Ich soll verschwinden…hilfe……

Dieses Thema enthält 8 Antworten und 6 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  alexehexe vor 8 Jahre, 9 Monate.

Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
  • Autor
    Beiträge
  • #21633

    gosia
    Teilnehmer

    Hallo zusammen!
    Ich bin nur noch am heulen:(:(:(…Ist eine lange, traurige Geschichte…
    Ich bin seit September in einem Kosmetikstudio als selbständige Untermieterin Nägel am machen.Alles angemeldet alles prima dachte ich…In den paar Monaten habe ich schon paar Stammkundinen gewonnen und alles lief wunderbar.Die Inhaberin- eine ältere Dame 64 Jahre alt wollte mich dazu überreden den Laden zu übernehmen aber da ich dort erst angefangen habe, nicht das nötige “Kleingeld” dafür hatte und da mein Man dagegen war habe ich nur gesagt dass ich es überlegen muss aber vorstellen könnte ich mir das schon. Seit Dezember weiss ich, dass ich Schwanger bin und habe ihr das erzält.Seitdem ist alles anders….
    Ich bin auf einmal zu laut mit den Kunden am reden, jetzt hat sie wegen dem Staub Husten, der Blutdruck ist jetzt ständig wegen mich erhöht, sie ist ständig in Unruhe weil sie nicht weisst wann ich komme, seitdem ich da bin mit den Kunden werden mehr Sachen im LAden geklaut und nur solche Sachen habe ich jeden Tag zu hören.Ich habe auch schon gehört, dass ich zu laut über den Laden laufe und wenn ich etwas in der Schublade suche mache ich Krach und und und….Es ist unmöglich mit ihr zusammen im Laden zu funktionieren-es ist wie Mobbing oder so.
    Sie hat auch über meine Schwangerschaft mit Kunden gesprochen und denen erzählt dass ich bald aufhören werde, weil wie soll das mit dem Kind weiter gehen…Habe sie angesprochen dann hieß es erstmal nein und als ich Namen gesagt habe hat sie doch zugegeben und sich entschuldigt.
    Letztens wegen Hormone habe ich Peobleme mit meiner HAut und sie hat mir eine Creme verkauft.Ich fand die gut und habe mir die selber bei der Firma bestellt, da ich es dort für 1/3 von dem Preis die ich bei der bezahlt habe, die kaufen konnte.Sie hat mich angesprochen nach 4 Wochen ob ich da noch was habe, habe gesagt dass ich es selber bestellt habe-fand ich kein Problem- kann ich doch kaufen wo ich möchte.NEIN.Für sie war das ein VERTRAUENSBRUCH UND GRUND ZUR FRISTLOSEN KÜNDIGUNG!ICH HABE ZEIT BIS ENDE DES MONATS MEINE SACHEN ZU PACKEN!
    Es hilft nichts was ich sage- dass wir doch kein Vertrag hatten, dass ich jetzt nur bei ihr die Sachen kaufen darf oder sonst was.
    Ich habe mit ihr gesprochen wieso sie sich so verhält-Am meisten regt sie aber auf dass ich den Laden jetzt nicht übernehmen werde und sie sagte ich bin für sie jetzt “uninteresant” und dass es zwischen uns nicht funktioniert hat weil sie suchte mehr jemandem der die vertreten könnte wenn sie krank wäre also diese Vertrauensbruchsache ist für mich nur eine Ausrede.Ich soll auf jeden Fall weg.
    Ich habe schon im Internet gelesen dass sie mir normallerweise 6Monate Kündigungsfrist geben sollte, dann sagt sie – Vetrauensbruch.Ich sage dann-darüber hatten wir nichts vereinbart-sagt sie-dass ist mein Laden ich kann machen was ich will.Dann sage ich-eben nicht, es gibt Gesetze- dann kommt sie damit, dass der Vertrag nur zur Probe war (wir hatten nie ein Datum genannt wann es enden soll) und es hat nicht funktioniert und die Probe ist zu Ende.Ich werde verrückt…Ich möchte nicht gehen und die Kunden verlieren, das Geld ist mir auch zu schade was ich da alles inwestiert hatte – Flyer, Werbung in der Zeitung, Visitenkarten, Banner und und und…Ich würde da aber am liebsten morgen da ausziehen da ich so nicht arbeiten kann..Sie hat mir noch letztens gesagt dass sie schon immer gesagt hat dass “in ihr Laden kommen nie meine Landsleute rein- weil wir alle denken nur an uns selbst”..Ich würde gerne was suchen aber für die 3 Monate die ich vielleicht noch arbeiten kann wegen Schwangerschaft habe ich keine Chance was zu mieten-habe schon nachgefragt..
    Jetzt will sie dass ich die Künigung selber schreibe und ihr zum unterschreiben gebe dass wir uns einigen auf die Frist.Das mache ich aber nicht.Ich was schon selber nicht was ich machen soll..Anstatt die schöne Zeit zu geniessen, während meine Schwangerschaft kriege ich nur Steine gelegt als hätte ich nicht genug sorgen um meine Zukunft…

