Homestudio Wieviele Kunden habt ihr- Terminplanung

Dieses Thema enthält 117 Antworten und 23 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  wautzi008 vor 6 Jahre, 5 Monate.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 118)
  • Autor
    Beiträge
  • #33567

    jayju
    Teilnehmer

    Hallo Ihr Lieben!

    Ich sitze hier schon seit Tagen und grübel so vor mich hin!

    Irgentwie bin ich unzufrieden, weiß aber nicht so genau warum!

    Also ich habe seit 4 Jahren ein Homestudio!

    Anfangs leif es blendend und ich überlegte noch jemanden einzustellen!

    Da ich aber chronisch krank bin musste ich in den letzten 4 Jahren 4 mal länger ins Krankenhaus!
    So haben sich viele ein anderes Studio gesucht bzw. die meisten machen sich ihre Nägel selber.
    Ich wohne auf dem Land und da ist es anscheinend der neueste Trend!

    Gut nun habe ich im Durchschnitt so 30-35 Kunden im Monat.
    Wieviel habt ihr in eurem Homestudio?
    Früher waren es 75 Kunden . heul!

    bei ca. 7 Kunden oder weniger die Woche war meine Terminplanung bislang, wie die Kunden wollen.
    D.H.z.B. so: Montags 1 Kunden, Dienstags 1 morgens 2 Nachmittags, Mittwochs 1, Donnerstags 2, Freitag frei, Samstag 1-2

    Nun habe ich was neues ausprobiert!
    Ich fange in der Woche beim ersten Tag an und mache mir den gut voll z.b.3-4 Kunden, dann gehe ich auf Dienstags und schaue da.

    Dann ist es momentan so, dass ich nur 2 Tage die Woche arbeite und den Rest frei habe oder Samstags 2 noch.

    Ich bin total unzufrieden mit mir und der Situation!

    Vielleicht könnt ihr mir helfen!

    LG Daniela

    #507925

    kathrine
    Teilnehmer

    Ich habe auch ein Homestudio auf dem Land, mache das ganze seit 10 Jahren und muß sagen die Zeiten haben sich geändert 🙁
    Früher war ich im Umkreis von 15 km die einzigste ND und die Leute kamen nur so angerannt.
    Jetzt gibt es hier unzählige Nagelstudios und “Privat” wird auch viel genagelt. Die Preise sinken immer weiter. Ich habe einige liebe Stammkunden, die mir treu bleiben (gottseidank)
    Mit Neukunden ist schwieriger, die meisten kommen über ne Freundin zu mir und wissen dann schon vorher wie ich arbeite, was es kostet…Ab und zu hab ich auch mal eine Aktion, bei der Neumodellage dann 5€ billiger ist meistens in der Sommerzeit.
    Manchmal rufen welche an, nur um nach den Preisen zu fragen und sagen sie melden sich wieder.
    Vor einigen Jahren konnte ich gut davon leben, mein Freund (jetzt Mann) hat noch ne neue Ausbildung gemacht und ich hab den Lebensunterhalt verdient. Ich hatte so ca. 60 Kunden im Monat. Mal mehr mal weniger.
    Und dann wurds immer weniger, obwohl die Qualität meiner Arbeit ja mit der Zeit immer besser wurde und ich nur Hochwertige Produkte verwende…:(
    Vor 2 Jahren habe ich geheiratet und bin mit meinen Mann mit Krankenversichert und habe jetzt “Kleingewerbe” angemeldet. Mein offizieller Titel ” Hausfrau mit Nebengewerbe”.
    Ich darf im Monat 355 € Gewinn machen.
    Das heißt jetzt leben wir von dem Geld meines Mannes und mein Verdienst als kleines Extra.
    Ich hab jetzt ca. 20 Kunden im Monat und darf ja auch garnicht mehr soviel Umsatz machen.
    Für einen größeren Kundenkreis zu gewinnen müßte ich, Werbung machen (teuer!) oder mit den Preisen weiter runter gehen (Nööö) und dann müßte ich mich wieder selbst Krankenversichern und wäre vom Umsatz eventuell wieder über den Kleingewerbesatz.
    Die Rechnung geht leider nicht auf 🙁
    Das wäre viel mehr Arbeit für das gleiche Geld, da hab ich doch lieber mehr Freizeit 🙂

    #507917

    malandi
    Teilnehmer

    Hi Daniela.
    Ich habe ca. die gleiche Menge Termine wie Du im Moment. Ebenfalls Homestudio. Bisher konnten sich die Kundinnen die Termine fast raussuchen. Allerdings musste ich bisher noch mit meinem Teilzeitjob abstimmen. Den Job hab ich jetzt aber an den Nagel gehängt 😉

    Bisher gabs bei mir Termine von Dienstag bis Freitag von Morgens um 9 und letzter Termin spätestens 18.30.

