es läuft in die Nagelfalz

Dieses Thema enthält 9 Antworten und 5 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  inaktiv1 vor 5 Jahre, 2 Monate.

Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)
  • Autor
    Beiträge
  • #38111

    inaktiv1
    Teilnehmer

    Hallo liebes Forum,

    ich habe immer wieder das Problem, dass mir das UV-Lack-Base oder -Top in die Nagelfalz läuft (grummel). Woraufhin Abhebungen vorprogrammiert sind. Was sind eure Tipps/Tricks, um zu verhindern, dass es in die Nagelfalz läuft? Freue mich auf eure Kommentare.

    LG
    andreas

    #562337

    shorti100
    Teilnehmer

    Kann es sein, dass du es zu dick aufträgst?
    Ich mache immer 10 Finger auf einmal, und da läuft bei mir nix.

    Aber wenn du es nicht anders in den Griff bekommst (und auch sonst immer alles gut hält), dann härte jeden Finger einfach mal einzeln an (nur paar Sekunden). Dann ist das schonmal bissl fest, und läuft nicht mehr weg. Am Schluß dann alle Finger komplett aushärten.

    #562342

    inaktiv1
    Teilnehmer

    Gebe mir bereits Mühe es dünn aufzutragen. Vielleicht ist es aber immer noch zu dick. Achte beim nächsten mal besonders darauf. Gehst du mit dem Base/Top bis an die Nagelfalz ran oder lässt du etwas Abstand? Das “Anhärten” wäre einen Versuch wert. Dauert vielleicht etwas länger, ist aber bei mir nicht entscheidend (=Hobby).

    #562340

    susi1188
    Mitglied

    Mit welchem UV-Lack arbeitest du denn? Ich mache zwei dünne Schichten. Die erste deckt überhaupt nicht richtig und mit der zweiten dünnen Schicht wird es dann super schön gleichmäßig. Ich wische nach dem Base immer die Schwitzschicht ab. Da tue ich mir einfacher.

    #562339

    tabatax
    Teilnehmer

    Mit welchem UV-Lack arbeitest du denn? Bei Shellac, Gelish oder CCO/Bluesky passiert das zB. nicht. Läuft es denn nur in die Falz oder hast du auch Wellen/Blasen drin? Das wäre nämlich dann eindeutig ein Zeichen davon, dass du es zu dick aufgetragen hast.

    Ein minimaler Abstand zur Nagelfalz sollte schon da sein!

    Ich habe mal gelesen, dass man keine Gele anhärten, sondern direkt aushärten soll, da die Aushärtung (Polymerisation) sonst unterbrochen wird und ggfs. nicht vollständig durchhärten kann.

    #562336

    malandi
    Teilnehmer

    wichtig ist ein minimaler Abstand von 0, 5 – 1mm zum Falz.
    Wenn dir das Gel auf der Haftschicht verläuft kannst Du mal probieren die Schwitzschicht mit einer trockenen Zelette abzuwischen. Der verbleibende Rest reicht für die Haftung aus.
    Ansonsten – wie die andren auch schon sagen – nicht zu dick arbeiten. Dann müsste es eigentlich klappen.

    #562338

    shorti100
    Teilnehmer

    Aber es geht hier schon um UV-Lacke, oder? (Ist zumindest in der Rubrik drin….). Sonst hab ich was falsch verstanden.

    Ich arbeite mit Shellac Base oder Gelish Foundation.

    #562343

    inaktiv1
    Teilnehmer

    Also ich verwende Gel Polish von Nailista (also UV-Lack, kein Gel). Die Oberfläche wird immer sehr schön glatt, so wie ich es gerne haben möchte (keine Blasen oder Lufteinschlüsse oder Wellen oder ähnliches)… nur eben das Problem mit dem Reinlaufen. Vielleicht ist dieser Lack etwas dünner als Shellac und Co?

    #562344

    inaktiv1
    Teilnehmer

    Der Name des UV-Lacks ist leider ungünstig gewählt. Vielleicht verkauft es sich besser, wenn “Gel” im Namen enthalten ist? http://www.profi-nail-products.de/de/Gel-Polish-Lacke/Gel-Polish/Gel-Polish

    Halte mich bisher streng an die Anleitung. Dort wird auch darauf hingewiesen, dass es sehr dünn aufgetragen werden muss. Es gibt aber keinen Hinweis, dass man einen Abstand einhalten muss. Vielleicht ist das so selbstverständlich, dass es nicht weiter erwähnt werden muss. Werde es ausprobieren.
    1000-Dank für eure Beiträge

    #562341

    susi1188
    Mitglied

    Etwas Abstand muss man immer halten. Aber nicht viel. 1mm reicht.

Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.