Hwk

Dieses Thema enthält 29 Antworten und 15 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  kofifu vor 11 Jahre, 3 Monate.

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 30)
  • Autor
    Beiträge
  • #47456

    cesar
    Teilnehmer

    Hallo alle miteinander,

    ich hoffe, ich habe euch nicht alle verunsichert, was die HWK-Prüfung anbelangt. so viel ich in Erfahrung bringen konnte, werden in den einzelnen Bundesländern diese Prüfungen zu unterschiedlichen Zeitpunkten Pflicht werden. Ich kann hier nur für Dresden schreiben, dort ist es für 2009 angedacht. Das bedeutet, daß nur derjenige ein NS führen darf, der auch diese Prüfung absolviert hat. Meine persönliche Meinung absolut okay dieses Vorhaben.
    Es versteht sich doch von selbst, daß die Mitglieder der Prüfungskommission schon diese Prüfung gemacht haben und darüber hinaus auch über die Erfahrung verfügen, oder? Es wäre ja sonst mehr als Humbug und denen gegenüber mehr als fadenscheinig, die gerade die Prüfung machen.
    Einheitliche Deutschlandweite Regelungen im Sinne einer Verordnung oder so was, gibt es noch nicht, das macht jeder Kammer für sich, leider.

    LG Cesar

    #47469

    dorothea
    Teilnehmer

    Hallo Mädels,

    sind die Gebühren, die man der Kammer bezahlen muss nicht für die Handwerksrolle für die Eintragung? Muss doch jedes Unternehmen, oder nicht?

    LG Dorothea

    PS: Eine Frage habe ich für diejenigen, die gut sind und eine Prüfung gemacht haben. Was bringt Euch das? Wenn ihr eh gut seid, dann braucht man diese extra-Prüfung nur für sich selbst als Bestätigung, oder? Wer sieht Euch denn bitte an, dass ihr geprüfte Naildesigner seid?

    #47462

    lecarud20002
    Teilnehmer

    sobald es deutschlandweit eine einheitliche regelung gibt, werde ich diese prüfung selbstverständlich auch machen…

    aber 300 euro sind viel geld, nur um mir ein weiteren zettel einrahmen zu können…

    und nur weil jemand diese prüfung gemacht hat, heißt es auch nicht, daß diese person besonders gut ist… denn es zu wissen und es umzusetzten sind immer noch zwei paar schuhe…

    das ist zumindest meine meinung…

    lg leca

    #47465

    n0body
    Teilnehmer

    hmmm

    in österreich muss jeder der ein studio eröffnen will… diese besagte prüfung machen….ohne der prüfung bekommst keinen gewerbeschein….
    und das finde ich richtig so….

    in österreich sind jene prüfer die auch selber ein studio haben…. und auch ausbilder sind… so wars halt bei mir!

    lg N0body

    #47468

    manu 73
    Teilnehmer

    Hi,

    sicherlich hast Du recht, das man nur weil man diesen Schein hat gut ist, kann keiner sagen. Dennoch bin ich der Meinung, dass das gut wäre, wenn es zur Pflicht wird, weil dann nicht mehr jeder “nageln” kann der meint er kanns.Es wird doch im moment viel Schindluder getrieben in unserer Branche, und fakt ist auch zur Zeit schießen die Nagelstudios schlimmer als das Unkraut im Garten aus dem Boden, da ja keiner irgend einen Nachweis verlangt. Und ich denke das dadurch nicht mehr soviele aufmachen.Und es vielleicht auch nicht mehr so oft vorkommt, das ein Kunde aus nem anderen Studio mit total versauten Nägeln kommt. Jetzt müßte nur noch was gemacht werden, das nicht jeder ausbilden kann/darf nur ums schnelle Geld zumachen. (´z.B. ebay etc.)

    Lg Manu

    #47466

    n0body
    Teilnehmer

    @manu 73 174368 wrote:

    Hi,

    sicherlich hast Du recht, das man nur weil man diesen Schein hat gut ist, kann keiner sagen. Dennoch bin ich der Meinung, dass das gut wäre, wenn es zur Pflicht wird, weil dann nicht mehr jeder “nageln” kann der meint er kanns.Es wird doch im moment viel Schindluder getrieben in unserer Branche, und fakt ist auch zur Zeit schießen die Nagelstudios schlimmer als das Unkraut im Garten aus dem Boden, da ja keiner irgend einen Nachweis verlangt. Und ich denke das dadurch nicht mehr soviele aufmachen.Und es vielleicht auch nicht mehr so oft vorkommt, das ein Kunde aus nem anderen Studio mit total versauten Nägeln kommt. Jetzt müßte nur noch was gemacht werden, das nicht jeder ausbilden kann/darf nur ums schnelle Geld zumachen. (´z.B. ebay etc.)

