Goldschablone befestigen

Dieses Thema enthält 14 Antworten und 6 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  wilma vor 10 Jahre, 6 Monate.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 15)
  • Autor
    Beiträge
  • #5855

    chrissi2
    Teilnehmer

    Hallo,

    habe mir Goldschablonen bestellt, die sind jetzt da.
    Aber…bitte nicht lachen…dachte immer, die werden unter der Nagelkante angeklebt…ok, scheint nicht so zu sein

    Meine Frage: Gibt es eine Anleitung, wo das Ankleben erklärt wird?
    Worauf man achten muss?

    LG

    #121947

    suessemaus
    Gesperrt

    @chrissi2 157094 wrote:

    Hallo,

    habe mir Goldschablonen bestellt, die sind jetzt da.
    Aber…bitte nicht lachen…dachte immer, die werden unter der Nagelkante angeklebt…ok, scheint nicht so zu sein

    Meine Frage: Gibt es eine Anleitung, wo das Ankleben erklärt wird?
    Worauf man achten muss?

    LG

    Ja, unter Anleitungen 🙂

    #121943

    maritta koch
    Teilnehmer
    chrissi2;157094 wrote:
    Hallo,

    habe mir Goldschablonen bestellt, die sind jetzt da.
    Aber…bitte nicht lachen…dachte immer, die werden unter der Nagelkante angeklebt…ok, scheint nicht so zu sein

    Meine Frage: Gibt es eine Anleitung, wo das Ankleben erklärt wird?
    Worauf man achten muss?

    LG

    Hi,

    ich wüßte jetzt gerne mal wie Du das meinst? Also – zu welcher Erkenntnis bist Du gekommen wo sie angeklebt werden sollen. ..?

    Gruß Maritta

    #121948

    chrissi2
    Teilnehmer

    Hallo,

    unter Anleitungen hatte ich schon geschaut, ewig gelesen, bin aber irgendwie nicht schlau geworden.
    Jaaaa, wo werden sie angeklebt? Meine Erkenntnis? *schäm*

    Da sich die Klebe nicht auf sondern unter der Goldschablone befindet…ziehe ich die Schablone ab und muss sie auf die Haut unter dem Nagel kleben.
    Gleichzeitig muss die Schablone aber doch genau unter dem Nagel sitzen, sonst läuft mir doch alles Gel dazwischen….
    Deshalb dachte ich, man würde unter den Nagel kleben….dann wäre alles bündig.
    Ist das jetzt zu verstehen, was ich mir da zusammengereimt habe?

    LG

    #121944

    maritta koch
    Teilnehmer

    Hi,

    verstehe was Du meinst – ja das wäre natürlich ne Marklücke das so zu machen. .. müßte man mal ausdenken die Idee. …

    Nee – leider ist es nicht ganz so einfach aber mit ein bisschen Übung kriegst Du das hin…. bei SHOP RED-NAILS.DE gibt es einen Übungsfinger für Schablonen. ..

    Gruß Maritta

    #121949

    chrissi2
    Teilnehmer

    @pharao 157131 wrote:

    Hi,

    SHOP RED-NAILS.DE gibt es einen Übungsfinger für Schablonen. ..

    Gruß Maritta

    Hallo,
    meinst du den Übungsfinger für Tips?

    Hm, üben könnte ich ja an mir selber, das wäre nicht das Problem.
    Aber, wie mache ich es am Besten?
    Ich rolle die Schablone etwas zu einem Tunnel, damit sie der Wölbung des Nagels entspricht.
    Dann ziemlich weit unter den Nagel, ohne an die Haut zu kommen ( dann klebt ja direkt alles)….
    Und wenn es dann passt….den Rest auf der Haut festkleben?
    Oder klebt man diese “Tüte” schon vorher zusammen und dann erst unter den Nagel?
    Ist im Forum bestimmt schon einmal ausführlich beschrieben worden, aber meine Suchbegriffe passen irgendwie nicht. Sorry

    LG

    #121950

    chrissi2
    Teilnehmer

    @chrissi2 157135 wrote:

    Hallo,
    meinst du den Übungsfinger für Tips?

    LG

    …hat sich erledigt

    #121945

    maritta koch
    Teilnehmer

    Hi,

    unter Anleitungen gibt es ein paar Videos für Acrylmodellagen, da kann man einigermaßen sehen wie eine Schablone angelegt wird. ….

    Gruß Maritta

    #121951

    chrissi2
    Teilnehmer

    Hallo,

    ja, werde noch mal durchsehen, was ich so finde.
    Könnte man eigentlich die Schablone verkehrt herum ankleben?
    Also, die Klebe unter den Nagel und nicht unter die Haut? Nur so theoretisch….

