International anerkannte Ausbildung im Ausland gesucht

Dieses Thema enthält 9 Antworten und 8 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  nicenails09 vor 6 Jahre, 10 Monate.

Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)
  • Autor
    Beiträge
  • #1070

    shadow81
    Mitglied

    Hallo!

    Also ich werde nun auch nach 4 Jahren Hobbynaglerei endlich einmal eine richtige und gute Ausbildung machen. Hinzu kommt allerdings auch, dass ich seit dem 01.05.2006 in Stockholm, Schweden lebe und im Februar gerade mal mit meiner Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation fertig geworden bin. Wir sind hier hergezogen, weil mein Mann ein tolles Angebot von einem großen Konzern bekommen hat. Also blieb da bislang leider in Deutschland wegen Ausbildung und darauf folgenden Umzug keine Möglichkeit mehr… Jetzt lerne ich erstmal kräftig schwedisch. Danach möchte ich natürlich auch anfangen zu arbeiten, aber als ich bei der IHK nachfragte wegen der Anerkennung meiner kaufmännischen Ausbildung musste ich feststellen, dass sie lediglich in Deutschland, Frankreich und der Schweiz anerkannt ist und mir hier nichts bringt. Also muss ich mich dann beruflich ohnehin neu orientieren, brauche aber auch eine fundierte Ausbildung, die international anerkannt ist, da wir alle 2-3 Jahre in ein anderes Land ziehen werden.

    Durch Glück stieß ich auf ein Nagelstudio um die Ecke, das eine 11wöchige Ausbildung anbiet (http://www.naglar.com). Abschluß natürlich mit Zertifikat, Lehrbuch und alles an Unterlagen ist auf englisch, ebenso der Unterricht. Kosten liegen bei 56.000 SEK = ca. 5.000 €, es werden Gel, Acryl, Pulver, Fieberglas und Seide, alles fachliche, Krankheiten etc., verschiedenste Nailart, Airbrush, Materialkunde, Hygiene, Pediküre und Maniküre, Voraussetzungen und betriebswirtschaftliche Kenntnisse zum eigenen Studio etc. geschult, also wirklich ein absolutes Rundum- und Komplettpaket. Das Zertifikat wird nach bestandener Prüfung ausgestellt und läuft über die Firma Creative. Da diese Firma international sehr bekannt ist, hoffe ich, damit die richtige Wahl getroffen zu haben.

    Was meint ihr dazu? Das klingt eigentlich sehr vernünftig, oder? Und hier in Schweden ist alles irgendwie etwas teurer als in Deutschland. Gearbeitet wird hauptsächlich mit Ez flow, Creative, Brisa und sie bilden in Gruppen zu bis zu 6 Personen aus. Das Studio bei mir um die Ecke ist schon die 2. Zweigstelle hier in Stockholm, die Ausbildung würde Anfang nächsten Jahres sein…

    Bin mir noch nicht sicher, ob ich diese Ausbildung über Creative wirklich machen soll, da die Kosten hierfür schon sehr hoch sind, andererseits brauche ich eine Beschäftigung sowie einen Job, den ich einfach in jedem Land machen kann, egal wohin uns der Konzern meines Mannes schickt. Und diese sollte möglichst gut, umfassend und breit gefächert sein und eine solide Grundlage für die Zukunft darstellen. Und laut hören sagen ist diese Ausbildung auch sehr bekannt und anerkannt aber auch anspruchsvoll.

    Freue mich auf Eure Antworten und Ratschläge!

    LG
    Shadow81

    #55705

    schneewittchen
    Mitglied

    Das hört sich doch gut an…

    ich finde deine Überlegungen auch sehr wichtig,
    aber wenn es dein Ding ist und du dir das auch längerfristig vorstellen kannst…warum nicht?

    JUST DO IT!

    Leider kann ich dir zu der Firma usw. nichts sagen…bin noch kein alter Hase…aber hier, um dir Mut zu machen, Dich ganz auf dein Gefühl zu verlassen…

    toi toi toi!

    GLG aus BERLIN

    #55704

    martina27
    Teilnehmer

    Hallo,

    Creative hat einen international anerkannten Namen.

    5.000, — klingt zwar im Moment sehr viel, wenn man aber bedenkt was man anderswo bezahlt und die von dir genannten Bereiche als Einzelseminare gewertet werden, kommt man auf wesentlich mehr.

    Englisch sollte kein Problem sein, wenn man ins Ausland geht, Fachbegriffe kann man lernen und die lateinischen Ausdrücke sind immer die gleichen (egal wo man ist)

    Ich finde es eine sehr gute Entscheidung.

    Liebe Grüsse aus dem Süden.

    #55708

    shadow81
    Mitglied

    Also würdet Ihr an meiner Stelle? Naildesign ist absolut mein Ding, wie geschrieben, ich experimentiere nun schon seit 4 Jahren an mir selbst mit Erfolg, habe schon wirklich eine komplette Profiausrüstung zuhause und liebe es, mich auch mal creativ auslassen zu können.

