Ich krieg hier echt Wutbeulen am Ar… Leinenpflicht ist Leinenpflicht, oder?

Nageldesign, Nails & Nailart! Nageldesign Forum – Nail Art, Nagellack & künstliche Fingernägel Community Ich krieg hier echt Wutbeulen am Ar… Leinenpflicht ist Leinenpflicht, oder?

Dieses Thema enthält 22 Antworten und 14 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  patcifer vor 5 Jahre.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 23)
  • Autor
    Beiträge
  • #38231

    nagelelse
    Teilnehmer

    WARUM ist es so schwer, Hunde an der Leine zu führen? Gerade in einem Wohngebiet ist es ja so schön grün und viele Bäume laden dazu ein, die Leine wegzulassen. Alle 20 m steht aber ein entsprechendes Schild “Hunde sind an der Leine zu führen” und es in der Stadtverordnung so vorgeschrieben.

    Ich bin echt kein Mensch, der aus einer Mücke einen Elefanten macht, aber nun reicht es mir auch :rauch: Ich habe selbst einen Hund und der läuft ohne Leine auf dem Hundeplatz, im Hundepark oder nachts um 0.30 Uhr zum letzten Pi, wenn eh keiner mehr unterwegs ist.

    Seit Wochen treffe ich beim Gassigehen ein junges Mädel mit ihrer unangeleinten Hündin. “Die macht nix” – wie ich diesen Spruch liebe Ich hab schon unzählige Male darum gebeten, daß sie den Hund bitte anleint. Denn – meine Hündin und die andere mögen sich nicht. Meine ist angeleint und so entsteht ein Ungleichgewicht unter den Hunden. Die andere pöbelt meine an und ich hab dann Probleme, meine im Zaum zu halten, weil die andere ständig an ihr dran hängt. Kann sie ja nicht wegtreten

    Gestern bin ich gefallen wegen dieser Hündin und weil das Mädel einfach nicht einsieht, daß sie den Hund anzuleinen hat. Außer einer verbogenen Brille, blauen Flecken und Aua-Steißbein ist GsD nix passiert. Aber ich hätte mir auch den Arm brechen können und wäre arbeitsunfähig.

    Was soll ich machen?

    #563283

    sternenzauber16
    Mitglied

    Ich würde so etwas melden. Kann es auch nicht leiden, besonders, wenn ich mit Kleinkind unterwegs bin. Die Hunde könnten sich provoziert fühlen vom Kleinen und schon hast du den Ärger. Man sieht nicht umsonst im TV die ganzen Ereignisse, von Hunden “die nichts machen”.

    #563265

    marion boos
    Teilnehmer

    also ich würde die auch anzeigen,
    denn es kann nicht sein das Deine Brille dabei kaputt geht und Du Dir blaue Flecken einhandelst,
    spätestens heute abend wäre die Polizei oder jemand vom Ordnungsamt da bzw. da wo Sie entlang läuft

    #563281

    shorti100
    Teilnehmer

    Ich verstehs ehrlich gesagt auch nicht. Ich bin kein Kleinkind mehr – und habe trotzdem einen Wahnsinns-Respekt (man kann schon fast Angst sagen) vor Hunden. Es ist einfach so und da gehts nicht nur mir so glaube ich.
    Warum gelten Regeln eigentlich immer nur für Andere? Ich denke mir das sooooo oft (geht schon beim Parken beim Discounter los. Warum “dürfen” manche eigentlich immer vor der Eingangstür parken? ).

    Du hast es oft genug “im Guten” mit ihr versucht; Ich würds auch melden….

    #563268

    toxicca
    Teilnehmer

    du hattest ja schon einen Schaden und sogar verletzt. Wenn manche Leute nur über die höhere Gewalt erzogen werden wollen, dann müssen sie das so erfahren.. .. und wenn sie nun gar keine Hunde-Haftpflicht hat? dann stehst du da.. wenn du Ausfall hast und läufst sehr lange hinter Geld her was du nicht bekommen kannst weil die kein Geld hat. Du hast bestimmt ne Versicherung, aber das ist keine Pflicht wie bei Autos.
    … und was es bedeutet auszufallen erlebe ich grade jetzt nach einem Autounfall….
    ich hoffe die Versicherung bezahlt!
    Ich hab mein ganzes Leben lang Tiere gehabt und hab auch wieder nen kleinen Hund (Chihuahuamix)… und sogar der wird an der Leine geführt….
    auch ich würde sie anzeigen, wenn sie sich nach wiederholten Aufforderungen nicht einsehen will.