    Lg Manu

    da stimme ich dir ganz und gar zu ja

    #47457

    cesar
    Teilnehmer

    Auf die Frage, ob es was bringt, diese Prüfung zu machen möchte ich sagen, daß es eben doch etwas bringt, nämlich das Wissen und die Sicherheit für Eure Kunden, gut zu sein, und das auch noch durch eine Handwerkskammer bestätigt. Kein Kunde weiß, ob die Zertifikate, die im Studio hängen, echt sind, da man diese leider ohne Probleme im Internet kaufen kann und selbst ausfüllen kann. Ich halte diesen Weg, den die Kammern zwar noch uneinheitlich gehen für absolut legitim. Kein Friseur darf ohne Ausbildung arbeiten, er müß wissen,. was er seinen Kunden in die Haare schmiert, welche Reaktionen etc. passieren können. wir nageln doch auch den ganzen Tag und wissen überwiegend was wir tun und verarbeiten, also wo ist das Problem, ich sehe keins. Mit der HWK-Prüfung bestätigt ihr doch nur euer ohnehin schon vorhandenes Wissen, man muß es eben nur wissen und sich im Vorfeld etwas damit beschäftigen. Und die Kunden wissen, ihr seid okay und keine Hinterhofnageltante (sorry). Und wer den ganzen Tag am Tisch sitzt, der müßte doch auch das Geld übrig haben.In Amerika darf übnrigens keiner ein NS eröffnen, der nicht mindestens zwei Jahre die Nail-Akademy besucht hat und sein WissenKönnen mit Zeugnis bescheinigen kann.

    LG Cesar

    #47454

    [email protected]
    Teilnehmer

    ich die prüfung bei der HWK in Gera vor einem Jahr auch gemacht und ich würde sie jederzeit wieder machen.

    Es ist nun mal leider schon so das man sich zertis bei Ebay kaufen kann für ein paar Euro und viele durch den Beruf Nageldesignerin nur das schnelle Geld sehen ohne richtiges Hinterwissen.

    Es werden ja einige Schulungen vor der Prüfung bei der HWK angeboten, wobei ich finde wenn man schon länger in seinem Beruf arbeitet und sich für den intersiert das schon alles wissen sollte ohne die Schulungen.

    lg
    tanja

    #47464

    n0body
    Teilnehmer

    finde ich ja wirklich ne s***rei das man zertis einfach so kaufen kann….

    aber so is halt mal der markt.

    cesar du hast recht ja!

    #47458

    cesar
    Teilnehmer

    Ich finde es dreist, am dreistesten sowas überhaupt zu tun. Die Nagelbranche wird damit richtig verunglimpft und in den Dreck gezogen.

    #47463

    lecarud20002
    Teilnehmer

    @manu 73 174368 wrote:

    Hi,

    sicherlich hast Du recht, das man nur weil man diesen Schein hat gut ist, kann keiner sagen. Dennoch bin ich der Meinung, dass das gut wäre, wenn es zur Pflicht wird, weil dann nicht mehr jeder “nageln” kann der meint er kanns.Es wird doch im moment viel Schindluder getrieben in unserer Branche, und fakt ist auch zur Zeit schießen die Nagelstudios schlimmer als das Unkraut im Garten aus dem Boden, da ja keiner irgend einen Nachweis verlangt. Und ich denke das dadurch nicht mehr soviele aufmachen.Und es vielleicht auch nicht mehr so oft vorkommt, das ein Kunde aus nem anderen Studio mit total versauten Nägeln kommt. Jetzt müßte nur noch was gemacht werden, das nicht jeder ausbilden kann/darf nur ums schnelle Geld zumachen. (´z.B. ebay etc.)

    Lg Manu

    da stimme ich auch zu…

    und das war es doch, was ich meinte…

    nur weigere ich mich, solange es noch keine einheitliche richtlinie gibt, dafür geld auszugeben…

    in fünf jahren kommt dann unser lieber staat und sagt: oh wie schön, aber die damalige prüfung ist nicht zulässig, bitte nochmal…

    nene, das mach ich nicht…

    sobald es endlich richtige richtlinien bundessweit gibt, wie zum beispiel in österreich, bin ich die erste, die dabei ist…

    lg leca

    #47467

    italiagirl
    Teilnehmer

    Hallo du bist doch aus Heibronn?

