Finanzamt monatl.eine Abrechnung?

Dieses Thema enthält 9 Antworten und 5 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  santafee vor 11 Jahre, 3 Monate.

Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)
  • Autor
    Beiträge
  • #1327

    santafee
    Mitglied

    Hallo Mädels!

    Also,. ..? Ich bin einwenig verwirrt

    Ich habe ein Nebengewerbe,. .ich habe auch einen Steuerberater,. .der hat so gelegentl.eine monatl.Buchführung von mir bekommen(Kassenbuch).Dafür bezahle ich aber dann auch immer 30 EUR!Ich verzweifel,. ..ich kann mir das nicht leisten!Gibt es keine Möglichkeit das ich diese monatl.Abrechnung(Kassenbuch)selber mache? Bzw.selber mache ich die ja!Aber das ich das dem Finanzamt selber zukommen lasse!Ich fahre sonst zuviel ins minus…..Man muß ja noch so viel kaufen am Anfang!Aber das wisst ihr ja selber.

    Bitte HILFEEEE!

    Gruß Santafee

    #59835

    beauty
    Teilnehmer

    Also ich habe auch ein Nebengewerbe und keinen Steuerberater. Mich hat das Finanzamt damals angeschrieben ob ich die Abbrechnung monatlich oder Jährlich machen will. Habe mich für Jährlich entschieden. Ich darf da zwar auf Quittungen und Rechnungen die Mwst nicht einzeln ausweisen, aber das brauche ich ja auch nicht. Nach dem Jahr muß ich das selbst zum Finanzamt bringen oder schicken.

    #59832

    klaudia
    Teilnehmer

    Das was beauty meint ist die sogenannte Kleinunternehmer Regelung. In dieser bin ich auch. Hier darf man im Jahr nicht mehr als 17.500 € Umsatz machen. Du fürst bei dieser Variante jeden Monat ganz normal Kassenbuch und erstellst eine Liste Deiner Ein-und Ausgänge. Dies gibst Du dann 1x Jährlich Deinem Steuerberater (kann man auch selber machen!), dann wird die sogenannte Einnahmen-Überschußrechnung erstellt, die dann ans Finanzamt geht.

    Du darfst auf Rechnungen oder so keine MwSt. angebeben und kannst auch keine beim FA geltend machen.

    Laß Dich dahingehend mal genauer von Deinem Stuerberater beraten!

    LG Klaudi

    #59837

    florian
    Teilnehmer

    Bin auch Kleinunternehmer. Was schreibt ihr denn für rechnungen. Ich bekomme immr niur welche.

    Gebt ihr euren Kunden Quittungen?

    kerstin

    #59833

    martina27
    Teilnehmer

    Hallo Kerstin,

    auch für das Kassenbuch gilt: Keine Buchung ohne Beleg, d.h. auch wenn deine Kunden keine Quittung bekommen, so mußt du aber doch einen Beleg für das Kassenbuch schreiben.

    Liebe Grüsse aus dem Süden.

    #59839

    santafee
    Mitglied

    Hallo zusammen!

    Ach so,. ..!Also ich brauche gar nicht monatl.meinem Steuerberater eine Kassenbuchabrechnung zugeben.Damit er sie mir zum Finanzamt schickt,. …hä? :blink: Das reicht wenn ich dem 1mal jährlich die ganzen monatl.Kassenbuchabrechnungen gebe? ! Das wäre ja was!Aber ich glaube,. .dann muß ich noch mehr als 30EUR bezahlen? Oder kann ich die dann auch so abgeheftet beim Finanzamt abgeben? Sorry!Aber ich versuche krampfhaft da noch durchzublicken!:rauch:

    #59838

    florian
    Teilnehmer

    ja, Beleg schreibe ich ja fürs Kassenbuch.
    Ich nehme dafür einfachen Quittungsblock. was nehmt ihr?

    Kerstin

    #59834

    martina27
    Teilnehmer

    Hallo,

    Quittungsblock reicht. Ich habe eine uralte Kasse mit Rollen, Original bekommt die Kundin oder der Papierkorb. Kassenbestand wird täglich gemacht und die dazugehörigen Quittungen ausgedruckt und abgeheftet.

    Übrigens so gebrauchte Kassen gibts auch bei Ebay, hin und wieder kann man auch ein 1, –€ Schnäppchen machen.

    Liebe Grüsse aus dem Süden.

    #59836

    beauty
    Teilnehmer

    Also für meine Einnahmen beim Nageldesign schreibe ich keine Rechnung, wollte das Finanzamt auch nie.

    Ich habe auf meinem Gewerbeschein mehrere Tätigkeiten drauf stehen, unter anderem Werbedesign und dafür schreibe ich Rechnungen.

    Santafee, du mußt das aber auf dem Finanzamt umschreiben lassen, wenn dein Steuerberater das jetzt immer monatlich macht. Du kannst doch selbst auflisten, was du für Ein- und Ausgaben im Jahr hattest und gibst es dann dem Finanzamt.

    #59840

    santafee
    Mitglied

    Hallo!

    Ja ich denke ich werde so schnell wie möglich meinen Steuerberater anrufen, und mal mit ihm reden!Weil,. .er hätte mich doch informieren können, daß ich nicht monatl.abrechnen muß!Aber dann gehen ihm ja seine 30 EUR durch die Lappen,. ..

    Ich finde es wirklich traurig, das man gerade von solchen Fachleuten,. ..nicht richtig informiert wird!Wofür brauche ich ihn denn? Er hätte doch fragen können,. .möchten sie monatl. abrechnen, oder jährlich…..Oder sehe ich das falsch? !Ich bin echt wütend! Sorry!Aber das mußte jetzt mal raus!So!

    Ich danke Euch!Es ist wirklich klasse, daß man hier so viel Hilfe bekommt!Danke, danke, danke Mädels!

    Gruß Santafee

Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.