Gibt es Nägel auf denen einfach nichts hält?

Dieses Thema enthält 9 Antworten und 5 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  mitikos vor 11 Jahre, 2 Monate.

Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)
  • Autor
    Beiträge
  • #8171

    lunamond
    Teilnehmer

    Hallo Ihr Lieben!

    Die letzten Wochen habe ich mich selbst als Testmodell missbraucht…
    Ich habe jetzt echt soviel probiert, um meine Nägel anständig hinzubekommen…aber länger als ein paar Tage hält das einfach nichts.
    Irgendwie habe ich den Eindruck, ich bin ein hoffnungsloser Fall:-(.

    Meine Nägel sind (von der Schuppenflechte) extrem dünn, flach (sowohl von oben, als auch von der Seite betrachtet) und immer wieder lösen sich sämtliche Gele und Tips einfach ab. Nun dachte ich, ich bin einfach unfähig und habe mir das Ganze mal von einer wirklich guten Nagelfee machen lassen.

    Es sah superschön aus und war toll gemacht. Ich habe ihr auch gesagt, dass ich schon sooo viel probiert habe, sie kennt mich ja :-). Schon beim Buffern meinte sie, dass man die Nägel nicht so matt hinbekommt, wie sie es sonst kennt (den Eindruck hatte ich im Übrigen auch schon)…nun sind die Nägel ja ohnehin total dünn und splissen auch, also kann man ja auch schlecht solange feilen (z.B. mit Feile – ich will das aber lieber garnicht testen), dass sie so matt wie bei anderen sind.

    Irgendwie haben sie trotz sorgfältigem Buffern immer noch so eine Art “Speckglanz” – ich weiß nicht wie ich es beschreiben soll.

    Nunja…wie schon fast erwartet hielt auch das professionelle nicht viel länger als bei mir selbst, obwohl ich schon bemerkt habe, dass ihr Gel etwas flexibler war als mein eigenes und sie extra Tips für flache Nägel verwendet hatte.
    Wenn irgendwie von unten Druck an die Nägel kommt (z.B. durch völlig normales Greifen) löst sich das Gel an den Rändern.

    Zwischenzeitlich habe ich mal mein Gel auf meine Fussnägel aufgetragen – und siehe da – es haftet perfekt – was mich natürlich vollends verwundert, weil dort ja wesentlich größerer Gegendruck ausgeübt wird.
    Die Fussnägel sind allerdings auch normal und vorallem normal dick.
    Auch habe ich meine Sachen an mehreren Freundinnen ausprobiert, weil ich schon dachte, ich wäre einfach unfähig – und auch da hält alles so wie es soll und sieht auch noch völligst normal und schön aus.

    Das Ende vom Lied ist nun, dass ich Gel und Tips wieder ganz abgemacht habe und meine Nägel schlimmer aussehen als vorher.
    Ich habe sie ganz gekürzt und mit einer dünnen Schicht “Brush-on-Gel” gegelt. Diese dünne Schicht ist scheinbar flexibel genug, um Gegendruck auszugleichen – jedenfalls hält es.
    Das Schönste aber ist, dass sie der kleine-, Ring-, und Mittelfinger nun oben unterhalb des weißen von der Nagelplatte lösen – jedenfalls sieht der Nagel dort heller aus und man kann es leicht liften.
    Also ist jetzt sowieso erstmal eine gründliche Pause angesagt :-(.

    So unfähig scheine ich ja nicht zu sein und das Material scheint ja ebenfalls gut zu sein, wenn es bei anderen hält.

    Sind meine Nägel einfach nur ein hoffnungsloser Fall?

    Wenn nein, und wenn das Ablösen wieder rausgewachsen ist, was könnte ich noch probieren?

