Erziehungsurlaub – Gewerbeanmeldung geht das?

Dieses Thema enthält 4 Antworten und 5 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  katy83 vor 10 Jahre, 11 Monate.

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #2725

    vali
    Mitglied

    Danke Melanie!
    Jetzt noch ganz andere Frage, bin dann glaub in falschem Thema drin.
    Möchte dann später Gewerbe anmelden, bin aber noch im Erziehungsurlaub geht das?
    Kann ich auch als nebengewerbe anmelden? weil ich möchte erstmal klein anfangen, da ich ja noch nicht viel zeit habe. Muss ich dann Steuern bezahlen? wie ist des dann mit Krankenversicherung u.s.w?
    Muss mir da voll den Überblick erschaffen, habe NULL Ahnung!
    LG Valentina

    #82593

    beaaa
    Teilnehmer

    Ich hätte das gleiche Problem und die selben Fragen! 🙂

    Lg
    Bea

    #82591

    maritta koch
    Teilnehmer

    Hi,

    geht, habe ich auch gemacht.

    Wichtig ist, Du darfst nicht mehr als 30 Stunden in der Woche arbeiten und Dein alter Arbeitgeber (wenn vorhanden) muß zustimmen. Das mußt Du der Erziehungsgeldstelle auch mitteilen – die schicken Dir dann auch einen Vordruck zu bzw. wollen eine Erkläung über die anfallenden Stunden.

    Du bleibst so krankenversichert wie Du jetzt bist es sei denn, Du verdienst zu viel – was im ersten Jahr eher unwahrscheinlich ist. Schließlich ist es ja Nebengewerbe.
    Wenn Dein Erziehungsurlaub ausgelaufen ist und Du verheiratet bist, kannst Du dich über Deinen Mann mitversichern lassen solange Du nur nebenbei ein paar Euro verdienst (Verdienst=Einnahmen-Ausgaben).

    Steuern wirst Du wohl erst mal nicht zahlen müssen solange Du am Ende des Jahres Minus-Einkommen hast. Du machst eine einfache Einnahmen-Ausgaben-Aufstellung am Ende des Jahres. Dafür gibt es vom Finanzamt einen Vordruck.
    IHK oder HWK werden sich zu gegebener Zeit bei Dir melden und wissen wollen wie Dein Unternehmen einzuschätzen ist – Du bis Kleinunternehmerin.

    Wenn Du Dein Gewerbe angemeldet hast – schickt das Ordnungsamt alle Unterlagen an die entsprechenden Ämter weiter. Vergiß nicht, neben der Nagelmodellage evtl. auch noch Kosmetik, Dekoration und Lebensmittel eintragen zu lassen. Dann kannst Du in der Metro oder so einkaufen.
    Kosmetik wegen dem evtl. Verkauf von Produkten, Dekoration weil Du ja auch nett dekorieren mußt zu den verschiedensten Anlässen, Lebensmittel weil Deine Kundinnen ja auch mal einen Kaffe oder Tee oder ein paar Kekse bekommen.

    Also – ich denke das waren erst mal die wichtigsten Sachen.

    Lieben Gruß Maritta

    #82592

    sugarhazle
    Moderator

    Die Sachen wie Essen, Deko usw. fällt unter normale Ausgaben, in die Metro oder Fegro kannst du eh mit Gewerbeschein.Krankenversicherung bezahlst du schon, wenn du 1cent über 400€ kommst.

    #82594

    katy83
    Teilnehmer

    Ist alles Perekt zusammen geschrieben nur das mein KKH Fritze mir gesagt hat das ich nicht mehr als 350 Euro verdienen darf. Aber das wird als Mama ja sowieso schwer rein von der Zeit!
    Lieben Gruß

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.