    Habe gerade die unterlagen Von der Handwerskammer liegen und die Bieten Kurse an.
    Vorbereitungsseminare:

    Modul”Gesungheit” 171, 50€
    Praxis-Modul”Gel” 138, 60€
    Praxis-Modul”Pulver/Flüssigkeit-Acryl” 138, 60€
    Praxis-Modul”Fiberglas” 138, 60€
    Modul “Materialkunde” 171, 50€
    Modul “Betriebswirtschaft” 276, 50€

    Prüfung im fachtheoretischen Teil:
    *Terminologie
    *Anatomie
    *Dermatologie
    *Materialkunde
    *Arbeitstechnische Anwendungen
    *Betriebswirtschaftlicjhe Kenntnisse

    Fachpraktischer teil:
    *An einer Hand ist die Nagelverlängerung mit Tip-Technik durchzuführen.
    *An der 2. Hand ist eine Nagelverlängerung mit Schablone durchzuführen
    *Auffülltechnik
    *Reperatur eines Nagels
    *Farblackierung von 5 Nägeln
    *Nailart

    Prüfungsgebür 235€
    Komplett bei allen 6 teilmodulen 980€

    Ruf dort einfach mal an und lass dir die unterlagen zu schicken.
    Ich hoffe ich konnte dir helfen.

    Lg Karin:P

    #47459

    cesar
    Teilnehmer

    Die Problematik besteht doch ganz einfach darin, daß ein Laie, der ernsthafte Absichten hegt, diesen Beruf erlernen zu wollen, überhaupt nicht einschätzen kann, welcher Anbieter ist gut und welcher nicht, das wissen nur die, die schon länger in der Branche sind, oder die, die schlechte Erfahrungen gemacht haben. Weil es ja nun mal Scharlatane gibt. Deshalb ist angdacht eine einheitliche Richtlinie hinsichtlich Ausbildung zu schaffen. Weiterhin soll Naildesigner endlich ein anerkannter Beruf werden, der es ja bisher nicht ist. Deswegen kann auch jeder machen was er will. Klar kostet die Prüfung Geld, aber arbeitet ihr umsonst, bestimmt nicht.Im übrigen die genannten Module sind keine Pflichtveranstaltung!

    Cesar

    #47473

    calaea
    Teilnehmer

    Hi,
    ich kann Euch 100% sagen das die HWK in Hamburg tatsächlich Lehrgänge anbietet, wollte meinen nämlich auch da machen. Schaut mal auf der Internetseite von denen und gebt bei Weiterbildung in der Suche Nail Designer ein.

    Ist nur nicht ganz günstig und dauert alles zusammen glaube ich vier Monate. Das Problem war die Warteliste…soviel Zeit hatte ich nicht.
    Mit der Abschlussprüfung ist man dann staatlich annerkannte Professional Nail-Designerin.

    Das Zertifikat macht natürlich etwas mehr her als wenn man irgendein dahergelaufenes hat aber wie gesagt, die Wartezeit ist ziemlich lang und die ganze Ausbildung kostet meine ich 2500€

    LG

    #47474

    kofifu
    Teilnehmer

    Hallo Ihr Lieben,
    auch ich habe die HWK Prüfung abgelegt und würde es jederzeit wieder tun.
    Ich war in Düsseldorf und da ich selbst ausbilde habe ich auch den Vorbereitungskurs mitgemacht, um meine Schüler noch besser vorbereiten zu können.Auch das würde ich wieder machen.Man brauch Berufserfahrung um die Prüfung ablegen zu können und sogar ich “alter Hase”habe noch dazugelernt.Mann lernt eben nie aus.In der praktischen Prüfung muß man überigens mindestens zwei von drei Systemen anwenden und das Ergebnis muß gleich aussehen.Die Kunden erkennen es an einer offiziellen Urkunde der Handwerkskammer(fälschungssicher)
    Mein Fazit:Wer die Prüfung bestanden hat der kann Nägel machen, garantiert
    Die Prüfung ist nicht leicht, man bekommt nichts geschenkt und selbstverständlich kann man auch durchfallen.
    L.G. Lisa

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 30)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.