Handmassage-welches Öl?

Dieses Thema enthält 20 Antworten und 8 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  mondschweif vor 9 Jahre, 10 Monate.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 21)
  • Autor
    Beiträge
  • #3089

    jaeaesz83
    Teilnehmer

    Hallo,

    würde mich mal interessieren welches Öl ihr für die Handmassage beim Kunden verwendet.

    LG Ilka

    #87220

    sugarhazle
    Moderator

    Echtes Olivenöl!Kann keine Creme gegen ankommen.

    #87217

    jaeaesz83
    Teilnehmer

    Aber das riecht ja nach nichts!? Meinst du da fühlen sich die Kunden mit wohl? Soll doch gut riechen, oder?

    #87221

    sugarhazle
    Moderator

    Nee, soll doch für eine Massage sein, da werden danach die Hände wieder von befreit vom überschüssigem Öl, waschen, trocknen und dann was für die nase und was leicht ist und schnell einzieht.:)

    #87218

    jaeaesz83
    Teilnehmer

    Aha. Und wie machst du das dann, schickst du die Kunden auf Toilette zum Hände waschen(hoffe die Frage ist nicht allzu blöd) oder wäschst du ihnen die Hände in einer Schale?
    Möchte das jetzt auch gern mit ins Programm nehmen, weiß aber noch nicht so richtig wie ich´s am angenehmsten für die Kundin machen kann.Das ganze Drumherum soll auch stimmen, damit sie sich bei der Massage “fallen” lassen können.

    LG

    #87222

    sugarhazle
    Moderator

    Also ich mach erst ein Handbad mit Peeling, dann Maniküre noch ohne Lack, dann Handmassage mit Öl, dann Hände waschen, wenn se wollen auf Klo oder an meinem Waschbecken, (hab so ne kleine Küchenzeile im Zimmer)schön trocknen lassen, lackieren und zum Schluß schön leicht Creme drauf.Die Kunden hassen es, wenn sie zum Tschüß sagen aus meiner Hand rutschen und flutschen.:)

    #87219

    jaeaesz83
    Teilnehmer

    Ja hast du recht, so hab ich das noch gar nicht gesehen.Man hinterläßt ja echt an jeder Türklinke ect das Öl….
    Danke für deine schnelle Antwort und die nützlichen Tips 🙂 so werd ich´s machen!

    VLG

    #87223

    sugarhazle
    Moderator

    nich dafür ist gern geschehen.

    #87212

    martina27
    Teilnehmer

    Hallo Jääsz,

    so einfach ist das nun mal wieder nicht, den für jeden Hauttyp braucht man entsprechende Pflege, Du kannst nicht Ölivenöl für einen fettigen Hauttyp nehmen,. …

    soll die Massage entspannen oder anregend sein. ….

    und genau deswegen gibt er für jeden Hauttyp die entsprechenden Öle und Plegemittel.

    Ätherische Öle in exklusiven Mischungen werden in eine hochwertige
    Hand- oder Fußmaske eingearbeitet und können durch individuelle Anmischung optimal auf die Bedürfnisse Ihrer Hände und Füße abgestimmt werden.

    Nach einer Hand- oder Fußmassage kann die Haut auftanken und während die Wirkstoffe in der Hand- oder Fußmaske wirken, kann der oder die Kundin in Ruhe relaxen.

    Geeignet sind:

    Schweißfüße/schwitzige Hände: Zypressenöl, Muskatellersalbeiöl, Orangenöl

    Müde, schmerzende Füße / Hände: Limettenöl, Lavendelöl, Rosmarinöl

    Kalte Füße / kalte Hände: Pfefferminzöl, Rosmarinöl, Eucalytusöl

    Trockene Füße/trockene Hände, rissige Haut: Patchouliöl, Myrrhenöl, Sandelholzöl

    Nervöse Erscheinungen: Geraniumöl, Basilikumöl, Orangenöl

    Beruhigende Öl-Mischung: Lavendelöl, Melissenöl, Baldrianöl

    Anregende Öl-Mischung: Kampferöl, Rosmarinöl, Limettenöl

    All diese ätherischen Öle bekommen Sie in einem gut geführten Reformhaus.

    Und wenn man es richtig einmassiert, bleibt auch kein störender Film auf der Haut zurück, denn man hinterher wieder abwaschen muss!

