Haftvermittler

Dieses Thema enthält 18 Antworten und 10 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  engel111 vor 11 Jahre, 2 Monate.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 19)
  • Autor
    Beiträge
  • #584

    sabrinchen
    Mitglied

    Hallo ihr lieben!

    ich habe mal eine frage… da ich ja noch in ner ausbildung stecke wollte ich mal fragen, was der unterschied ist zwischen einem haftvermittler, der in der UV lampe aushärtet und einem, der an der luft trocknet?

    #47601

    sabrina
    Mitglied

    das ist jacke wie hose!;) nimm einfach beides doppelt hält besser

    #47594

    sabrinchen
    Mitglied

    hallo!
    also gibt es da keinen besonderen unterschied? ich steh nämlich da irgendwie auf dem schlauch… gefahrlos beide einfach so verwenden? welches denn zuerst. was ist denn besser, einer der an der luft trocknet oder aushärtet?
    für eure antworten wäre ich echt dankbar…

    #47592

    angel2107
    Teilnehmer

    Ich nutze auch beides, erst Primer, dann Haftgel. Kann nie schaden 😉

    LG
    Anja

    #47587

    anna27
    Teilnehmer

    hallo sabrina, also wenn du beider verwenden mochtest denn erstmal flusig (lufttreocken )dann das haftgel, ich verwender zum 99 % lufttrocken, aber muss ja auch aufpassen das du nicht zuviel nimmst davon, kann sein dass das zu nass ist und dann haftet das nicht bzw haftet sehr schlecht!
    lg anna

    #47595

    sabrinchen
    Mitglied

    danke für die hilfe… und was ist jetzt genau der unterschied zwischen denen?

    #47597

    martina27
    Teilnehmer

    Hallo,

    das gibts doch nicht, daß keiner diese Frage richtig beantworten kann.

    Der Unterschied liegt in der Herstellung:

    Grundiergel / Haftgel / Bonding etc. wie die alle heißen:
    werden auf Polyurethan Acrylat Oligomer Basis hergestellt.

    Inhaltsstoffe: Haftgel: Acrylate Copolymer, Acrylic esters, Benzophenone und (Hydroxycyclohexyl (phenyl)keton = Haftstoff auf Säurebasis 50%

    Primer, lufttrocknend:wird auf organischer Lösungsmittelbasis hergestellt.
    Inhaltsstoffe:
    Methacrylsäure 50 bis 55 %, Butylacetat 20 bis 25 %, Butyl methacrylat 10 bis 15 % und Ethanol 5 bis 10 %.

    Haftstoffe:
    sind Stoffe, die zur Verbesserung der Haftfestigkeit miteinander kombinierter Werkstoffe (z. B. Beschichtungen auf verschiedenen Untergründen) führen. Als Haftvermittler kommen anorganische Verbindungen wie Phosphat- oder Chromat-Schichten oder organische Verbindungen zum Einsatz, z. B. organofunktionelle Silane, Titanate, Zirkoniumaluminate und modifizierte Polyamidharze. Silane werden häufig in teilhydrolysierter Form als Primer aufgebracht. Die bindende Wirkung erfolgt auf der hydrophilen Seite durch die Silanolgruppen.

    Hat den keiner von Euch Produktchemie bei der Ausbildung gelernt?

    Liebe Grüße aus dem Süden.

    #47589

    tina
    Mitglied

    Wir sind hier ein Forum in dem hauptsächlich nebenberufliche “Hinterhofnageltanten” zu finden sind und das ist auch gut so. Für die Superprofis gibt es spezielle Foren.

    Also ich hatte bei meiner Ausbildung keine Produktchemie und bin damit bestimmt nicht die einzige.

    Ich will hier zwar nicht rumzicken, aber dein erster Satz: “Das gibts doch nicht, kann denn keiner die Frage richtig beantworten” finde ich etwas beleidigend.

    So das mußte ich jetzt mal loswerden.

    #47588

    anna27
    Teilnehmer

    sorry habe mir das auch durchgelesen, idas war nicht schon, aber ich bin froh das martina alles gut eklärt!
    und hoffe das sie das weiter macht!
    dicke bussi Tinschen!

    #47598

    martina27
    Teilnehmer

    Hallo,

    entschuldigung wenn ich das so hart geschrieben habe, aber Modellieren fängt nun mal nicht beim Material auftragen an.

    Zu den Grundvoraussetzungen gehört die Dermatologie, Hygiene und die Materialkunde.

    Man sollte zumindest die Materialzusammensetzungen kennen, jedenfalls von den Materialien mit denen man arbeitet.

    Wenn ihr nichts kostenlos dazulernen wollt, kann ich mich gerne wieder zurückziehen.

    Liebe Grüße aus dem Süden.

    #47593

    grinsebacke
    Teilnehmer

    Hallo Martina

    nicht aufhören solche profitips zu geben. Man lernt doch nie aus.
    Mit deinen 19 Jahren berufserfahrung können wir meistens nicht mithalten.
    Ich bin auf alle fälle sehr froh um Deine Ratschläge.

    Ich benutze übrigens auch beides. Lasse den Primer aber erst gut antrocknen und dann kommt das Haftgel drauf.

    wünsche euch noch nen schönen abend.

    grüsse ute

    #47590

    tina
    Mitglied

    Es ging mir auch nicht um die Ratschläge. Sondern darum wie man sie mitteilt. Der Ton macht die Musik.
    Ich weiß auch das ich nicht die Einzige bin die so denkt. Ich war nur die Einzige die es mal geschrieben hat.
    Ich habe nichts gegen Martina und ihre Tips, die sind gut und wertvoll, aber man kann sie auch anders mitteilen.

    @ Martina Friede? ! O.k.?

    #47599

    martina27
    Teilnehmer

    Hallo Tina,

    hast schon recht, daß ich mich im Ton vergriffen habe, entschuldige mich auch dafür, aber an diesem Tag habe ich mich genau deswegen mit einer Neuen Aushilfe auseinander gesetzt und ihr empfohlen erst mal ne gründliche Ausbildung zu machen, denn Nagelkosmetik fängt nicht beim modellieren an. Zumindest von den Grundprodukten mit denen man arbeitet, sollte man die Zusammensetzung kennen.

    Egal ob Profi oder Hinterhofnageltante, das gehört einfach zur Grundausbildung.

    🙂 Man kann ja auch beim Briefeschreiben, den Adressaten nicht ganz nach unten am Ende des Briefes schreiben.:)

    Liebe Grüße aus dem Süden.

    #47591

    tina
    Mitglied

    Schon okay. Du hast ja vollkommen Recht. Natürlich sollte man sich auch mit seinem Material auskennen.
    War wohl einfach nicht unser Tag. Sowas kommt vor.
    Aber wir sind ja in einem Alter wo man vernünftig reden kann.
    Ich hoffe du bist mir nicht mehr böse, denn auch ich brauche mit Sicherheit wieder mal einen Rat von dir (den ich hoffentlich trotzdem noch bekomme).

    #47600

    martina27
    Teilnehmer

    Hallo Tina,

    ich bin überhaupt nicht böse und du hoffentlich auch nicht.

    Der Tip mit dem Profiforen war gut, aber ein Gewerbeschein und ein Ausbildungszerti macht noch keinen Profi, wenn das Hintergrundwissen trotzdem fehlt.
    Früher wurde halt bei den Ausbildungen auch auf das Grundwissen ein grosser Wert gelegt, was heutzutage bei den ganzen Schulungen (WES) fast total fehlt.

    Liebe Grüße aus dem Süden.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 19)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.