Feilen, welche sind richtig!

Dieses Thema enthält 5 Antworten und 4 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  ritschi vor 11 Jahre, 3 Monate.

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Autor
    Beiträge
  • #1559

    ritschi
    Teilnehmer

    Welche Feile ist die richtige?

    Die Dicke der Feile spielt bei der Außwahl ebenfalls eine Rolle.
    Eine Feile mit dickem Schaumstoffkern ist ungeeignet, um die Seitenlinien zu formen, da die Gefahr besteht, die Ecken der Smile Line abzufeilen. Für diese Arbeit eignet sich eine dünne, starre Feile, mit der Sie eine gerade, päzise Seitenlinie feilen können, ohne zu viel Material abzutragen.
    Für die Vorbereitung und das Kürzen der Nägel ist eine Sandblattfeile mit Holzkern oder eine dünne Profifeile mit Kunststoffkern zu empfehlen, da sich diese im Vergleich zu dickeren Modellen mit Schumstoffkern besser kontrollieren lassen.
    Als Faustregel gilt je höher die Gritzahl, desto feiner die Fele.
    Letztendlich ist das aber eine Frage ihrer persönlichen Vorliebe!

    Liebe Grüße Ricarda

    #63887

    patricia
    Teilnehmer

    😉 Ich arbeite mit einem Fräser.
    Die feinarbeiten mache ich mit 100/180 Feilen

    #63889

    ritschi
    Teilnehmer

    Ich arbeite auch mit Fräser, dachte eher an die noch keinen besitzen. Arbeite mit Promed 1020 Total happy.

    LG Ricarda

    #63886

    fnecke
    Teilnehmer

    Ich machs wie Particia

    #63888

    patricia
    Teilnehmer

    Da ich auch Fußpflegerin bin arbeite ich mit einem Fußpflegegerät das Hyperyus 2000 mit Wasserzufur;)

    #63885

    martina27
    Teilnehmer

    Hallo,

    gar nicht so schlecht der Tip, spielt aber im eigentlichen Sinn keine Rollen, denn es kommt im wesentlichen auf die richtigen Feilgriffe und Griffpositionen an.

    Liebe Grüsse aus dem Süden.

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.