    #563276

    nagelelse
    Teilnehmer

    Danke für Eure Antworten.

    Hab heute morgen die Mutter von dem Mädel mit der Hündin gesehen und hab mit ihr gesprochen. So richtig einsehen, wollte sie es aber offenbar auch nicht. Jeder 2. Satz war, die ist doch lieb und macht nix. Ich hab dann nur gesagt, ich werde das Ordnungsamt informieren, wenn ich den Hund noch einmal unangeleint sehe. Auf dem Rückweg sind wir uns wieder begegnet und siehe da, der Hund war angeleint. Geht doch.

    @ Sternenzauber16 – so sieht es aus. Ein Kleinkind macht eine “hektische” Bewegung oder läuft auf den Hund zu, der fühlt sich provoziert und schnappt. Da hören wohl die wenigsten Hunde auf ihren Besitzer und lassen ab. Egal ob Rottweiler oder Rehpinscher. Die Versicherung greift in einem solchen Fall auch nicht, weil wie gesagt 1. Leinenpflicht herrscht und 2. ich als Halter meine Aufsichtspflicht vernachlässigt habe. Finde das auch immer wieder interessant in diesem Zusammenhang angeleinte Hunde vor dem Supermarkt zu sehen. Ich weiß doch nicht, was mein Hund macht, während ich im Laden bin.

    #563275

    paperagio
    Teilnehmer

    Hallo zusammen,
    ich denke dabei auch immer “Herr schmeiss Hirn vom Himmel”.

    Ich habe zwar “nur” einen Chihuahua, aber gerade bei Leuten mit Angst vor Hunden oder auch Kleinkindern, würde ich mich auf der tut nichts auch nicht verlassen.
    Auch auf dem freien Feld wird der angeleint, wenn Hunde oder Menschen ohne Hund uns entgegenkommen.
    Ich hatte mal so eine Begegnung mit einem der tut nichts, dafür hört er aber auch garnicht. Spaziergang an einem Bach, Hund kommt ohne Frau über eine Brücke und will nur mal spielen. Frau steht auf der anderen Seite und ruft (Bitte komm doch, dann bekommst Du auch ein Leckerchen) Hund bleibt natürlich und möchte nur spielen. Meiner ist natürlich schnell genervt, weil Hund ist vermutlich Staff-Mix, 20 mal so gross und ohne Erziehung, hält sich also auch nicht an die Hundeetikette. Meiner fängt also schon an zu knurren und Zähne zu zeigen. Frau steht immer noch auf der anderen seite und ruft (s.o.). Da ist mir dann der Kragen gerissen, habe dann den Hund mit meiner Leine (super minileine, hätte wahrscheinlich eh nicht gehalten) an die nächste Bank gebunden und Frau zugebrüllt, wenn sie ihren A. nicht sofort rüberbewegt rufe ich die Polizei.

    hat sie dann auch gemacht und ich durfte mir dann auch das übliche anhören, wie der tut nichts und (auch sehr beliebt) das mein Hund ja eh kein richtiger wäre und es ja mein Problem wäre, wenn der nicht mit anderen Hunden kann. Noch Fragen?
    Wahrscheinlich ist es auch das Problem der Oma, wenn sie mit Oberschenkelhalsbruch da liegt, weil sie nicht verstehen kann, das der ja nur spielen will.

    Ich habe nichts gegen grosse Hunde und muss auch sagen, das dieser Hund vermutlich ein lieber Kerl war, sonst hätte ich den auch nicht anleinen und festbinden können. Aber die meisten Halter kannst Du echt vergessen!

    LG

    Barbara

    #563284

    beautyheaven
    Teilnehmer

    Boah ja….ich kann das auch nicht ab wenn ich mit meinen Hunden Gassi gehe und plötzlich steht da ein Hund vor uns. Und von Herrchen oder Frauchen weit und breit nichts zu sehen.
    Irgendwann hört man dann mal rufen “der macht nichts”
    Ja schön, mag ja sein. Aber meine Hündin hat Angst vor größeren Hunden weil sie schlechte Erfahrungen gemacht hat. Da kann der Hund noch so lieb sein. Die jault dann rum und bekommt richtig Panik. Hochnehmen darf man einen Hund ja dann nicht, weil sich der andere provoziert fühlt.