    Ich denke es müssen auf jeden Fall spezielle Tips her und ein EXTREM flexibles Gel.
    Was kann man noch machen, um die Nägel wirklich matt zu bekommen, als Buffern und Cleanern?
    Eigentlich sind die Nägel durch die Schuppenflechte doch ohnehin trocken und splittern ja auch bzw. splissen sobald ich sie mal etwas wachsen lasse. Nagellack/härter blättert ja auch spätestens nach 2 Tagen ab.

    Ich bin echt am verzweifeln…ich möchte doch einfach nur auch mal so tolle Nägel:-(.

    Vielleicht wisst Ihr noch nen Rat? !?

    Liebe Grüße

    #155315

    sugarhazle
    Moderator

    Also wenn sie so extrem glänze, dann viiiel Dehydrator daruf, der den NN entfeuchtet und entfettet.Vielleicht auch mal Acryl probieren, denn das gibt nicht so schnell nach, Nagel kurz halten, damit die hebelwirkung ausbleibt und der Nagel in Ruhe rauswächst.
    Mit Schuppenflechte hat es selten zu tun, im Gegenteil, hab auch 3 Kunden, hälz super.

    Eher andere medikamente können Auswirkungen haben, Antibiotika, Antidepressiva, Betablocker, Schilddrüsenmedi’s.

    #155320

    lunamond
    Teilnehmer

    Vielen Dank für Eure Antworten und Tipps.

    Also Medikamente nehme ich keine – abgesehen von der Pille.
    Ich hab Schuppenflechte auch nur schubweise und nicht wirklich schlimm – nehme auch keine Cortisonsalben dafür.

    Loosener habe ich noch nicht probiert – danke für den Tipp – werde mich mal schlau machen. Den Tipp mit den einzeln gelen, habe ich schon bekommen – besser geklappt hat es trotzdem nicht.

    Mein Hautarzt und meine Kosmetikschulenlehrerin damals, haben mir gesagt, dass die Nägel wegen der Schuppenflechte so dünn sind (genau wie meine Haut) und extremst ausgetrocknet – theoretisch könnte ich mir das mit dem “Speckglanz” so erklären, dass das eine Abwehrreaktion der Nägel sein könnte, um das auszugleichen.

    Dort wo ich die Nagel-Ausbildung gemacht habe, kommentierte man meine Nägel und die Probleme mit “interessanter Fall” (was auch immer das heißen soll):-(.

    Ich habe die Nägel auch auf keinen Fall zu lang gemacht – eben wegen besagter Hebelwirkung – immer nur ein paar Millimeter über dem rosanen.
    Irgendwie kann ich das auch so schlecht beschreiben – meine Nägel sind einfach vieieieiel dünner als alle anderen die ich je gesehen habe und jedes Gel zu starr bis jetzt um zu haften und dem Gegendruck der Fingerkuppen stand zu halten :-(.
    Und eben weil sie so dünn sind, ist selbst wenn man zuviel buffert schon alles ziemlich feuerrot und tut weh (ich hab da schon schönes erlebt).

    Momentan werde ich auch eine Pause einlegen – bleibt mir ja sowieso nichts anderes übrig – will ja nicht die echten Nägel noch ganz verlieren;-). Aber danach will ich nicht aufgeben, doch noch was passendes zu finden.

    Habt Ihr schon mal ne Empfehlung für passende Tips zu meinen Nägeln (wo möglichst wenig mit Spannung geklebt wird) und welches Gel das flexibelste ist, dass Ihr so kennt (was dem Fingerkuppendruck super ausgleicht und weniger starr ist).

    #155316

    shilohin
    Mitglied

    Hallo Lunamond,
    eine gute und eine schlechte Nachricht. Die Gute: Es gibt solche Nägel, die Schlechte: Du kannst nichts daran ändern.:(