    Musste einfach nur schreiben was mir am Herzen liegt…

    #341339

    alexehexe
    Teilnehmer

    Hi,
    hört sich ja voll sch…. an.

    Meine Überlegung wäre hier, ihr einigt euch auf ein Datum, bis zu dem du vor hattest vor der Entbindung zu arbeiten und dann nach der Geburt dir was neues suchst, evtl als Home oder Mobil als überbrückung bis du neue Räumlichkeiten gefunden hast.
    Wenn das für dich tragbar wäre einfach der “Dame” vor den Latz knallen, ok bis da und da hin dann Ist eh erst mal Geburt angesagt. Somit hast du auch Zeit deine Kunden zu informieren, das du nach der Geburt wo anderst zu finden bist.
    Wenn die “Dame” nicht einverstanden ist, dann sag ihr, sie soll sich schon mal Blutdrucksenkende Mittel verschaffen, dann lässt du das ganze Anwaltlich (also Vertrag und Kündigung, ich hoffe doch, du hast beides schriftlich) prüfen, und wenn sie dir nochmal unterstellt du würdest klauen, sag ihr, sie solle doch bitte sofort die Polizei rufen, damit sie dich anzeigen kann. Schon allein das Kontra und die androhung das du dich wehrst wenn es hart auf hart kommt wirkt oft Wunder.

    Lass dich nicht fertig machen, sondern freue dich auf dein Baby.

    Lg Hexe

    #341330

    gosia
    Teilnehmer
    alexehexe;647028 wrote:
    Hi,
    hört sich ja voll sch…. an.

    Meine Überlegung wäre hier, ihr einigt euch auf ein Datum, bis zu dem du vor hattest vor der Entbindung zu arbeiten und dann nach der Geburt dir was neues suchst, evtl als Home oder Mobil als überbrückung bis du neue Räumlichkeiten gefunden hast.
    Wenn das für dich tragbar wäre einfach der “Dame” vor den Latz knallen, ok bis da und da hin dann Ist eh erst mal Geburt angesagt. Somit hast du auch Zeit deine Kunden zu informieren, das du nach der Geburt wo anderst zu finden bist.
    Wenn die “Dame” nicht einverstanden ist, dann sag ihr, sie soll sich schon mal Blutdrucksenkende Mittel verschaffen, dann lässt du das ganze Anwaltlich (also Vertrag und Kündigung, ich hoffe doch, du hast beides schriftlich) prüfen, und wenn sie dir nochmal unterstellt du würdest klauen, sag ihr, sie solle doch bitte sofort die Polizei rufen, damit sie dich anzeigen kann. Schon allein das Kontra und die androhung das du dich wehrst wenn es hart auf hart kommt wirkt oft Wunder.

    Lass dich nicht fertig machen, sondern freue dich auf dein Baby.

    Lg Hexe

    Danke liebe Hexe aber das habe ich schon versucht-ich habe gefragt ob ich bis meiner Entbindung bleiben kann-Sie sagt “nein-ich will direkt meine Ruhe haben”.Ich habe keine Kündigung schriftlich bekommen.Werde sie am Montag drauf ansprechen, dass ich es schriftlich haben will.
    Ich habe noch vergessen- sie hat bei der Firma wo ich die Crems bestellt habe, angerufen und über mich nachgefragt wann und was ich bestellt habe und die haben es ihr auch gesagt!finde ich auch wegen Datenschutz nicht in Ordnung..

    #341333

    ralf1
    Mitglied

    Sorry, für diese Dame hab ich überhaupt kein Verständnis. Verschaff dir genug Zeit um deine Kunden zu informieren und mach es bis zur Geburt zu Hause. Selbst wenn ein zwei Kunden weg bleiben, das schont deine Nerven und du zahlst nicht noch für etwas Miete oder Anteile wo du letztendlich nicht erwünscht bist.

