Gel zu alt?

Dieses Thema enthält 12 Antworten und 6 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  nfadmin vor 10 Jahre, 8 Monate.

Ansicht von 13 Beiträgen - 1 bis 13 (von insgesamt 13)
  • Autor
    Beiträge
  • #3920

    nfadmin
    Keymaster

    huhu,

    ich hab mir vor einer woche meine nägel neu gemacht, mit dem gleichen gel was ich immer benutze. doch es blättert immer ab, das ist vorher nie passiert.
    es war auch bis jetzt immer so wenn ich es dicker aufgetragen habe (1 phasen gel) das es dann unter der lampe gebrannt hat. deshalb hab ich es immer dünner gemacht, man soll ja eh nicht soo dick auftragen. doch mit dem rest der in der dose ist passiert gar nix unter der lampe, klar es wird hart. ich hab ausprobiert was passiert wenn ich es dick auf den nagel tu. nix,. .. kein brennen gar nix!

    das haltbarkeitsdatum steht drauf: 5/2007
    also sollte es doch noch gut sein oder?

    ich hab mir jetzt ein neues bestellt, und hoffe das es damit klappt. ich hatte noch nie probleme damit.

    kann es sein das meine nägel das gel nicht mehr annehmen? aufgrund einer ernährungsumstellung?

    ich hab nämlich keinen lust mir jeden tag einen finger neu zu machen bzw ein mal die woche die beiden hände. darum hab ich jetzt auch nur eine nagelverstärkung gemacht, kein french nix.

    LG
    Maike

    #96598

    maritta koch
    Teilnehmer

    Hi,

    schreib mal Deine Arbeitsschritte auf, vielleicht hat sich da irgend was geändert. Ob es direkt mit einer Ernährungsumstellung zu tun haben kann weiß ich allerdings nicht.

    Gruß Maritta 🙂

    #96596

    martina27
    Teilnehmer

    Ernährungsumstellung kann eine Ursache sein.

    Du schreibst, Du hast nur eine Naturnagelverstärkung gemacht, lese aber nirgends daß du Deine Nägel mit Schablone verlängert hast, ist bei NN immer von Vorteil ausser man hat sehr lange Naturnägel und kann diese gut ummanteln.

    Wenn du nicht verlängerst, kann man den Naturnagel nicht richtig einbetten und wenn man sich stößt auch nur gering bekommt der NN den vollen Stoß ab, da das Gel nicht flexibel ist bekommt es Spünge und blättert ab.

    Liebe Grüsse Martina

    #96597

    martina27
    Teilnehmer

    Ernährungsumstellung kann eine Ursache sein.

    Du schreibst, Du hast nur eine Naturnagelverstärkung gemacht, lese aber nirgends daß du Deine Nägel mit Schablone verlängert hast, ist bei NN immer von Vorteil ausser man hat sehr lange Naturnägel und kann diese gut ummanteln.

    Wenn du nicht verlängerst, kann man den Naturnagel nicht richtig einbetten und wenn man sich stößt auch nur gering bekommt der NN den vollen Stoß ab, da das Gel nicht flexibel ist bekommt es Spünge und blättert ab.

    Haltbarkeit: hast du das Gel über längere Zeit offen stehen gelassen?

    Möglicherweise hat sich der Photoinitiator verflüchtigt, Champhorquinone ist ein abgewandelter Sekundäralkohol, kann sich also mit der Zeit durch Ausdunstung rar machen im Döschen. Die Härtung ist dann unvollständig und gummiartig.

    Liebe Grüsse Martina

    #96607

    nfadmin
    Keymaster

    huhu,

    ok, ich denk ich weis woran es liegt. ich hab schon mal eine NN gemacht, aber mit schablone, jetzt sind meine nägel nicht sonderlich lang, aber ich geb mir stets mühe sie gut zu ummanteln, was bei der nicht so langen länge sehr schwer ist vorallem da die nägel ja auch sehr dünn sind. aber du hast recht das kann bzw ist dann der grund warum es nicht richtig hält. was aber keine erklärung ist warum es nicht mehr brennt etc. also in dem döschen ist wirklich noch sehr wenig drin. also kann es schon sein das das gel bzw dieses zeugs da entflogen ist. den cleaner mach ich immer sofort dicht damit nichts entweicht, das es beim gel auch so ist wusste ich nicht.

    ich danke euch für eure meinung! und soforte antworten!

    ich werd, wenn sichs nicht geändert hat mich noch mal melden, wenn das neue gel da ist!

