French, French und nochmal French

Dieses Thema enthält 15 Antworten und 9 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  hoelie vor 10 Jahre, 4 Monate.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 16)
  • Autor
    Beiträge
  • #6194

    mandys
    Teilnehmer

    Hallo Mädels

    Ich weiß das das Thema andauernd Thema ist. Aaaaaaber.
    Ich bekomm ja mit dem Spotti schon so einigermaßen ein gutes French hin.
    Wenn ich die Nägel NEU mache.
    Beim auffüllen sieht das ganz anders aus. 🙁
    Denn wenn ich den Nagel abgefräst habe dann ist er (was ich so nicht sehe, sondern erst beim auftragen von French) hubbelig.
    Dem zu Folge wird auch das French immer bucklig 🙁 Kleine Wellen drin. Wißt Ihr was ich meine?
    Kennt das Problem jemand?

    Liebe Grüße
    Mandy

    #126250

    magicdevil21
    Teilnehmer

    ja habe ich auch lang egehabt.

    ich fräse und nach dem fräsen gaeh ich mir nem buffer nochmal über die nägel? OFT LANG ich auc h über die nägel denn dann spürst du hubbel. und dann trag ich auch mit dem spot swirl das french auf probiers mal aus mir hats geholfen

    #126251

    reenee
    Mitglied

    Hallo,
    nach dem Abfräsen einfach ne dünne Schicht Gel auftragen, aushärten, frenchen. Klappt immer!
    LG Reenee

    #126237

    martina27
    Teilnehmer

    Egal was du machst, buffern ist nach dem Feilen immer ein absolutes muss, somit gleicht man die Unebenheiten aus und vorhanden Feilspuren werden auch eleminiert.

    Liebe Grüsse Martina

    #126245

    mandys
    Teilnehmer

    Oh je. Wäre ja eigentlich ne einfache Lösung danach zu buffern 🙁
    Aber der Buffer ist ja doch sehr fein. Reicht das aus für die Unebenheiten?
    Ne dünne Schicht Gel kommt ja sowieso drunter. (Haftgel) Aber das reicht nicht aus wird trotzdem hubbelig 🙁

    @martina: nach jedem Feilen buffern? das mach ich nur selten muß ich sagen!
    Hab aber trotzdem keine Probleme mit Liftings.

    #126249

    chrissi2
    Teilnehmer

    Hallo,
    bin ja auch nch neu und kriege die smilie nicht so akkurat hin…aber ansonsten gelingt das French gut, keine Hubbel.
    Ich feile die Spitzen so lange ab, bis ich merke, ich bin auf der French-Schicht gelandet, dann nur noch buffern.
    Dann Haftgel, aushärten, Schwitzschicht an den Spitzen mit trockener Zellette abnehmen und French mit dem Spotti auftragen.
    Erst die Smilie, beim Rest nehme ich einen Kleks Gel, und setze ihn in der Mitte der Nagelspitze auf.
    Dann verteile ich mit dem Spotti leicht kreisförmig oder auch hin-und her, bis ich merke, ich “ziehe” kein Gel mehr mit.
    Dann wieder ein klein wenig neues French nehmen.
    So erreiche ich eine flächige, aber möglichst dünne und gleichmäßige Schicht von dem French.
    Es ist schrecklich schwer zu beschreiben…..
    Dann Aufbaugel und Feilen und Versiegelung.

    Ich hoffe, du verstehst das so einigermaßen.

    LG:)

    #126246

    mandys
    Teilnehmer

    Hubbelig!
    Damit meine ich nicht die Oberfläche. Sondern die Smile Line. Also der Rand so quasi wird nicht scharf sondern wellig 🙁
    Zitter manchmal auch etwas

    #126240

    julschen
    Teilnehmer

    du kannst nach dem fräsen nochmal kurz mit ner 180er feile feilen..so mach ich das jedenfalls..dann sind normal alle unebenheiten weg..siehst du dann ja auch wenn du alle 3 blicke ( von vorne, von den seiten, von der sicht der kundin) aus machst, dann buffer ich und dann is nix mehr hubbelig.
    ansonsten is es am anfang auch hilfreich einfach annem tip immer wieder zu üben, auch das mit den blickzonen..das hilft wirklich.
    hast du denn ne geeignetet lampe womit du wirklich alles siehst oder hast du “nur” ne deckenlampe?

    #126241

    julschen
    Teilnehmer

    achsooooooooooo naja da hilft nur üben üben üben, war am anfang auch bissl zittrig, musst dich vernünftig abstützen können dann zitterst du auch nimmer so viel 🙂 ansonsten mitm pferdefuss korrigieren…

    #126247

    mandys
    Teilnehmer

    Nee Nee voll die super Lampe über dem Tisch.
    Alles voll professionell 😉
    Bis auf meine Smile Line

    #126242

    julschen
    Teilnehmer

    :rauch: na denn mit vernünfiger lampe kannste gut glotzen ;);) dann schnapp dir nen paar tips, gel drauf, befeilen..french üben 😉 übung macht den meister.

    #126238

    martina27
    Teilnehmer

    hier noch der Link für die Blickwinkel und das ganze möglichst in Augenhöhe durchführen.

    http://www.nailfreaks.com/de/forum/showthread.php? t=1639

    beim in Form feilen sieht man wenn man buffert sehr schön, dort wo es noch glänzt, hat man eine Delle.

    Liebe Grüsse Martina

    #126252

    ninaballerina
    Mitglied

    @mandys 168511 wrote:

    Hallo Mädels

    Ich weiß das das Thema andauernd Thema ist. Aaaaaaber.
    Ich bekomm ja mit dem Spotti schon so einigermaßen ein gutes French hin.
    Wenn ich die Nägel NEU mache.
    Beim auffüllen sieht das ganz anders aus. 🙁
    Denn wenn ich den Nagel abgefräst habe dann ist er (was ich so nicht sehe, sondern erst beim auftragen von French) hubbelig.
    Dem zu Folge wird auch das French immer bucklig 🙁 Kleine Wellen drin. Wißt Ihr was ich meine?
    Kennt das Problem jemand?

    Liebe Grüße
    Mandy

    Hey Mädels, weiß was Mandy meint, habe immer dass selbe Problem.Trage das French wirklich exakt mit dem Pinsel auf, doch der Rand, der Smileline wirkt wie unscharf, läuft sozusagen aus, nicht wackelig, nur nicht prazise scharf..hab das gefühl, liegt daran, dass der untergrund zu rau ist..mann ist echt immer ärgerlich
    Könnt ihr mir noch mal sagen, wie ihr das French auftragt, in den Arbeitsschritten meine ich, weil unter der Anleitung nur die Modellage finden konnte…wäre echt lieb

    #126239

    martina27
    Teilnehmer

    @mandys 168636 wrote:

    nach jedem Feilen buffern? das mach ich nur selten muß ich sagen! Hab aber trotzdem keine Probleme mit Liftings.

    Es geht hier nicht um Probleme wegen Liftings, sondern dass man alle groben Feilspuren eliminiert durchs buffern.

    LG Martina

    #126248

    magnifico
    Teilnehmer

    hallo crissi..

    mir hilft es oft, nach dem auftragen der frenchspitze, mit einem gelpinsel(schön abgestreift) nochmal die linie vom nagelbett aus “langzufahren” du verstehst? also nochmal schon nachmodelieren und eventuelle unebenheiten somit wechzuwischen.
    ich kann das so schlecht erklären…vielleicht weißt du ja, wie bei acrylarbeiten die frenchlinie modeliert wird? na so ähnlich halt.

    magnifico

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 16)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.