Frage an die feiwillig gesetzlich versicherten

Dieses Thema enthält 25 Antworten und 18 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  annechen vor 10 Jahre.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 26)
  • Autor
    Beiträge
  • #5950

    elaela
    Teilnehmer

    Hallo!

    Ich muss ja nun mal langsam in den Tee kommen mit meiner KV. Habe zum 01.06. erst mal meine freiwillige Mitgliedschaft gekündigt, weil mich das das selbe kostet, wie eine private Versicherung. Nun hab ich ein Angebot über eine private KV, aber bevor ich da unterschreibe, würde ich gern wissen, was es bei anderen gestzlichen KV`s kostet, wenn man dort freiwillig Mitglied bleibt. Im Internet kann man nicht direkt verleichen, sondern wird nun zurückgerufen, aber ich hoffe auf eure Hilfe

    Liebe Grüße,
    Manuela

    #123110

    sphere
    Mitglied

    Hm, solange ich nicht über 400€ Gewinn hab im Monat, bleib ich über meinen Mann gesetzlich versichert…

    #123115

    lecarud20002
    Teilnehmer

    ich bezahl bei der deutschen bkk 189 euro… ne private würde mich schon mal mindestens 100 euro mehr kosten…
    wenn du unter einem bestimmten satz bleibst, bezahlst du doch bei allen gesetzlichen nicht so viel, oder hab ich da was falsch im gedächtnis?

    lg leca

    #123121

    silvia1972
    Mitglied

    Hallo Ela Ela, 😉

    ich habe auch dies grad durch…….also wenn ist Kleingewerbe angemeldet habe und nicht mehr als 350 Euro verdiene dann bin ich über meinen Mann versichert. Sollte ich mehr verdienen werde ich mit dem niedrigsten Beitragssatz eingestuft. Bei der DAK so an die 140 Euro und bei der IKK BIG ca 120 Euro bezahlen. Dies geht natürlich immer nach Verdienst. Ich würd mich mit der Krankenkasse in Verbindung setzen und erstmal schätzen, was ich wohl so im Monat verdiene. 😉

    Liebe Grüße
    Silvia

    #123114

    michaela78
    Teilnehmer

    hi süße

    jill ist ja über mich versichert. bei der techniker krankenkasse hab ich damals 158, – bez., aber sehr sehr oft war es so wenn ich beim arzt war würde jenes und welches mal wieder nicht übernommen ( hauptsächlich rezepte).
    bin jetzt bei der huk versichert ( zu 30%) und bez. für mich und jill 160, -. ab 17.000, – im jahr ( glaub ich noch zu wissen) geht die beihilfe nicht mehr und ich muss mich zu 100% privat versichern. das geht aber nicht bei der huk… die sind nur für private kunden zuständig ( außer kleingewerbe, das zählt ja kaum ;o) )

    #123127

    tina70
    Mitglied

    Hallo Ela,

    habe mich auch gerade bei meiner KV (AOK Rheinland) erkundigt. (Für ein Hauptgewerbe, aber Kleinunternehmen) Da es seit 01.04.2007 diesen Mindestbeitrag gibt kostet die KV 255 Euro im Monat (Kinder kostenlos! mitversichert), wenn man Einstiegshilfe von der Arge bekommt 172 Euro. Das die Kinder kostenlos mitversichert sind ist nur bei den gesetzlichen Kassen so, auch wenn du freiwillig versichert bist. Bei einer privaten KV zahlst Du für jede Person.

    LG
    Tina

    #123117

    elaela
    Teilnehmer

    Also meine Frage bezog sich auf haupberuflich selbstständige. Ich habe ein Angebot von der HUk und von der AXA, wo ich jeweils etwas über 200 für mich und zwei Kinder zahle, aber dann dafür Privatpatient bin. Wir “Bundeswehrfrauen” haben ja den Vorteil, dass wir uns nur zu 30% versichern müssen und dadurch recht günstig eine private KV bekommen. Aber ich will gerade am Anfang noch sparen und denke drüber nach, erst mal freiwillig in der gesetzlichen zu bleiben (bin ich jetzt als Hausfrau ja auch, weil man als Soldatenfrau sonst nicht versichert ist), wenn das günstiger kommt. Daher interessiert mich derzeit wirklich nur der Beitrag, den ihr zahlt, wenn ihr haupberuflich Nägel macht und freiwillig gesetzlich versichert seid. Die Kinder sind in der gesetzlichen ja immer kostenlos mit drin

    #123118

    elaela
    Teilnehmer

    …oder weiß jemand, wie und wo ich die Beiträg aller gesetzlichen KV`s für Selbstständige überblicken kann?

    #123111

    maritta koch
    Teilnehmer

    Hi,

    was viele vergessen – bei den Privatversicherungen hast Du einen Eigenanteil den Du zahlen mußt und man muß immer alles im Vorraus zahlen und bekommt es dann von der KV wieder. .. egal ob Rezept oder Arztrechnung es geht erst mal alles an Dich und über Dich. ..