    Ab sofort vergebe ich Termine wenns geht so: Mo-Fr. 8.oo Uhr und 10.30 Uhr. Danach Mittagspause. Und dann nächster Termin um 14.00 und einer um 16.30 Uhr. Wenn die Kundinnen so nicht können richte ich mich danach. Dann mach ich halt beispielsweise 15 Uhr statt 14 Uhr.

    Samstags gehts um 9 uhr los und einer noch um 11.

    Wenn jemand definitiv vom Nageln leben muss kann man das nicht so machen wie ich, aber mein Mann ist Hauptverdiener darum geht das bei uns. 🙂

    #507893

    jayju
    Teilnehmer

    Hallo…

    Ja die Zeiten hier auf dem Land haben sich geändert.

    Ein Nagelstudio nach dem anderen buw. Homestudio nach dem anderen schiesst hier aus dem Boden.
    Dazu noch jede Menge Hobby Nagler die das ohne Gewerbeanmeldung etc. machen.

    Meine Qualität hat sich auch nicht verändert, im Gegenteil! Ich bin auch relativ gut vom Preis her.
    Man merkt aber immer mehr, dass die Leute sparen.
    Und das höre ich hier überall von Kollegen!
    Viele junge Mädels bestellen sich im Net die Sets und nageln.

    Und da zählt nur der Preis, wass man für die Nägel bezahlen muss.

    Ich finde mit 30/26 Euro fürs auffüllen bin ich nicht teuer. Andere nehmen wesentlich mehr und trotzdem es wird immer weniger.

    Ich bin jetzt 41 und muss dazu verdienen, doch bei dem wenigen was ich verdiene ist es bei uns monatlich mit einem Studierenden Kind und einem Schüler, Haus etc. zu wenig!

    Mein Mann verdient zwar gut, aber es reicht nicht aus.

    Mein Horror wenn mein Sohn anfängt im Sommer zu studieren, er muss sich ein WG Zimmer nehmen etc. Ich weiß gar nciht wie das alles hinhauen soll.

    Ich habe echt überlegt mich Arbeitssuchend zu melden und das Gewerbe abzumelden.
    Da ich aber zu 50% Schwerbehindert bin, werde ich kaum CHancen auf dem Arbeitsmarkt haben.

    Werbung zu machen ist hier auch so teuer, eine Anzeige kostet 85€ und es reagiert keiner drauf, seidenn man macht ein Angebot von 20€.
    Dann kommen die 1 maligen Studiohopper.

    Ätzend!Weiß echt nicht weiter

    LG Daniela

    #507926

    kathrine
    Teilnehmer

    Ätzend ist genau das richtige Wort.
    Bei mir kostet Auffüllen mit French/Fullcover 30€ natur Lock 25 €. Neumodellage Tip/Schablone mit French 45€ und ohne 40€.
    Für nailart nehm ich bißchen was extra, geb auch noch 2 Wochen Garantie und hab auch noch hochwertige Produkte.
    Ein suuuuper kundenfreundlicher Preis würde ich sagen aber die meisten sind noch ein gutes Stück günstiger, da möchte ich aber nicht mitmachen. Verschleudern muß man sich ja auch nicht.
    Natürlich gibt es hier in den Kleinstädten teurere Ladenstudios, die müssen aber auch höhere preise nehmen, die haben ja meistens auch sau viel Pacht zu bezahlen, und hocken dann Stundenlang im Studio rum, wenn keiner kommt. Mit der Laufkundschaft ist ja bei Nagelstudios nicht so üblich. Wenn wir “Homestudiotanten” mal nix zu tan haben können wir uns wenigsten in der Zeit um andere Dinge wie z.B. Haushalt kümmern. Ne ein Ladenstudio wäre mir zuviel finanzielles Risiko, da brauch man schon ne super Lage, vieleicht in einem Kurort/Ferienort so am rande des Stadtparks mit garantierter Kundschaft. Sowas wäre natürlich ein Volltreffer!

    #507915

    juleki
    Teilnehmer

    Ich habe auch ein Homestudio als Nebengewerbe. Ich arbeit jeden Tag 6 Stunden plus Fahrzeit in meinem Hauptjob und habe jeden Tag abends eine Kundin. Damit komme ich ziemlich gut klar. Ich kann allerdings keine Vormittags-Termine anbieten und haben demzufolge auch nur Kundschaft, die selbst arbeiten geht oder in Schichten arbeitet. Meine Mädels sind dankbar für Ihre Termine am Abend. Da sind die Kinder meist vom Mann betreut, der Haushalt ist fertig und man kann sich ein paar Minuten Auszeit gönnen.

