Gewerbemüll

Dieses Thema enthält 12 Antworten und 9 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  minive vor 10 Jahre, 10 Monate.

Ansicht von 13 Beiträgen - 1 bis 13 (von insgesamt 13)
  • Autor
    Beiträge
  • #4282

    tokkessa
    Mitglied

    Hi an @ll 🙂
    Ich bräuchte mal eure Hilfe!
    ich betreibe ein mobiles Nagelstudio, habe mein Gewerbe als Naildesignerin auf meiner Wohnadresse angemeldet.
    Jetzt wollen die von mir 52, 00 Euro im Jahr Abfallentsorgungsgebühren für Kleingewerbemüll.
    Das kuriose ist, ich darf den Müll in meiner Hausmülltonne entsorgen. … bekomme keine zusätzliche Tonne gestellt.
    Der Grund : Ich habe unter meiner Wohnadresse eine gewerbliche Niederlassung angemeldet.Hierzu gehört ein zum andauernden Gebrauch eingerichteter, ständig oder in regelmäßiger Wiederkehr von den Gewerbetreibenden benutzter Raum für den Betrieb des Gewerbes, anders wäre es bei einem Reisegewerbe.

    Würde mich freuen wenn ihr mir helfen könntet ob ich die zahlen muß 🙁

    lG Heike

    #100588

    sugarhazle
    Moderator

    Tja, da kom mmst du nicht drum rum, das muss ich auch zahlen.
    einmal privat und ein mal fürs Gewerbe.

    #100587

    jelokd
    Teilnehmer

    Also, ich hab denen damals klar gemacht, dass meine private Tonne groß genug ist, um auch den Studiomüll zu entsorgen.
    Dementsprechend muss ich fürs gewerbliche nix zahlen…
    Sollten die Bayern diesmal lockerer sein, als der Rest der Welt?
    *kaumzuglauben*

    LG
    Kerstin

    #100589

    sugarhazle
    Moderator

    Ja anscheinend, ich wollte gegen an gehen, es, ka m extra einer von Langkreis Leer und hat sich alles angeschaut und sagte, der Mindestpreis muss nun mal gezahlt werden.Hab mich tot gelacht, die paar Handschuh, Zewa und Zahnstocher, aber naja.

    #100591

    keksi
    Teilnehmer

    Hi,
    also bei uns im Kreis kann man einen Antrag stellen, der heißt “Antrag auf Ermäßigung der Abfallgebühr…..”.
    Den Antrag kann man stellen wenn man das Gewerbe alleine betreibt und wenn Wohnort und der Ort des Gewerbes der gleiche sind. Der Antrag ging bei mir durch und ich muss jetzt nur noch die Hälfte an Müllgebühren für das Gewerbe zahlen.

    #100585

    rogue
    Mitglied

    oh me.. was isn das jetzt?

    Das is ja echt ein Witz! :blink:

    Bleibt nur zu hoffen das Du auch Ermäßigung bekommst. ..

    Noch dazu entsorgst ja Deinen Müll sicher direkt beim Kunden. ..
    Also echt. . *kopfschüttel*
    Die machen mit einem was sie wollen. ..

    ***

    Weiß viell zufällig jemand wie das in Niederösterreich gehandhabt wird?

    #100592

    elaela
    Teilnehmer

    Ich habe ja noch ein Nebengewerbe angemeldet, bei dem ich Internethandel betreibe-da fällt eigentlich gar kein Müll an, aber ich muss leider dennoch die Gebühren zahlen, weil die Dame vom Amt meinte, dass ich ja sicherlich auch mal einen Ausdruck zum Altpapierkcontainer bringen würde
    Bürokraten halt

    Liebe Grüße sendet
    Manuela

    #100584

    ute
    Mitglied

    Mein Geschäft befindet sich nicht bei mir im Haus, ich bin eingemietet in einen Wohnhaus.Sondermüllgebühren für Gewerbe muß ich auch zahlen, obwohl bei mir weniger anfällt, als bei denen die den ganzen Tag zu Hause sind.
    LG Ute

    #100590

    tokkessa
    Mitglied

    Ich merke schon ich komme nicht drumrum. ……
    Finde es nur komisch für etwas zahlen zu müssen und dafür noch nicht mal eine Gegenleistung (Tonne)bekomme.
    Danke euch vielmals 🙂

    lG Heike

    #100586

    rogue
    Mitglied

    Hallo Tokessa,

    naja mach Dir nix drauß.
    Viell kannst ja wirklich so ne Ermäßigung raus schlagen!

    Aber ich kenn auch den umgekehrten Fall:

    Ein Unternehmen, das nich mal nen Mistraum hat.
    Die Besitzerin darf den Müll nach Hause mit schleppen….
    Echt ne Frechheit so etwas!
    Sie is dort in nen Gemeinderaum eingemietet. ..
    Naja… alles gibts!

    #100582

    martina27
    Teilnehmer

    Da ist nichts zu machen, bei uns ist es genauso.

    Liebe Grüsse Martina

    #100593

    minive
    Teilnehmer

    Man, da habe ich ja richtig Glück! Bei mir hat sich noch keiner gemeldet und ich hoffe, daß das so bleibt.
    Finde es schon unverschämd, daß ich Ausbildungsbeiträge an die Handwerkskammer zahlen muß, wo ich doch gar nicht ausbilde noch will. Aber jeder will ja nur unser bestes.;)

    #100583

    martina27
    Teilnehmer

    Hallo Minive,

    da lief aber irgendwass dann grundlegend verkehrt, denn das Nageldesign hat mit der Handwerkskammer nichts zu tun.

    Ich würde an Deiner Stelle denen mal einen ganz lieben Brief schreiben.

    Liebe Grüsse Martina

Ansicht von 13 Beiträgen - 1 bis 13 (von insgesamt 13)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.