Gel dick oder dünnflüssiges besser?

Dieses Thema enthält 5 Antworten und 5 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  alexandra6 vor 10 Jahre, 10 Monate.

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Autor
    Beiträge
  • #4268

    danielle
    Teilnehmer

    Hallo

    Kennt jemand die Produkte von LND Loriknail Design?
    Habe mir letzte Woche ein großes Starterpaket gekauft, da diese Marke auch auf meinem Seminar verwendet wird.

    Gestern habe ich es getestet und muss sagen das dass Gel extrem dickflüssig ist und das Farbgel nicht richtig deckt.

    Was muss ich bei dickflüssigem Gel beachten? Mein kleiner nagel ist nämlich sehr dick und von vorn kann man jede einzelne schicht sehen. (muss aber sagen, das war unser erster Versuch Nägel selbst zu machen)
    Meine Mutter 2x Grundierung 1x frenchgel 1x Versiegelungsgel aufgetragen. Richtig?

    Man soll doch das gel vor und hinten immer dünn und in der Mitte dick auftragen oder verwechsel ich da etwas? Dies schaffe ich nämlich nicht

    Was nehmt ihr immer für ein Gel eher dünn oder dickflüssiges.

    #100408

    jelokd
    Teilnehmer

    Hallo,
    im Grunde genommen ist es, glaub ich so, dass dickere Gele zum Modellieren einfacher sind, weil sie einfach standfester sind und nicht so leicht in die Nagelränder laufen…
    Trotzdem muss man auch mit diesen Gelen umgehen können, denn sonst wirds leicht “zu” dick…

    Es könnte aber auch an der Temperatur des Gels liegen. Hattest du es z.B. in einem kühlen Raum aufbewahrt, dann ist es noch zäher und dickflüssiger als normal, und ein suaberes Arbeiten geht gar nicht.

    In diesem Falle kannst du versuchen, das Modelliergel vor dem AUftragen auf die Heizung zu stellen, damits ein wenig wärmer und streichfähiger wird.

    Wenn die Farbgele nicht richtig decken, dann musst du sie eben:
    – entweder erst mal richtig umrühren
    oder
    – zwei mal in dünnen Schichten aufeinander auftragen…

    Vielleicht hilft dir das weiter…

    LG
    Kerstin

    #100409

    danielle
    Teilnehmer

    Das werde ich gleich morgen ausprobieren mit dem Gel. Du hast mir wirklich geholfen. Vielen dank dafür

    #100407

    schlumpfstrumpf
    Mitglied

    Es kommt auch auf den Designer an… Der eine kommt besser mit dickflüssigen aus, der andere eher mit den Dünnen.

    Zum Aufbau ist es mit den dickeren natürlich leichter.
    Laß dir einfach mal Proben von verschiedenen Firmen schicken und probier aus.
    Viele Firmen haben ein und das selbe Gel in verschiedenen Stärken (z.B. LCN).

    Wenn der Nagel vorn zu dick ist, kannst du ihn mit der Feile ausdünnen.
    Tipp: French unter dem Aufbau. Dann hast du keine Treppe.

    Lieben Gruß
    Heike

    #100406

    martina27
    Teilnehmer

    manche dickviskosen Gele muss man mit einer Sonde modellieren.

    Wenn es hinten und vorne zu dick ist, einfach mit einer Feile in Form feilen.

    Liebe Grüsse Martina

    #100410

    alexandra6
    Teilnehmer

    Ich persönlich arbeite lieber mit dickeren Gelen denn die verlaufen nicht so einfach. Und so wie Martina27 schon beschrieben hat einfach mit einer Sonde modellieren oder nachher zurecht feilen.
    Verstehe nur nicht warum man bei dir die einzelnen Schichten sieht, hast Du vielleicht vergessen die Nagelspitze zu ummanteln? Ist mir nämlich auch schon passiert, überhaupt am Anfang und da hat man es dann gesehen.
    Versuchs einfach mal zu ummanteln und sie dann mal nach wie es dann aussieht. 🙂

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.