Fräser regelmässig zur Inspektion geben?

Dieses Thema enthält 5 Antworten und 5 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  roes vor 10 Jahre, 5 Monate.

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Autor
    Beiträge
  • #6142

    julschen
    Teilnehmer

    ich schon wieder

    also bei meinem promed 1020 steht in der gebrauchsanweisung das man 1x pro jahr das handstück zur inspektion schicken sollte. tut das jemand von euch? ich mein kann ja nicht schaden oder?
    kommt natürlich auch drauf an wie viele kunden man im jahr macht oder?

    #125455

    olle
    Gesperrt

    Hi,
    das empfehle ich dir auf jeden Fall,
    nur so ist eine lange Lebensdauer deines Handstückes garantiert.

    bei der Wartung werden halt die Verschleißteile wenn nötig ausgetauscht
    LG Claudi:)

    #125456

    roes
    Teilnehmer

    Hi,

    Mein Fußpflege-Sprayfräser geht jedes Jahr in den Mai-Ferien auch auf Erholung, und bis jetzt bekommt ihm das sehr gut – war mir einfach zu teuer.

    Für Nägelchen hab ich im Moment nur ein Hobbygerät, aber wenn ich mir ein gutes Neues zulege, werd ich das auch jährlich zur Inspektion schicken.

    LG
    Rosemarie

    #125453

    lady blossom
    Teilnehmer

    Bei Promed kostet die Jahres-Inspektion 29, 00 €. Ersatzteilpauschale 6, 00 €!

    Es ist dringend notwendig den Fräser jährlich warten zu lassen, da sich überall der Staub festsetzt.

    LG

    Andrea

    #125454

    julschen
    Teilnehmer

    🙂 danke für eure antworten hab mir das schon gedacht das das sinnvoll ist. die winkelstücke, fräser ausm labor etc von der zahnarztpraxis wo ich gearbeitet habe gingen auch einmal im jahr zur “vorsorge” ;):):) werd es machen.

    #125452

    martina27
    Teilnehmer

    Eine Jahresinspektion ist einfach notwendig, gerade bei hochwertigen Fräsern, man will es ja nicht drauf ankommen lassen, dass sich das Handstück irgendwann vollkommen mit Staub im Schaft zusetzt, der Bit sich nicht mehr drehen kann und letztendlich der Motor drann kaputt geht, das ist dann teuer und kein Garantiefall. Eine Jahresinspektion kostet schliesslich und endlich weniger als ein neuer Fräser und ist ein absolutes Muss auch für diejenigen die ihn nur für sich selber benutzen.

    Der feine Feilstaub zieht Feuchtigkeit, versetzt mit Fett und wird letztendlich wie Beton.
    Auch wenn man noch so sorgfältig damit umgeht und regelmässig sauber macht, eine komplette Reinigung kann nur der Fachmann machen und man erhöht somit die Lebensdauer.

    Liebe Grüsse Martina

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.