H4 und Kleingewerbe

Dieses Thema enthält 3 Antworten und 3 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  nailine vor 10 Jahre, 6 Monate.

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beiträge
  • #5646

    nailine
    Mitglied

    Sorry, wenn ich hier noch n Thema davon anfange aber habe noch nix geschreites zu meiner Frage gefunden.

    Mich würde interessieren, wenn man mit h4 ein Kleingegewerbe anmeldet wieviel man dazuverdiehnen darf. 165€ sind es ja bei ALG1, sind es dann 100€ bei H4?

    Und wenn ich ne Schulung mache, die zahlt ja das AA nicht, kann ich das irgendwie dann absetzten oder so?

    #118304

    diana82
    Teilnehmer

    Hab vorhin gelesen das du noch Arbeitslosengeld 1 bekommst und dann eben dein Harz 4 beantragen willst aber auch ein Kleingewerbe anmelden, warum hast du dann net das Überbrückungsgeld beantragt? Wenn du ja eh schon ALG1bekommen hast? Wäre doch viel gescheiter gewesen als jetzt dann von Harz4 zu leben. Somit hättest du dir eine Existens aufbauen können.
    Ab wann man jedoch das H4 beantragen muss und wie es mit Kleingewerbe nebenher aussieht kann ich dir net sagen.

    Liebe Grüße Diana

    #118305

    nailine
    Mitglied

    weil ich es nicht hauptberuflich machen möchte. bei uns gibt es 48 eingetragene nagelstudios und unsere statt ist nichtr so gross. will nur ein kleingewerbe machen auf nebenjob damit ich es nicht schwarz mache

    #118303

    maritta koch
    Teilnehmer

    Hi,

    na dann macht das doch – Du darfst 100 € dazu verdienen – von allem was drüber ist bleibt Dir noch mal ein kleiner Freibetrag – den kenn ich aber nicht genau.

    Kann sein dass Deine Bearbeiterin jeden Monat ne Aufstellung haben will – was Du verdient hast und danach wird dann berechnet wie viel Du noch vom Amt bekommst. …
    Ist auf alle Fälle ne Möglichkeit von da weg zu kommen. ..

    Gruß Maritta

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.