    Da fallen mir dann auch immer die drei am Meisten gesagten Sätze von Hundebesitzern ein:
    1. der macht nix
    2. der will nur spielen
    3. oh…das hat er noch nie gemacht

    Und so ist es auch. Was ist wenn der Hund einen von meinen nicht “riechen” kann? Das gibts doch auch bei Hunden.
    Oder von wegen der macht nichts. Was ist aber wenn meiner was macht?
    Dann bin ich noch der Depp wenn einer von meinen einen anderen Hund schnappt, weil der ohne Leine auf uns zugerannt kommt.

    Mein Rüde hat letzt einen Welpen geschnappt. Ich hatte ihn an der Leine. Was hätt ich denn noch machen sollen? Der Typ hat gesehen, dass meiner immer wieder nach seinem geschnappt hat. Und trotzdem hat er ihn immer wieder an ihn ran gelassen. Dann ist er selber Schuld wenn meiner schnappt.

    #563273

    wildbastet
    Teilnehmer

    “Liebste Hundehalterin! Entweder leinen Sie Ihren TUTNIX/WILLSPIELEN/ISTLIEB sofort an oder ich zeige Sie beim Ordnungsamt und wo es sonst nötig ist wegen Aufsichspflichtverletzung an. Ich empfehle Ihnen auch dringendst, sich Fachliteratur bzgl Umgang und Erziehung zu holen.” Könnte man nicht eher in dieser Intonation (natürlich ruhig, selbstbewußt und bestimmend und nicht aufgeregt, schreiend, bittend oder ängstlich) mit den Leuten reden? Ich meine, nicht bitten, sondern weisen. Ich könnte mir denken, diese Leute sind nicht oder minderinformiert was Erziehung angeht und was die Folgen sein können – und daher so arglos bis blauäugig. Oder?

    #563266

    wamnails
    Teilnehmer

    manchmal ist die welt verkehrt :blink::blink::blink:

    seit einigen tagen geh ich mit krücken. hatte letzte woche einen unfall und beide sprunggelenke sind lädiert. also muß ich mit diesen 2 teilen laufen.
    so ich habe ja auch einen “der macht nix goldie zieh an der leine hund” weil immer eilig (wie ich, darum gefallen)
    jetzt war ich heute mit ihm draußen, habe brav seine leine um meine krücke gewickelt, wir wohnen in der innenstadt, der herr zieht ausnahmsweise mal ganz langsam.
    jetzt kommt der witz: spricht mich jemand an, sie sind doch gehbehindert, warum lassen sie ihn denn nicht von der leine, der tut doch nix. bevor sie wieder hinfallen………..

    lg uschi

    #563269

    helenamuc
    Teilnehmer

    Hallo Uschi,
    du Ärmste wie hast du das denn hinbekommen? ! Gute Besserung! Ja habe mich lange nicht mehr gemeldet, sorry! Hoffe du hast meine Jacke schon längstens entsorgt….schäm:|, aber ich bin echt so gar nicht mehr in deine Ecke gekommen und wenn, dann kein Parkplatz!

    Ganz lieben Gruß und werde bald wieder gesund!

    Heike

    #563267

    nails
    Teilnehmer

    kann mich hier nur anschließen. Ich habe einfach Angst vor Hunden, auch wenn ich das nicht erklären kann. Andere haben Angst vor Spinnen etz., die sind viel kleiner. Ich denke auch, die Hunde riechen das förmlich und kommen erst recht auf mich zu, oder bellen mich schon von weitem an.

    Genauso schlimm finde ich allerdings, das viele Hundebesitzer das Geschäft ihrer Lieblinge nicht wegmachen können. Grausam, wenn du überall aufpassen musst, nicht in die Sch….. zu treten. Wo meine Tochter wohnt, gibts viele Hunde, oder viele die da spazieren gehen, wenn ich da mit dem Kinderwagen mit meiner Enkelin spazieren gehe, muss ich regelrecht Slalom fahren, einfach ekelig! Und wenn ich dann doch was überseh – aus den Reifen das rauszubringen ist noch kotziger! Was ist dabei, wenn man was mitnimmt, wo man die hinterlassenschaften seines Lieblings reinmacht. Beim Kleinkind muss man auch die Windeln wechseln, auch wenns manchmal eklig ist.:)

