Fehlendes Nagelwachstum + Schmerzen

Dieses Thema enthält 8 Antworten und 7 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  dazzyt vor 10 Jahre, 7 Monate.

Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
  • Autor
    Beiträge
  • #5374

    dazzyt
    Teilnehmer

    Hallo,
    ich habe ein schmerzhaftes Problem an meiner rechten, gossen Fusszehe.

    ° Fehlendes Nagelwachstum
    ° Schmerzen beim Drücken auf das Nagelbett ( hat in den letzten Tagen nachgelassen )
    ° starke Schmerzen beim Drücken auf den Nagelrand ( wo man den Nagel abschneidet, also entgegen der Wuchsrichtung )
    ° Nagelhäutchen nicht festgewachsen, ich kann ohne Probleme und Schmerzen die abgerundete Spitze einer Nagelfeile ca. 2 mm unter das Nagelhäutchen schieben

    Das hatte ich schon mal. Das sagte der Arzt ( Sommer 2004 ), es wäre Nagelpilz, man könne den Nagel eventuell ziehen und abwarten – ich wartete nur ohne den Nagel ziehen zu lassen. Das Ganze verschwand auch etwa nach einem viertel bis halben Jahr und der Nagel wuchs wieder – ohne jegliche Behandlung. Nun ist es aber wieder soweit und es tut manchmal beim Laufen weh, da beim abrollenn der Schuh eine Falte bildet, die genau aufs Nagelbett drückt. Arzt bringt auch nichts, der sagt nur wieder abwarten und aus einem anderen Forum wurde mir gesagt, dass es sich keinesfalls nach einem Nagelpilz anhört. Mein nächstes Problem taucht auf, wenn der Nagel wieder rauswächst. Da bildetete sich letztes Mal eine Querrille, wo der Nagel auf kompletter Breite nicht richtig zusammengewachsen war. Da ich eine Neigung zu eingewachsenen Fussnägeln habe, muss ich die ab und an seitlich ein wenig hochbiegen. Und wenn ich dann in die Nähe der Querrille kam – so etwa einen halben Zentimeter vor Ende des angewachsenen Nagels – trennten sich der Nagel vom alten Rest ab – es entstand eine schöne Kante vom unteren, neuen Nagel, die wunderbar zum Einwachsen einlud und das dann auch tat. Für mich wieder ein halbes Jahr Schmerzen und dicke Salbenverbände mit Jodsalbe. Musste Gott sei Dank aber nicht operiert werden, hab es so rauswachsen lassen können. Es war damals auch die gleiche Zehe, falls das irgendeine Bedeutung hat.

    Keine Ahnung, ob das von Bedeutung ist, aber der Vollständigkeit halber:
    Es war damals auch die gleiche Zehe. Ich habe ungefähr ein halbes Jahr Zinktabletten genommen, die Nägel, die in diesem Zeitraum entstanden sind, sind wesentlich dicker als vorher ( der Anfang dieser Zeitspanne wächst gerade heraus ) und danach habe ich auf ein Komplettpräparat ähnlich Zentrum umgestellt. Dauer seither etwa ein halbes Jahr. Ich hab das Gefühl, dass die Nägel wieder mit normaler Dicke wachsen, denn sie sind heller und ich habe dazwischen eine Querrille in beiden grossen Fussnägeln. Ich nehme weiterhin seit etwa 2 bis 3 Monaten Eisentabletten ( meine Fingernägel sind besser geworden, spalten sich nicht mehr so oft und sind stabiler – jetzt kann ich sie endlich lang wachsen lassen ) und seit Ewigkeiten die Pille. Seit 2004 hatte ich das Problem mit dem fehlenden Nagelwachstum nicht mehr und hatte es auch zuvor noch nie gehabt.

    Ziemlich viel Text, ich weiss, aber vielleicht ist irgendwas davon von Bedeutung. ..

    Vielleicht hat irgenjemand von euch ähnliche Erfahrung gemacht und einen kompetenteren Arzt gehabt und weiss, was es ist und wie man es behandelt.

    Ich hoffe ihr könnt mir einen Rat geben, um was es sich handeln könnte.

    Mit freundlichen Grüssen,
    dazzyT

    #114576

    dazzyt
    Teilnehmer

    Bin noch weiter im Netz gesurft, hört sich irgendwie nach ´ner Nagelbettentzündung an, ist aber weder gerötet noch geschwollen, falls das jemandem weiterhilft.

    #114572

    rine
    Mitglied

    Also was sollen wir denn jetzt empfehlen oder raten? Ich glaube das ist ein Fall für den Arzt. Also von Ferndiagnosen halte ich persönlich gar nüx.

    #114577

    dazzyt
    Teilnehmer

    Der sagt mir doch nur wieder warten, oder Nagel ziehen und warten. Das bringt mich nicht weiter.

    #114575

    syrael
    Mitglied

    Geh mal zu ner guten Fuss-Nagel-Tante ( mir fällt grad nid ein wie die heissen ) in deiner Nähe, vielleicht weiss sie Rat und kann mit ner längeren Behandlung was dran machen 😉

    LG Syr

    #114571

    maritta koch
    Teilnehmer

    .. ich glaub die heißen Podologen bzw. Podologin. ..

    Die kann Dir mit Sicherheit helfen – vielleicht sogar eher als Dein Arzt. . weil die Podologen ja darauf spezialisiert sind.

    Gruß Maritta

    #114573

    lisbeth
    Teilnehmer

    Jepp Maritta, so heißen die.:P
    Würde dir auch raten zu einer Podologin zu gehen.
    LG Lisbeth

    #114574

    christiane
    Teilnehmer

    und wenn keine podologin da ist, dann geht auch ne med.fußpflegerin^^

    #114570

    martina27
    Teilnehmer

    Durch den ständigen Druck von zu engen Schuhen kann das durchaus vorkommen, dass sich das Nagelbett selber entzündet hat, dadurch auch der Druckschmerz wenn du auf die Nagelplatte drückst.

    Entweder von einer medizinischen Fußpflegerin (Podologin)behandeln lassen oder zu einem Dermatologen. In diesem Fall würde ich die Podologin vorziehen, die soll dir eine Spange setzen damit der Druck auf das Nagelbett nach läßt.

    Liebe Grüsse Martina

Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.