Für den Anfang beachten?

Dieses Thema enthält 20 Antworten und 10 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  pitti vor 9 Jahre, 9 Monate.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 21)
  • Autor
    Beiträge
  • #3528

    super-mami
    Mitglied

    Ich hab mal ne Frage:

    Ich werde im Januar meinen Kurs machen und danach ein Kleinstgewerbe anmelden.

    KÖnnt Ihr mir aus Erfahrung schreiben, an was ich am Anfang oder jetzt schon alles denken muss oder beachten muss?

    Hat zufällig jemand das gleich grad vor kurzem gemacht (KLeinstgewebe etc.) und stellt sich zur Verfügung, damit ich mich ein wenig austauschen kann?

    Tausend Dank im voraus.

    #92335

    leyla
    Teilnehmer

    was möchtest du denn genau wissen? 😉

    #92345

    renagroth
    Gesperrt

    Ich hab auch vor nem Monat mein Gewerbeangemeldet, evtl kann ich Dir Helfen.. Was möchtest Du wissen?

    #92339

    super-mami
    Mitglied

    hmmmm, was will ich denn wissen?

    Wie mache ich Werbung?

    Wie viel darf ich monatlich im Kleinstgewerbe verdienen?

    Wenn ich mobil unterwegs bin, darf ich die Kilometer aufschreiben?

    Wie sieht eine Einnahmen-Ausgaben-Aufstellung aus?

    Was darf ich alles als Ausgaben angeben? (Tisch, Gel, Fräser etc.)

    Wenn ich Gel mit ins Gewerbe mitnehme, darf ich dieses trotzdem mit angeben, auch wenn ich keine Rechnung habe?

    Wenn ich einen Raum umbaue, darf ich die kompletten kosten dafür angeben?

    Bekomme ich die Einkommensteuer am jahresende selbst gebacken?

    Würd so gern mal einen Flyer von jemand anders sehen?

    ….

    Ich könnt jetzt eeeeewig so weiter machen. Darf ich mich an Euch wenden wenn mir wieder was auf der Seele brennt?

    #92336

    tanja_71
    Mitglied

    Es gibt mehrere Möglichkeiten Werbung zu machen:

    Flyer auslegen bei Friseur, Kosmetiker, Sonnenstudio
    Autobeschriftung
    Zeitungsanzeigen
    usw.

    Wenn du ein mobiles Nagelstudio hast, kannst du deine Kilometer auch abrechnen.

    Nur Materialien mit Rechnung kannst du dem Finanzamt angeben.

    Wenn du einen Raum speziell dafür umbaust, kannst du die Kosten auch geltend machen.

    Eine Einnahmen und Ausgaben Aufstellung. .. das sagt dir das Wort schon.
    Du stellst einfach Eine Tabelle auf, auf einer Seite deine Einnahmen auf der anderen die Ausgaben.

    Ich lasse mir meine Steuererklärung immer von einem Kunden der Steuerberater ist machen.
    Wenn du alle Belege ordentlich abheftest ist das garnicht so teuer.
    Einige hier machen es aber auch selbst.

    Alle Ausgaben die du hast wie Tisch, Arbeitsmaterial, Stühle, Getränke, für Kunden bis hin zum Toilettenpapier kannst du absetzen. Auch Werbungskosten.

    Gruß, Tanja

    #92347

    pitti
    Teilnehmer

    Hallo ich will mich auch im Januar selbstständig machen und ein Kleingewerbe anmelden, ich hab mich mal bei dem Finanzamt und der Krankenkasse erkundigt und das ganze sieht so aus das du im Jahr Netto 7900 € verdienen darfst und dafür keine Steuern bezahlen must du kannst aber mit dem Kleingewerbe auch bis 17800 € Netto verdienen aber dann wirds versteuert. Leider liegen die Zahlen bei der Krankenkasse ganz anders, da darfst du im monat nicht über 350 € kommen sonst must du dich selbst versichern, bei einem Jahreseinkommen von 7900 € bekommt die Krankenkasse den mindestbeitrag von 130 € mon.

    Gruß Pitti

    #92342

    sugarhazle
    Moderator

    Sorry, aber das stimmt nicht.Krankenkasse hzahlst Du ab 400, 01€ und Steuern zahlst Du IMMer, auch unter der von Dir angegebenen Summe.Ich hab mit 400€ im Monat angefangen und hab knapp 400€ Steuern fürs Jahr gezahlt.

    #92348

    pitti
    Teilnehmer

    Hallo ja das kann bei dir so sein, ich komm aus Rheinland Pfalz und du aus Sachsen. Es ist in jedem Bundesland anders.
    Bei uns ist es auf jeden Fall so, war extra auf dem Finanzamt für zu fragen. Und wir haben auch einen Steuerberater in der Nachbarschaft der mir das auch so erklärt hat.

    Gruß Pitti

    #92349

    pitti
    Teilnehmer

    Hab noch was vergessen, und zwar wurde mir gesagt das daß nur geht wenn ich mich von der Vorsteuer befreien lasse, dann darf ich aber auch keine Mehrwertssteuer geltend machen. Und ich muss beim Jahresausgleich eine Getrennte Veranlagung abgeben. Was für mich sehr wichtig ist da mein Mann in Luxemburg arbeitet und ich sonst viel zu hoch versteuert würde.

    Gruß Pitti

    #92343

    sugarhazle
    Moderator

    Bin nicht aus Sachsen sondern Niedersachsen.Und mit den Steuern hat das nix zu tun.Ich zahle vierteljährlich Steuern, dann kommt nicht so viel am Ende des Jahres zusammen.Und ich hab nen Steuerberater, der mir das gemacht hat.Mwst. mache ich auch nicht geltend, ganz normal Einnahmen-AusgabenRechnung aufführen, fertig.Aber jedes Einkommen ist versteuert.

    #92346

    soul26
    Mitglied

    Und wie ist es bei Harz 4?

    #92333

    martina27
    Teilnehmer

    Hallo Soul,

    dazu hatten wir erst einen ganz ganz guten Beitrag, benütz doch bitte die SUCHE-Funktion, es sind nur 9 Themen allerdings mit zahlreichen Beiträgen.

    Liebe Grüsse martina

    #92337

    freckle
    Teilnehmer

    Die Steuern – mein Lieblingsthema 😉

    Es ist so, dass man seinen Gewinn versteuert und zwar überall in Deutschland gleichermaßen. Also nicht die Einnahmen sind maßgebend, sondern der Gewinn, denn was nützen die 1 Mio EUR Einnahmen, wenn Du um die zu erzielen 2 Mio EUR aufwenden musstest`?

    LG, freckle

    #92340

    super-mami
    Mitglied

    Ich muss aber dazu sagen, dass ich einen Teilzeit-Job habe und dort ja meine Krankenkasse bezahle. Verhält sich das dann genauso mit diesen 350 Euro maximalverdienst im Monat bei der Krankenkasse?

    #92338

    freckle
    Teilnehmer

    Ich glaube (bin wirklich nicht sicher), dass die Krankenkassen das nicht alle einheitlich festgelegt haben. Am besten ist es wohl, den persönlichen Berater mal anzurufen und nachzufragen. Das hab ich auch so gemacht und wusste nach nur wenigen Minuten bescheid!

    Viel Glück,

    freckle

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 21)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.