Familienversicherung

Dieses Thema enthält 10 Antworten und 7 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  artistofbeauty vor 8 Jahre, 8 Monate.

Ansicht von 11 Beiträgen - 1 bis 11 (von insgesamt 11)
  • Autor
    Beiträge
  • #21868

    rine
    Mitglied

    Hallo,
    vielleicht könnt ihr mir helfen. Ich zahle derzeit bei der gesetzl. KK meine Beiträge und habe ein Ladengeschäft.
    Ab April schließe ich mit einer Kosmetikerin zusammen, ich möchte aus privaten Gründen weniger Stunden arbeiten. Nun stellt sich mir die Frage, ob ich mich bei meinem Mann mitversicherin kann in der KK? Ich hab hier schon gesucht und gelesen, das die den Steuerbescheid wollen. Ich habs aber nicht ganz verstanden Also wenn die den Steuerbescheid vom Vorjahr wollen, da hab ich ja noch mehr verdient, ich werd ja erst ab April weniger verdienen. Wie wird das dann geregelt?

    #344802

    rine
    Mitglied

    Wider Erwarten hab ich grad die KK erreicht und es hat sich geklärt.

    #344800

    maritta koch
    Teilnehmer

    Ja – und wie? Wäre sicher für ein paar Mädels interessant hier. .. aber nur, wenn Du es sagen magst. ..

    #344806

    fridoline
    Teilnehmer

    Meine Informationen: – man darf max. ca. 355 € als Partner verdienen. Alles was darüber geht muß sich selbst versichern.
    D.H. sobald ich Gewerbe angemeldet habe und damit mehr als die o.g. Summe Gewinn erwirtschafte muß ich mich selber bei einer Krankenvericherung versichern. Gewisse Vorteile gibt es nur, wenn ich aus der Arbeitslosigkeit in die Selbständigkeit gehe. Dann trägt (meine ich) einen Teil das Arbeitsamt – oder wie das jetzt heißt. ?

    #344803

    rine
    Mitglied

    Ja klar…
    Also man hat mir jetzt gesagt, das ich nen Antrag bekomme, dort muss ich eintragen, wieviele Stunden ich das ganze betreibe, außerdem wollen die den letzten Steuerbescheid. Ich habe erklärt, das ich nach dem letzten Steuerbescheid über die Grenze komme (bei meiner KK 355 Euro) und das ich ja vor habe in Zukunft weniger zu arbeiten. Er meinte dann läuft das ganze im Prinzip auf “Vertrauensbasis”, sprich ich muss mein zukünftiges Einkommen schätzen und dann halt wirklich schauen das ich nicht drüber komme, weil die nächste´Steuererklärung wird ja dann zeigen ob ich unter der Grenze geblieben bin, sollte ich drüber sein, sprich z.b. 600 Euro statt max. 355 verdient haben, kann das zur Folge haben, das ich die KK Beiträge nachzahlen muss, was natürlich sch…. wäre.
    Ich hoffe das war einigermaßen verständlich. Achja, außerdem sind noch andere FAktoren zu berücksichtigen, sprich in welchem Ausmaß man die Selbständigkeit betreibt, hat man Angestellte, großes Ladengeschäft etc.

    LG

    #344801

    maritta koch
    Teilnehmer

    Ja – super – sehr verständlich finde ich. .. vielen Dank. ..

    #344808

    artistofbeauty
    Teilnehmer

    Lach also ich habe das Prob das die Scheidung bald durch ist und ich dann sowieso nach einer neuen Versicherung gucken muss, demnach ist es so das mein Unterhalt mit als Einkommen angerechnet wird und ich somit sowieso drüber bin. Nach Erkundigung muss ich den Arbeitgeber sowie den Arbeitnehmeranteil zahlen der derzeit für mich nun bei 180€ steht monatl. versteht sich. Das wird sich aber dieses Jahr ändern somit werde ich wohl bei Über 200 stehen:-(((((((((( Da fragt man sich schon manchmal ob sich das alles Lohnt.
    lg

    #344807

    ines2407
    Teilnehmer

    Ja, ich möchte auch ein Teilgewerbe anmelden, aber für ein Sportlerheim wo Getränke und Bockwürstchen verkauft werden und das ist nur aller 14 Tage. ich habe eben mit jemanden von der KK tel. und man darf 400€ verdienen und ist noch Fam. Vers. alles was darüber hinaus ist, dann muß man sich selber Krankenvers.. Aber wer Verdient schon Dabei mehr wie 400€? :P:P:P

    Weiß jemand von Euch wie das dann ist mit dem ganzen Steuerkram? Da habe ich mich noch nicht erkundigt.
    LG Ines

    #344809

    artistofbeauty
    Teilnehmer

    Lach mich schlapp ich soll jetzt 300€ Krankenkassen versicherungsbeitrag zahlen monatlich. Also als Alleinerziehende haste echt ma die A…karte gezogen.

    #344805

    sweetbody
    Mitglied
    ArtistofBeauty;685272 wrote:
    Lach mich schlapp ich soll jetzt 300€ Krankenkassen versicherungsbeitrag zahlen monatlich. Also als Alleinerziehende haste echt ma die A…karte gezogen.

    Da kann man ja echt nur mit dem Kopf schütteln:(
    Sind die Kinder da mit drin oder beim Vater versichert?

    #344804

    quecksilberlady
    Mitglied

    also ich war bis jetzt auch gesetzlich versichert und wechsel zum mai in die rein private.
    Immerhin eine Ersparnis von 130€ pro Monat. Ich hab zwar einen hohen Selbstbeteiligungsanteil genommen von 750, die ich auf einem extra Konto habe(wegen des Überblicks..lach) und diese summe wird immer wieder vervollständigt.
    Aber ich spare im Jahr mind. 600€…also für mich war es ein reines Rechenexemple.
    Aber das muss jeder für sich entscheiden, ich eben für mich alleine, weil single….

Ansicht von 11 Beiträgen - 1 bis 11 (von insgesamt 11)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.