    #96599

    jujay
    Teilnehmer

    Hab auch eine Frage zum Thema Haltbarkeit bei Gel…

    Hab mir vor ein paar Monaten 50g Gel bei Jet-Set gekauft. Vor ein paar Tagen habe ich festgestellt, dass sich oben, wie bei Milch, eine Art haut auf dem gel gebildet hat, die ich richtig rausheben kann… Das Döschen ist noch halbvoll. Auf dem Geldöschen steht niergends ein Haltbarkeitsdatum… Sollte ich es wegschmeisen?

    #96603

    femosis
    Teilnehmer

    @ juyjay

    Da war wohl zu viel Licht am Werk. Nach meiner Erfahrung kannst Du das Zeug wegschmeißen. Der Rest ist zwar wahrscheinlich noch flüssig, aber schon angegriffen und daher unbrauchbar. Durch die wilde Teilvernetzung kommt es nach dem Auftrag auf dem Nagel zu einem Chaos in der Vernetzung, das Gel schrumpft und lässt sich im Extremfall abziehen wie eine Folie. Es gibt zu wenig anhaftfähige Monomere.

    Gruß Enrico

    #96600

    jujay
    Teilnehmer

    Danke lieber Enrico für deine preziese Antwort

    Also passiert sowas, wenn ich das Döschen zu lange offen stehen lasse…. Empfindliches Zeug…. Hatte es gestern nochmal geöffnet um nachzusehen… naja, da war auch schon der ganze inhalt fest…. Egal wollte eh ein anderes Gel ausprobieren, mit dem ich gestern tolle Erfahrung mach konnte

    #96604

    femosis
    Teilnehmer

    @ Jujay again

    Du sitzt vielleicht zu nah am Fenster. Kann auch für deine Pinsel und Lacke / uv-Blocker zu einem Problem werden. Wenn es schon nach ein paar Minuten offen stehen lassen (was man aber sowieso vermeiden sollte..) schon in der Dose anhärtet, stimmt da etwas mit deiner Arbeitsumgebung nicht oder Du hast ganz mieserable alte Fenster ohne jeglichen uv Schutz.
    Würde da gut aufpassen, sonst wird es auf Dauer teuer und Du bekommst keine haltbaren Ergebnisse hin.

    Enrico

    #96601

    jujay
    Teilnehmer

    Ui… also doch eine ernsthaftere Ursache…. nunja ich habe das Fenster im Rücken und es ist relativ groß…. ich kann mich nicht umsetzen, weil der Platz dass nicht zulässt…. Würde vielleicht ein Bambusrollo oder der gleichen für den Anfang schon mal reichen?

    #96605

    femosis
    Teilnehmer

    Wenn Du an deiner Arbeitsumgebung nichts ändern kannst und nicht im Dunklen sitzen möchtest, hilft eigentlich nur das Bekleben der Fenster mit (fast unsichtbaren) uv-Schutzfolien. Das muss gar nicht so teuer sein und auf Dauer ist das sicher preisgünstiger als ständig kaputte Gele zu haben, aber die Montage ist eine Herausforderung. Das geht nur im Nassklebeverfahren, was nicht ganz einfach ist, hat man es nicht schon einmal gemacht. Vielleicht kennst Du jemanden der damit Erfahrung hat.
    Habe meine Schriftzüge auf den Studiofenstern auch selbst montiert und hatte da trotz Erfahrung in Sachen Kfz Beschriftung schon zu tun dass es perfekt wird.
    Das Problem mit Rollos zu lösen, wird schwierig, vielleicht gibt es aber durchsichtige uv-Schutzrollos, wäre natürlich eine sehr effiziente und aufwandslose Lösung. Würde mich da mal umsehen, ansonsten wären das eine echte Marktlücke.

    Enrico

    #96602

    la mano
    Teilnehmer

    UV-Schutzfolie lässt sich ganz einfach montieren, funktioniert genau so wie bei der Autoscheibe, einfach Spüli aufs Fenster und darauf die Folie, erstens kann man die dann noch schieben wie man will und Luftblasen lassen sich ausstreichen. Folien gibts bei ATU.

    War zwar OT, Folien sind aber besser als ständig kaputtes Gel. Habe mein Ministudio unterm Dach und seit ich meine schrägen Fenster beklebt habe, bleibt auch das Gel heil (ohne Haut).

    LG Sabine

    #96606

    femosis
    Teilnehmer

    Einfache Rechteckfenster mögen sicher noch ganz gut gehen, komplexe Strukturen mit Teilern sind da schwieriger.
    Ich würde es versuchen. Nimm aber kein Spülmittel mit zu viel Creme, das schmiert zu sehr und die Ränder können sich im Extremfall lösen.
    Ich habe, da ich auch Piercings mache, eine cremefreie chir. Desinfektionsseife verwendet, ging sehr gut und hält bombenfest.

    Enrico

Ansicht von 13 Beiträgen - 1 bis 13 (von insgesamt 13)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.