    So habe ich meine 20 Kundinnen und ab und zu mal ne “Eintagsfliege” zu irgendwelchen Events.
    Neukunden kann ich seit fast 2 Jahren nicht annehmen, weil ich einfach keine Zeit habe.

    Ich komme gut damit klar, aber davon leben, könnte ich nicht. Dafür habe ich ja meinen Hauptjob. Das Ganze läuft jetzt schon das 5. Jahr und ich habe massig Neukundenanfragen! Preismässig liege ich wie KathrinE!

    Vielleicht wäre es ein Lösung für Dich JayJu, wenn Du versuchst, Dir nen Teilzeitjob (Behörden oder ähnliches zu besorgen und das Nageln als Nebengewerbe machst und Dich da mit den Terminen nach den Kundinnen richtest.

    #507916

    fusselpp
    Teilnehmer

    Also ich denke da haben ganz viele mit zu kämpfen. Es gibt ja auch immer mehr die es versuchen und einfach machen.Auch für wenig Geld! Und das wird auch immer so weiter gehen. Man muß diese Leute nur überleben.(Finde ich) Ist jetzt vielleicht auch einfach so daher gesagt.Mein Mann hat das selber Problem, er ist Ausbeuler(Beulen Doctor) 🙂 von Beruf und auch schon länger Selbstständig. Da kommen auch jedes Jahr immer mehr dazu, machen dann die Preise kaputt nur weil sie den Auftrag ergattern wollen. Einige sind auch schon wieder weg vom Fenster. Naja, das Problem haben wohl auch die ganzen Friseur-Geschäfte. Wenn man mal in die Stadt geht wird man gleich sehen das es mehr Friseur-Geschäfte als Klamotten Läden gibt. Die machen sich alle selber kaputt. Weil jeder es versuchen will……..und jeder günstiger sein will in der hoffnung mehr kunden als andere zu haben…..

    glg
    und nicht den Kopf hängen lassen…
    fusselchen

    #507940

    diandra39
    Teilnehmer

    Ich bin total unzufrieden mit mir und der Situation!

    Was würdest Du denn gern ändern? Welche Bedürfnisse hast Du und welche _Bedürfnisse haben Deine Lieben?
    Fühltest du dich besser mit mehr Kunden und jetzt mit mehr Freizeit?
    Willst Du mehr Kundinnen weil _Du mehr Geld brauchst oder zur Selbstbestätigung?

    Denn -Du schriebst:

    Irgentwie bin ich unzufrieden, weiß aber nicht so genau warum!

    Erkunde erst mal -Deine eigenen Bedürfnisse und analysiere -Deine -Situation. -Dann kannst _Du auf Lösungssuche gehen.
    Hast -Du ne eigene HP für Werbung? Zeitungsanzeigen sind meist nur teuer und bringen gar nichts.
    Lies doch auch noch mal meinen _Thread “Angemessene Preise” durch. Immer weiter runtergehen mit dem Preis wegen der Konkurrenz ist nicht die Lösung.

    Wenn d-ir das Nageln an sich Spass macht dann geh auf Kundenfang. Oder biete den Kunden weiteren Service an, Kosmetik oder artverwandte Dinge. In unserem Alter ist es für das Weiterlernen noch nicht zu spät.
    Nur Mut.!

    lg Gabi

    #507894

    jayju
    Teilnehmer

    Hallo..
    habe gerade eure Beiträge gelesen und es hat mich sehr gefreut, dass ihr Anteil nehmt an meinem Problem.

    Mhhh ich hab auch schon hinterfragt, wie z.B. willst du mehr arbeiten oder mehr Freizeit? Weswegen bin ich unzufrieden, weil das Geld nicht reicht?
    Oder weil mich der Job nicht ausfüllt?

    Ich finde keine genaue Antwort!
    Von jedem etwas!

    Ich mache sehr gerne die Nägel, aber momentan geht mir so alles was damit zu tun hat auf den Keks.
    Angenehm ist es, dass ich viel Freizeit habe, damit aber auch nicht so richtig was anzufangen weiß!

    In jedem Job in dem ich bislang gearbeitet habe, kam irgentwann der Punkt wo es kein Spaß mehr macht.

    Anderseits, ich brauche aber mind. 600 Euro raus, um alles in der Familie zu managen und einigermaßen hinzukommen.

    Das Problem ich hatte auch gedacht, dass erst mal nur nebenbei zu machen und mir nen Job zu suchen. Ich bin aber zu 50% Schwer-
    behindert und da sagen alle ab.

    Ich weiß da nicht weiter!

