"Gerät" für Gelring

Dieses Thema enthält 9 Antworten und 8 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  tyania vor 11 Jahre, 2 Monate.

Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)
  • Autor
    Beiträge
  • #7499

    andi
    Teilnehmer

    Hallo!

    Es gab hier mal einen Thread, in dem houston gefragt hat, welche Haushalts oder sonst irgendwelche Sachen zum Nägelmachen zweckentfremdet werden…

    Ich habe gestern meinen ersten Gelring gemacht. Nachdem ich den Tesa dann in meiner Größe hatte, hab ich nix gefunden wo der draufpasst.
    Alle Lacke, Stifte,. ..waren zu groß oder zu klein.

    Also bin ich in meine Küche gegangen und habe da mal so in die Schubladen geschaut.

    Und habe das perfekte Arbeitsgerät gefunden!

    Mein Nudelholz. 🙂

    Ich weiß ja nicht, wie viele verschiedene Nudelhölzer es so gibt und ob das bei allen funktioniert.

    Aber bei meinem sind die Griffe an der Spitze schmal und werden dann immer dicker.

    Das heißt ich kann verschiedene Ringrößen darauf stecken (also den Tesafilm dafür).

    Und dann wenn man den Ring in die Lampe tut, ist es ganz bequem ihn zu drehen. Man muss ja nur an dem anderen Griff, der zu einem hinschaut, drehen und der Ring dreht sich automatisch mit.

    Hoffe ich habe jetzt nich was total veraltetes geschrieben und tue so, als ob ich das Rad erfunden hätte.

    Vielleicht mag es ja jemand mal ausprobieren.

    LG und schönen Sonntag
    Andi

    #145627

    liedschnitte
    Teilnehmer

    hey,
    ich hab es mit dem stiel von einem löffel versucht, aber meistens nehme ich nagellackflaschen

    #145624

    nails
    Teilnehmer

    Ich find die Idee super, wäre ich wieder mal nicht drauf gekommen, werds auch mal ausprobieren.
    LG

    #145623

    sunnymaus4
    Gesperrt

    ich benutze für gelringe immer einen runden kleinen bauklotz von meinem sohn.

    denn der hat die richtige größe für ringe.
    habe vorher auch immer nagellackfläschen genommen.

    lg steffi

    #145621

    maritta koch
    Teilnehmer

    Hi,

    ich bin immer wieder entsetzt was für dicke Finger ich anscheinend habe. .. mit Nagellackfläschchen oder Pens oder so brauche ich es erst gar nicht zu versuchen. .. Hab aber auch recht dicke Fingergelenke. ….

    Also um das lästige Drehen zu umgehen würde sich doch Acryl anbieten. … oder?

    #145622

    andi
    Teilnehmer

    Ich arbeite ja nicht mit Acryl, also kann ich nicht viel dazu sagen.

    Aber bezüglich der dicken Finger…als ich den Tesa in meiner Größe fertig hatte und ihn über ein Nagellackfläschchen schieben wollte, war da noch total viel Platz…
    Und auch die Nagelölstifte und so waren alle viel zu klein im Durchmesser…

    Entweder die anderen haben Nagellacke mit dicken Verschlusskappen oder total dünne Finger.

    Naja, egal. Ich hab ja jetzt die optimale Lösung für mich gefunden. 🙂

    #145620

    houston
    Teilnehmer

    ….super. …mensch, denn ich habe echt immer noch nix gefunden…

    So, da werd ich gleich mal heute Abend mein Nudelholz raussuchen, ich hab nämlich auch so Wurschtfinger, mir helfen die Nagellack Flaschen auch grad mal Nullinger was…

    Danke für den Tip…..dicken fetten Knutscha….

    Angie

    #145625

    nails
    Teilnehmer

    hi, ich hab vor kurzem irgendwo gelesen, dass es im Baumarkt Eisen- oder Blechröhren gibt (natürlich in den unterschiedlichsten Durchmessern), die man sich dann auf eine kürzere Länge zuschneiden lassen kann, evt. wär das auch was.
    LG

    #145628

    tyania
    Teilnehmer

    ähm Leute alles schön und gut…

    aber wie mace ichd as den nun? Fand die auch echt schön.

    Also mal Anleitung her damit meine Süßen Geltanten 🙂

    Arbeitsschritte:?

    Merci!

    #145626

    temmi
    Mitglied

    http://www.nailfreaks.com/de/forum/showthread.php? t=8696
    Hier kannst du mal schauen Tyania
    LG Temmi

Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.