    #563285

    patcifer
    Mitglied

    Also wir sind früher mit unseren zwei Schäferhunden zwar meist unangeleint spazieren gegangen, aber ich würde mal sagen, dass das auf dem Land auf Feldwegen und Wiesen schon etwas anderes ist. Leine war aber immer dabei.
    In Wohngebieten und neben befahrenen Straßen kann man sowas nicht machen. Auch nicht wenn’s so ein kleines Scheißerle ist. Wer sagt denn, dass er nicht plötzlich irgendetwas sieht (anderen Hund/Katze….) und losläuft. In meiner alten Arbeit hatte die Frau vom Chef so einen Handtaschenhund und drinnen im Büro natürlich nicht angeleint.
    Wie es meistens bei so kleinen ist, war er nicht unbedingt erzogen. Die Eingangstür war offen, wie immer, und keine Ahnung weshalb, der Hund rennt los und Bumm, Auto drüber. Wobei da echt wenig Verkehr ist. So viel ist nicht passiert, aber hätte auch anders ausgehen können. Und draußen auf der Straße, passiert sowas doch noch viel schneller.
    Ich habe ja Versicherungskauffrau gelernt und erfahrungsgemäß ist es tatsächlich so, dass diejenigen Hundehalter, die so verantwortungslos sind und keine Leine nötig haben, auch keine Hundehaftpflicht nötig haben.
    Da hab ich mir immer gedacht, ich kann doch nicht einfach davon ausgehen dass nichts passiert, dass die alte Frau die erschrickt und vom Rad fällt bestimmt eine Unfallversicherung hat oder in ihrer eigenen Privathaftpflichtversicherung eine Forderungsausfallversicherung mit integriert ist, die ja dann eingreift, wenn eigentlich jemand anderes dafür haften müsste aber nicht das Geld bzw. Versicherung dazu hat.

    Ich hab dann immer so einen Zeitungsausschnitt vorgelegt, wo eben eine 70-jährige Dame aufgrund eines Unfalls (Radfahrer bei gelb drüber und Frau, die gerade über die Straße gehen wollte mitgerissen) mehre Brüche und Prellungen hatte, die nie mehr richtig heilen und nach Monaten noch starke Schmerzen hatte.
    Radfahrer und alte Frau natürlich nicht versichert, weshalb das wohl öfters vors Gericht ging. Die Kosten die da entstehen, sind vielen gar nicht bewusst. Nicht nur wegen den Arztkosten, sondern evtl. ja auch Umbau im Haus (Rampe, Bad…). In dem Fall waren es wohl 70.000-80.000 Euro weiter steigend.

    Jüngere Leute haben zwar oft eine Berufsunfähigkeitsversicherung (über sage und schreibe 500 €), sorry aber die zahlt oft erst nach 6 Monaten die monatliche Rente aus, die das fehlende Einkommen ersetzt, nicht aber die anderen entstandenen Kosten. Normalerweise muss das ALLES der andere zahlen, klar, und wird vermutlich seines Lebens nicht mehr froh.

    Aber sorry selbst wenn ich mir keine Haftpflichtversicherung leisten kann, dann muss ich doch zumindest so viel Verantwortungsgefühl besitzen und das Tier an der Leine führen, denn man weiß ja nie.Normalerweise sollte man das mit der Brille ihrer Versicherung melden und auch dem Ordnungsamt usw., nur um dem Mädel bzw. der bescheuerten Mutter, die das ihrem Kind ja wohl so beibringt, einen Denkzettel zu verpassen. Aber dann bist du bestimmt, die dumme spießige Tussi.
    Das Geld würde ich mir allerdings wirklich ersetzen lassen, rein aus Prinzip!

    #563277

    nagelelse
    Teilnehmer

    @nails 985771 wrote:

    Genauso schlimm finde ich allerdings, das viele Hundebesitzer das Geschäft ihrer Lieblinge nicht wegmachen können. Grausam, wenn du überall aufpassen musst, nicht in die Sch….. zu treten. Wo meine Tochter wohnt, gibts viele Hunde, oder viele die da spazieren gehen, wenn ich da mit dem Kinderwagen mit meiner Enkelin spazieren gehe, muss ich regelrecht Slalom fahren, einfach ekelig! Und wenn ich dann doch was überseh – aus den Reifen das rauszubringen ist noch kotziger! Was ist dabei, wenn man was mitnimmt, wo man die hinterlassenschaften seines Lieblings reinmacht. Beim Kleinkind muss man auch die Windeln wechseln, auch wenns manchmal eklig ist.:)

    DAS kann ich ja nun mal gar nicht ab Ich hab in sämtlichen Jacken- und Handtaschen Tüten. Es ist nämlich nicht angenehm, denn Sch… von anderen Hunden aus den Pfotenzwischenräumen meines Hundes zu kratzen :rauch:

    #563286

    patcifer
    Mitglied

    Sorry für den langen Text, aber da kam wohl wieder die alte Versicherungskauffrau in mir hoch.

    Ich habe übrigens Absätze gemacht. Die sind von selbst verschwunden.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 23)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.