Frage zur Gel Verwendung (Anfänger)

Dieses Thema enthält 7 Antworten und 6 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  oceana vor 4 Jahre, 11 Monate.

Ansicht von 8 Beiträgen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)
  • Autor
    Beiträge
  • #38066

    shabuya
    Mitglied

    Hallo die Damen

    Ich bin wirklich sehr sehr grün hinter den Ohren ^^

    Ich hab gestern mein Jolifin Starterpaket bekommen und kann es kaum erwarten loszulegen.
    Ich warte jetzt noch auf nen paar Gele und Pinsel, hab jetzt aber auf irgendeiner Seite gelesen das man die Gele verschiedener Hersteller nicht mischen darf wegen chemischer Reaktionen etc.

    Das Aufbau, French und Versieglungsgel ist von Jolifin – die Farbgele aber von jeweils 5 verschiedenen Herstellern. Kann ich das jetzt trotzdem miteinander Verarbeiten oder ätzt mir dann der Fingernagel runter? :blink:

    #561929

    peanchen
    Teilnehmer

    Also ich mische immer Und hatte noch nie Probleme, kannst also machen.

    #561928

    zoe73
    Teilnehmer

    Es wird vom Hersteller nicht empfohlen da die Produkte aufeinander abgestimmt sind. Man sollte auch immer die Viskosität der verschiedenen Gele beachten.Du darfst z.B.kein hartes Gel auf eine flexibles arbeiten, da es sonst zu Brüchen kommen kann. Die Gele müssen kompatibel sein!Du kannst dir viel ärger und unnötige Energie sparen wenn du darauf achtest.Ein Glangel ohne Schwitzschicht kann z.B auf einer hart/weißen French schnell mal gelblich erscheinen wenn es etwas zu dick aufgetragen wird…oder es bricht vorne was weg weil der Aufbau zu flexibel ist.Am besten du fragst beim Kauf gleich nach.Wenn du das beachtest kannst du auch mischen

    #561925

    nagelelse
    Teilnehmer

    @zoe73 987541 wrote:

    Es wird vom Hersteller nicht empfohlen da die Produkte aufeinander abgestimmt sind. Man sollte auch immer die Viskosität der verschiedenen Gele beachten.Du darfst z.B.kein hartes Gel auf eine flexibles arbeiten, da es sonst zu Brüchen kommen kann. Die Gele müssen kompatibel sein!Du kannst dir viel ärger und unnötige Energie sparen wenn du darauf achtest.Ein Glangel ohne Schwitzschicht kann z.B auf einer hart/weißen French schnell mal gelblich erscheinen wenn es etwas zu dick aufgetragen wird…oder es bricht vorne was weg weil der Aufbau zu flexibel ist.Am besten du fragst beim Kauf gleich nach.Wenn du das beachtest kannst du auch mischen

    dem schließe ich mich uneingeschränkt an. Auch solltest Du auf säure- oder nicht-säurehaltige Gele achten.

    #561930

    naily09
    Mitglied

    Kombiniere auch verschiedene Farbgele mit Jolifin Gelen. Hatte da bislan noch nie schwierigkeiten.

    #561926

    nagelelse
    Teilnehmer

    @naily09 988684 wrote:

    Kombiniere auch verschiedene Farbgele mit Jolifin Gelen. Hatte da bislan noch nie schwierigkeiten.

    bei Farbgelen schaut das ein bisschen anders aus als bei Haft- und Aufbaugelen. Die sollten schon zueinander passen.

    #561931

    oceana
    Teilnehmer

    sie hatte ja geschrieben das Aufbau, French und Versiegelung von dem selben Hersteller sind und nur die Farbgele von verschiedenen.
    Ich arbeite auch mit Grundier + Aufbaugel von Jolifin, Versiegelung von Zimmermann Cosmetics und Farbgele von zig dutzend verschiedenen Herstellern und ich hatte bis dato absolut noch keine Schwierigkeiten. Hab erst heute wieder ne Freundin glücklich gemacht 😉

    #561927

    nagelelse
    Teilnehmer

    @oceana 989030 wrote:

    sie hatte ja geschrieben das Aufbau, French und Versiegelung von dem selben Hersteller sind und nur die Farbgele von verschiedenen.
    Ich arbeite auch mit Grundier + Aufbaugel von Jolifin, Versiegelung von Zimmermann Cosmetics und Farbgele von zig dutzend verschiedenen Herstellern und ich hatte bis dato absolut noch keine Schwierigkeiten. Hab erst heute wieder ne Freundin glücklich gemacht 😉

    nichts anderes habe ich ja gesagt: Haft- und Aufbaugel sollte zueinander passen. Farbgele haben selten eine Haftungseigenschaft von daher. .. lesen, denken, verstehen, kommentieren

Ansicht von 8 Beiträgen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.