    #341335

    nrwcreation
    Mitglied

    … es gibt auch mündliche verträge – da gilt dann die gesetzesvorlage für Kündigungen. ..also EIGENTLICH, aber wenn du die möglichkeit hast zuhause oder kurzfristig woanders unterzukommen, würde ich es DIR ZULIEBE so tun.. das gibbet doch net, geniesse deine Kunden! geniesse deine Schwangerschaft und versuche (ich weiss sagen ist einfach) diese Dame zu verdrängen/vergessen – zeige ihr nicht das du dich super unwohl fühlst – sowas wird ihr am meisten unwohl bekommen ;o)

    LG Anni

    #341331

    gosia
    Teilnehmer
    Summerlove;647241 wrote:
    Also das die Firma ihr Auskunft über dich und deine Bestellungen gegeben hat, ist wohl eine Unverschämtheit! Das ist Datenmissbrauch! Dagegen kannst du auch angehen!

    Ich würde in dem Laden wohl auch nicht länger bleiben wollen. Nimm deine Kunden mit, mach es zuhause weiter bis zur Schwangerschaft und danach kannst du dir in Ruhe einen neuen Laden suchen. Dein Kundenstamm wird dir bestimmt grösstenteils erhalten bleiben!

    Wie soll ich dagegen angehen? Soll ich mir Anwalt nehmen oder selber da einen Brief schreiben? Deswegen ist bei mir auf jeden Fal ein Schaden erstanden (fristlose Kündigung und keine Möglichkeit mehr Geld zu verdienen) und ich kann mir schon vorstellen, dass ich einen Anspruch auf Schadenersatz habe.Und wenn ich einen Anwalt nehme – muss ich die Kosten selber tragen oder kann ich die Kosten in Rechnung stellen?

    Ich kann es nicht wirklich es zuhause machen – ich habe keine getrennte Kundentoilette (wir haben nur eine Toilette), kein Notausgang (nur die Eingangstür) usw…

    #341334

    spymae
    Mitglied

    Ich würde dir auch raten, begib dich in Rechtlichen Rat ( Anwalt).
    Mit dieser Dame wirst du sonst nicht einig.
    Und wegen dem Datenmisbrauch würde ich dann auch mal nachfragen.

    Ich wünsche das du irgendwie dich auf dein Kind konzentrieren kannst.
    Nicht zuviel Streß zumuten, das merkt das ungeborene auch.

    Kopf hoch
    Spymae

    #341336

    stilkonzept
    Mitglied

    Vielleicht kann ich dir bei den rechtlichen Dingen weiterhelfen.

    Selbst wenn kein schriftlicher Mietvertrag vorliegt muss sich die Dame an eine gesetzliche Kündigungsfrist von 3! Monaten halten.
    Die Kündigung bedarf der Schriftform.
    Die drei Monate Kündigungsfrist treten ab dem Datum in Kraft, zu dem du die schriftliche Kündigung erhalten hast.

    Ein kleiner Vorteil den du nun hast, da der schriftliche Mietvertrag fehlt: wenn du gehst bist du für keine einzige Reparatur- oder Renovierungsarbeit zuständig. Bei fehlendem schriftlichen Mietvertrag ist dafür allein der Vermieter verantwortlich.

    So wie man die Dame anhand deiner Erzählung einschätzen kann, würde das am Ende vielleicht auch noch Ärger geben.

    Nutz die restliche Zeit die dir noch bleibt um deine Kunden darüber zu informieren, dass du es bald zu Hause machen wirst. Vielleicht kannst du sie mit einer Preissenkung zusätzlich locken, denn zu Hause fallen ja die gewerbliche Miete und Nebenkosten weg.

    Ich persönliche würde die Zeit der Kündigungsfrist nur so lange aussitzen, wie ich es muss.

    #341332

    gosia
    Teilnehmer

    Stilkonzept danke für die Hilfe!Das mit den Reparaturen ist nicht schlecht- sie will von mir jetzt dass ich ihr einen neuen Tisch kaufe, da auf dem alten jeztz ein Fleck ist…
    ich dachte ich habe 6Monate Zeit.Da musste ich was falsch gelesen haben.
    Heute habe ich eine Kündigung vom Anwatl bekommen bis zum 28.02.2009.Ich glaube da werde ich mich drauf einigen unter einer Bedienung, dass sie mir meine Werbungskosten erstattet (Flyer, Anzeige in der Zeitung etc).Habe ich da Recht auf sowas?

Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.