    Ich habe nun die Wahl entweder eine Weiterbildung im kaufmännischen Bereich zu machen zur Betriebswirtin Europa damit ich eine international anerkannte kaufmännische Ausbildung erlange. Allerdings möchte ich gar keine Karriere machen, das tut schließlich schon mein Mann, und wer stellt mich als Sekretärin ein, wenn ich dafür dann eigentlich Überqualifiziert bin? Und ich will ja auch Zeit für meinen Mann haben und ihn nicht nur noch zwischen Tür und Angel oder am Flughafen treffen… Außerdem brauche ich dann auch immer wieder von Land zu Land zwischen 1/2 und 1 Jahr, um mit der Sprache soweit zu kommen, das ich fit genug für das Büro bin (Intensivkurse sind echt happig, das merke ich jetzt ja gerade)…

    Oder ich orientiere mich komplett neu, mache quasi mein Hobby zum Beruf, brauche weniger Zeit, um mit der Sprache klarzukommen, da ich nicht gleich von anfang an perfekt sein muss. Und zur Not kommt man ja mittlerweile auch fast immer mit Englisch weiter, wenn alle Stricke reißen… Und ich muss sagen, das würde mir auch deutlich mehr Spaß machen als wie die letzten 5 Jahre nur im Büro zu sitzen und nur sehr wenig mit neuen/anderen Leuten zu tun zu haben und am Telefon die aufdringlichen Verkäufer abzuwimmeln und Termine zu verwalten und organisieren etc….

    Teuer wären beide Ausbildungen, keine Frage. Aber die Ausbildung zur Nagelspezialistin/Nageldesignerin ist – verglichen mit anderen Ausbildungen, die ich bereits in Deutschland recherchiert hatte – doch recht teuer, das hat mich etwas gehemmt. Aber andererseits beinhaltet diese Ausbildung auch sehr viel und ich habe nicht alles aufgeführt, eben nur das, was ich von dem Beratungsgespräch noch im Kopf hatte. Und das Lernen der Fachbegriffe stellt ja nun wirklich kein Problem dar, ich habe ja auch schon einige Lehrbücher zu diesem Themenbereich, die in Englisch sind….

    Also Ihr würdet? Danke für Eure Ratschläge und ehrliche Meinungen, genau das habe ich gebraucht. Ich werde mich dazu entscheiden, die Nageldesignausbildung zu machen!

    LG aus dem sonnigen Stockholm
    Shadow81

    #55703

    klaudia
    Teilnehmer

    Diese Chance würde ich mir auf gar keinem Fall entgehen lassen!

    5000 € für eine komplett Ausbildung, gegenüber mehreren einzelnen Themenspezifischen Seminaren, finde ich nicht wirklich teuer!

    Ich würd es auf jedenfall machen!

    LG Klaudi

    #55706

    schneewittchen
    Mitglied

    …und immer daran denken:

    Du investierst in deine Zukunft. Mittel- oder langfristig.
    Da sollte es schon etwas sein, von dem du schon ansatzweise behaupten kannst, es macht dir Spaß!

    Aber das tut es ja.
    Also-eigentlich stand die innere Entscheidung schon, bevor du den Beitrag eröffnet hast, oder?

    Drück dich ganz lieb und sende dir viele Grüße.

    PS “Schwester Innerlich” (oder Intuiton) meint es gut mit dir! Also, das in sie gesetzte Vertrauen wird sich auszahlen…und das meine ich jetzt wirklich nicht nur materiell.

    Gaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaanz viel Glück Dir! 
    Grüß mir die Schweden. 
    Anne

    #55709

    kessie
    Teilnehmer

    Hi, ich weiss, dass die Firma Biosculpture Gel sehr verbreitet in Schweden ist und ich kann mir nicht vorstellen, dass die Ausbildung bei denen sooo teuer ist. Die Produkte sind zwar nicht ganz so billig, aber sehr gut. Viel Glück bei der Ausbildung egal welche.
    L.G. kessie:)

    #55710

    snow080907
    Mitglied

    hallihallo,
    kannst du mir bitte mal die Kontaktdaten für die Internationale Ausbildung bei Creative mitteilen.Wenn ich “google” und Creative eingeben bekomme ich so viele links……
    danke und lieben gruß

    #55711

    nicenails09
    Teilnehmer

    das kommt in etwa hin mit dem was es hier in deutschland auch für eine gute ausbildung kostet ich persöhnlich habe mich hier in deutschland schon erkundigt aber nicht für eine null acht fünfzehn ausbildung sondern auf dauer das heisst für mich für mindestens einem jahr beistand der firma bis hin zur erfolgreichen eröffnung intensives training von 3.monaten und da habe ich mit einem herr berger glaube ich war der name vom nailplanet gesprochen und da hat der echt super nette und liebe herr mich auch erst einmal super und ausführlich beraten was ich bisher von noch keiner anderen firma so umfassend und aussführlich erlebt habe ausser der firma abc ich muss sagen ich war angenehm überrascht weil mir dort erst erklärt wurde welche und wieviele möglichkeiten ÜBERHAUPT bestehn das man dort eine ausbildung machen kann egal wie es wird sogar staatlich gefördert also ich war und bin so angetan das ich sehr warscheinlich wenn alles gut geht im nächsten jahr im märz dort meine ausbildung zur anerkannten staatlichen geprüften nageldesignerin machen werde wenn ich sie den bestehen sollte grins aber ich bin ganz guter dinge und zumal gefällt mir das dort mit EZLOWWWWWWWWWWWWWWWWW gearbeitet wird ich liebe die Boogies ich hab sie faßt alle träummmmmmmmmmmmm und muss sie alle haben lachhhhhhhhhhhhhhh ich hoffe ich durfte meinenm schreib trieb freien lauf lassen ich wünsche dir auf diesen weg viel erfolg viel glück und vor allem viele viele glückliche kundinen…………..hätte ich die chance……
    ICH WÜRDS AUCH TUNNNNNNNNNN!!

    #55702

    Nora
    Keymaster

    Bist doch bereits wieder zurueck in Deutschland wenn ich mich nicht irre? !

    LG
    Nora

Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.