    Liebe Grüsse Martina

    #87224

    sugarhazle
    Moderator

    Bei Füßen geb ich Dir Recht, aber bei Händen hab ich kaum schwierige Fälle, denn sooo oft hat man ja nicht Kunden für Maniküreprogramm.Wenn wirklich jemand Problemhände hat, schick ich den Kunden ins Reformhaus.Füße bearbeite ich nur zur Schönheit und nicht zur Behandlung, sowas überlass ich dem Fußpfleger.Fahr mit meiner Version sehr gut, und die Hände bis jetzt auch.:) So verschieden arbeiten wir halt alle, ist doch interessant, oder?

    #87213

    martina27
    Teilnehmer

    Da gebe ich Dir vollkommen recht, jeder arbeitet anders, wenn man aber einen sehr grossen Anteil an Manikürkunden hat die das volle Programm wollen, stellt man sich auch auf die verschiedensten Ansprüche der Haut ein.
    Das lernt man erst im Lauf der Jahre, was notwendig ist und was nicht und wie verschieden die einzelnen Hauttypen auf diverse Produkte reagieren.

    Liebe Grüsse Martina

    #87216

    ritschi
    Teilnehmer

    Hallo,
    also ich benutze für die Hände und Nagelhaut das Babywell Pflegeöl. Es ist ph-neutral
    Inhaltsstoffe Pflanzliche Öle, wie Olivenöl-und Sojaöl
    pflegen die Haut und schützen sie vor dem austrocknen
    bisabol und Vitamin E helfen, die Haut zu beruhigenund den Feuchtigkeitsgehalt zu regulieren
    Sicherheit: frei von Mineralöl frei von farb- und konservierungstoffen
    dermatologisch geprüft-hautfreundlich.

    Lg Ricarda

    #87228

    nailangel
    Mitglied

    ich muss Sugarhazle recht geben! o gott da bräuchte ich denk ich 20 öle und verschiedene Cremes ich hab meinen manikürkurs bei LCN gemacht, ich halte nichts von deren Gelen aber was die Pflege angeht sind die kaum zu toppen finde ich! die haben ja die Serie NNC guck doch da mal wegen öl! ansonsten hab ich ehrlich gesagt von manhattan ein aromaöl bei rossmann oder so geholt, das lieben meine kunden! muss doch net immer alles so kompliziert sein oder? 😉

    #87225

    sugarhazle
    Moderator

    Muss auch sagen, wenn man sehr viele Kunden für Maniküre hat, wird man sich eher mit verschiedenen Sachen beschäftigen, ich hab es eher selten, aber so wie ich es mache, sind Sie sehr zufrieden, denn je mehr an Cremes und anderem desto teurer.Ich mache es auch so, wenn jemand wirklich Schweißhände oder andere Probleme hat, hilft die Maniküre nicht viel, es ist nur der Momenet.Denn es pflegt aber heilt nicht.Die Ursachen liegen woanders.Habe mein homöopathisches Buch und schau für die Kunden nach, woran es liegt und was man nehmen könnte, um das Problem, die Ursache zu bekämpfen.Und da kan ich nur beraten.Die Kunden sind dankbarer dafür, als wenn ich ne Menge anwende und verkaufe, aber es die Ursache nicht bekämpft.Wir sind halt für die kosmetischen Sachen da, seh ich so.Und ich steh da auf die einfachen natürlichen Sachen, wo ich weiß, das es keinerlei Reaktionen gibt.Und die Haut nimmt eh nur das auf, was sie braucht.Egal ob es lecker riecht.Olivenöl und melkfett sind einfach manchmal unersetzlich.LG:)

    #87214

    martina27
    Teilnehmer

    @sugarhazle 81618 wrote:

    , wenn jemand wirklich Schweißhände oder andere Probleme hat, hilft die Maniküre nicht viel,

    das ist schon richtig, dass die Maniküre nicht viel hilft, es sind die Aroma-Hand-Massagen und das war der Ausgangspunkt dieses Themas.

    Die in den ätherischen Ölen enthaltenen Stoffe dringen durch die Haut ein und gelangen mit dem Blut in alle Körperteile. So helfen Sie dem Körper sich selbst zu heilen. Nach einer Behandlung mit ätherischen Ölen bleiben die Stoffe ca. drei bis vier Stunden im Körper – die Wirkung jedoch kann bis zu vier Wochen lang anhalten.

    Zum anderen kommt es auch noch auf das Trägeröl hin, es darf nicht raffiniert und kaltgepresst sein.

    Ich höre aber auf, hier noch mehr zu schreiben, da es auf keinen fruchtbaren Boden fällt. Soll aber hinterher keiner sagen: meine Haut oder die Haut der Kundin sowieso, werden immer rauer und rissiger.

    Bei falscher Pflege ist das völlig normal!

    Liebe Grüsse Martina

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 21)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.