    Durch die Schuppenflechte hast Du eine Nagelaufbaustörung. Genau klären läßt sich das mit einer Nagelbett-Mikroskopie. Dabei wird mit einem Supermiskroskop und Kamera der Nagelgrund und der Nagelfalz untersucht. Schuppenflechte und diverse Rheuma-Erkrankungen (wie bei mir) können dazu führen, dass der Nagel schon unfertig aus dem Nagelbett raus wächst. Dann kommt es zu den von Dir genannten Erscheinungen der Abhebung einzelner Nagelschichten usw.
    Dagegen hilft leider gar nichts. Keine Medikamente, keine Vitamine und keine kosmetischen Tipps.
    Bei mir halten Gelnägel maximal 1 Woche, dann lösen sie sich munter ab. Ich machs trotzdem, weil es immer noch wesentlich besser ist, als der Naturnagel. Verschlechtern kann man in diesem Fall auch nichts mehr, wo der Nagel eben schon hin ist, und nie wieder gesund nach wächst, kannst Du mit allen Sorten Kunstnägeln auch nichts mehr verderben.

    Den einzigen Tipp den ich Dir noch geben kann ist: Besorge Dir für Deine Nagelform passende Fullzize-Nägel, buffere diese an, dann erst aufkleben auf den gesamten Nagel!
    Dann einfach lackieren. Das sollte bei Dir ungefähr eine ganze Woche halten und macht wesentlich weniger Arbeit, als eine Vollmodellage. Wenn zwischendurch dann ein Nagel mal abgeht, den Naturnagel gut desinfizieren und den Nagel wieder aufkleben. Er hält dann schon noch 2-3 Tage.
    Hört sich sicherlich ziemlich verrückt an, ist aber bei sehr, sehr wenigen Nägeln tatsächlich der einzige Weg zu ansehnlichen und manikürten Fingern.

    Lg shilohin

    #155313

    maritta koch
    Teilnehmer

    Hi,

    hast Du es mal mit ner Fieberglasmodellage versucht? Die halten ja auf so ziemlich jedem Nagel wenn es richtig angewendet wurde.

    Resinkleber und Aktivator die man dafür braucht sind extrem unanfällig gegen Feuchtigkeit oder Fett auf den Nägeln.
    Die Modellage kann zum erneuern einfach mit Aceton abgelöst werden statt zu feilen – was ja wiederum Deinen NN schont.

    Gruß Maritta

    #155321

    lunamond
    Teilnehmer

    Hallo Shilohin!

    Also irgendwie beruhigt mich das ja jetzt doch schon etwas, dass ich nicht einfach zu doll bin:-(. Als ich damals mit 13 wirklich richtig schlimme Schuppenflechteschübe hatte wurde auch ein Test wegen der Nägel gemacht (ich weiß allerdings beim besten Willen nicht mehr was genau), weil ich mir auch ständig die Nägel richtig doll und schlimm einriss und sie sich vom Nagelbett lösten.

    Damals hatte der Arzt auch gesagt, dass etwas mit den Verbindungen der einzelnen Nagelschichten (die die zusammen halten) nicht stimmt.
    Ich muss mal meine Mutter fragen, wo die Unterlagen über die Untersuchungen damals sind.

    Mit dem komplett geklebten Nägeln – das habe ich damals auch gemacht und mein Hautarzt meinte ich solle das auf keinen Fall weiter so machen – es wäre schon schlimm genug wenn ich den “ach so schlimmen” Kleber auf den oberen Rand (bei halben Tips) mache und dann gele? !?
    Damit würde ich mir angeblich meine Nägel ganz kaputt machen.

    Ist denn der Kleber wirklich soviel schlimmer als der Gelüberzug wäre?

    Seitdem habe ich es jedenfalls nicht mehr gemacht, weil er auch noch sagte, ich könnte froh sein, bei meiner Schuppenflechte noch so “schöne” hochgewachsene Nägel zu haben (das ist Ansichtsache – schön finde ich was anderes)…jedenfalls wollte ich es danach nicht mehr riskieren, es noch schlimmer zu machen.
    Ein Mädchen aus meiner Visaklasse hatte damals fast genauso doofe Nägel wie ich und hat nach langem testen ein Gel gefunden, was schon ungehärtet eine andere Konsistenz hatte.

