzamt zur Einkommensteuer pflichtveranlagt wirst. Das heisst, Du musst eine Gewinnermittlung und eine Steuererklärung abgeben. Wenn Du das selbst nicht machen kannst, musst Du es von einem Steuerberater machen lassen, was natürlich mit Kosten verbunden ist.

    LG
    Tanja

    #89513

    tosudeni
    Mitglied

    Hallo Tanja,
    danke für die vielen Infos. Das ist ja aber genau mein Problem, wenn ich ein Gewerbe anmelde muß ich alles was damit zusammenhängt erledigen (Steuer…), dabei weiß ich doch gar nicht ob ich mal gut genug werde um damit Geld zu verdienen. Ds würde ich zwar gerne aber da fehlt noch viel Übung.
    Aber so machen… weiß auch nicht.

    #89496

    tmc
    Mitglied

    Hallo Susi,

    ja, ich weiss, das ist leider ein bekanntes Problem in Deutschland…

    Eigentlich suchst Du Modelle zum Üben, damit Du rausfinden kannst, ob Du Dir damit eine Existenz aufbauen kannst, sprich ein Gewerbe unterhalten.

    Wenn Du aber Geld von den Modellen nimmst, sind das schon gewerbliche Einkünfte, das heisst, Du musst dafür ein Gewerbe anmelden und bist dadurch schon in der Selbständigkeit…

    Wenn das Gewerbe erst mal angemeldet ist, musst Du auch Steuererklärungen abgeben.

    Und einfach so an Modellen gegen Bezahlung üben, ohne ein Gewerbe anzumelden, würd ich Dir nicht raten. Das find ich sehr riskant! Wenn Dich irgendjemand anzeigt, kann man Dir Schwarzarbeit nachweisen! Ausserdem kannst Du so auch nicht mit z.B. Anzeigen oder Flyern nach Modellen suchen.

    LG
    Tanja

    #89514

    tosudeni
    Mitglied

    Na gut, ich danke Dir für Deine Tips. Da werde ich jetzt wohl nochmal drüber schlafen müssen und laaaannnngggge mit meinem Mann sprechen. Ist halt doch ein großer Schritt sich Selbständig zu machen…
    Naja, mal sehen was rauskommt wenn ich morgen aufwache, vielleicht bin ich dann mutig…

    Vielen Dank nochmal.

    LG
    Susi

    #89497

    tmc
    Mitglied

    @tosudeni 143384 wrote:

    Na gut, ich danke Dir für Deine Tips. Da werde ich jetzt wohl nochmal drüber schlafen müssen und laaaannnngggge mit meinem Mann sprechen. Ist halt doch ein großer Schritt sich Selbständig zu machen…
    Naja, mal sehen was rauskommt wenn ich morgen aufwache, vielleicht bin ich dann mutig…

    Vielen Dank nochmal.

    LG
    Susi

    Nichts zu danken, mach ich gerne! Wenn Du noch Hilfe brauchst, darfst Du
    Dich gerne an mich wenden…

    Ich werd Dir auf jeden Fall die Daumen drücken, dass es für Dich positiv wird.

    LG
    Tanja

    #89509

    banditin
    Teilnehmer

    ich bin eh der meinung…wenn ich mir modelle bestelle, um an ihnen zu üben, eben weil ich halt noch dazu lernen muss, müssen diese modelle nichts zahlen.das muss ich machen und auch ich muss zeit und material investieren, denn ICH will ja was lernen und ICH brauche die modelle und nicht die modelle mich.wenn ich so gut bin, daß ich etwas eigenes eröffnen kann, dann kann ich auch geld nehmen.aber für eine arbeit, die nur zu übungszwecken dient, kann ich nichts verlangen.ist jedenfalls meine meinung.liebe grüsse dagmar

    #89515

    tosudeni
    Mitglied

    Da mußt Du aber ziemlich viel Geld für Maaterial investieren…
    Soviel habe ich nicht, um es “zu verschenken”. Aber gut. Jedem seine Meinung, wie du schon sagtest.
    Gruß
    Susi

    #89510

    banditin
    Teilnehmer

    da hast du recht, das kostet mich natürlich etwas, aber von jedem der modelle nehme ich auch neues wissen mit und davon profitiert ich doch hinterher.wenn ich im frisör, oder kosmetikbereich modelle zum üben brauchte, hat mein chef denen auch nie was in rechnung gestellt, da die ja im wahrsten sinne des worte, ” den kopf für mich hinhalten mussten”..diese einstellung finde ich sehr gut und möchte sie gern beibehalten.
    was jeder persönlich daraus macht, ist ja seine sache, aber hier tauschen wir ja meinungen aus und das ist eben meine.
    ich wünsche dir viel glück und gutes gelingen bei all deinen vorhaben-adios, dagmar

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 37)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.