    LG Daniela

    #507960

    nagelneu22
    Teilnehmer

    Hallo!

    Lass den Kopf nicht hängen, es gibt immer wieder zeiten des zweifels, lass dich davon nicht entmutigen. Ich habe seit 2 Jahren ein Homestudio und bin glücklich und zufrieden. ich stress mich aber auch nicht. du musst vertrauen zu dir selbst haben. ich bekomme meine neukunden per empfehlung und durch meine homepage. seit ich im januar meine preise erhöht habe (wovor ich mega schiss nhatte) muss ich sagen, ist meine kundenzahl sogar ziemlich gestiegen.
    mein tipp an dich, trauer nicht deinen alten kunden nach, sei bereit für neue. heb dich von der wachsenden konkurrenz ab (durch besondere Materialien, durch andere preise als die anderen! durch beste qualität und service, und verkaufe deine besonderheiten auch so. trete selbsicher auf und betone deine vorteile auch deinen bestehenden kunden gegenüber UND biete neues an!
    die meisten aus dem boden gestampften studios, verschwinden genauso schnell wie gekommen. konzentriere dich nur noch auf deine arbeit, du machst es schon 4 jahre, beton das! denke nicht an andere jobs, wenn du keine hoffnung hast das es was bringen könnte, du lenkst deine wertvolle energie sonst unnötig dort hin. denk dir ein besonderes angebot aus für neukunden ohne deine alten kunden vor den kopf zu stoßen.
    (beispiel neumodellage zum einführungspreis von xy wegen eines neuen gels.
    hast du fotos von deinen arbeiten?
    VLG

    #507931

    birte
    Teilnehmer

    hatte auch am anfang zu kämpfen, neider oder bügelbrettnagler, pfennigfuchser..leute die geschichten erzählt haben (die nie bei mir waren) das ich billigsachen nehme keine ausbildung habe..etc..am anfang habe ich mir nen kopf gemacht..aber es ist der pure neid..und ich finde nicht das ich billigsachen nehme (abc, saremco, nfu oh..etc..) ausbildungen ca. 10 im jahr bei bekannten größen..aber egal..arbeite nun drei tage wenn die azubis in der schule sind in der arztpraxis, somit bin ich versichert und habe zwischen 50 und 55kunden im monat tendenz steigend durch mundpropaganda oder messeauftritt, bekannte..meine eine kundin kommt aus duisburg eine aus hh und das sind je 5 bzw. 2 stunden von mir entfernt und da kann man stolz drauf sein 😉
    aber es gibt immer tage wo man mit sich und der welt nicht zufrieden ist, und tage wo alles toll ist..also kopf hoch und glaubt an euch 😉

    #508002

    wautzi008
    Mitglied

    wie ich hier lesen kann, haben die meisten von euch Homestudio`s und dann auch noch auf dem Land.
    Ihr wollt/müsst mehr verdienen.
    Haben die Ländler eine Freundin in der Stadt? Ja, dann Köfferchen gepackt und 2x in der Woche in die Stadt zur Freundin und dort Kunden glücklich machen.
    Macht doch Hausbesuche (andere Frauen müssen auch arbeiten und haben gar nicht die Zeit ins Studio zu gehen) und nimmt für die Fahrt 5 Euro.
    Ihr glaub gar nicht wie schön es ist für diese Frauen eine Stunde im Monat für sich zu haben.
    Und zum Preis, habe ich die Meinung:
    lieber 3 Kunden für a 30 Euro, als ein Kunde für 40 Euro.
    Klar ihr müsst nichts verschleudern, aber ihr müsst mit der Zeit gehen.

    lg. elke

    #508003

    wautzi008
    Mitglied

    mal Naseweiß!
    Wie kommen z.B. solche Preise auf?

    Neuanlage mit Gel über Tips oder Schablone 65, 00 €Verstärken der Naturnägel mit Gel36, 00 €

    #507961

    nagelneu22
    Teilnehmer

    @wautzi: was genau möchtest du da wissen?

    @birte: naja und ich hab lieber 2 für 40, als 3 für 30€

    #508004

    wautzi008
    Mitglied

    @nagelneu22

    na ja, wie sich ein solcher Betrag zusammen setzt.

    65 Euro = 2h
    1h =32, 50 Euro

    wenn ich den Materialwert abziehe und noch die Steuern,
    dann meine ich: ist ein stattlicher Stundenlohn.
    Warum so teuer? Da ist doch noch Spielraum, um dem Kunden entgegen zu kommen!?
    Ich nehme lieber die 30 Euro und meine Kunden sind zu frieden. Als z.B. 65 Euro und ich sehe die Kundin nie wieder.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 118)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.