    Das ist für mich ein Grund bei der gesetzlichen zu bleiben. .. ich bin in der AOK – die teuerste so weit ich informiert bin – ich müßte 270 € zahlen wenn ich mich freiwillig weiter versichere.
    Diese Grenze gilt dann für ein Einkommen bis 1800 € im Monat – wenn ich drüber komme muß ich einen höheren Beitrag zahlen. …

    Für dieses Jahr bleibe ich aber noch fam.-versichert weil ich noch kein Einkommen über 400 € habe. ….

    Gruß Maritta

    #123119

    elaela
    Teilnehmer

    Hallo Maritta,

    das ist als Soldatenfrau auch wieder ein wenig anders-wir haben keinen Selbstbehalt, wenn es nicht ausdrücklich vereinbart wird. Die Rechnungen müssen auch nicht vorgestreckt werden, weil die AXA und auch die HUK mir zugesagt haben, dass sie die innerhalb von einer Woche nach Eingang an den Arzt zahlen. Soweit so gut-habe die Tarife auch schon veglichen-auch mit den gesetzlichen KV`s. Das nimmt sich alles nix unterm Strich. Muss dazu sagen, dass ich gelernte Versicherungsfachfrau bin (ist aber schon 14 Jahre her) und daher noch ein wenig die Sachen weiß. Mir gehts nun echt nur noch um den günstigsten Beitrag, aber anscheinend gibt es im ganzen www keine Seite, wo man das mal eben so vergleichen kann…

    #123112

    maritta koch
    Teilnehmer

    Hi,

    stimmt – die ganzen Seiten die es gibt wollen alle Deine kompletten Daten und dann meldet sich irgendwer bei einem – entweder telefonisch oder per Mail oder was auch immer. ….

    Gruß Maritta

    #123120

    elaela
    Teilnehmer

    Da weiß man dann ganz genau, dass man nicht das Günstigste, sondern das “beste” Angebot bekommt-nämlich das beste für den Betreiber der Hp 😛

    #123123

    nubile
    Mitglied

    Hi,
    und in der gesetzlichen gibt es den Eigenanteil natürlich nicht, richtig?

    FALSCH!
    Praxsgebühr, Zuzahlung Medikamente, Heilmittel, Kuren. Ach und deine Brille, wer hat die bezahlt? Sicher nicht deine Kasse!
    Auch euer Zahnarzt freut sich über “andersartige” Versorgung. Oder wollt ihr eure Kundinnen im Ernstfall wie der Beißer aus den Bond-Filmen anlachen?
    Sorry, aber wenn ich dieses Argument höre werd ich SAUER!
    PS: Bin nicht nubile sondern ihr Mann und bin freier Finanzdienstleister.
    Nehmt es also bitte nicht meiner Frau übel.
    @pharao 160021 wrote:

    Hi,

    was viele vergessen – bei den Privatversicherungen hast Du einen Eigenanteil den Du zahlen mußt und man muß immer alles im Vorraus zahlen und bekommt es dann von der KV wieder. .. egal ob Rezept oder Arztrechnung es geht erst mal alles an Dich und über Dich. ..

    Das ist für mich ein Grund bei der gesetzlichen zu bleiben. .. ich bin in der AOK – die teuerste so weit ich informiert bin – ich müßte 270 € zahlen wenn ich mich freiwillig weiter versichere.
    Diese Grenze gilt dann für ein Einkommen bis 1800 € im Monat – wenn ich drüber komme muß ich einen höheren Beitrag zahlen. …

    Für dieses Jahr bleibe ich aber noch fam.-versichert weil ich noch kein Einkommen über 400 € habe. ….

    Gruß Maritta

    #123128

    ilona65
    Teilnehmer

    @nubile 221665 wrote:

    Hi,
    und in der gesetzlichen gibt es den Eigenanteil natürlich nicht, richtig?

    FALSCH!
    Praxsgebühr, Zuzahlung Medikamente, Heilmittel, Kuren. Ach und deine Brille, wer hat die bezahlt? Sicher nicht deine Kasse!
    Auch euer Zahnarzt freut sich über “andersartige” Versorgung. Oder wollt ihr eure Kundinnen im Ernstfall wie der Beißer aus den Bond-Filmen anlachen?
    Sorry, aber wenn ich dieses Argument höre werd ich SAUER!
    PS: Bin nicht nubile sondern ihr Mann und bin freier Finanzdienstleister.
    Nehmt es also bitte nicht meiner Frau übel.

    Hallo.
    Also für die Brille und Zähne sind auch andere Lösungen. Wir müssen das alles in Deutschland nicht machen lassen zB. Urlaub in Polen 2 in 1.
    Private KV – für mich – nur Ausbeutung.
    Und andere Versicherungen sind auch überflüssig. 😉 Ausser Rechtschutzversicherung. Das braucht mann unbedingt in Deutschland.
    Ig Ilona

    #123116

    sugarhazle
    Moderator

    Na und die Haftpflicht, oder? !Die is ja mal Hammerwichtig, vorallem mit Kindern.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 26)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.