Geht Acryl abfeilen nicht schneller?

Dieses Thema enthält 5 Antworten und 6 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  schneidermoni vor 8 Jahre, 10 Monate.

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Autor
    Beiträge
  • #21381

    andega
    Teilnehmer

    Hallo zusammen,

    da Acryl für mich noch völliges Neuland ist, ich aber demnächst eine Schulung machen will, habe ich hier vorab schon mal ein bißchen gelesen.

    Hier steht viel von Ablösen mit Aceton. Das dauert aber wohl recht lange. Geht da feilen nicht schneller? Und vorallem hat man doch dann was zu tun und sitzt der Kundin nicht däumchendrehend gegenüber. Oder verstehe ich etwas falsch?

    Gruß
    Andega

    #337490

    schneidermoni
    Mitglied

    ablösen macht man meist dann, wenn keine modellage mehr drauf soll, da das aceton die haut sehr austrocknet und daher nicht regel, äßig drauf soll. das meiste fräst man dann aber trotzdem runter und löst nur die reste ab, um den nn zu schonen.

    beim normalen refill wird in der regel nicht abgelöst, sondern gefräst.

    #337488
    schneidermoni;640218 wrote:
    ablösen macht man meist dann, wenn keine modellage mehr drauf soll, da das aceton die haut sehr austrocknet und daher nicht regel, äßig drauf soll. das meiste fräst man dann aber trotzdem runter und löst nur die reste ab, um den nn zu schonen.

    beim normalen refill wird in der regel nicht abgelöst, sondern gefräst.

    Genau so kenn ich das auch.

    #337489

    kerstin2
    Teilnehmer

    Gegen das Austrocknen der Haut nehme ich immer noch einen Schuß Babyöl mit ins Aceton, oder umwickel die Finger mit getränkten Zellpads und Folie drum.Wenn die letzte drauf ist, kann die erste wieder runter um das Material abzuzeiehn und kurz feilen usw.Das geht auch relativ schnell, lg

    #337487

    heikenails
    Teilnehmer

    Hi wenn du Babyoel mit in das Aceton reinmachst? Du machst danach keine Neumodellage oder?
    Oel?

    Liebe Grüße Heike

    #337486

    andora
    Teilnehmer

    Beim Refill fräst man das Altmaterial zu etwa 60 Prozent runter, bei Farbwechsel ist es natürlich ein bisschen blöd. Hier empfiehlt sich, VOR der Modellage (jaja, hinterher ist man immer schlauer) eine dünne Schicht clear auch an der Spitze zu arbeiten und dann erst mit dem Farb-Powder. So wird der Farbwechsel leichter.
    Für ständig komplettes Ablösen mit Aceton bin ich gar nicht. Trocknet die Haut zu sehr aus.

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.