    Mir fällt leider nicht mehr ein, was und von welcher Firma das war.
    Es war so rosa und irgendwie “gummiartiger” – es hat sich nicht glatt gezogen und man hatte auch mehr Feilarbeit nach dem Härten (war für alle 3 Phasen).
    Wenn es ausgehärtet war (sie hatte keine Tips geklebt) war es auch viel biegsamer (ich vermute daher die gute Haltbarkeit bei ihr).
    Damit hatte sie sich ihre Naturnägel gut “hochgezüchtet”, so dass es super aussah.

    Hier weiß nicht zufällig nach meiner Beschreibung, was das für ein Gel sein könnte und wo ich es bekomme?
    Ich hab hier ja schon geguckt – könnte es so ein Gum-Gel sein?

    Sorry, dass ich so nerve…ich will mich nicht damit abfinden, dass ich niemals schöne Nägel haben kann:-).

    #155322

    lunamond
    Teilnehmer

    @pharao 245191 wrote:

    Hi,

    hast Du es mal mit ner Fieberglasmodellage versucht? Die halten ja auf so ziemlich jedem Nagel wenn es richtig angewendet wurde.

    Resinkleber und Aktivator die man dafür braucht sind extrem unanfällig gegen Feuchtigkeit oder Fett auf den Nägeln.
    Die Modellage kann zum erneuern einfach mit Aceton abgelöst werden statt zu feilen – was ja wiederum Deinen NN schont.

    Gruß Maritta

    Hallo Maritta!
    Davon habe ich hier schon einiges gelesen – probiert habe ich es noch nie und hier in dem Kaff auch keinen ausfindig machen können, der das macht:-(. Denselben Gedanken, dass es schonender sein könnte, hatte ich auch. Ist das denn schwer? Ich habe nur mit Acryl und Gel Nägel machen gelernt.

    #155314

    maritta koch
    Teilnehmer

    Hi,

    ist natürlich ne andere Technik. ..

    Du brauchst:

    Fieberglasstreifen – selbstklebend
    Resinkleber – am besten einen etwas dickeren
    Aktivatorspray
    scharfe Schere

    Das Fieberglas wird zu erst quer über den Stresspunkt in einem Streifen geklebt – bitte mit Handschuhen und Pinzette arbeiten – ist nicht ganz einfach.
    Dann Resinkleber und Aktivator, dann noch eine Schicht Fieberglas über den ganzen Nagel – an den Nagelhauträndern Platz lassen – wie bei den anderen Systemen auch.
    Dann zwei mal Kleber und Aktivator, in Form feilen und noch mal Resin und Aktivator.

    Leider kann man French nur mit Nagellack oder Farbgel arbeiten.

    Der Nagel wird gut dehydriert – also mit einem Mittel, dass die Feuchtigkeit und das Restfett entzieht. .. (Isopropanol und Aceton 1:1). .. dann ganz vorsichtig anbuffern und loslegen.

    Selbst wenn es nur 1-2 Wochen hält, brauchst Du die Modellage nicht runterfeilen sondern kannst sie schonend ablösen und neu auftragen.