    LG

    #121941

    martina27
    Teilnehmer

    die Idee wäre echt mal ne Überlegung wert, aber wie bitte soll das man funktionieren mit dem fixieren der Schablone, da bräuchte man dann praktisch 2 Klebeseiten.

    Na vielleicht liest dies mal einer der Hersteller und macht sich Gedanken darüberüber.

    Liebe Grüsse Martina

    #121954

    wilma
    Mitglied

    @chrissi2 157135 wrote:

    Hallo,

    Ich rolle die Schablone etwas zu einem Tunnel, damit sie der Wölbung des Nagels entspricht.
    Dann ziemlich weit unter den Nagel, ohne an die Haut zu kommen ( dann klebt ja direkt alles)….
    Und wenn es dann passt….den Rest auf der Haut festkleben?
    Oder klebt man diese “Tüte” schon vorher zusammen und dann erst unter den Nagel?

    LG

    Also ich versuchs mal: Soweit ganz o. k. Wenn Du die Schablone am oberen (goldenen) Teil auseinanderreißt, dann die Schablone etwas rollst (s.o.), dann unter dem Nagel anpaßt. Wenn sie unter dem Nagel gut sitzt, klebst Du sie oben an der Haut fest. Ruhig die beiden Teile etwas übereinader wenn es nötig ist. Den vorderen Teil zusammendrücken. Mit dem runden Klebepunkt fixierst Du die Schablone vorne, damit sie dort nicht auseinandergeht. Hört sich kompliziert an, Geht so aber recht gut. Ein bischen Übung, dann klappt es.

    Liebe Grüße Wilma

    #121952

    chrissi2
    Teilnehmer

    @martina27 157312 wrote:

    aber wie bitte soll das man funktionieren mit dem fixieren der Schablone, da bräuchte man dann praktisch 2 Klebeseiten.

    Na vielleicht liest dies mal einer der Hersteller und macht sich Gedanken darüberüber.

    Liebe Grüsse Martina

    Hallo Martina,
    ihr habt wahrscheinlich alle gelacht….ich hatte ja nur die Bilder gesehen und gelesen, dass die Schablone bündig unter dem Nagel geklebt wird. Also dachte ich, sie wird am Nagel festgeklebt.
    Als ich sie heute mit der Post bekam, war klar, so geht es wohl nicht.

    Jedenfalls wäre dann keine Luft mehr zwischen Nagel und Schablone….allerdings müsste dann auch der Nagel lang genug sein, damit man eine Klebefläche hat.
    Habe mich dann mal ausprobiert, klappt eigentlich ganz gut mit dem Befestigen.
    Vor allem, finde ich, kann man eine klare Grenze schaffen zwischen seitlichem freien Nagelrand und Nagelpfalz.
    Könnte mir vorstellen, dass es mit Schablone sogar einfacher ist, mit dem French und den Gelen an dieser Stelle zu arbeiten, denn man erwischt auf jeden Fall den Nagelrand und läuft trotzdem nicht Gefahr, auf die Haut zu pinseln….

    LG

    #121953

    chrissi2
    Teilnehmer

    @wilma 157344 wrote:

    Ein bischen Übung, dann klappt es.
    Liebe Grüße Wilma

    Danke, Wilma.
    Ich glaube, das schwierigste ist, dass der Winkel der Schablone stimmt.
    Damit meine ich, dass der Nagel, der modelliert werden soll, nicht krallenförmig nach unten geht oder einfach waagerecht nach vorne….dass er in seiner Biegung so wird, wie die anderen Nägel auch sind.

    LG

    #121946

    booboo
    Teilnehmer

    ich habe mir hier viele anleitungen durchgelesen, aber bei mir läuft immernoch viel gel uner den nagel bei der schablonen verlängerung.
    gibt es da tips?

    wäre nett wenn mir jemand helfen könnte,. ..

    #121942

    martina27
    Teilnehmer

    deu musst die Schablone vorher zwischen den Fingern rollen, damit sie sich besser an die natürliche Form des Nagels anpassen lässt, gleichzeitig erreicht man dabei auch eine C-Kurve und braucht nicht zu pinchen.

    Gibt einige Videos bei den Anleitungen wo man das sehr schön sehen kann auch wenn es sich meist um Acryl handelt. Bei Gel ist der Schritt genau der gleiche mit dem Anpassen der Schablone.

    Liebe Grüsse Martina

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 15)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.