    Gruß Maritta

    #155317

    shilohin
    Mitglied

    Hallo Lunamond
    Deine Beschreibung ist sehr exakt und passt genau zum Krankheitsbild. Der Kleber ist genauso “schädlich” wie das Gel, oder Acryl. Allen ist eins gemeinsam. Sie kleben auf der obersten Schicht des Naturnagels. Bei Dir geht dann aber entweder die Haftung zum Kleber /Gel/Acryl verloren und der “Kunstnagel” fällt einfach ab, das ist die unschädliche Variante. Die 2. ist: Der Kunstnagel sitzt tatsächlich mal ganz fest drauf, dann löst sich die oberste Nagelschicht komplett mit Kunstnagel ab und dann ist die Nagelplatte im ganzen ein Stückchen dünner.
    Insofern ist die erste Variante tatsächlich die harmlosere. Das heißt, selbst wenn du einen Kleber oder eine Versiegelung findest, die auf Deinem Naturnagel hält, wirst Du wahrscheinlich doch nach 1-2 Wochen den Kunstnagel samt einer Nagelschicht verlieren.
    Da Du den Eindruck hast, dass es besser ist, wenn die Deckschicht sehr elastisch ist, solltest Du es vielleicht mit fullsize clear-tips versuchen. Wenn Dein Naturnagel bis hin zur Nagelkuppe noch ansehnlich ist, könnte das so funktionieren. Cleartips sind wesentlich dünner und elastischer als die normalen tips.
    Dann nur noch ein French machen, das verdeckt den oberen Ansatz des Naturnagels und mit einem elastischen Topcoat versiegeln. Nimm dann einen Topcoat, der nicht so glasartig aushärtet, am besten einen, den man auch als Unterlack verwenden kann. Diese sind in der Regel weicher.
    Ich gehe mal davon aus, das Du auch versucht hast, nur Nagellack zu verwenden und das dieser dann schon nach 1-2 Tagen hinüber ist.
    Übrigens der Glanz auf Deinen Nägeln kommt nicht vom Fett oder Feuchtigkeit, und kann auch nicht weggefeilt werden. Es ist eine bestimmte Art von Kristallisation die in solchen Nägeln vorkommt. Ich hab mal welche gesehen, die sahen aus wie hochglanzpoliert und irgendwie fettig, aber es ist eben kein Fett.
    Vielleicht hat noch jemand einen Tipp, aber das was Du hast, dürfte bei den meisten Nagelstudios nie auftauchen, da es ein medizinisches Grundproblem ist, dem man eben mit kosmetischen Mitteln nichts entgegen setzten kann. Es hilft nur, einfach alles aus zu probieren. Du merktst selbst am Besten, ob Dir etwas hilft, oder Deine Nägel nur noch mehr schädigt. Ich drücke die Daumen, dass Du noch was findest, was Dir hilft.
    Lg shilohin

    #155323

    mitikos
    Teilnehmer

    @pharao 245209 wrote:

    Hi,

    ist natürlich ne andere Technik. ..

    Du brauchst:

    Fieberglasstreifen – selbstklebend
    Resinkleber – am besten einen etwas dickeren
    Aktivatorspray
    scharfe Schere

    Das Fieberglas wird zu erst quer über den Stresspunkt in einem Streifen geklebt – bitte mit Handschuhen und Pinzette arbeiten – ist nicht ganz einfach.
    Dann Resinkleber und Aktivator, dann noch eine Schicht Fieberglas über den ganzen Nagel – an den Nagelhauträndern Platz lassen – wie bei den anderen Systemen auch.
    Dann zwei mal Kleber und Aktivator, in Form feilen und noch mal Resin und Aktivator.

    Leider kann man French nur mit Nagellack oder Farbgel arbeiten.

    Der Nagel wird gut dehydriert – also mit einem Mittel, dass die Feuchtigkeit und das Restfett entzieht. .. (Isopropanol und Aceton 1:1). .. dann ganz vorsichtig anbuffern und loslegen.

    Selbst wenn es nur 1-2 Wochen hält, brauchst Du die Modellage nicht runterfeilen sondern kannst sie schonend ablösen und neu auftragen.

    Gruß Maritta

    HALLO MARITTA

    KANN ICH DERSELBE VORGANG(EVENTUEL VERLÄNGERUNG ) MIT SEDE MACHEN AUF NN? WO KRIEGE ICH RESINKLEBER-ETWAS DICKER?
    ICH HABE ÜBER DIE SCHABLONEN-TECHNIK GEDANKEN GEMACHT!PERSÖNLICH HABE ICH GEL, ABER WOLLTE ICH WAS ANDERES!IST DIE VORGANG SO ÜBLICH WIE ICH DEN HIER LESE–VORBEREITUNG, SCHABLONEN;GRUNDIRGEL ETC?

Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.